Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heutiger Marktausblick Börse und wichtige Termine

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • US-Börse: DJI -0,23% / S&P 500 +0,19% / NASDAQ +0,27%
    DOW BLEIBT LETHARGISCH - Der Dow Jones ist wie schon in der vergangenen Woche nur wenig von der Stelle gekommen

    Nikkei: +1,22%
    ÜBERWIEGEND KURSGEWINNE - Gestützt von Kursverlusten des Yen kletterte der Nikkei

    DAX Vorb.: 12.013 (11.986,34)


    EUROPA

    ING-FINANZCHEF KOOS TIMMERMANS TRITT ZURÜCK

    Deutsche Piloten und Flugbegleiter wollen Ryanair am Mittwoch erneut bestreiken

    up & down (Quelle: dpa-AFX)
    • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR AB INBEV AUF 100 (114) EUR - 'BUY'
    • BERENBERG STARTET BP MIT 'BUY' - ZIEL 665 PENCE
    • BERENBERG STARTET ENI MIT 'HOLD' - ZIEL 18 EUR
    • BERENBERG STARTET SHELL B MIT 'HOLD' - ZIEL 2800 PENCE
    • BERENBERG STARTET TOTAL SA MIT 'BUY' - ZIEL 65 EUR
    • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR BP AUF 625 (650) PENCE - 'OVERWEIGHT'
    • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR ENI AUF 15 (16) EUR - 'UNDERWEIGHT'
    • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SHELL AUF 3100 (3300) PENCE - 'OVERWEIGHT'
    • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SHELL B AUF 3100 (3300) PENCE - 'OVERWEIGHT'
    • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR TOTAL SA AUF 52 (54) EUR - 'UNDERWEIGHT'

    DEUTSCHLAND

    ALLGEMEIN
    Sanders: USA und Nordkorea bereiten zweites Gipfeltreffen zwischen Donald Trump und Kim Jong Un vor

    ARL
    Aareal Bank Gruppe erzielt Einigung über Erwerb der Düsseldorfer Hypothekenbank AG

    DTE
    T-Systems-Chef Adel Al-Saleh: "Unter Ziel ist Wachstum, nicht der Verkauf von Geschäftsbereichen", Interview, HB, S. 21

    F3C
    SFC Energy: Simark Controls erhält bislang größten Folgeauftrag für schlüsselfertige EFOY-Stromversorgung

    FTK
    FinTech Group AG kontinuierlich auf profitablem Wachstumskurs - EBITDA-Anstieg um 42%

    IFX
    Infineon-Rivale NXP setzt weiter auf Autochips - Ausschüttung geplant, Interview mit Chef Rick Clemmer, WSJ

    M12
    M1 Kliniken beschließt Barkapitalerhöhung unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals mit Bezugsrechtsausschluss

    WIG1
    SPORTTOTAL AG beschließt Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts

    WDI
    Wirecard kooperiert mit Q Versicherung, um Onlinehändlern eine maßgeschneiderte Versicherungslösung anzubieten

    up & down (Quelle: dpa-AFX)
    • HSBC HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE POST AUF 40 (38,50) EUR - 'BUY'
    • HSBC HEBT KION AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 69 (70) EUR
    • KEPLER HEBT TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 'HOLD' (REDUCE) - ZIEL 3,50 (3,65) EUR
    • LAMPE STARTET HHLA MIT 'KAUFEN' - ZIEL 25 EUR


    TERMINE

    11:00 D: Continental Pressgespräch anl. Automechanika
    13:00 D: Lufthansa Verkehrszahlen 08/18

    TERMINE KONJUNKTUR
    10:30 GB: Arbeitslosenzahlen 08/18
    11:00 D: ZEW-Konjunkturerwartungen
    16:00 USA: Lagerbestände Großhandel 07/18

    SONSTIGE TERMINE
    D: Automechanika 2018 (bis 15.09.), Frankfurt
    D: 13. Deutscher Energiekongress (bis 12.09.), München
    14:00 D: Konferenz des Instituts für Weltwirtschaft zum Thema "Zukunft der Arbeit und Bildung im digitalen Zeitalter", Kiel

    Kommentar


    • Aktien & Börse - Marktausblick am 12.09.2018

      US-Börse: DJI +0,44% / S&P 500 +0,37% / NASDAQ +0,61%
      GEWINNE - Als Zugpferde dienten die Kurserholung von Apple und Microsoft sowie die Gewinne von Ölaktien

      Nikkei: -0,30%
      VERFALL - Die nicht enden wollenden Handelsstreitigkeiten trieben die wichtigsten Indizes Asiens einmal mehr ins Minus

      DAX Vorb.: 12.008 (11.970,27)


      EUROPA

      Inditex hat im ersten Halbjahr 2018/19 (per Ende Juli) mehr verdient als im Vorjahr
      Ryanair streicht wegen Streiks 150 Flüge und droht den Gewerkschaften

      up & down (Quelle: dpa-AFX)
      • HSBC HEBT ZIEL FÜR BP AUF 690 (675) PENCE - 'BUY'
      • HSBC HEBT ZIEL FÜR ENI AUF 19,40 (19) EUR - 'BUY'
      • HSBC HEBT ZIEL FÜR SHELL AUF 2880 (2800) PENCE - 'HOLD'
      • HSBC HEBT ZIEL FÜR SHELL B AUF 2920 (2890) PENCE - 'HOLD'
      • HSBC HEBT ZIEL FÜR TOTAL SA AUF 62,50 (60) EUR - 'BUY'
      • ODDO BHF HEBT CARREFOUR AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 20 (15) EUR


      DEUTSCHLAND

      DTE
      US-Telekomaufsicht braucht mehr Zeit für Prüfung von T-Mobile-Sprint-Fusion

      H24
      home24 SE erreicht deutliche Umsatzsteigerung in H1 - Mittelfristige Wachstums- und Ertragsprognose bestätigt

      MRK
      Positive Studie: Merck plant Zulassungsantrag für Krebs-Kombitherapie in USA

      NDX1
      Nordex Group gewinnt Großprojekte in Südafrika

      VAO
      Vapiano veröffentlicht Geschäftszahlen zum ersten Halbjahr 2018 - Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 angepasst

      up & down (Quelle: dpa-AFX)
      • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR GEA GROUP AUF 30 (31) EUR - 'HOLD'
      • MORGAN STANLEY SENKT ZIEL FÜR EON AUF 9,50 (10,50) EUR - 'EQUAL-WEIGHT'


