Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heutiger Marktausblick Börse und wichtige Termine

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heutiger Marktausblick - 19.12.209

    US-Börse: DJI -0,10% / S&P 500 -0,04% / NASDAQ +0,05%
    MODERATE VERLUSTE - Die Luft am US-Aktienmarkt wird immer dünner

    Nikkei: -0,30%
    VERLUSTE - Die Börsen Asiens haben am Donnerstag nachgegeben

    DAX Vorb.: 13.235 (13.222,16)


    EUROPA

    EU könnte Ermittlung um jüngsten Kredit Italiens an Alitalia eröffnen, Sole
    BBVA verkauft ein abgeschriebenes Portfolio im Wert von brutto 2,5 Mrd Euro an die schwedische Intrum AB
    Clariant verkauft Farbgranulat-Sparte
    Verdi wirft Modehändler H&M Verstoß gegen Datenschutzregeln vor
    Nestle-Präsident Paul Bulcke plant mit weiteren Übernahmen, Handelszeitung
    ROCHE ERHÄLT EU-ZULASSUNG FÜR KADCYLA BEI BESTIMMTEN BRUSTKREBS

    up & down (Quelle: dpa-AFX)
    • DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR ENEL AUF 7,30 (7,50) EUR - 'BUY'
    • DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR IBERDROLA AUF 9,60 (10) EUR - 'BUY'
    • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR NATIONAL GRID AUF 980 (930) PENCE - 'BUY'
    • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR SEVERN TRENT AUF 2650 (2550) PENCE - 'BUY'
    • HSBC HEBT ZIEL FÜR AT&S AUF 25 (20) EUR - 'BUY'
    • HSBC SENKT RIO TINTO AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 4630 (4725) PENCE
    • HSBC SENKT SIEMENS GAMESA AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 16 (15) EUR
    • UBS SENKT LOGITECH AUF 'NEUTRAL' (BUY) - ZIEL 47 CHF


    DEUTSCHLAND

    AAD
    Amadeus FiRe AG: Amadeus FiRe AG kauft 100% der Anteile an der COMCAVE Holding GmbH

    BMW / DAI
    Daimler und BMW geben Carsharing-Dienst Share Now in Nordamerika auf

    BNR
    Brenntag kommt in Schweiz nach AdBlue-Absprachen um Sanktionen herum

    DRI
    1&1 Drillisch mietet Frequenzblöcke für eigenes 5G-Mobilfunknetz

    EVT
    Evotec hat in seiner Diabetes-Forschungsallianz mit Sanofi einen dritten Meilenstein erreicht

    FIE
    Marc Fielmann will mit viel Tech-Hilfe das Onlinegeschäft mit Brillen revolutionieren, Interview, HB

    G24
    Kreise: Scout24 erwägt Sonderdividende über eine Miliarde Euro

    LHA
    Gerichte untersagen Streik in Lufthansa-Küchen - Keine Ausfälle

    TIMA
    Zeal Network erwartet für das laufende GJ ein EBITDA zwischen 27 und 30 Mio EUR

    VNA
    Vonovia will Hembla-Minderheitsaktionäre herausdrängen

    WDI
    Wirecard - why did co agree to pay ~300m for biz which costs 37m shortly before (FT)

    up & down (Quelle: dpa-AFX)
    • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR EON AUF 9,40 (9,20) EUR - 'HOLD'
    • DEUTSCHE BANK SENKT HUGO BOSS AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 48 (67) EUR
    • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR UNIPER AUF 30,50 (29,50) EUR - 'HOLD'
    • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR SÜDZUCKER AUF 14,50 (13,40) EUR - 'NEUTRAL'
    • MAINFIRST STARTET 1&1 DRILLISCH MIT 'BUY' - ZIEL 28 EUR
    • MAINFIRST STARTET FREENET MIT 'HOLD' - ZIEL 20 EUR
    • MORGAN STANLEY SENKT ZIEL FÜR JUNGHEINRICH AUF 25 (28) EUR - 'OVERWEIGHT'
    • NATIONAL-BANK SENKT ADLER REAL ESTATE AUF 'HALTEN' (KAUFEN) - ZIEL 14,50(16) EUR

    Kommentar


    • Heutiger Marktausblick - 20.12.2019

      US-Börse: DJI +0,49% / S&P 500 +0,45% / NASDAQ +0,67%
      WEITERE REKORDE - Die Aktien-Hausse zum Jahresende reißt nicht ab
      Nachbörslich: Nike – Q2 Umsatz 10,3 Mrd USD (Prog 10,08) , EPS 0,70 (Prog 0,58) , Bruttomarge 44% (Prog 44,1)

      Nikkei: -0,20%
      DURCHWACHSEN - Die Börsen Asiens haben kaum von den guten Vorlagen der Wall Street profitieren können

      DAX Vorb.: 13.192 Pkt. (13.211,96 Pkt.)


      EUROPA

      BBVA schreibt über eine Milliarde US-Dollar auf US-Geschäft ab

      up & down (Quelle: dpa-AFX)
      • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR SANOFI AUF 80 (75) EUR - 'UNDERWEIGHT'
      • GOLDMAN SENKT SWATCH AUF 'NEUTRAL' (BUY) - ZIEL 307 (337) CHF
      • JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR VALEO AUF 28 (29) EUR - 'UNDERPERFORM'
      • MACQUARIE NIMMT PRUDENTIAL MIT 'OUTPERFORM' WIEDER AUF - ZIEL 1790 PENCE


      DEUTSCHLAND

      ALLGEMEIN
      Konjunkturprognose von Handesblatt Research Institute: Kein Aufschwung in Sicht, HB

      CCAP
      Corestate-Tochter Hannover Leasing erwirbt für PFA Pension den Landmark-Gewerbekomplex New Babylon in Den Haag

      CPX
      capsensixx AG: Verkauf der coraixx GmbH & Co. KGaA an das Management vollzogen

      SF3
      STS Group AG schafft Basis für erhebliches Wachstumpotenzial mit Großauftrag und Bau eines ersten Werks in den USA

      SMHN
      SÜSS MicroTec plant Akquisition von PiXDRO

      TKA
      Thyssenkrupp vor Radikalumbau: Komplettverkauf der Aufzugsparte wird intensiver geprüft (HB)

      WDI
      Wirecard und FXChange vereinfachen Reisenden das bargeldlose Bezahlen dank neuer Multi-Currency-Visa-Karten

      Kommentar


      • Heutiger Marktausblick - 03.01.2020

        US-Börse: DJI +1,16% / S&P 500 +0,84% / NASDAQ +1,33%
        Die US-Börsen haben sich am ersten Handelstag des neuen Jahres mit deutlichen Gewinnen gezeigt. Gleich zu Handelsbeginn erreichten die wichtigsten Indizes neue Allzeithochs.

        Nikkei +0,00%
        Die geopolitische Eskalation im Nahen Osten belastet am Freitag die asiatischen Börsen. Die Aktienkurse drehen nach anfänglichen Aufschlägen nach unten ab, die Verluste fallen aber nicht sonderlich ausgeprägt aus. Einige Handelsplätze halten sich sogar im Plus. Einzig der Ölpreis schießt mit der wachsenden Kriegsgefahr in die Höhe, der Yen legt als vermeintliche Fluchtwährung in unsicheren Zeiten etwas zu. Kommandeur Kassim Soleimani der iranischen Quds-Brigaden ist bei einem US-Raketenangriff in Bagdad ums Leben gekommen. Die Eliteeinheit gehört den iranischen Revolutionsgarden an und ist für exterritoriale Operationen außerhalb des Irans zuständig. Die USA stufen die Revolutionsgarden als Terrororganisation ein.

