Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hasi sagt Tschüss

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Lieber Hasi, bitte bleib ...

    ueberlies einfach alle Benutzer, die Dir nicht passen.

    so mach ich das im Internet schon lange.

    Lieber Hasi, bitte bleib ...

    Alles Liebe Dir

    Pako

    Kommentar


    • #17
      Hasi, ich finde auch dass es schade wäre, wenn Du Dich in dem Forum nicht mehr einbringen würdest. Du bist eine der tragenden Säulen im Russlandforum.
      Du musst es halt etwas lockerer nehmen. Es gibt halt Leute, die alles etwas schwarzsehen und es gibt auch Leute, die was an der Waffel haben. Letztere erkennt man an der Ausdrucksweise und an der Überheblichkeit. Am besten antwortet man Leuten mit „Waffelschaden“nicht auf die Beiträge und so laufen sie ins Leere und verschwinden hoffentlich bald aus dem Forum. Es gäbe auch die Möglichkeit, dass der Administrator so jemand sperrt, aber das geschieht ja anscheinend nicht.

      Kommentar


      • #18
        Keine Sorge

        ich stelle keine Schnäppchen trades mehr ein ihr konntet ja mitverfolgen wie Schnäppchenjagd geht. Von Glaubensbekenntnissen kann sich nur Zar Putins orthodoxe Patriarchie etwas kaufen.
        Ich nicht.

        Kommentar


        • #19
          WnR1920...mit an der waffel meinst du die üblichen Arschgeigen ?

          Kommentar


          • #20
            Ich sehe schwarz

            https://www.boersenforum.de/showthre...l=1#post313825

            Zitat von WnR1920 Beitrag anzeigen
            Hasi, ich finde auch dass es schade wäre, wenn Du Dich in dem Forum nicht mehr einbringen würdest. Du bist eine der tragenden Säulen im Russlandforum.
            Du musst es halt etwas lockerer nehmen. Es gibt halt Leute, die alles etwas schwarzsehen und es gibt auch Leute, die was an der Waffel haben. Letztere erkennt man an der Ausdrucksweise und an der Überheblichkeit. Am besten antwortet man Leuten mit „Waffelschaden“nicht auf die Beiträge und so laufen sie ins Leere und verschwinden hoffentlich bald aus dem Forum. Es gäbe auch die Möglichkeit, dass der Administrator so jemand sperrt, aber das geschieht ja anscheinend nicht.
            Hallo WnR1920,

            hier etwas zum Nachdenken - dann wieder melden und schreiben - nicht anderes herum!

            Ich sehe schwarz

            Und damit entwickelt sich der nächste Turbo nach unten: Wie einen Donnerschlag wird es in wenigen Wochen auch die Bau- und Immobilienbranche treffen, weil der Nachfragedruck des vergangenen Baubooms buchstäblich wegbricht. Baufirmen und Installateure, die Hersteller von Installationsmaterial, Fensterfabriken, Fassadenbauer und ihre Lieferanten, sie alle haben eine lange, tiefe Konjunkturdelle vor sich. Architekten nicht weniger. War vor Wochen noch von einem Mangel an Kapazitäten die Rede, fährt jetzt erst die Neubauplanung, dann die Bautätigkeit mangels Nachfrage nach Immobilien, sowohl im gewerblichen wie im privaten Bereich, Schritt für Schritt gegen Null. Was bedeutet: Die Nachfrage nach Materialien, Ziegelsteinen, Zement, Baustahl, Bauholz, und Installationen sinkt drastisch. Ganze Industrien sehen sich bald einem nie gekannten Mangel an Aufträgen gegenüber, nicht wenige sehen sich vorübergehend mit einer Null-Nachfrage konfrontiert. Auch wenn staatliche Aufträge Milderung herbeiführen können bzw. könnten, der Ausfall an Steuereinnahmen macht bei den Gemeinden rigide Sparmaßnahmen notwendig, die zu zusätzlichen Ausfällen an Baumaßnahmen oder Projekten führen.

            Ob die Spirale nach unten gebremst werden kann, steht in den Sternen. Dass gigantische Probleme auf uns zukommen, die kaum von Zentralbank- oder EZB-Geld aufgefangen werden können, dafür braucht es keiner Hellseherei. Der Technologie-Turbo steigert die Effizienz und fährt die Kosten herunter. In vielen traditionellen Industrien ist mit einem Ausfall an Wertschöpfung ungeahnten Ausmaßes ist zu rechnen. Ausgenommen könnten Teile der Lebensmittelbranche sein, wenn, ja wenn, ihre Kunden in Zukunft nicht so viel weniger verdienen würden.

            What to do? Und damit sind wir doch wieder bei der Politik, denn nur sie hat die Mittel und die Instrumente. Was allerdings fehlt, ist der Sachverstand. Deshalb sehe ich schwarz.

            Mehr lesen von Florian Josef Hoffmann

            https://www.theeuropean.de/florian-j...e-fundamental/


            Ergo: wegen eines Virus wurde die Volkswirtschaft in den Abgrund gefahren - ich bin sehr zornig mit der GroKo Regierung!


            Sie haben alle gelebt wie am einem Schlachttag und der plötzliche Verderb wird über Sie kommen.

            https://www.boersenforum.de/showthre...ll=1#post54515

            https://www.boersenforum.de/showthre...l=1#post311715

            Sie haben gebaut wie nie zuvor auf diesem Planeten - und der Bauboom bricht schlagartig zusammen!


            "Europa könnte eine politische und soziale Tragödie bevorstehen"!