      TERMINE

      TERMINE UNTERNEHMEN
      19:00 USA: Apple Vorstellung neuer Produkte, Cupertino

      TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE
      D: Home24 Q2-Zahlen (endgültig)
      D: Vapiano Q2-Zahlen
      D: Dermapharm Q2-Zahlen
      D: Bechtle Capital Markets Day
      D: Rational Analystentreffen
      E: Inditex Q2-Zahlen
      F: Hermes International Halbjahreszahlen

      TERMINE KONJUNKTUR
      D: Bundeswirtschaftsministerium Monatsbericht 09/18
      08:00 D: Insolvenzen 06/18 und 1. Halbjahr 2018
      09:00 EU: EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hält Rede zur Lage der Europäischen Union
      09:00 E: Verbraucherpreise 08/18 (endgültig)
      10:00 I: Industrieproduktion 07/18
      11:00 EU: Beschäftigung Q2/18
      11:30 D: Anleihe Laufzeit: 30 Jahre Volumen: 1 Mrd EUR
      12:00 P: Verbraucherpreise 08/18 (endgültig)
      14:30 USA: Erzeugerpreise 08/18
      15:30 USA: Fed-Präsident von St. Louis, Bullard, hält eine Rede in Chicago
      16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
      20:00 USA: Fed Beige Book

      SONSTIGE TERMINE
      09:30 D: Pressegespräch des DIW Berlin zu neuer Studie über Einkommensgerechtigkeit
      09:30 D: ESYS-Energiesymposium zu Energiesystemen der Zukunft
      09:30 L: EuGH-Urteil zu Erstattung von Flugpreisen bei Annullierung
      10:00 D: Weiterer Verhandlungstermin in den Verfahren von Anlegern gegen die VW-Dachgesellschaft Porsche SE
      12:00 F: EU-Parlament stimmt über Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn ab
      D: Digitalmesse dmexco (bis 13.09.), Köln

      Kommentar


      • Aktien & Börse - Marktausblick am 13.09.2018

        US-Börse: DJI +0,11% / S&P 500 +0,04% / NASDAQ -0,23%
        GEWINNE ABGEGEBEN - Die anfängliche Freude über eine mögliche Entspannung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit war nur von kurzer Dauer

        Nikkei: +0,95%
        ERHOLUNG - Asiens Börsen gewannen am Donnerstag größtenteils

        DAX Vorb.: 12.005 (12.032,30)


        EUROPA

        up & down (Quelle: dpa-AFX)
        • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR BEFESA AUF 38 (42) EUR - 'NEUTRAL'
        • GOLDMAN SENKT GLENCORE AUF 'BUY' (CONVICTION BUY LIST) - ZIEL 375 (500) PENCE
        • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR RIO TINTO AUF 4000 (3800) PENCE - 'NEUTRAL'
        • HSBC SENKT ZIEL FÜR BNP PARIBAS AUF 58 (64) EUR - 'HOLD'

        DEUTSCHLAND

        DBK
        Chinas Staatsfonds zeigt Interesse an Deutsche-Bank-Anteil von HNA, WSJ

        DHER
        Delivery Hero weiterhin auf Erfolgskurs mit Umsatzwachstum von 60% bereinigt um Währungseffekte

        FRA
        Flughafen Frankfurt will Zahl der Flüge 2019 nahezu konstant halten, Gespräch mit Vorstandschef, FAZ, S. 26

        MOR
        Morphosys erhält Freigabe für Lizenzvertrag mit Novartis

        TKA
        Thyssenkrupp baut Anlagenbau-Sparte um - Vorstand muss gehen, HB, S. 1 und 4-5
        Thyssenkrupp kommt bei der Suche nach einem neuen Aufsichtsrats-Chef nicht voran, Rheinische Post

        up & down (Quelle: dpa-AFX)
        • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR BAYER AUF 107 (113) EUR - 'BUY'
        • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR DÜRR AUF 43,50 (45,50) EUR - 'NEUTRAL'
        • HSBC SENKT ZIEL FÜR CONTINENTAL AG AUF 170 (225) EUR - 'HOLD'
        • UBS HEBT COMMERZBANK AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 10,20 EUR


        TERMINE

        TERMINE UNTERNEHMEN
        07:00 D: Fraport Verkehrszahlen 08/18
        07:30 D: Delivery Hero Q2-Zahlen (endgültig)
        09:00 D: BMW Absatz 08/18
        14:00 CH: Roche Webcast Virtual Late Stage Pipeline
        22:05 USA: Adobe Systems Q3-Zahlen (Prog 1,69 ; Whisper 1,74)

        TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE
        D: Gerry Weber Q3-Zahlen

        TERMINE KONJUNKTUR
        01:50 J: Erzeugerpreise 08/18
        01:50 J: Kernmaschinenaufträge 07/18
        08:00 D: Verbraucherpreise 08/18 (endgültig)
        08:45 F: Verbraucherpreise 08/18 (endgültig)
        10:00 PL: Verbraucherpreise 08/18 (endgültig)
        13:00 GB: BoE Zinsentscheid
        13:45 EU: EZB Zinsentscheid (14.30 h Pk mit EZB-Präsident Draghi)
        14:30 USA: Verbraucherpreise 08/18
        14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
        14:30 USA: Realeinkommen 08/18
        19:15 USA: Fed-Präsident von Atlanta, Bostic, hält eine Rede

        SONSTIGE TERMINE
        09:30 L: EuGH-Urteil zur Frage, ob in der Ukraine-Krise verhängten EU-Sanktionen gegen EU-Recht verstoßen
        10:00 D: Erste Zeugenbefragungen in den Verfahren von Kapitalanlegern gegen die VW-Dachgesellschaft Porsche SE
        10:00 D: Pk Bitkom und Bundesamt für Verfassungsschutz zu Wirtschaftsschutz in der Industrie
        LV: Treffen der Präsidenten der "Arraiolos-Gruppe" aus 14 EU-Staaten (bis 14.09.), Riga

        Kommentar


        • US-Börse: DJI -0,35% / S&P 500 -0,56% / NASDAQ -1,43%

          TECH UNTER DRUCK - Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Wall Street wieder im Griff
          Nachbörslich:
          Fedex bleibt beim Gewinn hinter Erwartungen zurück , (NB -2,9%)
          Oracle enntäuscht Anleger mit schwachem Umsatzwachstum , (NB -4,6%)

          Nikkei: +0,78%
          GEMISCHT - Asiens Aktienmärkte tendieren am Dienstag einmal mehr uneinheitlich


          DAX Vorb.: 12.047 (12.096,41)