        DAX Vorb.: 13.285 Pkt. (13.385,93)


        EUROPA

        Österreich will Deutschland bei CO2-Neutralität,Steuern schlagen

        AMS SW - AMS hat 2019 Wandelanleihen für 81,5 Mio USD zurückgekauft

        ROG SW - Roche erhält in Japan erweiterte Zulassung für FoundationOne CDx

        CSGN SW - Credit Suisse wird 2020 eigene Aktien über mind CHF1 Mrd kaufen

        ADEN SW - Adecco schliesst Verkauf der US-Tochter Soliant Health ab LONDONER BÖRSE - Die London Stock Exchange Group hat zum Jahresauftakt mit Gegenwind aus der Volksrepublik China zu kämpfen. Medienberichten zufolge hat die Pekinger Führung die erst im Juni vergangenen Jahres eröffnete Börsenverbindung zwischen Schanghai und der britischen Metropole aus politischen Gründen ausgesetzt. Neben der Unterstützung der Hongkonger Demokratiebewegung sorgten britische Proteste nach der Festnahme eines Konsulatsmitarbeiters und die Sicherheitsbedenken gegen den Telekomausrüster Huawei für Unmut in der Verbotenen Stadt. Der Betreiber der Börsen von London und Mailand wollte sich nicht dazu äußern. (Börsen-Zeitung S. 3)

        RYA ID - Ryanair-Chef Michael O'Leary hält eine weitere Lieferverzögerung der Boeing 737 Max für möglich. "Wir sollten bis zum kommenden Sommer 58 Maschinen haben", sagte der Manager. "Dann ging das runter auf 30, dann 20, dann zehn und zuletzt vielleicht nur fünf", so O'Leary. "Eventuell bekommen wir die ersten Jets auch erst im Oktober 2020." Europas größter Billigflieger gehört zu den Großkunden von Boeing. Über Schadensersatz wolle Ryanair mit Boeing erst sprechen, "wenn wir die Flugzeuge haben", sagte O'Leary. (Wirtschaftswoche)

        HUAWEI - Vodafone hat sich in die Diskussion über Huawei eingeschaltet, die auf Spionagesorgen basiert. "Wir brauchen eine gemeinsame europäische Antwort auf die Sicherheitsfrage", sagte Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. "Taktisch ist es nicht schlau und wenig zielführend, nur eine deutsche Antwort darauf zu suchen." Grundsätzlich seien 4G- wie auch 5G-Mobilfunknetze "sehr sicher". (FAZ S. 21)

        DEUTSCHLAND

        EOAN - Der Energiekonzern Eon kommt bei der Integration von Innogy gut voran, so dass nun weniger Stellen als angekündigt wegfallen

        GLJ - Grenke erreicht unteres Ende der Wachstums-Prognosespanne

        DPW - Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post DHL, Frank Appel, ist zuversichtlich für die Entwicklung der weltweiten Konjunktur im neuen Jahr. "Wir gehen davon aus, dass die Weltwirtschaft 2020 in etwa so wächst wie 2019", sagt Appel. "Die Entwicklungen der vergangenen Wochen stimmen mich vielleicht sogar noch etwas optimistischer." Nach einem "starken Weihnachtsgeschäft" und angesichts des weltweit hohen Beschäftigungsstands erkennt der Post-CEO grundsätzlich günstige wirtschaftliche Bedingungen für das Geschäft des global agierenden Logistikkonzerns: "Die Fundamentaldaten sind also positiv." Appel sieht Chancen, dass sich die Stimmung deshalb aufhellen wird: "Ich kann mir vorstellen, dass wir Anfang des Jahres mehr Optimismus erkennen werden als im abgelaufenen Jahr." (Börsen-Zeitung S. 9)

        VOW3 - Mehr als vier Jahre nach Beginn der Abgasaffäre verhandelt Volkswagen erstmals in großem Stil über einen Schadenersatz für betroffene Autobesitzer in Deutschland. Das gab VW am Donnerstag bekannt. Es geht um insgesamt mehr als 400.000 Kunden, die bei einem Musterprozess vor dem Oberlandesgericht Braunschweig Ansprüche gegen den Autokonzern geltend machen. Der Prozess wird vomBundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) betrieben. "Gemeinsames Ziel von VZBV und Volkswagen ist eine pragmatische Lösung im Sinne der Kunden", teilte der Konzern mit. Die Gespräche seien jedoch in einem sehr frühen Stadium: "Ob es zu einem Vergleich kommt, ist offen." Selbst im Falle eines Vergleichs wird aber die weit überwiegende Zahl der Autobesitzer mit manipulierten Diesel-Fahrzeugen in Deutschland leer ausgehen. (SZ S. 1/Handelsblatt S. 6/FAZ S. 15/Welt S. 10)

        SIE - Der Technologiekonzern Siemens spaltet in diesem Jahr sein Energiegeschäft ab. Investoren begegnen den Plänen von Vorstandschef Joe Kaeser bisher skeptisch und halten weitere Überzeugungsarbeit für notwendig. Der verbleibende Konzern kann dagegen auf eine Höherbewertung hoffen. (Handelsblatt S. 18)

        OETKER
        - Das Familienunternehmen Oetker treibt den Verkauf der Lampe-Bank voran. Einige Bieter wie die Bethmann Bank hat das Unternehmen inzwischen ausgeschlossen. Schon in wenigen Wochen dürfte klar sein, wer den Zuschlag bekommt. Die Verhandlungen stehen kurz vor einer Entscheidung, berichtet die FAZ. (FAZ S. 19)

        Kommentar


        • Heutiger Marktausblick- 06.01.2020

          US-Börse --- DJI -0,81% / S&P 500 -0,71% / NASDAQ -0,79%
          Nach einem fulminanten Jahresauftakt haben die US-Börsen am Freitag Verluste verzeichnet, nachdem bei einem US-Militärschlag nahe der irakischen Hauptstadt Bagdad ein hochrangiger iranischer General getötet wurde. Zudem verstärken die USA ihre Truppenpräsenz in der Region. Die Aktienmärkte erholten sich allerdings von ihren Tagestiefs zu Handelsbeginn im weiteren Verlauf wieder etwas.

          Nikkei -1,91%
          Die Eskalation im Nahen Osten drücken die asiatischen Börsen. Dafür steigen Ölpreise und auch die "Krisenwährung" Gold verzeichnet Zuwächse.

          DAX Vorb.: 13.110 Pkt. (13.219,14 Pkt.)




          EUROPA

          CSGN SW - Credit Suisse holt Prime-Sales-Chefin China von Deutscher Bank

          DEUTSCHLAND

          *DEUTSCHER EINZELHANDELSUMSATZ NOV. +2,8% GG VJ; ERW 1,0%

          *DEUTSCHER EINZELHANDELSUMSATZ NOV. +2,1% GG VM; ERW 1,0%

          MRK - Merck sieht globalen Halbleitermarkt 2020 wieder auf Wachstumskurs

          DAI - Daimler plant diese Woche Emission von Panda-Bonds

          DBK - Die Deutsche Bank hat von der Bankenaufsicht grünes Licht für ihren Vorstandsumbau bekommen. Amerikachefin Christiana Riley und Technologiechef Bernd Leukert sind zum 1. Januar offiziell in den Vorstand des Frankfurter Instituts eingezogen, wie ein Sprecher bestätigte. Beide Manager haben die erforderliche Genehmigung der Bankenaufsicht erhalten. Außerdem wird Stefan Simon, der seit August 2019 als Chief Administrative Officer für die Rechtsabteilung und die Beziehungen zu den Aufsehern verantwortlich ist, zum 1. August in den Vorstand einziehen. Der Jurist war zuvor Aufsichtsrat des Instituts. (Handelsblatt S. 30)

