Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

.....ein ziemlich dicker Hund (Made in USA)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Das mit palettenweise bedrucktem Papier ist ziemlich logo, vladi
    Aber virtuelle Lagerstellen wie Clearstream existieren?
    Oder habe ich etwas verpasst?

    Kommentar


    • #17
      Leider hast du diesmal recht, vladibush. Wir alle haben keine Aktien, denn niemand hat das Wertpapier in Urkundenform zuhause. Wir haben nur ein Anrecht an einer Gutschrift. Mit einer Ausnahme. Ich habe tatsaechlich eine physische Aktie in Form einer Globalurkunde (verbrieft den Gesamtbestand an Stuecken auf nur einer Urkunde) in Besitz. Ein seltener Fall. Nach dem Delisting verzichtete die Firma damals auf einen Zwangsausschluss der restlichen Stuecke zugunsten der ehemaligen Arbeitnehmer der Firma, von denen viele Belegschaftsaktien hatten. Das war echte Fuersorge und ich habe Hochachtung vor dem damaligen Management. Zur Uebernahme der Urkunde musste ich persoenlich hinfahren und eine notarielle Beglaubigung vornehmen lassen. Anschliessend wurde die Urkunde durch Vertreter der Firma persoenlich uebergeben. Eine anonyme Uebertragung ist aber nicht mehr moeglich. Geht nur noch ueber die Firma. Die Urkunde sieht aus wie ein Wertpapier, also werthaltig, mit Wasserzeichen und Sicherheitsstreifen. Also ich wuerde sehr begruessen, es gaebe noch immer diese Moeglichkeit effektiver Stuecke. Darf auch gern eine angemessene Gebuehr kosten.

      Kommentar


      • #18
        IMG_20210322_115302.jpgIMG_20210322_115241.jpgIMG_20210322_115209.jpg Habe da noch ein paar schöne auf Papier

        Kommentar


        • #19
          wer Originalaktien hat: die sind wertlos. Der Handel mit Derivaten wie futures ,Optionen ist nur möglich wenn Aktienhandel tatsächlich Gutschriften-Zertifikatehandel ist ("pool of liquidity")
          auf Wertpapiere die irgendwo als Originalaktien verwahrt sind kann es keine Derivate geben. Auch nicht auf physisches Gold, Rohöl etc. Alle diese Derivate lauten auf futures.

          Kommentar


          • #20
            Sauber Hasi, Swisspetrol und Davos Hdg. sind sicher noch gueltig, oder? @ vladibush, da ist gar nichts wertlos, denn nicht fuer jede Aktie braucht es Derivate. Die wenigsten Akten haben Derivate, global betrachtet.

            Kommentar


            • #21
              Swisspetrol hat vor Jahrzehnten in der Schweiz nach Oel gebohrt, aber keines gefunden.
              Habe damals (1960), 10 Genussscheine gekauft und in dieses hochriskante Vorhaben investiert
              .
              Erdöl- und Erdgasexploration in der Schweiz (seag-erdgas.ch)

              den Hockey Club Davos gibts noch heute...
              Zuletzt geändert von Hasi; 22.03.2021, 17:41.

              Kommentar


              • #22
                [QUOTE=teenspirit;n499350 @ vladibush, Die wenigsten Akten haben Derivate, global betrachtet. [/QUOTE]
                prinzipiell kann jeder sowohl covered als auch uncovered warrants auf jede Aktie schreiben und verkaufen. Das sind dann over the counter nicht börsengehandelt Optionen
                Optionsscheine sind etwas scheinbar solideres. Die werden u.a. von banken emittiert und börsengehandelt. Die meisten sind aber naked, also die emittierende bank hat die Aktien nicht
                deshalb "Barausgleich" cash settlement bei Fälligkeit. Auch cash settlement stimmt nur wenn Optionen OTC gehandelt werden vom Emittenten gibt es kein cash.

                Kommentar


                • #23
                  Hasi
                  Was lernen wir nun daraus?
                  Russ Originale nicht von Schweizer Banken bei Clearstream halten lassen?
                  Hodenlose Banken meiden?

                  Warum sollte Putin Originale, die an der Moskauer Börse notiert sind, verstaatlichen/enteignen?
                  Da macht doch jemand psych. Kriegführung im Board mit Immobilien stories.

                  Ich klär die Situation gerade mit meinen deutschen Banken.
                  (Im Konfliktfall scheissen die sich aber auch in die Hosen, weiss ich schon.)

                  Kommentar


                  • #24
                    Schlewest, solltest Du mich meinen - ein klares Nein, keine Stimmungsmache mit Immo Stories von mir. Im Gegenteil, die UA-Story auf der Krim ist bereits abgeschlossen und belegt. Auslaendische Grundeigentuemer im Kuestenstreifen der gesamten Krim wurden bereits von RU zwangsenteignet. Kannst du hier alles nachlesen:

                    https://rsw.beck.de/aktuell/daily/me...r-auf-der-krim .