          EUROPA

          CLARIANT PEILT BIS 2021 UMSATZ VON 9 MRD FR UND EBITDA-MARGE VON ETWA 20% AN
          Nestle verkauft Lebensversicherungsgeschäft Gerber Life für 1,55 Mrd US-Dollar
          Swiss-Re-Chef Christian Mumenthaler rechnet mit weiteren schweren Stürmen, HB, S. 28, 29

          up & down (Quelle: dpa-AFX)
          • BERENBERG STARTET AIR FRANCE-KLM MIT 'BUY' - ZIEL 10,50 EUR
          • BERENBERG STARTET EASYJET MIT 'SELL' - ZIEL 1310 PENCE
          • BERENBERG STARTET IAG MIT 'BUY' - ZIEL 815 PENCE
          • BERENBERG STARTET RYANAIR MIT 'HOLD' - ZIEL 13,50 EUR
          • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR TELEFONICA SA AUF 9,20 (11) EUR - 'BUY'
          • BERENBERG STARTET WIZZ AIR MIT 'BUY' - ZIEL 4000 PENCE
          • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ENEL AUF 5,60 (5,10) EUR - 'BUY'
          • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR ENGIE AUF 14,10 (14) EUR - 'NEUTRAL'
          • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR IBERDROLA AUF 7,80 (7,60) EUR - 'BUY'
          • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR NATIONAL GRID AUF 836 (847) PENCE - 'NEUTRAL'
          • MORGAN STANLEY NIMMT BAT MIT 'EQUAL-WEIGHT' WIEDER AUF - ZIEL 3920 PENCE
          • MORGAN STANLEY NIMMT IMPERIAL BRANDS MIT 'UNDERWEIGHT' WIEDER AUF

          DEUTSCHLAND

          MOR (VB +2,4%)
          MorphoSys und LEO Pharma erweitern strategische Allianz zur Entwicklung von Peptid-basierten Therapien

          NSU
          Audi-Chef steht vor der Ablösung - VW-Aufsichtsrat will am 28.09 Entscheidung zu Rupert Stadler fällen, HB, S. 1, 14

          ZAL (VB -14,1%)
          Zalando passt Prognose für GJ 2018 an herausforderndes Marktumfeld an (ber EBIT 150-190 Mio ; zuvor: 220-270)

          up & down (Quelle: dpa-AFX)
          • BANKHAUS LAMPE HEBT TELEKOM UND CEWE AUF 'ALPHA LIST'
          • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE PFANDBRIEFBANK AUF 14,20 (13,10) EUR - 'BUY'
          • BERENBERG STARTET LUFTHANSA MIT 'HOLD' - ZIEL 24 EUR
          • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR VAPIANO AUF 10,50 (17,50) EUR - 'HOLD'
          • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR BAYER AUF 111 (116) EUR - 'BUY'
          • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR UNIPER AUF 26,50 (23,50) EUR - 'SELL'
          • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR BAYER AUF 100 (120) EUR - 'OVERWEIGHT'
          • KEPLER CHEUVREUX SENKT ZIEL FÜR STRÖER AUF 57 (60) EUR - 'HOLD'
          • MAINFIRST STARTET ZALANDO MIT 'UNDERPERFORM' - ZIEL 40 EUR
          • MACQUARIE SENKT ZIEL FÜR ZALANDO AUF 50 (55) EUR - 'OUTPERFORM'


          Termine

          TERMINE UNTERNEHMEN

          10:45 D: Osram Opto Semiconductor Market and Technology Day
          13:00 USA: General Mills Q1-Zahlen (Prog 0,63 ; Whisper 0,65)

          TERMINE KONJUNKTUR

          09:00 E: Arbeitskosten Q2/18
          10:00 I: Industrieaufträge 07/18
          14:00 HU: Zentralbank Zinsentscheid
          16:00 USA: NAHB-Index 09/18

          SONSTIGE TERMINE

          18:00 D: Fachkonferenz Süddeutsche Zeitung zu "Private Debt und DirectLending" (bis 19.09.)
          D: Tourismus-Fachmesse fvw Travel Expo (bis 19.09.), Düsseldorf
          D: Beginn Eisenbahn-Messe Innotrans (bis 21.09.), Berlin

          Kommentar


          • US-Börse: DJI +,71% / S&P 500 +0,54% / NASDAQ +0,76%
            Nach dem Rücksetzer vom Vortag ist es an der Wall Street am Dienstag zu einer Gegenbewegung gekommen. Auch der sich weiter verschärfende Ton im Handelsstreit zwischen Amerika und China konnte die Kauflaune kaum bremsen. Nachdem US-Präsident Donald Trump am Montag erwartungsgemäß zehnprozentige Strafzölle auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden Dollar angekündigt hatte, reagierte China mit Zöllen auf US-Produkte im Umfang von 60 Milliarden Dollar.

            Nikkei: +1,22%
            Trotz der weiteren Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Tokioter Börse am Dienstag ihren Höhenflug fortgesetzt.

            DAX Vorb.: 12.180 (12.157,67)
            Der Dax wird nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern etwas schwächer in den Handel starten. Der Leitindex hatte sich am Freitag wieder etwas näher an die wichtige Marke von 12.000 Punkten herangekämpft und bei 11.959 Punkten geschlossen.


            EUROPA

            BAER SE - Julius Bär: BlackRock erhöht Anteil auf 5,12%

            NESN SE - Nestlé, Coca-Cola wohl unter Bietern für GSK-Indien-Sparte: Rtrs

            ADEN SE - Adecco wächst im Juli und August langsamer

            GIVN SE - Givaudan schliesst Übernahme und Dekotierung von Naturex ab

            DEUTSCHLAND

            CEC - NTV: "Ungewöhnlich heißes Wetter": Ceconomy schraubt den Ausblick zurück

            SHA - Stuttgart SE: Schaeffler passt Sparten-Prognosen an, bestätigt Konzernausblick

            VOW3 - VW-Lkw-Sparte Traton, Solera starten strategische Partnerschaft

            TKA
            Mitten in der Führungskrise erhält Thyssenkrupp einen neuen Konzernbetriebsratschef: Der Bochumer Dirk Sievers tritt die Nachfolge von Willi Segerath an. Der Konzernbetriebsrat wählte mit Sievers erneut einen Vorsitzenden, der aus der Stahlsparte kommt. "Der Konzern ist in schwierigem Fahrwasser", sagte Sievers der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Er stelle sich "auf unruhige Zeiten ein", aber das mache ihn nicht nervös. Sievers gab sich grundsätzlich offen für einen Umbau: "Wir sperren uns nicht gegen vernünftige Veränderungen, aber wir werden keinen Umbau des Konzerns gegen die Interessen der Arbeitnehmer akzeptieren", betonte er. "Das Unternehmen braucht eine Perspektive, die langfristig trägt und Beschäftigung sichert. Mir geht es um eine nachhaltige Weiterentwicklung des Konzerns, nicht um Luftblasen." Die Diskussion über eine vermeintliche Zerschlagung helfe nicht weiter. (WAZ)

