Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AndyApfel Depot

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AndyApfel Depot

    Hier mal mein Depot, bzw erstmal ein paar Worte hierzu:
    Ich bin erst seit der Corona-Krise aktiv dabei. Die rapide gefallenen Kurse haben mich heiss gemacht. Ich habe sehr wenig Ahnung vom Aktienmarkt. Z.B. sagen mir dir ganzen Kennziffern bezüglich Gewinnverhältnis usw nichts. Was aber hoffentlich gar nicht so schlimm ist, da sich jeder mit diesen Sachen beschäftigt und bei den großen Unternehmen all diese Zahlen eingepriced sein sollten.
    Meine Strategie besteht daran primär die ganz großen Unternehmen auszuwählen, hier auf meiner Meinung nach zukunftsträchtige Branchen zu setzen und dabei hoffentlich niedrige Kurse zu erwischen.

    Ich werde mein Depot in Units angeben. Meine Bankroll beträgt etwa 30 Units. 1 Unit können 100 Euro, 5.000 Euro sein, whatever. Was es bei mir ist bleibt meine Privatsache.

    Ich fang jetzt aber mal an:



    Apple / 1 Unit / Kaufkurs 233,95 / 6.4.20
    Ein riesige, vermögende und treue Fangemeinde, immer mehr Service-Einnahmen wie durch den Appstore, Buffet ist stark investiert usw.
    Die Kurse kommen mir leider hoch vor. Vor Corona ging es gewaltig in die Höhe, und Corona selbst trifft Apple schon.
    Ich plane hier aufzustocken auf 3 Units, warte aber noch auf bessere Kurse (wie die 233,95 beim ersten Kauf…)

    Bayer AG / 3 Units / Kaufkurs etwa 54,5 in zwei Tranchen
    Mit Healthcare und Agrarwirtschaft werden wie ich finde zukunftsträchtige Bereiche abgedeckt.
    3 Units vielleicht etwas viel, grade im Vergleich zu Apple, allerdings Bayern mein einziges Chemie-Unternehmen.

    Deutsche Börse / 1 Unit / Kaufkurs 134,25 / 7.4.20
    Eine Aktie, die ich nicht verstehe. Toller Kaufgrund, oder? :-)
    Ne der Grund ist ganz einfach. Das Ding ist 13% unter Corona-High quotiert, und ich sehe nicht, was Corona an der Aktie ändert. Ganz im Gegenteil.
    Ist aber sehr simpel gedacht. Irgendwas verpasst ich bestimmt.

    Verisign / 1 Unit / Kaufkurs 178,50 / 6.4.20
    Internet Infrastruktur. Liegt auch bei Buffet im Depot.
    So ein Ding, das Corona nicht beeinflussen sollte und dazu Zukunftsbranche.

    Wirecard / 1 Unit / Kaufkurs 95,06 / 24.3.20
    Von eins 200 runtergerauscht aufgrund von Gerüchten, die scheinbar nicht zutreffen.
    Bei mittlerweile 140 würde ich nicht einsteigen, aber damals fand ich es sehr niedrig quotiert.

    NortonLifeLock / 1 Unit / Kaufkurs 17,30 / 6.4.20
    Durch Corona steigen die ganzen Home-Office Aktivitäten und davon sollte auch Sicherheitsoftware profitieren.

    Computec / 0.7 Units / Kaufkurs 68,65 / 16.4.20
    Vernetztes Gesundheitssystem. Da muss noch sehr viel kommen, und kommt grade.
    Ich mag Aktien, die bereits sehr gehyped wurden, nicht wirklich. Aber hier finde ich die Idee so offensichtlich, dass ich eingestiegen bin.

    SAP / 1 Unit / Kaufkurs 104,66 / 7.4.20
    Software, Cloud und so. Absolute Trendbranche, also bin ich bei einem der Branchenriesen dabei.
    Microsoft steht auch ganz dick auf meinem Zettel.

    Paypal / 0.5 Units / Kaufkurs 85,06 / 2.4.20
    Visa / 0.5 Units / Kaufkurs 140,38 / 3.4.20
    Mastercard / 1.5 Units / Mischkurs 240 rum
    Alles die gleiche Idee. Durch Corona nimmt die Bedeutung von Bargeld an.
    Mastercard hatte ich nachgelegt, weil ich mehr in die Idee investieren wollte und sie immerhin Partner von Apple sind.

    Fielmann / 0.9 Units / Kaufkurs 51,65 / 2.4.20
    Was ich so gelesen habe ist Fielmann sehr gut aufgestellt und einer der Großen der Branche. Corona beeinträchtigt sie, aber grundsätzlich braucht der Mensch seine Brille und wird sie trotzdem kaufen.

