Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Import Maschine aus Bosnien nach Italien ich bis aus BRD

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Import Maschine aus Bosnien nach Italien ich bis aus BRD

    Hallo Allerseits,

    ich habe das Forum durchsucht, konnte aber nichts passendes finden.
    Folgende Problematik:
    Verkauf einer Maschine aus Bosnien nach Italien über mich in Deutschland.
    Maschine geht direkt von Bosnien nach Italien, ich bin jedoch Käufer und Verkäufer. Jetzt meine Frage:
    Was passiert mit der Einfuhrumsatzsteuer?
    Ich kenne es so, das der Spediteur mir die Ust berechnet und ich diese dann
    bei der UST Voranmeldung wieder zurück bekomme. Leider fallen bei diesem Geschäft etwa 200.000 Euro USt an, so das ich diese nicht mal eben vorfinanzieren kann. Ist meine Annahme überhaupt richtig, das die Steuer anfällt? Wenn ja gibt es einen Weg das ganze abzukürzen? Mir kommt es irgendwie komisch vor, das der Spediteuer bei Grenzübertritt (wohl Slownien) die Steuer entrichten muss (nach Deutschland?) und ich mir diese dann wieder holen kann.
    Danke für eure Antworten, hoffentlich da das Thema ja etwas spezieller ist.

    Tim

  • #2
    seltsam...normalerweise macht der Spediteur die Zollformalitäten und der Verkäufer oder Käufer steht als Steuerschuldner in den Papieren, aber nett der Spediteur.
    Das würde ich mir mal erklären lassen warum das so ist ?
    Ausser du hast Ihn damit beauftragt und der nutzt sein Aufschubkonto ?

    Entscheident sind natürlich auch die Incoterms, als EXW, FOB, DDU, DDP etc...
    EUST fällt auf alle Fälle an da Bosnien noch nicht EU ist, aber Zoll ist glaube ich weggefallen.

    Check Dreiecksgeschäft

    Kommentar

    Lädt...
    X