            1COV
            Markus Steilemann, der neue Chef des Kunststoffherstellers Covestro, will investieren. "Wir schauen nach passenden Zukäufen", sagte er in einem Interview. Er will aber zunächst klein anfangen. Die Forschungspipeline sei gut gefüllt. Starker Treiber für Innovationen sei für Steilemann das Thema Nachhaltigkeit. (FAZ S. 21)

            MAN
            Die Börsenvorbereitungen der Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen laufen auf Hochtouren und schreiten schneller als erwartet voran, auch wenn die Integration der drei Marken MAN, Scania und VW Lateinamerika sehr komplex ist. Um so wichtiger ist, dass operativ bei den einzelnen Marken alles rund läuft. Deshalb kündigt Joachim Drees für die nächsten Jahre weiteren Handlungsbedarf an, nachdem gerade erst ein Fitnessprogramm abgeschlossen worden ist. Der MAN-Chef will in allen Bereichen die Strukturen mittelfristig verschlanken und einen dauerhaften Verbesserungsprozess in der Organisation auf den Weg bringen. (FAZ S. 23)


            TERMINE

            TERMINE UNTERNEHMEN
            08:00 GB: Kingfisher Halbjahreszahlen
            08:00 EU: Acea Kfz-Neuzulassungen 07/+08/18
            TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE
            CH: Adecco Investor Day
            GB: BT Group Business Update Call

            TERMINE KONJUNKTUR
            J: BoJ Zinsentscheid
            D: ifo, Istat, KOF - gemeinsame Konjunkturprognose Eurozone
            01:50 J: Handelsbilanz 08/18
            07:45 CH: Seco Konjunkturprognose 09/18
            10:00 EU: Leistungsbilanz 07/18
            10:30 GB: Verbraucherpreise 08/18
            10:30 GB: Erzeugerpreise 08/18
            11:30 D: Anleihe Laufzeit: 10 Jahre Volumen: 3 Mrd EUR
            14:30 USA: Leistungsbilanz Q2/18
            14:30 USA: Baubeginne und -genehmigungen 08/18
            15:00 EU: Begrüßungsrede von EZB-Präsident Draghi auf einer Veranstaltung "Making Europe's Economic Union work" organisiert von Jacques Delors Institute, Hertie School of Governance, Bertelsmann Stiftung in Berlin
            16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

            SONSTIGE TERMINE
            09:00 D: Wissenschaftliche Festveranstaltung des ifo Institutes Dresden anlässlich "25 Jahre ifo Dresden" u. a. mit Clemens Fuest, Chef des Münchner ifo-Institutes, Dresden
            10:00 D: Bundesverfassungsgericht verkündet Urteil zum Zensus 2011
            10:00 D: Pk Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zur Allensbach-Umfrage "Generation Mitte" u.a. mit GDV-Präsident Wolfgang Weiler und Allensbach-Geschäftsführerin Renate Köcher
            10:30 D: Pk des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) zum Thema "Konnektivität für Industrie 4.0", Stuttgart
            11:00 D: Pk Aktienmarktprognose des Bankenverbandes VÖB mit Volkswirten diverser Landesbanken, Frankfurt
            14:00 D: Daimler nimmt neues Prüf- und Technologiezentrum in Betrieb; mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vorstandschef Dieter Zetsche, Immendingen
            D: 7. Frankfurter Aufsichtsratstag des Arbeitskreises deutscher Aufsichtsrat (AdAR). Die Veranstaltung richtet sich an Aufsichtsräte und Verwaltungsräte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
            D: Fachkonferenz Süddeutsche Zeitung zu "Private Debt und Direct Lending" (bis 19.09.), Frankfurt
            D: Tourismus-Fachmesse fvw Travel Expo (bis 19.09.), Düsseldorf
            D: Fortsetzung Eisenbahn-Messe Innotrans (bis 21.09.), Berlin
            19:00 A: Vor ihrem informellen Gipfel treffen sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs zu einem Arbeitsessen.

            Kommentar


            • Marktausblick - 20.09.2018

              US-Börse: DJI +0,61% / S&P 500 +0,13% / NASDAQ -0,08%
              KONJUNKTUR TREIBT - Die insgesamt gut laufende Konjunktur hat angetrieben

              Nikkei: +0,15%
              GEMISCHT NACH RALLY - Nach den jüngsten Gewinnen tendieren die Aktienmärkte in Asien uneinheitlich

              DAX Vorb.: 12.220 (12.219,02)


              EUROPA

              Juncker dämpft Hoffnungen auf Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen

              Italien könnte nach Ansicht von Carlo Cottarelli die ganze Welt in eine schwere Krise reißen, BÖZ S.5

              Nestle stellt Hautpflege-Geschäft auf den Prüfstand

              up & down (Quelle: dpa-AFX)
              • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR BAT AUF 4850 (4950) PENCE - 'BUY'
              • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR LONDON STOCK EXCHANGE AUF 5380 (4970) PENCE - 'BUY'

              DEUTSCHLAND

              ALLGEMEIN
              Kreise: China will Einfuhrzölle weiter senken - USA wohl erst einmal außen vor

              B4B
              "Metro ist nicht in der Krise", Konzernchef Robert Koch über die Gründe für den schwachen Aktienkurs, Probleme in Russland und seinen neuen Großaktionär, Interview, Capital, S. 71-72

              RKET
              Rocket Internet SE beschließt Rückkaufprogramm für eigene Aktien im Volumen bis zu 150 Millionen Euro

              VOW3
              Winterkorn soll laut Ex-Mitarbeiter angeblich Manipulation von Benzinern verlangt haben, HB S.21
              VW-Nutzfahrzeugtochter Traton sieht Alternativen zum Börsengang - Truck-Vorstand: IPO nicht um jeden Preis, BöZ, S.1

              up & down (Quelle: dpa-AFX)
              • BERENBERG HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE BÖRSE AUF 112 (109) EUR - 'SELL'
              • CITIGROUP HEBT BAYER AUF 'BUY' (NEUTRAL)
              • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR CECONOMY AUF 7,40 (7,70) EUR - 'NEUTRAL'
              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR GEA GROUP AUF 34 (33,50) EUR - 'NEUTRAL'
              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR HAPAG-LLOYD AUF 31 (30) EUR - 'NEUTRAL'
              • LAMPE SENKT TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 'VERKAUFEN' (HALTEN)
              • LAMPE HEBT TELE COLUMBUS AUF 'KAUFEN' (HALTEN)