          VOW3 - Der Automobilkonzern Volkswagen kalkuliert mit einer weiter stark steigenden Nachfrage nach sportlichen Geländewagen (SUV). Neue Elektromodelle sollen dabei Umweltschützer befrieden. Wie aus einer Konzernpräsentation hervorgeht, soll der SUV-Anteil an allen verkauften Fahrzeugen im Jahr 2025 weltweit bei mehr als 50 Prozent liegen, gegenüber 30 Prozent im Jahr 2019. (Handelsblatt S. 14)

          Kommentar


          • Heutiger Marktausblick- 07.01.2020

            US-Börse: DJI +0,24% / S&P 500 +0,35% / NASDAQ +0,56%
            GEWINNE - Den zunehmenden Spannungen zwischen den USA und dem Iran zum Trotz

            Nikkei: +1,60%
            GEWINNE - Die Börsen Japans und Chinas haben am Dienstag zugelegt

            DAX Vorb.: 13.182 (13.126,99)

            EUROPA

            UBS SPLITTET EUROP. VERMÖGENSVERWALTUNG IN 3 TEILE - BAUT BIS ZU 500 STELLEN AB

            up & down (Quelle: dpa-AFX)
            • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR UBS AUF 13,00 (12,50) CHF - 'HOLD'
            • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR PRUDENTIAL AUF 1323 (1329) PENCE - 'NEUTRAL'
            • JPMORGAN NIMMT VALEO IN 'ANALYST FOCUS LIST' AUF - 'OVERWEIGHT'


            DEUTSCHLAND

            AIR
            BOC Aviation bestellt 20 Airbus A320neo Flugzeuge

            AOX
            alstria office REIT- 60.000 Quadratmeter Vermietungserfolg sichert langfristige Mieteinnahmen von EUR 14,8 Mio

            EVT
            Eine Erweiterung der Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb beschert Evotec eine Zahlung von 6 Mio USD

            NDX

            Nordex SE: Erfolgreiches Jahresendgeschäft in Europa: Nordex Group erhält Aufträge über 308 MW

            SIE
            Fridays for Future ruft Siemens auf, Auftrag für Kohlemine in Australien abzulehnen , Welt

            VIB3
            Villeroy & Boch 2019 mit weniger Umsatz

            VOW3
            VW reicht Millionenklage gegen Ex-Zulieferer Prevent ein, Funke

            VSC
            4SC AG schließt Liefervereinbarung mit Merck KGaA und Pfizer für Avelumab

            up & down (Quelle: dpa-AFX)
            • COMMERZBANK SENKT DELIVERY HERO AUF 'REDUCE' (HOLD) - ZIEL 62 (44) EUR
            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR EON AUF 9,80 (9,70) EUR - 'NEUTRAL'
            • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR DWS AUF 38,5 (36,0) EUR - 'OVERWEIGHT'

            Kommentar


            • US-Börse: DJI -0,42% / S&P 500 -0,28% / NASDAQ -0,03%
              SCHWÄCHER - Nach einem recht sorglosen Vortag haben sich die Wall-Street-Anleger wieder etwas zurückgezogen

              Nikkei: -1,60%
              VERLUSTE - Die Angst vor einer weiteren Eskalation der Lage im Nahen Osten infolge eines iranischen Raketenangriffs auf US-Basen im Irak hat am Mittwoch auch die Stimmung an den Börsen Asiens belastet

              DAX Vorb.: 13.090 (13.226,83)


              ​EUROPA

              up & down (Quelle: dpa-AFX)
              • BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR SAFRAN AUF 172 (176) EUR - 'OVERWEIGHT'
              • BERNSTEIN SENKT KERING AUF 'MARKET-PERFORM' (OUTPERFORM) - ZIEL 540 EUR
              • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR LVMH AUF 475 (420) EUR - 'OUTPERFORM'
              • EXANE BNP SENKT A.P. MOLLER-MAERSK AUF 'NEUTRAL' (OUTPERFORM)
              • GOLDMAN SENKT AIR LIQUIDE AUF 'NEUTRAL' (BUY) - ZIEL 131,5 (125) EUR
              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR AKZO NOBEL AUF 112 (101) EUR - 'CONVICTION BUY LIST'
              • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR SAINT-GOBAIN AUF 45 (46) EUR - 'BUY'
              • UBS HEBT GLENCORE AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 270 (250) PENCE


              DEUTSCHLAND

              A4Y
              Accentro backt kleinere Brötchen, Gespräch mit Vorstand Jacopo Mingazzini, BöZ

              CCAP
              CORESTATE expandiert nach Skandinavien: Erste Akquisition eines Serviced Apartment-Komplexes in Kopenhagen

              DEQ (VB -5,6%)
              Deutsche Euroshop sieht hohe Bewertungsverluste im Geschäftsjahr 2019

              IFX
              Samsung mit weiterem Gewinnrückgang - Erwartungen übertroffen

              NDX1
              Nordex Group erhält drei neue Aufträge mit insgesamt 172 MW aus den Niederlanden

              SF3
              STS Group AG startet mit strategischem E-Mobility-Auftrag im europäischen Markt erfolgreich ins neue Jahr

              UN01
              Uniper erwägt alle seine Kohlekraftwerke abzuschalten oder Umrüstung auf Gas anzubieten, Rheinische Post

              VOW3
              Seat-Chef de Meo tritt zurück

              WDI
              Sprint und Wirecard ermöglichen das 'Internet of Payments' mit neuen Innovationen im Bereich IoT und Unified Commerce

              up & down (Quelle: dpa-AFX)
              • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR GEA GROUP AUF 35 (30) EUR - 'OVERWEIGHT'
              • DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR COVESTRO AUF 58 (60) EUR - 'BUY'
              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE BÖRSE AUF 160 (147) EUR
              • DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR SALZGITTER AUF 17 (20) EUR - 'HOLD'
              • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR BASF AUF 61 (66) EUR - 'NEUTRAL'
              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR COVESTRO AUF 53 (52) EUR - 'BUY'
              • GOLDMAN HEBT EVONIK AUF 'CONVICTION BUY LIST' (BUY) - ZIEL 32,60 (30,10) EUR
              • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR LANXESS AUF 60 (61) EUR - 'NEUTRAL'
              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR SYMRISE AUF 110 (98,50) EUR - 'BUY'
              • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SIEMENS AUF 130 (133) EUR - 'OVERWEIGHT'
              • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR TELE COLUMBUS AUF 3,20 (2,20) EUR - 'NEUTRAL'
              • UBS HEBT ZIEL FÜR BRENNTAG AUF 55 (52,50) EUR - 'BUY'

              Kommentar


              • Heutiger Marktausblick - 09.01.2020

                US-Börse: DJI +0,56% / S&P 500 +0,49% / NASDAQ +0,67%
                GEWINNE - Eher moderate Töne von Donald Trump nach dem Vergeltungsschlag des Iran haben neuen Auftrieb gegeben

                Nikkei: +2,31%
                GEWINNE - Die Hoffnung auf eine Deeskalation im Konflikt zwischen den USA und dem Iran hat angetrieben

                DAX Vorb.: 13.430 Pkt. (13.320,18 Pkt.)


