Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gazprom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Walter Beitrag anzeigen

    wenigstens einer weiss bescheid
    ich wer auch sonst? die +5.8% bis heute hab ich auch mitgenommen und jetzt wieder short tja ich bin Zocker schöne Autos schnelle Frauen

    Kommentar


    • Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen

      Nicht 15% mehr als eine vornehmlich AfD Behauptung sondern 15 % mehr elektrische Energie sind erforderlich für rund 45 millionen e PKW
      diese Zahl hat Auswirkung auf Energiepolitik unter anderem derart dass die gesamte Mehrkapazität Nordstream II nicht gebraucht wird sondern nur ein variabler Teil davon.
      jedenfalls wenn man nur den Mehrbedarf der gnadenlos seitens AfD verschrillten e Mobilität nimmt. . Eine technisch vernünftige Massnahme sind eine größere Anzahl bundesweit verteilter
      kleiner Gaskraftwerke die "automatisch" betrieben werden. Das wäre auch kostengünstig hinsichtlich des Netzausbaus.Für Gazprom würde das "on demand" bedeuten mit Festverträgen ist es vorbei
      Quatsch
      Derzeit braucht Deutschland 250 TB Stom im Jahr in Zukunft sogar 2500 TB Strom

      Aus für Kernkraftwerke und Kohle.... Game over Germany.

      Fazit
      demnächst NS1 NS2 und die Pipeline durch
      ?????Ukraine auf Vollast.

      Kommentar


      • Seien wir doch endlich mal ehrlich. Das einzige, das die BRD hat, ist eine große Schnauze. Strom kommt aber nicht aus der Schnauze von PolitikerInnen.

        Kommentar


        • Strom brauchen wir bald noch deutlich weniger, weil energieintensive Bereiche tendenziell immer schneller abwandern müssen und Autos braucht man dann auch weniger, denn Hartzer müssen nicht zu diversen Arbeitsstellen fahren, mit den teuren e-Autos.
          Strom kommt immer mehr aus der Flatterbranche.
          Um den zu glätten braucht man schnell reagierende Notkraftwerke, das könne dann wohl nur Gaskraftwerke so richtig leisten.
          Die erzeugen den Strom zwar theoretisch relativ billig, aber eben nur, wenn sie durchlaufen können.
          Als Flatterkraftwerke sind sie ökonomisch unsinnig, aber womit soll man sonst den teuren Ökostrom glätten?
          Geld spielt keine Rolle mehr.
          Bald aber wieder, wenn die Konkurrenz uns in den Bankrott treibt.
          Ohne billigen Atomstrom ist Japan deutlich abgesackt, in fast allen Kennziffern.
          Wir folgen und der Rest Asiens freut sich über unseren Suizid, ökonomisch geguckt.
          Da helfen auch keine angedachten EU-Grenzsteuern auf faktisch alle Produkte, die Energie benötigten.
          Auf Drittmärkten bekommt man nichts mehr verkauft.
          Und ohne Exporte ist das System EU mit Asyl- und Sozialindustrie nicht mehr stemmbar, zumal die Alterspyramide immer stärker wackelt.
          Und weil nur die Gasimporte aus Rußland den sofortigen Zusammenbruch vermeiden lassen, ist <Rußland auf einmal doch gar nicht mehr sooo böse.
          Gazprom wird sich so oder so demnächst eine goldene Nase verdienen. Die superbilligen Gaspreise für Europa sind sicherlich Geschichte.
          Mit und noch eher ohne NS2.
          Erdgas ist DER Markt der nächsten 20 Jahre.
          Das billige Erdöl ist alle und für die Kundschaft daher demnächst ebenfalls teurer, bis sich die E-Autos weltweit durchgesetzt haben.
          Aber die Chemie wird weiter Erdölprodukte benötigen, nur zum Verbrennen in den Motoren ist es viel zu schade!
          Ich erwarte einen Börsenkurs für Gazprom-ADR von 10-20€, in 1 bis 3 Jahren.

          Kommentar


          • Der USA BRD Nordstream II deal an dem das Zarenreich nicht beteiligt ist hat eine Falle. Lawrow scheint die bemerkt zu haben. Es geht um die Verlängerung Gastransit Ukraine 10 Jahre ab Ablauf 2024 und dass EU, USA und BRD in "Energiediversität " Ukraine investieren. Damit hat Ukraine geostrategische Bedeutung und jedes falsche Wort seitens des Neo Zaren wird als "Bedrohung" interpretiert und es folgt "Notaufnahme" Ukraine in NATO. Der Neo Zar hat wieder verloren. Wann endlich dankt er ab?