              TERMINE
              D: Rocket Internet Q2-Zahlen (Call 8.15 h)
              IRL: Ryanair Hauptversammlung
              GB: GlaxoSmithKline Hauptversammlung
              USA: Micron Technologies Q4-Zahlen (Prog 3,32 ; Whisper 3,30)

              TERMINE KONJUNKTUR
              D: Bundesfinanzministerium Monatsbericht 09/18
              09:30 CH: SNB Zinsentscheid
              10:30 GB: Einzelhandelsumsatz 08/18
              14:30 USA: Philly Fed Index 09/18
              14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
              15:00 B: Verbrauchervertrauen 09/18
              16:00 EU: Verbrauchervertrauen 09/18 (vorläufig)
              16:00 USA: Frühindikator 08/18
              16:00 USA: Wiederverkäufe Häuser 08/18

              SONSTIGE TERMINE
              10.30 D: Herbst-Pk des Handelsverbandes Deutschland (HDE), Düsseldorf
              D: 67. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) – Nutzfahrzeuge (bis 27.09.), Hannover
              D: Center for Financial Studies 4. Konferenz für Finanztechnologie Fintech-Revolution
              D: Fortsetzung Eisenbahn-Messe Innotrans (bis 21.09.), Berlin
              D: Zweite Runde der Tarifverhandlungen für die Chemiebranche

              Kommentar


              • Marktausblick - 21.09.2018

                US-Börse: DJI +,95% / S&P 500 +0,78% / NASDAQ +0,98%
                Die Wall Street ist am Donnerstag auf nie gesehene Höhen geklettert. Dow-Jones-Index und S&P-500 stiegen bereits unmittelbar nach der Startglocke auf neue Allzeithochs. Für den Dow ist es das erste Rekordhoch seit Januar, während S&P-500 und die Nasdaq-Indizes zwischenzeitlich stetig Rekorde geliefert haben. Den Kursen half, dass die Handelskonflikte gegenwärtig immer mehr in den Hintergrund treten, Konjunkturdaten dagegen die starke US-Ökonomie belegen.

                Nikkei: +1,11%
                Die Asienbörsen folgten am Freitag den positiven Vorgaben aus Europa und den USA..

                DAX Vorb.: 12.385 (12.326,48)
                Heute ist der dritte Freitag im September und damit großer Verfallstag; der so genannte "Hexensabbat" kann Kursschwankungen ohne wesentliche Nachrichten mit sich bringen.


                EUROPA

                BEKN SE
                Berner Kantonalbank übernimmt 400 Mio CHF Hypothekar-Portfolio

                CSGN SE
                U-blox: Credit Suisse Fund erhöht Anteil auf 10,17%

                DEUTSCHLAND

                RWE
                RWE-Chef: Braunkohle-Förderstopp in Hambach würde 5 Mrd € kosten

                VOW3
                VW sieht Brasilien-Absatz bereits unter Wahlunsicherheit leiden

                HOT
                Hochtief & Partner planen wohl Holding für Abertis-Anteile: Rtrs

                DPW
                Die Sanierung der angeschlagenen Brief- und Paketsparte der Deutschen Post läuft schleppender als erwartet. "In Summe sind wir nicht da, wo wir sein wollen", berichtete Bereichschef Achim Dünnwald jetzt intern seinen Mitarbeitern. Insbesondere im deutschen Paketgeschäft liefen die Kosten nach wie vor aus dem Ruder. Zwar erziele man pro Paket inzwischen einen Durchschnittspreis von 2,94 € - ein Plus von 0,7 % zum Vorjahr. Die Kosten je Sendung seien jedoch um 3 bis 4 % gestiegen. "Das ist noch kein zufriedenstellender Zustand", sagte er. (Handelsblatt S. 14)

                BMW
                Die BMW-Händler lehnen die neuen Verträge ab, die ihnen der Konzern im August zugeschickt hatte. Der Groll sitzt tief: Seit Jahren verdiene der Autobauer kräftig, "die Autohäuser und Servicebetriebe partizipieren aber nicht daran", klagt der Handelsverband. Er sieht die wirtschaftliche Existenz der BMW-Partner in Gefahr. (Handelsblatt S. 17)
                B4B - Die Investoren Daniel Kretinsky und Patrik Tkac lassen bei Metro nichts anbrennen. Wenige Wochen nachdem die Investmentgesellschaft EP Global Commerce bei Metro mit gut 7 Prozent eingestiegen ist, sicherte sich das Investorenduo das bei Ceconomy liegende Metro-Aktienpaket von 9 Prozent. Zu den finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart, teilten die Vertragsparteien mit. In einem ersten Schritt kauft EP Global ein Paket von 3,6 Prozent, über die restlichen 5,4 Prozent gibt es laut Ceconomy eine Put-/Call-Vereinbarung. Binnen neun Monaten soll das Thema vom Tisch sein. Inklusive der Call-Option auf die restlichen Metro-Aktien von Haniel haben die Investoren Zugriff auf über 30 Prozent an Metro. (Börsen-Zeitung S. 9)

                BAYN
                Nach einer juristischen Niederlage in den USA muss sich der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer erst 2019 vor Gericht weiteren Vorwürfen zum Unkrautvernichter Glyphosat stellen. Ein für den 22. Oktober geplanter Prozess in St. Louis sei auf Februar vertagt worden, sagte ein Bayer-Sprecher in Leverkusen. Zuvor hatte die Wirtschaftswoche darüber berichtet. Hintergrund ist der Zeitschrift zufolge die Bündelung mehrerer Einzelverfahren. (Börsen-Zeitung S. 9)
                SIE - Die Siemens-Arbeitnehmervertreter rechnen damit, dass der chinesische Weltmarktführer CRRC mit Kraft auch auf die europäischen Zugmärkte drängen wird. Die Beschäftigten sähen CRRC als reale Bedrohung, sagte die Siemens-Konzernbetriebsratsvorsitzende Bettina Haller. Die Annahme der EU-Kommission, dass es derzeit unwahrscheinlich sei, dass neue Anbieter aus China in absehbarer Zeit in die hiesigen Märkte für Züge und Signaltechnik vordringen würden, sei "weltfremd". Die EU-Kommission hatte eine vertiefte Prüfung der geplanten Fusion der Siemens-Zugsparte mit dem französischen Konkurrenten Alstom angekündigt. Knackpunkt ist die Frage, ob CRRC schon bald auch in Europa eine zentrale Rolle spielen wird. (Handelsblatt S. 16)