                EUROPA

                AIR FRANCE-KLM
                KONZERN DEZ 7,75 MIO PASSAGIERE, +0,8% GG VJ

                up & down (Quelle: dpa-AFX)
                • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR NATIONAL GRID AUF 1080 (1000) PENCE - 'OUTPERFORM'


                DEUTSCHLAND

                COK
                Cancom tauscht Vorstandschef aus - Hotter folgt auf Volk

                DAI
                Daimler kommt Neustart für seinen Smart näher

                DBK
                Deutsche Bank verliert Auftrag: Unicredit will Zahlungsverkehr konzernweit bündeln, HB

                EVT (VB +2,9%)
                BAYER UND EVOTEC: TRATEGISCHE ALLIANZ ZU POLYZYSTISCHES OVARIALSYNDROM
                EVOTEC: INSGESAMT MEILENSTEINZAHLUNGEN VON MEHR ALS 330 MIO EUR MÖGLICH

                IFX
                Infineon-Chef gibt sich mit Blick auf noch nicht genehmigte Cypress-Übernahme gelassen, Gespräch FAZ

                VOW3
                Die Massenklagen von "My Right" gegen Volkswagen stehen vor einem möglichen Wendepunkt , FAZ

                up & down (Quelle: dpa-AFX)
                • BERNSTEIN SENKT ZIEL FÜR UNIPER AUF 21,00 (23,50) EUR - 'UNDERPERFORM'
                • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR BEIERSDORF AUF 97 (98) EUR - 'SELL'
                • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR HENKEL AUF 91 (90) EUR - 'NEUTRAL'

                Kommentar


                • Heutiger Marktausblick - 10.01.2020

                  US-Börse --- DJI +0,74% / S&P 500 +0,67% / NASDAQ +0,81%
                  Die Wall Street hat sich am Donnerstag zu neuen Rekordhochs aufgeschwungen. Bereits am Vortag war erkennbar gewesen, dass Anleger in der Nahostkrise klar auf Entspannung gesetzt hatten. Nachdem die iranischen Raketenangriffe auf internationale Truppenstützpunkte im Irak nur symbolischen Charakter aufwiesen - es wurde niemand verletzt und kaum Schaden angerichtet -, hatte US-Präsident Donald Trump entsprechend moderate Töne angeschlagen. Neue Attacken oder gar ein Krieg schienen von beiden Seiten nicht gewollt zu sein. Allerdings betonte Trump am Donnerstag, dass er dem Iran niemals den Besitz von Atomwaffen zubilligen werde.

                  Nikkei +0,47%
                  Die Anleger an den ostasiatischen Aktienmärkten scheinen am Freitag etwas durchzuschnaufen nach dem wechselhaften Wochenverlauf vor dem Hintergrund der US-iranischen Spannungen. Insgesamt ist die Stimmung dank der jüngsten Entspannung zwischen den beiden Staaten aber weiter positiv.

                  DAX Vorb.: 13.520 Pkt. (13.495,06 Pkt.)


                  EUROPA

                  SGSN SW - SGS verkauft Gebrauchtwagen-Inspektionsgeschäft in den USA an TEN OAKS

                  AEVS SW - Aevis Victoria übernimmt vom Kanton Bern 35 % am Hôpital

                  BSLN SW - Basilea hat 2019 mit CHF 134 Millionen 1 % mehr umgesetzt

                  COPN SW - Cosmo vergibt Unterlizenz von ByFavo in den USA an Acacia und beteiligt sich mit 14,1% an Acacia Pharma.

                  SEM AV - Walter Koppensteiner wird neuer Aufsichtsrat-Chef bei Semperit AG

                  DEUTSCHLAND

                  VOW3 - Der Automobilkonzern Volkswagen übernimmt den Stuttgarter IT-Spezialisten Diconium und stärkt damit den Aufbau eigener Software-Kompetenz. "Die Übernahme ermöglicht es, dass unsere Software-Einheit sehr viel schneller wächst", sagte der Software-Chef von VW, Christian Senger. Volkswagen will an diesem Freitag bekanntgeben, dass die Wolfsburger den Software-Entwickler zu 100 Prozent übernehmen . (FAZ S. 19)

                  ALV - Die Allianz will in China nach einer weiteren Liberalisierung des Versicherungsmarktes expandieren. "Wir sind bereit, dort eine Rolle zu spielen", sagte der zuständige Vorstand Sergio Balbinot. Die Allianz habe in den vergangenen Jahren ein klares Interesse an dem Land gezeigt und daher als einziger ausländischer Versicherer eine Holding-Lizenz ohne Minderheitsteilhaber bekommen. Darauf sei man sehr stolz. Balbinot zufolge könnte es in der Zukunft ausländischen Gesellschaften erlaubt werden, auch 100 Prozent einer Lebensversicherung zu erwerben. (Börsen-Zeitung S. 4) RWE - Bei den Verhandlungen zur Braunkohle ist die Politik offenbar mit RWE weitgehend handelseinig.

                  RWE - könne für den Kohleausstieg bis zu 2 Milliarden Euro an Entschädigung erhalten, hieß es aus Berliner Kreisen. Darüber hinaus soll der Staat das Anpassungsgeld übernehmen, das die Beschäftigten erhalten, die ihren Arbeitsplatz im rheinischen Revier verlieren. (Rheinische Post)

                  TKA - Stahlwerke in Amerika haben Thyssenkrupp Milliarden gekostet - jetzt bringen sie ihren neuen Eignern satte Gewinne. Eine tragische Geschichte, die bis heute umstritten ist. Tatsächlich überrascht auf den ersten Blick, wie profitabel beide Fabriken heute sind. Beispiel Arcelormittal: Der weltgrößte Stahlhersteller hat das Walzwerk übernommen, das Thyssenkrupp in Alabama baute. Er kaufte es zusammen mit Nippon Steel für gut 1 Milliarde Euro; beiden Konzernen gehört es je zur Hälfte. Allein für seinen Teil meldete Arcelor-Mittal zuletzt einen Jahresgewinn von 280 Millionen Euro, nach ebenfalls stattlichen 240 Millionen Euro im Vorjahr - eine gute Rendite. Auch die Hütte bei Rio läuft auf Touren. Der neue Eigentümer Ternium verzeichnete zuletzt ein Rekordjahr; man sei zufrieden, heißt es. (SZ S. 19)

                  FIDOR-BANK - Als die Fidor-Bank vor etwa zehn Jahren gestartet war, galt es als deutsches Vorzeige-Start-up. Heute sieht die Zukunft der Direktbank jedoch düster aus. Die Bank schrieb zuletzt rote Zahlen. Dienste wurden eingestellt. Kunden sind unzufrieden und viele wandern ab. (Handelsblatt S. 24)
                  Die DFV Deutsche Familienversicherung erwartet für das abgelaufene Geschäftsjahr eine merkliche Verbesserung der Geschäftszahlen. Der Verlust vor Steuern werde 2019 voraussichtlich bei rund €4,5 Mio. liegen und und damit deutlich unter der prognostizierten Zielbandbreite von €9 bis €11 Mio., teilte das Frankfurter Unternehmen am Donnerstagabend mit.

                  Kommentar


                  • Heutiger Marktausblick - 13.01.2020

                    US-Börse: DJI -0,46% / S&P 500 -0,29% / NASDAQ -0,27%
                    ETWAS LEICHTER NACH REKORDHOCH IM HANDELSVERLAUF - Der DJI hat erstmals die Marke von 29000 übersprungen

                    Nikkei:
                    -0,30%
                    IM PLUS - An den asiatischen Börsen ist zum Wochenauftakt gestützt auf die Hoffnung einer weiteren Entspannung im Nahen Osten und im Handelsstreit zwischen China und den USA weiter nach oben gegangen

                    DAX Vorb.: 13.505 (13.483,31)



                    EUROPA

                    Daimler-Großaktionär Geely prüft Beteiligung an Aston Martin (FT)
                    Euronext prüft weiter mögliche Übernahme von BME, Gespräch mit Unternehmenschef Stephane Boujnah, Le Figaro

                    up & down (Quelle: dpa-AFX)
                    • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR AIR FRANCE-KLM AUF 11,50 (11,20) EUR - 'MARKET-PERFORM'
                    • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR EASYJET AUF 1350 (1330) PENCE - 'MARKET-PERFORM'
                    • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR GIVAUDAN AUF 2190 (2170) CHF - 'UNDERPERFORM'
                    • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR IAG AUF 700 (650) PENCE - 'OUTPERFORM'
                    • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR RYANAIR AUF 14,50 (11,80) EUR - 'MARKET-PERFORM'
                    • GOLDMAN HEBT PUBLICIS AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 56 (43) EUR
                    • GOLDMAN HEBT WARTSILA AUF 'BUY' (SELL)
                    • JPMORGAN HEBT RYANAIR AUF 'NEUTRAL' (UNDERWEIGHT) - ZIEL 15 (11,5) EUR
                    • RBC HEBT ZIEL FÜR LVMH AUF 460 (415) EUR - 'OUTPERFORM'