            Anmerkung:

            Dieser Satz ist nicht korrekt. Darf ich ihn freundlicherweise etwas umformulieren?:

            https://www.boersenforum.de/showthre...ll=1#post54530

            "Europa wird eine politische und soziale Tragödie bekommen!" = habe ich am 06.07.2012, 05:30 geschrieben!

            https://www.boersenforum.de/showthre...ll=1#post54530

            Kommentar


            • #21
              Zitat von Luis Beitrag anzeigen
              ]


              Ergo: wegen eines Virus wurde die Volkswirtschaft in den Abgrund gefahren - ich bin sehr zornig mit der GroKo Regierung!


              Luis ... verrückte Polik/er oder Rinderwahn ?
              Jedenfalls wohl nicht angemessen, Volkswirtschaft/en an die Wand zu fahren ...

              Die jüngeren Genrationen müssen die Zeche zahlen ...Existenz-Angst & Co. ... dies macht Krank, und kostet viel mehr Leben.

              Sterben, ist "Lebensrisiko !



              Zahl der Todesfälle im Jahr 2017 um 2,3 % gestiegen
              Im Jahr 2017 verstarben in Deutschland insgesamt 932 272 Menschen. Die häufigste Todesursache im Jahr 2017 war, wie schon in den Vorjahren, eine Herz-/Kreislauferkrankung. 37,0 % aller Sterbefälle waren darauf zurückzuführen.

              viel mehr
              https://www.destatis.de/DE/Themen/Ge...n/_inhalt.html

              Kommentar


              • #22
                Tschau zäme

                https://www.boersenforum.de/forum/tr...541#post498541

                Kommentar


                • #23
                  Einige Erfolgreiche haben sich hier schon verabschiedet. Es ist der Gewinn an Erkenntnis, der solche Entscheidungen erleichtert. Der Market dreht sich solange weiter, solange es Woelfe und Schaafe gibt. Viele waren im Laufe ihrer Traderkarriere schon in beiden Lagern. Hasi, Erkenntnis & Glueck beim weiteren Traden!

                  Kommentar


                  • #24
                    teenspirit
                    ...herzlichen Dank für Deine Guten Wünsche, die ich gerne erwidere
                    Du bist da aber eindeutig im Vorteil teenspirit,
                    mir fehlt eindeutig das positive Momentum der weiblichen Intuition

                    Herzl. Hasi
                    Zuletzt geändert von Hasi; 15.01.2021, 22:26.

                    Kommentar


                    • #25
                      https://www.boersenforum.de/forum/tr...638#post498638

                      Kommentar


                      • #26
                        Und an welcher Messgröße erkennt man, dass die "kleinen Leute" verstärkt Aktien kaufen?

                        Kommentar


                        • #27
                          Diese Messgroesse gibt es nicht. Boersenumsaetze sind messbar, aber kein guter Indikator. Steigen die Umsaetze, kann das immer noch verschiedene Ursachen haben. Zunaechst einmal bedeuten hoehere Umsaetze eine gestiegene Handelsaktivitaet. Diese sagt nichts dazu aus, wer gekauft hat. Am Neuen Markt hatte es seinerzeit eine massive Zunahme von Depoteroeffnungen bei Banken und Brokern. Angeblich soll das heute in USA auch so sein. Und angeblich gibt es heuer auch deutsche Banken mit aehnlichen Erscheinungen. In USA wird es auf Covid und Gaming zurueckgefuehrt. Die Gaming-Generation zockt im Lockdown nicht nur Fortnite, sie zockt via RobinHood auch noch an der Boerse und verdient wie niemals zuvor. Ganz unwahrscheinlich scheint mir das nicht. Die Anlagetips kommen dann aus den sozialen Netzwerken. Und schon ist man dabei. Und schon ist man reich - zumindest an Erfahrungen.

                          Kommentar


                          • #28
                            Tja Teenspirit, da bringst du mich auf die Idee, einfach mal die Bankberaterin/verkaeuferin zu fragen.
                            Ob sie viele neue Kunden hat. Vielleicht vorher etwas rumsuelzen, damit es nicht so auffaellt

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von teenspirit Beitrag anzeigen
                              Und schon ist man reich - zumindest an Erfahrungen.


                              Kommentar


                              • #30
                                Schlewest, das war durchaus ernst gemeint, weil es Banken gibt, die solche Zahlen veroeffentlichen. Ein Grossteil des WP-Handels, vor allem in Uebersee, ist mittlerweile App.basiert. Also braucht es hier die Zahlen der Broker, um Trends ablesen zu koennen. In Amerika waren es wohl tatsaechlich auch viele kleinen Leute, die im April 2020 angefangen haben, WP zu zocken.
                                Das allein erklaert die Megatrends nicht, die es bei BigTech gab. Da stehen andere Player dahinter. Ein weiterer Trend duerfte sein, dass klassische Investing geht immer mehr zugunsten des Tradings zurueck. Trading ist einfach zielgruppenkonformer. Generation Y will Spass, will zocken, will hipp sein, Spannung, Spiel und Spass haben. Genauso wie beim Gaming. Das alles bietet nur Trading via App. Da ist mittlerweile richtig viel passiert, dutzende Anbieter mit guten Konditionen. Und es klingt immer noch gut, auf die Frage: "Was machstn beruflich und so?" zu antworten: "Bin Trader". Damit ist der ONS so gut wie gebongt und das naive Dummchen schmilzt einfach dahin. Traden ist sexy, traden liegt einfach voll im Trend. Neuer Markt war auch sexy, vor dem Crash.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X