                TERMINE

                TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE
                D: Vossloh Capital Markets Day
                D: Deutsche Börse - Großer Verfallstag "Hexensabbat" an der Börse
                GB: GlaxoSmithKline Investor Day

                TERMINE KONJUNKTUR
                08:45 F: BIP Q2/18 (endgültig)
                09:15 F: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 09/18 (1. Veröffentlichung)
                09:30 D: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 09/18 (1. Veröffentlichung)
                10:00 EU: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 09/18 (1. Veröffentlichung)
                15:45 USA: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 09/18 (1. Veröffentlichung)

                TERMINE KONJUNKTUR OHNE ZEITANGABE
                EU: S&P Ratingergebnis Belgien, Kroatien, Lettland, Norwegen, Spanien
                EU: Moody's Ratingergebnis Griechenland
                EU: Fitch Ratingergebnis Norwegen

                SONSTIGE TERMINE
                09:00 D: Bundesbank-Konferenz "Finanzmärkte im Zeichen der geldpolitischen Normalisierung" u.a. mit den Bundesbank-Vorständen Joachim Wuermeling und Sabine Mauderer. Mitveranstalter der Konferenz ist
                das "International Bankers Forum".
                13:30 D: Pk Volkswagen startet Qualifizierungsoffensive für Software-Entwickler. Mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, VolkswagenPersonalvorstand Gunnar Kilian und Volkswagen Betriebsratschef Bernd Osterloh.
                14:30 D: Wohnungsgipfel u.a. mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) + 1430 Presseunterrichtung u.a. Merkel/Seehofer/Scholz
                18:00 GB: Auktion zwecks Sky-Übernahme (bis 22.09.) Die Übernahmeschlacht um das britische Medien- und
                Telekommunikationsunternehmen Sky zwischen dem Murdoch-Konzern 21st Century Fox und US-Kabelkonzern Comcast soll per Auktion entschieden werden. Demnach soll der Bieterwettbewerb am 21. September um 18 Uhr (MESZ) beginnen und am darauffolgenden Abend enden, maximal drei Runden sind vorgesehen. Der Murdoch-Konzern Fox hält bereits 39% an Sky und will auch den Rest kaufen.
                D: "Wohngipfel" - Spitzengespräch im Kanzleramt u.a. zur Frage, wie der Wohnungsbau in Deutschland angekurbelt werden kann u.a. mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz
                CH: Sondersitzung WTO-Streitschlichtungsausschuss zu Antidumping-Streit USA-China

                Kommentar


                • Heutiger Marktausblick - 24.09.2018

                  US-Börse: DJI +,32% / S&P 500 -0,04% / NASDAQ -0,51%
                  Am Freitag haben sich die Aktien an der Wall Street in unterschiedliche Richtungen bewegt. Während der Dow-Jones-Index und der
                  S&P-500 zu Handelsbeginn neue Rekordstände erklommen, drückten die schwachen Technologiewerte die Nasdaq-Indizes nach unten. Im Dow gehörten Intel und Apple zu den schwächsten Werten. Tendenziell stützend wirkte, dass die Börsianer gegenwärtig den Handelsstreit zwischen den USA und China weniger beachten, während die als gesund gesehene US-Wirtschaft stärker in den Blick rückt.

                  Nikkei: +0,00%
                  Die Börsen in Japan, China und Südkorea bleiben wegen eines Feiertags geschlossen. Entsprechend gering waren Handelsaufkommen und Impulse.

                  DAX Vorb.: 12.385 (12.430,88)
                  Nach zwei starken Wochen dürfte der Dax am Montag mit leichten Gewinnmitnahmen starten


                  EUROPA

                  ABBN SE
                  ABB meldet eigenen Anteil von 1,667%/5,1046%

                  NOVN SE
                  Novartis plant Zulassungserweiterung für Lucentis bei Frühgeborenen

                  DEUTSCHLAND

                  1COV
                  Covestro sieht wohl schwache Nachfrage im Sommer: Euro am Sonntag

                  PAH3
                  Porsche gibt den Diesel auf - setzt auf Benziner, Elektroautos

                  HEN3
                  Henkel reagiert mit Markenoffensive auf Kosmetika-Schwäche: BöZ

                  D6H
                  Datagroup erhöht Jahresprognosen für Umsatz und oper. Ebitda

                  SIE
                  Beim Wiederaufbau des Irak soll die deutsche Industrie eine Schlüsselrolle spielen. Siemens-Chef Joe Kaeser hat gute Chancen, einen milliardenschweren Großauftrag für die Elektrifizierung des Landes zu erhalten. Die Bundesregierung, auch Kanzlerin Angela Merkel, unterstützt die Offerte des Technologiekonzerns. Kaeser verhandelte am Sonntag zusammen mit Wirtschaftsstaatssekretär Thomas Bareiß mit dem irakischen Ministerpräsidenten Haider al-Abadi über das Angebot. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schrieb auf Twitter: "Es geht um viele Arbeitsplätze - im Irak und in Deutschland!" Kaeser hatte betont, das Engagement von Siemens werde den Irak zuverlässig mit Strom versorgen, die Weiterbildung von Tausenden jungen Menschen ermöglichen und 60.000 neue Jobs schaffen. Siemens bestätigte Informationen des Handelsblatts über den geplanten Milliardendeal. Das Angebot sehe unter anderem vor, in den nächsten vier Jahren zusätzliche Stromerzeugungskapazitäten von elf Gigawatt zu schaffen. Siemens wolle zudem bei der Korruptionsbekämpfung und der Weiterbildung helfen. Zu einer Unterschrift kam es am Sonntag noch nicht, Siemens rechnet sich laut Industriekreisen aber gute Chancen auf einen baldigen Abschluss aus. Demnach geht es bei den geplanten Investitionen um einen hohen einstelligen Milliardenbetrag. In anderen Regierungskreisen ist sogar von mehr als 13 Milliarden Euro die Rede. In jedem Fall würde es sich um einen der größten Aufträge in der Siemens-Geschichte handeln. Der Bund ist bereit, die Irak-Investitionen mit Hermesbürgschaften abzusichern. (Handelsblatt S. 4)