    Heineken / 1 Unit / Kaufkurs 71,1 / 3.4.20
    Waren gut 30% vom Corona-High runter. Fand den Kurs günstig für einen der Schwergewichte im Getränkehandel.

    Walt Disney / 1 Unit / Kaufkurs 86,88 / 3.4.20
    Freizeitparks dicht kostet viel, dafür gutes Debut vom Streaming-Dienst und mit gut 30% schon stark abgestraft.

    Delta Airlines / 2 Units / Kaufkurs 22,76 / 14.4.20
    Das sticht stark heraus und würde ich wohl nicht wieder machen. Idee ist etwas abenteuerlich. Buffet sitzt auf ewig viel Kohle und er hat in der Vergangenheit mehrmals Geld in Unternehmen gesteckt. Ich dachte / denke Delta könnte eine Möglichkeit sein.
    Davon abgesehen der Kurs natürlich dick runter, knapp 60% auf pre Corona. Eine der großen Fluglinien in der USA, werden bestimmt nicht pleite gehen / gelassen werden (sage ich so als Laie). Wenn Corona vorbei ist, werden grade die Amis vielleicht wie wild anfangen zu reisen.
    Na ja, spekulativ. Würde ich wenn nur noch für 1 Unit machen. Passt auch überhaupt nicht zu meinen anderen Positionen und den Ideen dahinter.

    Cashbestand: 13,4 units
    Ich glaube die Märkte fallen bald wieder. Mir kommen die Kurse alle sehr hoch vor. Von daher hab ich noch etwas Munition übrig behalten. Und überlege den Cashbestand noch zu erhöhen.


    Kommentare zu meinem Depot, grade kritische, sind sehr erwünscht. Ich bin absoluter Anfänger und möchte lernen. Das geht nur durch harte Kritik :-)

  • #2
    Sinnvolle Depotstruktur

    Risikoklasse -value at risk 3 -also fast konservativ sehr liquide Werte also niedrige Kosten hedging .

    Kommentar


    • #3
      Delta Airlines (Kurs 20,86) habe ich mit Verlust wieder verkauft. Blöde Idee gewesen.

      Heineken ebenfalls verkauft (Kurs 75,92). Kleiner Gewinn prozentual, aber schlechter gelaufen als die Indizes, also ergo auch ein Verlust.

      Ich empfinde die Kurse aktuell weiter als hoch und werde die nächsten Tage noch mehr verkaufen (Bayer, dt Börse und auch Wirecard aktuell geplant).

      Auf der Kaufen-Seite habe ich ein Auge auf Merck & Co (sollte weniger als die anderen Titel auf schlechte Corona-News reagieren) sowie Alibaba und Tencent.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von AndyApfel Beitrag anzeigen
        Delta Airlines (Kurs 20,86) habe ich mit Verlust wieder verkauft. Blöde Idee gewesen.

        Heineken ebenfalls verkauft (Kurs 75,92). Kleiner Gewinn prozentual, aber schlechter gelaufen als die Indizes, also ergo auch ein Verlust.

        Ich empfinde die Kurse aktuell weiter als hoch und werde die nächsten Tage noch mehr verkaufen (Bayer, dt Börse und auch Wirecard aktuell geplant).

        Auf der Kaufen-Seite habe ich ein Auge auf Merck & Co (sollte weniger als die anderen Titel auf schlechte Corona-News reagieren) sowie Alibaba und Tencent.
        Verkauft den Schrott - Beizen alle geschlossen - Bierabsatz auf Talfahrt - Brauereien werden abschmieren - das Selbige gilt für alle Airlines.

        https://www.google.de/search?q=Verka...hrome&ie=UTF-8


        Tipp: Finger weg vom fallenden Märkten - im Abschwung keine Börsenpapiere kaufen und alle Kredite glatt stellen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Luis Beitrag anzeigen
          Verkauft den Schrott - Beizen alle geschlossen - Bierabsatz auf Talfahrt - Brauereien werden abschmieren - das Selbige gilt für alle Airlines.

          https://www.google.de/search?q=Verka...hrome&ie=UTF-8


          Tipp: Finger weg vom fallenden Märkten - im Abschwung keine Börsenpapiere kaufen und alle Kredite glatt stellen.
          Danke. Klingt banal, aber es nochmal so deutlich zu lesen hat mir geholfen.

