Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Import Lithium-Polymer Akkus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Import Lithium-Polymer Akkus

    Hallo zusammen,

    ich möchte schon seit längerem gerne sogenannte LiPo-Akkus für RC-Modellbau-Anwendungen aus China importieren.
    Anbieter gibt es zu genüge, die teils sogar unaufgefordert Muster versenden, meine Handynummer aus dem Netz fischen und anrufen etc. ...

    An der Kommunikation scheitert es also nicht, bezüglich Zoll lief mit den Mustern auch alles glatt.
    Hier wäre trotzdem noch die Frage, ob man größere (richtig deklarierte) Mengen vorher anmelden sollte?

    Der größere Stein im Magen sind mir aber die Zertifizierungen etc. ... hier mangelt es mir leider an entsprechendem Wissen und auch das Netz macht hier nur bedingt schlauer.
    Gerade da die Akkus bei falscher Behandlung explodieren können, ist mir eine 100%ige Absicherung wichtig.

    Was mir bekannt ist:
    - Als Importeur gelte ich als Hersteller, d.h.: Gewährleistung, volle Haftung
    - CE-Zeichen und Rohs bzw. entsprechende Zertifikate für die Produkte sind beim Hersteller vorhanden
    - Es wäre wohl sinnig eine Produkthaftpflicht abzuschließen
    - Bei Akkus muss man für die Entsorgung gerade stehen

    1) Welche Zertifizierungen genau benötige ich überhaupt? Wenn mir das niemand beantworten kann, wo kann ich es in Erfahrung bringen? Alle Normen etc. für solche Produkte durchzuschauen wäre ja eine Lebensaufgabe...

    2) Wenn alle benötigten Zertifikate seitens des Herstellers vorliegen und ich die Echtheit prüfe, genügt das dann oder sind in jedem Fall noch irgendwelche Überprüfungen in Deutschland selbst notwendig?

    3) Ich habe etwas davon gelesen, dass für Gewährleistungen auch im Insolvenzfalle der Import / die Produkte registriert werden und für verkaufte Artikel Gelder hinterlegt werden müssen. Ist da was dran?

    4) Wie steht es um eine typische Produkthaftpflicht. Muss man hier im Regelfall ebenfalls alle Produkte melden oder reicht es die Grundangaben bei Vertragsabschluss zu tätigen?

    5) Wie genau muss man das Thema Entsorung angehen? Reicht hier eine Klausel im Shop, dass man das Ganze zurücknimmt oder bedarf es hier höherem Aufwand, wenn man solche Artikel als Importeur in den Umlauf bringt?

    Besten Dank im Voraus an das tolle Forum!

    Grüße
    Snap

  • #2
    Eine sehr kritische Handelsware bei der ich ohne Anwalt niemals zugreifen würde.

    Du schreibst das RoHS vorhanden ist. Die Frage ist aber ob RoHS überhaupt für den eurpäischen Markt zulässig ist oder ob es sich um eine chinesische RoHS-Version handelt. Die meisten Hersteller in China drücken sich gerne um dieses Thema herum. Auf eine mündliche wie schriftliche Aussage würde ich mich nicht verlassen, sondern selbst prüfen lassen.

    Kostet Geld, und wenn ich ehrlich bin weiß ich nciht wie man mit so einem Geschäft Geld verdienen könnte.

    Kommentar


    • #3
      Nun, sicher ist das eine kritische Sache ... wohl im Hobbybereich so ziemlich das kritischste was ich mir vorstellen kann, dennoch will ich den Gedanken nicht endgültig verwerfen.

      Fest steht aber, dass ich sicherlich nicht vor habe selbst Konfimitätserklärungen vom TÜV o.Ä. erstellen zu lassen, damit wäre die Wirtschaftlichkeit der Sache gegessen. (Nebenher gesagt handelt es sich aber um Produkt die einen VK von gut 100 Euro und mehr haben können und nicht um 2-3 Euro Akkus...).

      Ich habe nun auch CE und RoHs Zertifikate der Produkte erhalten, ausgestellt von der ebenfalls chinesischen Firma "TOBY" (wirkt auf den ersten Blick seriös).

      So mein Problem:
      Da stehen nun tausende DIN, EN, EPA und sonst was "Standards" drauf ... woher aber weiß ich, ob diese:
      1. immer die in Deutschland geforderten sind
      2. in DE noch mehr gefragt ist als dort getestet / nachgewiesen wurde


      Ich komme hier partout nicht weiter ... im Netz findet man nichts (zu spezifisch), selbst meine Rechtsschutz konnte mir nach intensivem Forschen keinen Anwalt nennen der sich selbst fähig betitelt eine fundierte Aussage darüber zu treffen.



      Grüße
      Snap

      Kommentar

      Lädt...
      X