                    DEUTSCHLAND

                    1COV
                    Covestro-Chef hat kurzfristig wenig Wachstumsfantasie (SZ)

                    AIR
                    Airbus 2019 Auslieferungen 863 GG Ziel von rund 860

                    ASL
                    AKASOL liefert Batteriesysteme für Wasserstoffzüge von Alstom in Serie

                    CE2
                    CropEnergies verdreifacht operatives Ergebnis

                    MOR
                    MorphoSys und Incyte unterzeichnen globalen Kollaborations- und Lizenzvertrag für Tafasitamab

                    SAP
                    Das neue SAP-Führungsduo hat den Vertrieb neu organisiert

                    SIE
                    Siemens hält trotz Protesten an einer Zulieferung für ein umstrittenes Kohlebergwerk in Australien fest

                    TKA
                    ThyssenKrupp verstärkt Bemühungen zum Verkauf von Industrial Solutions, FT

                    VOW3
                    Volkswagen Pkw: Absatzplus und höherer Marktanteil trotz global schwacher Märkte, HB

                    WDI
                    Wirecard AG: Wechsel im Aufsichtsratsvorsitz - Wulf Matthias übergibt an Thomas Eichelmann

                    up & down (Quelle: dpa-AFX)
                    • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR BASF AUF 55 (54) EUR - 'MARKET-PERFORM'
                    • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR SYMRISE AUF 85 (77) EUR - 'MARKET-PERFORM'
                    • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR DÜRR AUF 31 (30) EUR - 'NEUTRAL'
                    • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR KION AUF 50 (44) EUR - 'SELL'
                    • GOLDMAN NIMMT SIEMENS MIT 'BUY' WIEDER AUF - ZIEL 132 EUR
                    • JEFFERIES STARTET DEUTSCHE BÖRSE MIT 'BUY' - ZIEL 165 EUR
                    • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR SOFTWARE AG AUF 30 (26) EUR - 'NEUTRAL'
                    • RBC SENKT ZIEL FÜR HUGO BOSS AUF 42 (45) EUR - 'SECTOR PERFORM'
                    • RBC HEBT PUMA SE AUF 'SECTOR PERFORM' (UNDERPERFORM) - ZIEL 70 (48) EUR

                    Kommentar


                    • Heutiger Marktausblick - 14.01.2020

                      US-Börse: DJI +0,29% / S&P 500 +0,70% / NASDAQ +1,04%
                      IM PLUS - An der Wall Street ist die Rekordjagd am Montag in eine neue Runde gegangen
                      Nachbörslich: Visa kauft Fintech-Start-up Plaid für 5,3 Milliarden Dollar

                      Nikkei:
                      +0,70‘%
                      UNEINHEITLICH - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Dienstag keine einheitliche Richtung gefunden

                      DAX Vorb.: 13.470 (13.451,52)



                      EUROPA

                      Lindt & Sprüngli setzt konsequenten Wachstumskurs fort
                      Novartis und britischer NHS arbeiten bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammen
                      Nissan: Keine Erwägungen zur Auflösung von Allianz mit Renault, Mitsubishi
                      Roche kooperiert bei genomischen Tests mit Illumina

                      up & down (Quelle: dpa-AFX)
                      • BERENBERG SENKT BP AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 560 (590) PENCE
                      • BERENBERG HEBT SHELL B AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 2800 (2750) PENCE
                      • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR TOTAL SA AUF 60 (56,50) EUR - 'BUY'
                      • SOCGEN SENKT DANONE AUF 'SELL' (BUY)
                      • UBS HEBT ZIEL FÜR KERING AUF 645 (555) EUR - 'BUY'
                      • UBS HEBT ZIEL FÜR LVMH AUF 466 (453) EUR - 'BUY'


                      DEUTSCHLAND

                      4DS
                      Daldrup verkauft verbliebene Anteile an der Geysir Europe inklusive der Geothermiekraftwerke an IKAV-Gruppe

                      DEX
                      Delticom-Aufsichtsratschef tritt zurück

                      DLG
                      Umsatz bei Dialog am oberen Rand der Prognosen

                      EVK
                      RAG-Stiftung: Erfolgreiche Platzierung von 632,5 Mio. EUR Evonik Aktien zu 25,30 EUR

                      F3C
                      SFC Energy und adKor unterzeichnen Komponenten-Liefervertrag mit Ballard für Brennstoffzellenstanks

                      HLE
                      Hella bestätigt trotz Gewinnrückgang Jahresprognose

                      M5Z
                      Manz AG und Shenzhen Yinghe vereinbaren strategische Kooperation im Bereich Lithium-Ionen-Zell- und Modulfertigung

                      SZU
                      Südzucker im Quartal tiefer in den roten Zahlen - Zucker belastet

                      TKA
                      THYSSENKRUPP - erste Bieterrunde für die Aufzugsparte - Angebote in der Größenordnung von rund 15 Mrd EUR (HB)

                      up & down (Quelle: dpa-AFX)
                      • BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR COVESTRO AUF 50 (53) EUR - 'OVERWEIGHT'
                      • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ADIDAS AUF 350 (310) EUR - 'BUY'
                      • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR LANXESS AUF 58 (60) EUR - 'NEUTRAL'
                      • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 90 (81) EUR - 'BUY'
                      • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR SIEMENS HEALTHINEERS AUF 39,50 (38) EUR - 'NEUTRAL'
                      • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR MTU AUF 300 (256) EUR - 'OVERWEIGHT'
                      • RBC SENKT RWE AUF 'OUTPERFORM' (TOP PICK) - ZIEL 32 (34) EUR
                      • SOCGEN SENKT BEIERSDORF AUF 'SELL' (HOLD)
                      • SOCGEN HEBT ZIEL FÜR HUGO BOSS AUF 39 (35) EUR - 'SELL'
                      • SOCGEN HEBT ZIEL FÜR KION AUF 50 (40) EUR - 'SELL'
                      • UBS SENKT ZIEL FÜR CONTINENTAL AG AUF 120 (130) EUR - 'NEUTRAL'

                      Kommentar


                      • Heutiger Marktausblick - 15.01.2020

                        US-Börse --- DJI +0,11% / S&P 500 -0,15% / NASDAQ -0,24%
                        Die erneute Rekordjagd an der Wall Street war am Dienstag lediglich von kurzer Dauer. Zunächst konnten Dow & Co zwar neue Allzeithochs markieren, doch im späten Handel gaben die Indizes ihre Gewinne wieder vollständig ab und drehten zum Teil ins Minus. Auslöser war ein Bloomberg-Bericht, wonach die Zölle auf chinesische Waren bis nach den Präsidentschaftswahlen im November bestehen bleiben sollen. Zollsenkungen würden letztlich davon abhängen, inwieweit sich Peking an die Bedingungen des Phase-1-Abkommens halte, hieß es unter Verweis auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Am Mittwoch wollen die USA und China ihr Phase-1-Abkommen unterzeichnen.

                        Nikkei -0,45%
                        An den asiatischen Börsen ist am Mittwoch unmittelbar vor der Unterzeichnung des ersten Teilhandelsabkommens zwischen China und den USA Ernüchterung eingekehrt. Einige Marktteilnehmer sprechen gar von Enttäuschung. Entsprechend präsentieren sich die regionalen Aktienindizes im Minus.