                  PAH3
                  Als erster deutscher Autohersteller kündigte Porsche am Sonntag den Ausstieg aus der Dieseltechnologie an. Von Porsche werde es künftig keinen Diesel mehr geben, sagte Vorstandschef Oliver Blume. Das Unternehmen wolle sich stärker auf Elektro- und Hybridfahrzeuge konzentrieren. Bei einem Krisentreffen vereinbarten Bundesregierung und Autohersteller am Abend, Nachrüstungen für ältere Diesel auszuloten. (SZ S. 2/Handelsblatt S. 17)

                  MAN
                  Bis Ende des Jahres werden die Streubesitz-Aktionäre der MAN mehr Klarheit über die Zukunft ihres Unternehmens haben. Bis dahin will der Volkswagen-Konzern die Architektur des Börsenkandidaten Traton festgezurrt haben, unter diesem Namen firmiert die neu geformte VW-Nutzfahrzeuggruppe mit den Marken MAN Truck&Bus, Scania und VW Latainamerika. Die börsennotierte MAN-Holding, dieses Szenario kristallisiert sich dem Vernehmen nach nun heraus, dürfte zum Hafen für die in MAN Energy Solutions umbenannte Sparte MAN Diesel&Turbo werden. (FAZ S. 18)

                  VOW3
                  Im Diesel-Skandal versprach Volkswagen lückenlose Aufklärung. Nun zeigt sich, der Vorstand gestand in den USA eine Schuld ein, ohne die Vorwürfe genau zu kennen. (FAZ S. 19)

                  CBK
                  Der Commerzbank-Vorstand Michael Mandel übt scharfe Kritik an der zu Jahresbeginn in Kraft getretene EU-weite Verschärfung der Dokumentationpflichten (MiFID II) im Wertpapiergeschäft. Das führe dazu, "dass Anleger oft ganz auf das Wertpapiergeschäft verzichten. Und das in einer Zeit, in der es auf dem Sparbuch keine Zinsen mehr gibt. Das ist völlig falsch", sagte Mandel der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Die Finanzmarkt-Richtlinie führe in Europa zu Mehrkosten für die Geldinstitute zwischen 25 und 30 Milliarden Euro. "MiFID II ist für viele Anleger eine Katastrophe. Unabhängig davon, ob sie über langjährige Erfahrung verfügen oder Neukunden sind. Alle werden gleich behandelt. Das ist ein Problem. Die einen sind genervt und die anderen verunsichert." Der Privatkunden-Chef schloss nicht aus, die Mehrkosten zum Teil auch auf die Kunden umzulegen. Die Entscheidung der Deutschen Börse, die Commerzbank ab diesem Montag nicht mehr im Dax zu listen, sieht Mandel gelassen. "Natürlich ärgern wir uns. Die Commerzbank gehört immerhin zu den Gründungsunternehmen des Dax", sagte er. Aber: "Für die meisten unserer Kunden ist nicht entscheidend, ob wir im Dax sind. Sie wollen, dass wir unseren Job machen. Erfüllen wir diese Erwartungen nicht, hilft uns der Dax auch nicht." (WAZ)

                  NORDLB
                  Die NordLB sucht nach frischem Kapital. Laut Informationen aus Finanzkreisen sollen die US-Investoren Cerberus, Lonestar und Apollo zu den Interessenten zählen. Das Gleiche gelte für die Landesbanken Helaba und LBBW und eventuell für chinesische Banken. (Handelsblatt S. 30)

                  DEUTSCHE BAHN
                  In der bevorstehenden Tarifrunde der Deutschen Bahn könnte es später im Jahr zu Streiks kommen. Die Gewerkschaften wollen den Vorstant ungeachtet der wirtschaftlichen Schwierigkeiten nicht schonen. "Niemand kann erwarten, dass wir auf dieses Druckmittel verzichten. Streiks bleiben für uns eine Option", sagte der Vorsitzende der Verkehrsgewerkschaft EVG, Alexander Kirchner. (FAZ S. 15)

                  MYTHERESA
                  Die Münchner Plattform für Luxusmode, Mytheresa, hat sich zu einer globalen E-Commerce-Größe entwickelt, die noch viel vorhat. Der Luxus-Händler setzt auf Kinder und Künstliche Intelligenz. (Handelsblatt S. 18)

                  REMONDIS
                  In der deutschen Müllbranche werden die Karten neu gemischt. Nach zähen Verhandlungen sollen die Gespräche über einen Verkauf des Recyclingsystems Grüner Punkt vor einem Abschluss stehen. Noch in dieser Woche könnte der Vertrag mit dem Entsorgungskonzern Remondis besiegelt werden, berichteten zwei Insider. Remondis will demnach den Mahrheitsanteil von rund 80 Prozent am Dualen System Deutschland übernehmen, den bisher bei den Finanzinvestoren H.I.G. und Blue Bay liegt. (FAZ S. 19)

                  VOITH
                  Stephan Schaller, neuer Chef des Familienkonzerns Voith, spricht in seinem ersten Interview über Pläne für einen großen Zukauf, mit dem er eine neue Hightech-Sparte des Familienkonzerns aufbauen will. Der ehemalige BMW-Motorradchef ist bereit, dafür einen "höheren dreistelligen Millionenbetrag" zu investieren. (Handelsblatt S. 22)


                  TERMINE

                  TERMINE UNTERNEHM OHNE ZEITANGABE
                  CH: Lonza Group Capital Markets Day
                  B: Solvay Capital Markets Day
                  D: Deutsche Börse - Regeländerungen für Indizes MDAX, SDAX und TecDAX sowie Indexänderungen werden wirksam.
                  Die Klassifizierung nach Technologie und Klassik wird aufgehoben. Die Zahl der Werte im MDAX steigt von 50 auf 60 und im SDAX von 50 auf 70. Der TecDAX wird weiterhin aus 30 Unternehmen bestehen.

