Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allgemeine Lage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tja, das koennen die Briten,- aber nicht die Deutschen. Keine Gene dafür.
    Die Deutschen bleiben bis zum Schluss.
    Erst muss die grosse Krise mit Vernichtung der Privatvermögen kommen.
    Bis dahin ist Mutti soooo toll.

    Kommentar


    • Beste Voraussetzungen für hohes Wachstum Russland, Thailand, Ungarn: Auf diese Schwellenländer sollten Anleger jetzt setzen

      05.01.2021 - Finanzen100

      Südostasien dominiert das Ranking, Russland auf Platz 2

      Als einziges nicht-asiatisches Land landet Russland auf dem zweiten Platz. Die Zentralbank verfügt hier noch über riesige Währungsreserven, um externe Schocks wie eine neue Corona-Welle, abwehren zu können. Zudem dürfte Russland dank seiner Rohstoff-Vorkommen einer der größten Profiteure von einem Aufschwung der gesamten Weltwirtschaft sein.

      Für Russland gibt es eine größere Auswahl an ETFs, wie zum Beispiel den Xtrackers MSCI Russia Capped Swap UCITS ETF 1C. Russische ETFs bestehen aber in der Regel zu 50 Prozent aus Energie-Aktien – weil eben die russische Wirtschaft diesen Schwerpunkt besitzt


      https://www.finanzen100.de/finanznac...9823_12833576/

      Kommentar


      • Ja Schlewest, so ist es. Die Deutschen lernen nicht dazu. Die BRD entwickelt sich schnurstracks zur DDR 2.0 aber kaum einer merkt etwas. Und die was merken, werden als Leugner und Querdenker verunglimpft. Es ist eine Mischung aus Untertanengeist und Ueberheblichkeit. Man haelt das eigene System fuer besser, obwohl es lange schon auf Sand gebaut ist. Zuerst kommt die Abschaffung des Bargelds. Danach kommt die grosse Enteignung. Und mit ihr die Umverteilung, von unten nach oben bzw. von der Mitte nach ganz oben. USA hat das alles schon hinter sich. Wer hat noch kein Konto in UK? Abmarsch!

        Kommentar


        • Zitat von teenspirit Beitrag anzeigen
          Der Brexit ist ganz wunderbar. Endlich entscheiden Briten wieder ueber eigene Belange. Der Ausweg aus der Krise: eigene Entscheidungen, eigene Waehrung, eigene Steuern.
          Britain sollte eine 15% FlatTax fuer alle einfuehren und ruckzuck sind die Finanzen wieder in Ordnung. Jedem sollte klar sein, dass die EU keine Zukunft hat, es sei denn, die EU reduziert sich auf das Wesentliche - die Wirtschaftsunion. Alles andere braucht es nicht, weder Waehrungs- noch politische Union. Diese EU-Luegner haben uns nur Nachteile gebracht.

          Die Deutschen wurden von den Franzosen gezwungen bei den 4 + 2 Verhandlungen zur Deutschen Fusion ... EU/€URO
          Die war auch ein Eigentor der Franzosen ... ohne Geld drucken, funzt das Französischen System nicht.
          Jetzt haben die Franzosen & Co. mit den Euro eine zu starke Währung, und die Deutschen haben mit dem Euro eine Bananen Währung bekommen.
          Verrückt, die Deutschen produzieren billiger als die Franzosen,Spanier,Italiener .... Deutschland liefert seine produzierte Waren dort hin, finanziert mit Deutschen Krediten.

          Was bekommen die Deutschen in die Zukunft für ihr Bergeweise angehäuften Euros ...... NICHTS .... weil Südeuropa müsste dafür arbeiten, um unsere Euros wieder abzunehmen, genau dies werden die Südländischen Halbtagsarbeiter nicht tun, sondern mit Inflation ihre Schuld/en reduzieren, auf kosten der Gläubiger.

          EU ist eine Politische Missgeburt geworden ... die Verträge von Dublin, Maastricht ... ist ein großer Fake ... was sind Verträge überhaupt noch Wert, ... wie der Euro ... nichts.

          Brüssel/EU-Staaten werden jetzt über EZB finanziert, aber jeder Betrug fliegt irgendwann auf .... dann gibt es keine Gnade ... denke nur an die Französische Revolution ...

          EU ist eine einzige "Verzehrung" der Systeme ... die Politiker füllen sich ihre eigenen Taschen, mit dem Geld der "Gut Menschen" die nur glauben, aber nicht prüfen !

          Die EWG war eine feine Sache ... aber jedes Land hätte seine Währung behalten müssen, bis die Systeme einigermaßen angeglichen sind.

          Die Deutschen haben zwar Arbeit, aber geschuftet/prodoziert/exportiert wird mit dem Geld/Krediten der Deutschen.
          Ist wie wenn ein Wirt sein bester Kunde ist, und das Bier seinen Gästen auf Kredit verkauft.

          Kommentar

          Lädt...
          X