            Kommentar


            • Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
              Der USA BRD Nordstream II deal an dem das Zarenreich nicht beteiligt ist hat eine Falle. Lawrow scheint die bemerkt zu haben. Es geht um die Verlängerung Gastransit Ukraine 10 Jahre ab Ablauf 2024 und dass EU, USA und BRD in "Energiediversität " Ukraine investieren. Damit hat Ukraine geostrategische Bedeutung und jedes falsche Wort seitens des Neo Zaren wird als "Bedrohung" interpretiert und es folgt "Notaufnahme" Ukraine in NATO. Der Neo Zar hat wieder verloren. Wann endlich dankt er ab?

              ( U.S. urges Ukraine to stay quiet on Russian pipeline) aus :https://www.politico.com/news/2021/0...ipeline-500334
              sinngemäss soll die ukraine den mund halten und keine kritik am deal üben, sonst werden die beziehungen zu den usa in gefahr gebracht.

              so ein unsinn! kein mensch wollte eine pipeline die bis zu 200mrd.m3 des russischen erdgases transportieren kann zerstören. es wird so viel erdgas durch die ukraine transportiert, dass es gerade so rentabel ist. deutschland will eine liefersicherheit bzw. einen alternativen lieferweg, gazprom will die kontrolle über das transportsystem. putin has so was von gewonnen, vor allem weil jetzt alle sehen wie amerika mit "freunden" umgeht, die die usa nicht mehr braucht und wie freundlich sie zu den "feinden" werden, wenn davon ein vorteil zu erwarten ist.

              Kommentar


              • der deal hat zwei Teile die zu unterscheiden sind: den wirtschaftlichen da wird Russland via Gazprom wie ein Lieferant behandelt. Den Teil gibt es noch nicht.
                Der andere ist politisch. Der hat es in sich. Der Neo zar ist da sozusagen in einer Zangenbewegung. Aus der kommt er nicht raus. Am Ende wird Krim wieder Ukraine. Wir werden sehen.

                Kommentar


                • hat biden dich persönlich angerufen und es dir erzählt? gib doch einfach eine quelle an. wenn du aber keine quelle hast, so ist das was du schreibst nur eine fantasie, aber auch diese solltest du als solche markieren.
                  z.b. eine fantasie meinerseits " usa geben die ukraine auf, dafür mischt sich russland nicht in die unruhen z.b. auf kuba ein. kuba wird nicht mehr sozialistisch in zukunft, für diesen deal werden viele in kongress ns2 aufgeben und auch die ukraine, egal ob es demokraten oder republikaner sind. ukraine wird eine föderation und zerfällt. polen bekommt ein stück der alten polnischen gebiete, ungarn bekommt auch was, rumänen auch ... und russland auch donbass und die gegend um odessa" . wie gesagt es gibt dafür keine quellen, weil ich es ausgedacht habe, vielleicht nur diese:
                  http://www.russland.news/medien-west...kte-nach-kuba/
                  https://www.heise.de/tp/features/Auf...a-4456562.html
                  etwas älter: https://amerika21.de/meldung/2012/07...d-stuetzpunkte

                  Kommentar


                  • Es ist vergleichsweise einfach: die Zange aus der neoZar Putin nicht herauskommt:
                    die faktisch vorhandene Spaltung Ukraine in einen EU und einen "pro russischen" Teil wird zu einem geopolitischen Status quo. Ukraine Ost Ukraine West.
                    Ein bewährtes Muster. Der neoZar hat damit Ukraine Ost am Hals die wird oligarchisiert. Da muss ordentlich investiert werden. Das muss der russische Steuerzahler schultern des Zaren Oligarchen nehmen nur, die geben nichts. Für Ukraine West gibt es eine Art Marshall Plan. Zum Beispiel enorme Geldzuflüsse für Ausbau erneuerbare Energie die auch z.B. als grüner Wasserstoff in die EU kommt. Damit ist Ukraine West quasi automatisch NATO Mitglied. Und Nordstream II wird ein Verlustgeschäft für Gazprom.
                    Ja der neoZar hat wieder verloren. So eine Art Catch22 oder Pyrrhus Sieg. Ein spätes Meisterwerk von Merkel.

