Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Import von Textilien aus den USA - geringe Mengen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Import von Textilien aus den USA - geringe Mengen

    Guten Tag zusammen,

    bin neu hier und habe mich jez ein wenig durchs Forum gelesen, allerdings nichts wirklich zutreffendes
    zu meiner Situation gefunden, da ja sehr viel aus Asien exportiert wird und nicht wie ich es vor habe
    aus den USA.
    Zu meiner Person: Ich bin 21 Jahre und mache mom meine kaufmännische Ausbildung.

    zu meiner Idee: Ich habe vor kleine Mengen (bestimmter) Textilien aus den USA zu importieren, meist nur
    Pakete mit etwa 150Euro Warenwert.

    -aber da wäre auch schon die erste Frage, denn ich lese überall etwas anderes, ab wann
    wird verzollt? 150Euro Warenwert, 150Euro Gesamtwert (z.B. 120Euro Warenwert + 30Euro
    Transport/Shipping)?-


    Nicht falsch verstehen, ich möchte die Ware nicht am Zoll vorbei "schmuggeln", mir geht
    es nur um die erste Lieferung. Da werde ich dann für ca 150Euro bestellen und gucken wie
    ich die Ware loswerde (und 150Euro als Privatperson is ja durchaus legitim).
    Sollte es klappen werde ich das gewerblich machen und versteuern.

    Da die Bezugsquelle nur innerhalb der USA liefert, muss ich eine US-Adresse haben, dort
    gibt es Online einige Anbieter. Ich habe mich bis jez nur mit www.bongous.com auseinander
    gesetzt.
    Der Anbieter bietet auch einen direkten Weiterversand nach Europa an. Ausgerechnet
    habe ich das alles schon, also mit und ohne Zoll/Umsatzsteuer. Lohnt sich beides, dass
    eine mehr, dass andere weniger ;)))

    -Hat jemand andere Anbieter, die vielleicht günstiger sind oder mit denen Ihr schon
    Erfahrungen habt?-

    Zu der Ware, es handelt sich um 100% Originalware, keine Plagiate o.ä..

    -Muss ich bei einer Gewerbeanmeldung o.ä. mich mit einem der Hersteller auseinander setzen?
    Ich habe meinen Bruder gefragt (hat Marketing-Management studiert) und n Kollegen, studiert
    Jura, beide meinten "Nein!"-

    -Liegt der jährliche Freibetrag (ohne versteuerung) bei 6000Euro?-



    Das wärs erstmal, wenn Ihr mir einige dieser Fragen beantworten könntet, wäre ich schon ein
    ganzes Stück weiter. Falls Ihr noch Fragen zur Person oder Idee habt, immer her damit, werde
    denk ich täglich mal reinschauen.

    Vielen Dank! Bis denne ;)
Lädt...
X