          Und btw Wirecard:
          Hätte, hätte, Fahrradkette ... Wirecard mal eben von 140 auf 110 runter Ich hätte das Ding einfach verkaufen sollen zu den Höchstkursen.


          https://www.n-tv.de/wirtschaft/Wirec...e21744467.html

          Kommentar


          • #6
            Profis

            hedgen Aktiendepots

            Kommentar


            • #7
              Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
              hedgen Aktiendepots
              Und wie konkret würde das in meinem Fall aussehen?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von AndyApfel Beitrag anzeigen
                Und wie konkret würde das in meinem Fall aussehen?
                die "Wackelkandidaten" besonders solche die heftig auf news reagieren werden mit put derivat gegen Kursverluste gesichert . Dazu gehören natürlich die Zahl der puts derart dass der gesamtwert erhalten bleibt unter der Annahme dass Aktie um x% im Kurs fällt. Klar Versicherung kostet immer die Versicherungsprämie die ist verloren Verlust wenn Erwartung nicht stimmt.
                Um ein ungefähres Gefühl zu haben optionsschein finder suchen dann z.B. wirecard dann nach put suchen und chart anschauen

                Kommentar


                • #9
                  Kostet das nicht massig Performace im Longrun?
                  Wenn eine Aktie wochenlang auf- und abspringt, steht man ohne Versicherung bei 0.
                  Mit Versicherung hat man einiges Geld verloren.

                  Und wäre es im Endeffekt, wenn man Verluste befürchtet, nicht günstiger die Aktie einfach zwischenzeitlich zu verkaufen?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von AndyApfel Beitrag anzeigen
                    Kostet das nicht massig Performace im Longrun?
                    Wenn eine Aktie wochenlang auf- und abspringt, steht man ohne Versicherung bei 0.
                    Mit Versicherung hat man einiges Geld verloren.

                    Und wäre es im Endeffekt, wenn man Verluste befürchtet, nicht günstiger die Aktie einfach zwischenzeitlich zu verkaufen?
                    Hedgefonds sind deshalb teuer weil hedging nicht einfach ist und es sind schon einige Pleite
                    wenn man Verluste befürchtet und verkauft kann man genau so falsch liegen
                    es kommt letztlich auf die Anlage-Philosophie an. Da der Kleinanleger als maximal uninformiert gilt weil er keinen Zugang zu Wissen der Profis hat dürfte er besser mit hedging fahren

                    Kommentar


                    • #11
                      Carl Icahn

                      der "Star Investor" hält nichts mehr von Aktien

                      Icahn sichert sein US Aktiendepot mit mehreren Mio in put optionen auf den SPY ( ETF S&P 500) ab und hält sehr große put Option auf CMBX6 CMBX: Commercial Mortgage Backed Securities Index da gehts um Hypotheken auf US Gewerbeimmobilien
                      Icahn sagt Wirtschaft ist wie ein Wasserhahn den man auf-und zu drehen kann man kann man so weit aufdrehen wie man will ohne Druck fliesst kein Wasser

                      Klein"Anleger" haben keine Möglichkeit CMBX6 leer zu verkaufen ( also shorten) aber sonst können sie fast alle index und Aktien leer verkaufen ( das machen puts "intern")

                      Kommentar


                      • #12
                        Hmm ich überlege ja auch die ganze Zeit einen Short-Schein auf den Dax oder ähnlichen Indize zu kaufen.
                        Ich befürchte durch all die Lockerungen wird die zweite Corona-Welle bald losgehen. Und dann müsste es am Aktienmarkt Tabula Rasa geben.
                        Die Annahme kam mir bislang komplett logisch vor. Alle Experten sprachen immer davon Corona würde in Wellen verlaufen und wir stünden ganz am Anfang.

                        Nur ist das jetzt keine überraschende Erkenntnis. Meinstream-Wissen, das die Investoren am Aktienmarkt natürlich auch haben.
                        Scheinbar gibt es mittlerweile die Erwartung mit Masken, Hygene, Sensibilisierung der Bevölkerung, eventuell weniger Verbreitung im Sommer und natürlich deutlich besserer Vorbereitung als am Anfang könnte man eine zweite Welle ohne Lockdown gut überstehen.

                        Tja, möglich ist auch dieses Szenario. Ich bin komplett unsicher grade.

                        Kommentar


                        • #13
                          Visa, Mastercard und Walt Disney habe ich grade komplett verkauft.
                          Alles mit Gewinn, allerdings in der Summe etwa genau so wie S&P lief.

                          Wirecard häng ich weiter drin und bin nach über 40% up mittlerweile mit der Position 6% im Minus

                          Kommentar


                          • #14
                            obwohl technisch noch dax 11600

                            möglich beginne ich mit aufbau short dax 11120
                            das ist kein hedge well dax aktien alle verkauft

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
                              möglich beginne ich mit aufbau short dax 11120
                              das ist kein hedge well dax aktien alle verkauft
                              Bin ich dabei
                              Habe mit Abstand von knapp 1000 Punkten einen Open-End Turbo-Bull von der Citibank auf fallenden Dax gekauft.
                              (losgelöst von dem Depot in diesem Thread)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X