                        DAX Vorb.: 13.430 (13.456,49)


                        EUROPA

                        MMK AV - Kartonkonzern Mayr-Melnhof holt neuen CEO vom Wettbewerber Mondi

                        DEUTSCHLAND

                        B4B - METRO Q1 FLÄCHENBEREINIGTER UMSATZ +1% AUF EU7,5 MRD.

                        VOW3
                        -POLENS AUFSICHT BELEGT VW GROUP POLSKA MIT PLN120 MIO STRAFE

                        BMW - BMW/Daimler-Selbstfahr-Venture könnte Fiat Chrysler anlocken

                        BIO3- Biotest: Biotest erhält Zulassung in Großbritannien für sein CMV-spezifisches Hyperimmunglobulin Cytotect CP Biotest

                        FRA - Neuer Fluggastrekord am Frankfurter Flughafen: 70 Millionen Passagiere
                        UN01 - Vor dem Treffen der Regierungschefs der vier Kohle-Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) an diesem Mittwoch hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) den Widerstand gegen einen Daueranschluss des neuen Steinkohlekraftwerks Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen verschärft. Der Energiekonzern Uniper plant, im Gegenzug sein Braunkohlekraftwerk in Schkopau bei Halle nicht erst 2038, sondern bereits 2026 vom Netz zu nehmen. In Sachsen-Anhalt müsse daher auch noch ein Gaskraftwerk neu gebaut werden, sagte Haseloff. "Das macht keinen Sinn. Grundsätzlich geht es in Ostdeutschland darum, erst den Strukturwandel zu beginnen und neue Arbeitsplätze zu schaffen, bevor in den strukturschwachen Braunkohleregionen Kraftwerke stillgelegt werden. Alles andere wäre Vertrauensbruch gegenüber den Bürgern", sagte der CDU-Politiker. (Rheinische Post)

                        SIE - Siemens-Chef Joe Kaeser immer stärker unter Druck. Das Image des Industrieunternehmens hat unter dem öffentlichen Konflikt mit den Klimaaktivisten um das Kohleprojekt Adani gelitten. Erste Investoren eröffnen nun die Debatte über die Nachfolge des Managers, dessen Vertrag in einem Jahr ausläuft. (Handelsblatt S. 16)

                        NORDLB
                        - Der scheidende Helaba-Chef Herbert Hans Grüntker soll in einigen Monaten Kontrolleur bei der NordLB werden. Der 64-Jährige, der Ende Mai bei der Helaba aufhört, solle im Anschluss in den Aufsichtsrat der NordLB einziehen, sagten mehrere mit dem Thema vertraute Personen dem Handelsblatt. Als Vertreter der Sparkassen-Finanzgruppe solle Grüntker sicherstellen, dass es künftig keine bösen Überraschungen mehr aus Hannover gebe. Die Helaba, die NordLB und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) äußerten sich dazu nicht. (Handelsblatt)

                        Kommentar


                        • Heutiger Marktausblick - 16.01.2020

                          US-Börse: DJI +0,31% / S&P 500 +0,19% / NASDAQ +0,08%
                          MODERATE GEWINNE - die Unterzeichnung des US-chinesischen Handelsabkommens erleichtert zur Kenntnis genommen

                          Nikkei: +0,07%
                          UNEINHEITLICH

                          DAX Vorb.: 13.440 Pkt. (13.432,30 Pkt.)


                          EUROPA

                          Geberit erfüllt 2019 eigene Ziele

                          S IMMO AG startet Kapitalerhöhung im Wege eines Accelerated Bookbuilding Verfahrens

                          up & down (Quelle: dpa-AFX)
                          • BARCLAYS HEBT ERICSSON AUF 'OVERWEIGHT' (EQUAL WEIGHT) - ZIEL 105 (100) SEK
                          • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR NOVARTIS AUF 85 (80) CHF - 'UNDERWEIGHT'
                          • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR ROCHE AUF 365 (350) CHF - 'OVERWEIGHT'
                          • CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR NOVARTIS AUF 96 (90) CHF - 'NEUTRAL'
                          • CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR NOVO NORDISK AUF 460 (390) DKK - 'OUTPERFORM'
                          • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR ESSILORLUXOTTICA AUF 140 (138) EUR - 'HOLD'
                          • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR KERING AUF 580 (520) EUR - 'HOLD'
                          • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR LVMH AUF 390 (340) EUR - 'HOLD'
                          • DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR RENAULT AUF 50 (60) EUR - 'HOLD'
                          • GOLDMAN SENKT ORANGE AUF 'NEUTRAL' (BUY) - ZIEL 15 (17,10) EUR
                          • JEFFERIES SENKT DIAGEO AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 3600 PENCE
                          • JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR ORANGE AUF 15,5 (16,5) EUR - 'BUY'
                          • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR UNIBAIL-RODAMCO-WESTFIELD AUF 145 (158) EUR - 'NEUTRAL'
                          • MORGAN STANLEY SENKT ORANGE AUF 'UNDERWEIGHT' (EQUAL-WEIGHT) - ZIEL AUF 12,50 (15,50) EUR
                          • UBS HEBT ZIEL FÜR VESTAS AUF 700 (690) DKK - 'BUY'


                          DEUTSCHLAND

                          ALLGEMEIN
                          Olaf Scholz will innerhalb der nächsten 4 Wochen ein Gesetz zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer vorlegen, HB

                          AUTOS
                          Donald Trump: Autozölle als Druckmittel auf Europäer im Iran-Atomstreit (Washington Post)

                          AR4
                          AURELIUS verkauft GHOTEL-Gruppe für 63 Mio. EUR an Art-Invest Real Estate

                          BEI (VB -0,7%)
                          Beiersdorf: Blicken mit vorsichtiger Zuversicht auf 2020

                          DHER (VB -0,3%)
                          Delivery Hero kündigt Ausgabe von Wandelschuldverschreibung und Barkapitalerhöhung zu 70,00 EUR an

                          EUCA
                          euromicron AG in Insolvenz: Widerruf Zulassung Prime Standard

                          EVT
                          EVOTEC-SPARTE JUST - EVOTEC BIOLOGICS KOOPERIERT MIT ONCORESPONSE

                          HFG (VB +7,5%)
                          Hellofresh schlägt 2019 bei Umsatz und Gewinnmarge eigene Erwartungen

                          TKA
                          RAG-Stiftung bietet bei Thyssenkrupp-Aufzügen mit (WAZ)

                          VAR1 (VB +3,6%)
                          Varta baut Produktion aus - 125 Mio EUR Investition, 600 Stellen

                          up & down (Quelle: dpa-AFX)
                          • BARCLAYS HEBT AIXTRON AUF 'OVERWEIGHT' (EQUAL WEIGHT) - ZIEL 12 (11) EUR
                          • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR BAYER AUF 90 (85) EUR - 'OVERWEIGHT'
                          • BARCLAYS HEBT INFINEON AUF 'EQUAL WEIGHT' (UNDERWEIGHT) - ZIEL 21 (15,50) EUR
                          • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR DIALOG SEMICONDUCTOR AUF 54 (50) EUR - 'OVERWEIGHT'
                          • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR LANXESS AUF 63 (55) EUR - 'HOLD'
                          • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR SIEMENS HEALTHINEERS AUF 50 (42) EUR - 'BUY'
                          • CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR MERCK KGAA AUF 125 (110) EUR - 'OUTPERFORM'
                          • GOLDMAN SENKT TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 'SELL' (NEUTRAL) - ZIEL AUF 2,40 (3,50) EUR
                          • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR AIRBUS AUF 160 (149) EUR - 'OVERWEIGHT'
                          • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR ALSTRIA OFFICE AUF 19,50 (18) EUR - 'OVERWEIGHT'
                          • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR DEUTSCHE EUROSHOP AUF 25,80 (28,50) EUR - 'NEUTRAL'
                          • JPMORGAN HEBT GRAND CITY PROPERTIES AUF 'OVERWEIGHT' (NEUTRAL) - ZIEL 24,50 EUR
                          • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR LEG IMMOBILIEN AUF 120 (115) EUR - 'OVERWEIGHT'
                          • JPMORGAN NIMMT VONOVIA MIT 'OVERWEIGHT' WIEDER AUF - ZIEL 56 EUR
                          • UBS HEBT ZIEL FÜR OSRAM AUF 46 (35) EUR - 'NEUTRAL'