                    Kommentar


                    • Für Ukraine West gibt es eine Art Marshall Plan
                      wer zahlt diesen plan? warum nur west? ist zu diesem zeitpunkt die ukraine schon geteilt? warum ist ukraine west dann nicht polen? die pässe habe die einwohner schon.
                      enorme Geldzuflüsse für Ausbau erneuerbare Energie die auch z.B. als grüner Wasserstoff in die EU kommt
                      enorm heisst wieviel? wer zahlt es? wo soll den der grüne wasserstoff in der west ukraine wachsen? vor allem der grüne! für den transport reinen wasserstoffs ist die ukrainische pipeline nicht geeignet.
                      Damit ist Ukraine West quasi automatisch NATO Mitglied
                      wozu braucht nato die ukraine? wenn die sie wollten, hätte sie die ganze ukraine sofort haben können!

                      ohne krim und mit einer nutzlosen gaspipeline ist die ukraine für usa und europa uninteressant. das geld zum sanieren wird keiner ausgeben wollen, viel zu teuer. was hat man davon? das ist das einzige was im westen zählt, der nutzen!


                      es ist denkbar dass sich biden und putin über die "interessenbereiche" wie in kaltem krieg geeinigt haben. kuba und vielleicht venezuella sind der interessenbereich der amerikaner, ukraine, belorus, kazakhstan, tadschikistan, uzbekistan und noch ein paar zentralasiatische splitter der sovjetunion sind das interessengebiet russlands. kuba nicht mehr sozialistisch ist für die usa wie die viedervereinigungt für deutschland. auffallend, dass ted cruz der einzige ist der dagegen ist, ansonsten hält der ganze kongress still. der staat ukraine hat in den 30 jahren nicht stattgefunden, den volk ging es permanent schlechter. ukraine sich aufspalten lassen, stückweise an stattgefundene staaten verteilen (die historische ansprüche darauf haben) und alle anwohner finden sich sofort in funktionierenden staaten wieder. so zu sagen ein vielfaches krim szenarium.
                      Zuletzt geändert von Walter; 23.07.2021, 20:50.

                      Kommentar


                      • Das ist der politische Teil des deals. Es soll um einige mrd $ gehen wovon USA so um 700 mio zahlt. EU mehr.
                        Man sollte nicht auf die Idee kommen, dass Putin Russland ist. Das ist Putin gerade nicht. Der KGB hatte Reformer Gorbatschow durchschaut und zeitweilig auf Krim festgesetzt.
                        Aber Jelzin löste KGB auf. Den Nachfolger FSB baute Putin auf. Der KGB hätte sicher gewusst, dass das Geld mit dem die späteren Oligarchen massenhaft die Privatisierung-Anteilscheine aufkauften, aus einem "Geheimfund" in USA kam. Und es verhindert. FSB sah dem untätig zu. So wurde mit Putins Hilfe das Volk der Russen enteignet.

                        Kommentar


                        • und wieder keine quellen!

                          ukraine ist out! es wird kein geld dorthin fliessen. deutschland will in deutschlend einen grünen fond für die ukraine bilden in der größe 1mrd davon zahlt deutschland selbst nur 150mio ein den rest irgend jemand anders. eine alibizahlung. der kalte krieg politik ist zurück und ukraine ist ab sofort ein interessengebiet russlands. die amis werden vor der eigenen tür kehren: https://www.n-tv.de/politik/USA-verh...e22699972.html

                          Kommentar


                          • keine Quellen? was soll das jetzt. Ist doch alles hinlänglich öffentlich gemacht. Es geht nur noch darum on Gastransit Ukraine nach 2024 verlängert wird. Da knickt der kleine Zar schon ein.
                            Russland könnte mehr Gas durch Ukraine liefern. Der Zar kann den deal unterlaufen, wenn nach 2024 noch so 5 bis 7 Jahre Ukraine Gastransit. Das wird er wohl müssen. Er ist halt ein Verlierer

                            Kommentar


                            • Ist doch alles hinlänglich öffentlich gemacht.
                              ist es nicht, auf jeden fall nicht so wie du es darstellst.

                              Kommentar


                              • Gazprom Set To Benefit From EU Climate Plans, Contrary To Expectations

                                https://seekingalpha.com/article/444...o-expectations



                                Nord Stream 2, Emissionshandel in China: Der Gewinner heißt Gazprom

                                https://www.lynxbroker.de/boerse/boe...heisst-gazprom


                                Gazprom: Jetzt spricht der Chef

                                https://www.deraktionaer.de/artikel/...xEKV2n-qR2P-ag


                                Nord Stream 2 to provide European consumers with cheaper gas — Gazprom CEO

                                https://tass.com/economy/1316777

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X