                    Der Verlag ist Fachverlag und absolut serioes. Kein Politgeblubber. Logisch, Ferienhaus auf der Krim war fuer einige eine durchaus interessante Sache, zumal UA keine Visumpflicht hatte. Damit behaupte ich nicht, dass auch Aktionaere von RU-Originalaktien enteignet werden. Aber die Risiken sind hoch, dass so etwas passieren kann. Und zwar von beiden Seiten, von RU und von USA. Die Amis koennen alle RU-ADR untersagen, dann muesste die BONY binnen einer Frist alle ADR canceln. Auch dieses Risiko halte ich fuer ziemlich hoch. Schon mitbekommen, wir haben einen richtig fetten neuen kalten Krieg zwischen RU und USA und beide Seiten teilen dabei gut aus. Wer dazwischen steht, kann eigentlich nur verlieren. Und Kleinanleger sind immer der Spielball und damit der Verlierer. Wenn eine Schweizer Bank zuckt, dann sind die BRD-Banken erfahrungsgemaess schon am Zittern. Oder die Schweizer sind einfach nur schneller. Bin gespannt, was von euren Banken in Erfahrung gebracht wird.

                    Kommentar


                    • #25
                      teenspirit

                      Nichts fuer ungut, war mir nicht bekannt. Beck Texte sind glaubwuerdig, im Gegensatz. zu unseren Qualitaetsmedien.


                      Der Bankberater (Sparkasse) sagte, ADR verkaufen und Originale an Moskaus Böerse kaufen. Macht er und kann er.
                      (Das stimmt, haben sie mit meinen KZOS auch schon hingekriegt)
                      Was er noch sagte: ADR sind Verbriefungen und haben ein Gegenparteirisiko, koennen aber natürlich in Frankfurt gehandelt werden.

                      Sowas wie die Hasi Story hat er noch nicht gehoert.

                      Tja, wie gehts weiter?
                      Folgende Ueberlegungen:
                      Wann wird Deutschland fuer Putin uninteressant?
                      Bzw. wie sehr sind die USA im ( ! ) so dass sie im Weltpoker "All in" gehen?

                      Kommentar


                      • #26
                        Ich vermute, die Situation ist bei mir anders, meine Originale lagern in Moskau, weil meine Bank dort eine Filiale größeren Ausmaßes betreibt.
                        Die scheinen das ganz gut gedrechselt zu haben, bei der Sparkasse und anderen deutschen Instituten scheint es ähnlich zu sein, deshalb bin ich trotz Hasis Problem ganz entspannt.
                        Aber ich werde vermutlich Ende das Monats mal wieder nach Rußland fahren (habe ja ein "Multivisum" für noch fast 6 Monate).
                        Dann werde ich dort doch ein Depot eröffnen, vorerst noch "ohne Bestand", aber dann kann ich jederzeit transferieren.
                        Vielleicht doch bei der teuren Sberbank, da bin ich eh schon länger Kunde (mit Visakarte...).
                        Ja, mit Auslandsgrundstücken im militärischen Sperrbezirk ist das so eine Sache, da gibt es wohl in jedem Land die Möglichkeit der (zumindest faktischen) Enteignung.
                        Die Situation ist natürlich für die ukrainischen Oligarchen dumm und der sonstige Ausländer gilt dann als Kollateralschaden, aber durch den Volksentscheid des autonomen Objekts Krim zum Übertritt nach Rußland zieht der neue Staat Rußland natürlich andere wichtige Sperrgrenzen, um sein Land gegen äußere Aggressionen (vielleicht durch die Ukraine oder die NATO?) zu verteidigen.

                        Kommentar


                        • #27
                          Zitat von teenspirit Beitrag anzeigen
                          Hasi, hallo du Langohr, warum schreibst du "Made in USA" im Zusammenhang mit dem Brief? Geht die Schweinerei von USA aus? Also ich verstehe den Brief so, dass die Depotbank bzw. Lagerstelle von neuen Restriktionen betroffen ist. Nun ging ich immer davon aus, dass die Originale in RU gelagert werden, von einem russischen Dienstleister. Liegt meine Vermutung daneben?
                          Tschau teenspirit,
                          ich habe rumtelefoniert und bin etwas schlauer geworden.
                          Meine russischen Originals waren nicht bei Clearstream "virtuell deponiert"..... (ist dieser Ausdruck o.k.?, Vladi)
                          ...sondern bei einer Schweizer Grossbank, (den Namen darf ich hier nicht schreiben) auf jeden Fall war diese Bank vor Jahren Unser Bestes Stück.

                          Kommentar


                          • #28
                            Und will in USA den Status als "Primary Dealer" nicht verlieren.
                            Das macht erpressbar.
                            (Meine Interpretation)

                            Kommentar


                            • #29
                              Tschau Hasi, danke fuer das "nachfassen" und dein wiederholtes Posting zum Thema. Damit wissen wir schon mehr, aber es bleibt die Vermutung von Schlewest. Es stellt sich die Frage, ob Unser Bestes Stueck ein Einzeltaeter bleibt oder ob das Beispiel Schule macht. Davon haengt sehr viel ab. Es ist eine lausige Zeit, denn wir brauchen den neuen "Kalten Krieg" am wenigsten. Fuer uns hat es nur Nachteile. Das Thema ist enorm brisant, denn was bringen die besten Werte, wenn die Obrigkeit ihren Besitz verbietet.

                              Kommentar


                              • #30
                                Hallo Hasi, auf den ersten Blick scheint mir dieser Vorgang nicht mit den USA oder etwaigen Sanktionen zusammenzuhängen. War Deiner Bank evtl der Aufwand zu hoch, mehrfach im Jahr die Identität des Eigentümers der Aktien offenzulegen (was bei RU Aktien erforderlich ist)? Oder hast Du der Offenlegung Deiner Identität evtl. nicht zugestimmt?

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X