                          Kommentar


                          • Heutiger Marktausblick - 17 01.2020

                            US-Börse: DJI +0,92% / S&P 500 +0,84% / NASDAQ +1,06%
                            GEWINNE - Die Rekordjagd hat sich dank starker Tech-Titel mit Schwung fortgesetzt

                            Nikkei: +0,50%
                            TENDENZ - Der Nikkei schloss mit einem kleinen Plus von rund einem halben Prozent

                            DAX Vorb.: 13.500 (13.429,43)


                            EUROPA

                            Bombardier erwägt Ausstieg aus Flugzeugprogramm mit Airbus
                            Richemont setzt im 3. Quartal dank Schmuck-Geschäft mehr um
                            Rio Tinto erwartet 2020 Anstieg des Eisenerzabsatzes

                            up & down (Quelle: dpa-AFX)
                            • CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR ENEL AUF 8 (7) EUR - 'OUTPERFORM'
                            • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR ASML AUF 250 (220) EUR - 'HOLD'
                            • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR LLOYDS AUF 54 (56) PENCE - 'SELL'
                            • GOLDMAN SENKT UNIBAIL-RODAMCO-WESTFIELD AUF 'NEUTRAL' (BUY) - ZIEL 140 (149) EUR
                            • RBC SENKT JUST EAT AUF 'OUTPERFORM' (TOP PICK) - ZIEL 1030 (810) PENCE
                            • RBC HEBT ZIEL FÜR TAKEAWAY.COM AUF 100 (90) EUR - 'OUTPERFORM'
                            • SOCGEN HEBT ZIEL FÜR ABB AUF 25,0 (19,5) CHF - 'HOLD'
                            • SOCGEN HEBT ZIEL FÜR ALSTOM AUF 50 (44) EUR - 'BUY'
                            • SOCGEN HEBT SCHNEIDER ELECTRIC AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 110 (77) EUR
                            • SOCGEN SENKT SIEMENS GAMESA AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 16 (14,50) EUR
                            • UBS HEBT ZIEL FÜR CREDIT SUISSE AUF 15,70 (14,80) CHF - 'BUY'
                            • UBS HEBT ZIEL FÜR VIVENDI AUF 32 (30) EUR - 'BUY'


                            DEUTSCHLAND

                            BAYN
                            Mediator macht Bayer Hoffnung auf raschen Vergleich bei Glyphosat-Klagen

                            BBZA
                            BB Biotech AG mit Gewinn im Geschäftsjahr 2019 - Dividendenvorschlag von CHF 3.40

                            DBK
                            Deutsche-Bank-Chef: Kommen beim Umbau gut voran

                            GWI2
                            Gerry Weber versucht den Neustart, HB

                            IGY
                            Eon zahlt bei Innogy-Squeeze-out 42,82 Euro je Aktie in bar

                            PUM
                            Puma baut Zusammenarbeit mit Rapper Jay-Z aus – Bald auch Fußballprodukte (Wiwo)

                            SIE
                            Erste Gegenanträge: Aktionäre wollen Siemens-Chef Joe Kaeser nicht entlasten, Welt

                            V3S
                            Vectron Systems AG: Starkes Schlussquartal 2019

                            up & down (Quelle: dpa-AFX)
                            • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR HELLOFRESH AUF 25 (20) EUR - 'BUY'
                            • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR RWE AUF 34,50 (28) EUR - 'BUY'
                            • CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR EON AUF 10,70 (10,00) EUR - 'OUTPERFORM'
                            • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR ADVA AUF 8 (6,50) EUR - 'HOLD'
                            • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 70 (67) EUR - 'HOLD'
                            • DZ BANK SENKT DIC ASSET AUF 'HALTEN' (KAUFEN) - FAIRER WERT 16,1 (15,0) EUR
                            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ALSTRIA OFFICE AUF 17,10 (16,50) EUR - 'NEUTRAL'
                            • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR COVESTRO AUF 51 (53) EUR - 'BUY'
                            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE WOHNEN AUF 36,80 (36,30) EUR - 'NEUTRAL'
                            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR GRAND CITY PROPERTIES AUF 24,10 (23,70) EUR - 'BUY'
                            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR HOME24 AUF 5,30 (4,65) EUR - 'NEUTRAL'
                            • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR HUGO BOSS AUF 52 (54) EUR - 'NEUTRAL'
                            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR RWE AUF 34 (32,50) EUR - 'CONVICTION BUY LIST'
                            • GOLDMAN STARTET TUI MIT 'SELL' - ZIEL 9,50 PENCE
                            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR VONOVIA AUF 62,10 (60) EUR - 'CONVICTION BUY LIST'
                            • MORGAN STANLEY HEBT ZIEL FÜR RWE AUF 34,60 (32) EUR - 'OVERWEIGHT'
                            • MORGAN STANLEY SENKT COMMERZBANK-ZIEL AUF 4,80 (5) EUR - 'UNDERWEIGHT'
                            • RBC HEBT ZIEL FÜR SIEMENS HEALTHINEERS AUF 41 (36) EUR - 'SECTOR PERFORM'
                            • SOCGEN SENKT ZIEL FÜR NORDEX AUF 13 (13,50) EUR - 'HOLD'

                            Kommentar


                            • Heutiger Marktausblick - 20.01.2020

                              US-Börse: DJI +0,17% / S&P 500 +0,39% / NASDAQ +0,34%
                              GEWINNE - Am US-Aktienmarkt hat es am Freitag wieder Rekorde gegeben

                              Nikkei:
                              +0,18%
                              DURCHWACHSEN - Die Börsen Asiens haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden

                              DAX Vorb.: 13.525 Pkt. (13.526,13 Pkt.)


                              EUROPA

                              Gazprom entwickelt klimaneutrale Wasserstoff-Produktion -Zeitung

                              up & down (Quelle: dpa-AFX)
                              • COMMERZBANK SENKT ZIEL FÜR RENAULT AUF 45 (48) EUR - 'HOLD'
                              • CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR SCHNEIDER ELECTRIC AUF 101 (88) EUR - 'OUTPERFORM'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR ABB AUF 22 (20) CHF - 'HOLD'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR ALSTOM AUF 43 (37) EUR - 'HOLD'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR SCHNEIDER ELECTRIC AUF 100 (86) EUR - 'BUY'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR SIEMENS GAMESA AUF 14 (13) EUR - 'HOLD'
                              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR NOVARTIS AUF 113 (105) CHF - 'CONVICTION BUY LIST'
                              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR NOVO NORDISK AUF 466 (450) DKK - 'CONVICTION BUY LIST'
                              • JEFFERIES HEBT ZIEL FÜR KERING AUF 700 (560) EUR - 'BUY'
                              • JEFFERIES SENKT ZIEL FÜR SANTANDER AUF 3,30 (3,60) EUR - 'UNDERPERFORM'
                              • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR RIO TINTO AUF 4890 (4850) PENCE - 'NEUTRAL'
                              • RBC SENKT ZIEL FÜR ING AUF 12,50 (14,00) EUR - 'OUTPERFORM'
                              • RBC SENKT ZIEL FÜR RIO TINTO AUF 3800 (3900) PENCE - 'SECTOR PERFORM'
                              • UBS HEBT ZIEL FÜR ENEL AUF 8,25 (7,50) EUR - 'BUY'
                              • UBS HEBT ZIEL FÜR IBERDROLA AUF 9,00 (8,80) EUR - 'NEUTRAL'
                              • UBS HEBT ZIEL FÜR NATIONAL GRID AUF 960 (900) PENCE - 'NEUTRAL'


                              DEUTSCHLAND

                              D6H
                              Datagroup erwirbt Mehrheit an Diebold Nixdorf Portavis

                              JEN
                              Jenoptik hat den Verkauf der Division Vincorion, in der das mechatronische Geschäft gebündelt ist, abgeblasen

                              LHA
                              Ufo will Lufthansa-Streiks zeitlich und räumlich deutlich ausweiten

                              MRK
                              Merck KGAA will sich nach den jüngst vollzogenen Übernahmen auf den Schuldenabbau im Konzern konzentrieren

                              P1Z
                              Patrizia verkauft deutsches Supermarkt-Portfolio mit 68 Objekten

                              QIA (VB +5,7%)
                              Qiagen ziehen an - Wieder Übernahmespekulationen

                              up & down (Quelle: dpa-AFX)
                              • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR MERCK KGAA AUF 94 (88) EUR - 'UNDERWEIGHT'
                              • BERENBERG SENKT JUNGHEINRICH AUF 'SELL' (HOLD) - ZIEL 17,50 (22,00) EUR
                              • CITIGROUP HEBT PROSIEBENSAT.1 AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 15,50 (14,00) EUR
                              • COMMERZBANK SENKT ZIEL FÜR KION AUF 74 (75) EUR - 'BUY'
                              • COMMERZBANK HEBT ZIEL FÜR SARTORIUS AUF 245 (205) EUR - 'BUY'
                              • DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR DAIMLER AUF 52 (55) EUR - 'BUY'
                              • DEUTSCHE BANK SENKT GEA GROUP AUF 'SELL' (HOLD) - ZIEL 24 (22) EUR
                              • DEUTSCHE BANK HEBT JUNGHEINRICH AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 26 (20) EUR
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR KION AUF 60 (48) EUR - 'HOLD'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR KRONES AUF 68 (65) EUR - 'HOLD'
                              • DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR LEONI AUF 9 (10) EUR - 'HOLD'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR RATIONAL AUF 789 (724) EUR - 'BUY'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR SÜDZUCKER AUF 15,00 (14,50) EUR - 'HOLD'
                              • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 7,2 (9,6) EUR - 'NEUTRAL'
                              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE BANK AUF 8,2 (8,0) EUR - 'NEUTRAL'
                              • GOLDMAN HEBT STRÖER AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 86,40 (79,90) EUR
                              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ZALANDO AUF 46 (45) EUR - 'NEUTRAL'
                              • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR PUMA SE AUF 77 (74) EUR - 'OVERWEIGHT'
                              • *UBS HEBT ZIEL FÜR RWE AUF 35 (29) EUR - 'BUY'

                              Kommentar


                              • Heutiger Marktausblick - 21.01.2020

                                US-Börse --- DJI +0,00% / S&P 500 +0,00% / NASDAQ +0,00%
                                Martin Luther King’s Day

                                Nikkei -0,91%
                                Kursverluste auf breiter Front prägen am Dienstag das Bild an den Börsen in Ostasien. Besonders kräftig fallen sie in Hongkong und in Schanghai aus, wo es um 2,3 bzw. gut 1 % nach unten geht mit den Indizes. In Tokio beträgt das Minus nach einem verhaltenen Start 0,91 % auf 23.864 Punkte, in Seoul geht es um 0,7 % südwärts mit dem Kospi. Vergleichsweise gut hielt sich Sydney, wo der Handel mit einem Minus von lediglich 0,2 % bereits beendet ist.

                                DAX Vorb.: 13.458 Pkt. (13.548,94 Pkt.)


                                EUROPA

                                ARBN SW - ARBONIA BESTÄTIGT EBITDA-AUSBLICK

                                UBSG SW
                                - UBS VERFEHLT RENTABILITÄTS- UND KOSTENZIELE 2019, senkt Ziele nach Mittelabfluss, verkauft Fondcenter- Anteil

                                DEUTSCHLAND

                                TKA - Thyssenkrupp schränkt Bieter-Liste für Aufzugsparte ein: Kreise

                                DB1 - DEUTSCHE BOERSE ERWIRBT UBS FONDCENTER ANTEIL FÜR CHF 389 MIO

                                DIC - DIC Asset platziert junge Aktien 3% unter Schlusskurs

                                BOSS - HUGO BOSS Q4 UMSATZ €825 MIO, ERW. €802,3 MIO

                                HDD - Heidelberger Druck senkt Ausblick, schwieriges Umfeld belastet

                                VOW3 - Der chinesische Batteriehersteller Guoxuan hat Verhandlungen mit dem Autohersteller Volkswagen bestätigt. Demnach sprechen beide Unternehmen über eine mögliche Zusammenarbeit. Bisher seien aber noch keine konkreten Schritte geplant. Es solle generell um Technologie, Produkte und Kapital gehen, hieß es am Montag in einer Mitteilung des Unternehmens. (SZ S. 18)

                                SHOP APOTHEKE
                                - Die Shop Apotheke will weg vom Image des rein über den Preis agierenden Versandhändlers. Hierzu hat Stefan Feltens einen ganzen Strauß an Ideen zum Ausbau und zur Ergänzung des Geschäftsmodells parat. "Für die Kunden wird zukünftig nicht nur der Bonus die Motivation sein, bei Versandapotheken zu bestellen, sondern vor allem Convenience", erläutert der seit gut einem Jahr amtierende Vorstandschef der nach Doc Morris zweitgrößten Versandapotheke. Angefangen von Telemedizin über den Aufbau eines Marktplatzes bis hin zu Eigenmarken spannt Feltens den Bogen. Doch auch nach Akquisitionen zur regionalen Expansion hält die Onlineapotheke weiter Ausschau. (Börsen-Zeitung S. 9)

                                SPARKASSEN
                                - Der Sparkassendienstleister FI-TS hat den jüngsten Cyberangriff rekonstruiert. Die Attacke am Dienstag vorvergangener Woche sei von "diversen, weltweit verteilten IT-Adressen-" ausgegangen, teilt die Geschäftsführung in einem internen Schreiben mit. Derzeit würden die forensischen Aktivitäten mit Hochdruck weitergeführt, um über bereits eingeleitete Maßnahmen hinaus "weitere Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren und umgehend umzusetzen". Wie auf Anfrage zu erfahren war, hat neben FI-TS sowie der DKB auch die DWP Bank nach einer IT-Panne in ihrem Haus Anzeige erstattet. Man gehe indes nach wie vor von einer technischen Ursache ohne externe Einwirkung aus, erklärte ein DWP-Sprecher. (Börsen-Zeitung S. 3)

                                E.GO
                                - Der Aachener Professor Günther Schuh will mit seinem Elektroauto-Hersteller E.Go nach China expandieren. "Wir werden mit einem chinesischen Investor ein Joint Ventures machen und eine chinesische Version des E.Go produzieren. Der Vertrag ist unterzeichnet, wir warten allerdings noch darauf, dass das Geld überwiesen wird", sagte Günther Schuh. In Deutschland hatte E.Go im vergangenen Jahr mit der Produktion von Elektroautos begonnen. Bislang wurden laut Schuh 526 Fahrzeuge produziert. Der Produktionsstart hatte sich immer wieder verzögert, was sich auch auf die Bilanz des Unternehmens auswirkt. "2019 haben wir nach vorläufigen Zahlen rund 20 Millionen Euro Umsatz und einen Verlust von rund 50 Millionen Euro gemacht", sagte Günther Schuh. "Für 2020 planen wir mit 130 Millionen Euro Umsatz. Die Verluste werden zwischen 70 und 80 Millionen Euro liegen und sich erst 2021 reduzieren." (Rheinische Post)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X