                  TERMINE KONJUNKTUR
                  10:00 D: ifo-Geschäftsklima 09/18
                  14:30 USA: CFNA-Index 08/18
                  15:00 B: Geschäftsklima 09/18
                  15:00 EU: EZB-Präsident Draghi hält Eröffnungsrede vor Europäischen Parlament

                  SONSTIGE TERMINE
                  D: BDI-Tag der deutschen Industrie (bis 25.09.), Berlin

                  HINWEIS
                  CHN / J / KR: Feiertag, Börsen geschlossen

                  Kommentar


                  • Heutiger Marktausblick - 27.09.2018

                    US-Börse: DJI -0,40% / S&P 500 -0,33% / NASDAQ -0,21%
                    LEICHTE VERLUSTE - Die Wall Street hat letztlich nicht vom Zinsentscheid der US-Notenbank Fed profitiert

                    Nikkei: -0,79%
                    VERLUSTE - Aktien in Asien tendierten am Donnerstag niedriger


                    DAX Vorb.: 12.340 (12.385,89)


                    EUROPA

                    Zurich in Übernahmegesprächen mit dem indonesischen Branchennachbarn PT Asuransi Adira Dinamika, WSJ

                    up & down (Quelle: dpa-AFX)
                    • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR AKZO NOBEL AUF 88 (81) EUR - 'EQUAL WEIGHT'
                    • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SIGNIFY AUF 26 (27) EUR - 'NEUTRAL'
                    • MAINFIRST HEBT STMICRO AUF 'OUTPERFORM' (NEUTRAL) - ZIEL 23 (21) EUR

                    DEUTSCHLAND

                    ALLGEMEIN
                    Eurex bremst Hochfrequenzhändler, Gespräch mit CEO Thomas Cook, BöZ, S. 1/4

                    HLE
                    Hella – Q1 Umsatz 1,787 Mrd (Prog 1,72) , EBIT 139 Mio (Prog 131) , net 95,5 Mio (Prog 85) , bestätigt Jahresprognose

                    MGNK
                    MOLOGEN schließt Kapitalerhöhung mit Bruttoerlös von rd. 8 Mio EUR ab - Platzierung von rund 1,7 Mio Neuen Aktien

                    [b]MUX[{b]
                    Mutares veröffentlicht Halbjahresbericht 2018: Starkes Wachstum , Umsatz +14% , Ausblick 2018 bestätigt

                    N7G
                    Nanogate steigert Halbjahresüberschuss deutlich – Umsatz +26% , EBITDA +16% , Prognose für GJ bestätigt

                    up & down (Quelle: dpa-AFX)
                    • KEPLER CHEUVREUX SENKT LUFTHANSA AUF 'REDUCE' (HOLD) - ZIEL 19,30 (22,50) EUR



                    TERMINE UNTERNEHMEN

                    D: Hella Q1-Zahlen
                    D: TUI Buchungs-Update
                    D: Hornbach Holding Halbjahreszahlen
                    GB: Halma Q1 Trading Update
                    S: Hennes & Mauritz 9Monatszahlen
                    USA: Carnival Q3-Zahlen (Prog 2,31 ; Whisper 2,36)

                    TERMINE KONJUNKTUR

                    08:00 D: GfK-Verbrauchervertrauen 10/18
                    09:00 D: Verbraucherpreise Sachsen 09/18
                    10:00 D: Verbraucherpreise Brandenburg, Hessen, Bayern 09/18
                    10:00 EU: Geldmenge M3 08/18
                    10:00 EU: EZB Wirtschaftsbericht
                    10:00 I: Verbrauchervertrauen 09/18
                    10:30 D: Verbrauchervertrauen Nordrhein-Westfalen 09/18
                    11:00 EU: Wirtschaftsvertrauen 09/18
                    11:00 EU: Konjunkturklima-Indikator 09/18
                    11:00 EU: Verbrauchervertrauen 09/18
                    11:00 I: Erzeugerpreise 08/18
                    12:00 P: Verbrauchervertrauen 09/18
                    14:00 D: Verbraucherpreise 09/18 (vorläufig)
                    14:30 USA: Lagerbestände Großhandel 08/18 (vorläufig)
                    14:30 USA: BIP Q2/18 (3. Veröffentlichung)
                    14:30 USA: Privater Konsum Q2/18
                    14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 08/18 (vorläufig)
                    14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
                    15:30 EU: EZB-Präsident Draghi lädt zur ESRB-Jahreskonferenz in Frankfurt (bis 28.9.)
                    16:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 08/18

                    SONSTIGE TERMINE

                    10:00 D: Führende Wirtschaftsforschungsinstitute stellen Herbstgutachten vor
                    10:00 D: Symposium "Ein Europa der Erneuerbaren Energien" anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von Eurosolar, Berlin
                    10:00 D: AmCham Pk zu TOP50 US-Unternehmen und US-Handelspolitik, Frankfurt

                    Kommentar


                    • Marktausblick - 28.09.2018

                      US-Börse: DJI +0,21% / S&P 500 +0,28% / NASDAQ +0,88%
                      GEWINNE ABGEGEBEN - Einen Tag nach dem Zinsentscheid der Fed, der zunächst negativ aufgenommen worden war, zeigten sich die Anleger erst einmal in Kauflaune. Diese ließ in den letzten Handelsstunden aber sichtbar nach

                      Nachbörslich:
                      US-Börsenaufsicht verklagt Elon Musk - Tesla-Aktie unter Druck , (NB -11,9%)
                      UNITEDHEALTH ÜBERNIMMT GENOA HEALTHCARE - KREISE: KAUFPREIS ETWA 2,5 MRD USD

                      Nikkei: +1,34%
                      IM PLUS - Die Aktienmärkte in Asien notieren am Freitag größtenteils höher

                      DAX Vorb.: 12.425 (12.435,59)


                      EUROPA

                      up & down (Quelle: dpa-AFX)
                      • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR JCDECAUX AUF 31 (29) EUR - 'EQUAL WEIGHT'
                      • BARCLAYS HEBT ZIEL FÜR TAKEAWAY.COM AUF 70 (68,60) EUR - 'OVERWEIGHT'
                      • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR HENNES & MAURITZ AUF 115 (110) SEK - 'SELL'
                      • HSBC HEBT HENNES & MAURITZ AUF 'HOLD' (REDUCE) - ZIEL 155 (105) SEK
                      • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR AENA AUF 165 (168) EUR - 'NEUTRAL'
                      • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SCHNEIDER ELECTRIC AUF 84 (85) EUR - 'OVERWEIGHT'
                      • RBC SENKT ZIEL FÜR UNICREDIT AUF 20 (21) EUR - 'TOP PICK'
                      • SOCGEN HEBT HENNES & MAURITZ AUF 'HOLD' (SELL) - ZIEL 150 (91) SEK

                      DEUTSCHLAND

                      BAS
                      BASF und LetterOne unterzeichnen Vereinbarung zum Zusammenschluss von Wintershall und DEA
                      BASF PASST GRUPPEN-AUSBLICK AN - EBIT BER 2018 NUN LEICHTER RÜCKGANG GG VJ ERWARTET - EBIT DEUTLICHES MINUS

                      LHA
                      Lufthansa fordert Zugeständnisse von Flughäfen vor Luftfahrtgipfel, FAZ, S. 24

                      LXS
                      Lanxess stoppt Verkauf von Wasser-Reinigungsgeschäft, FAZ, S. 21

                      SDF
                      K+S: PRODUKTIONSAUSFÄLLE AN DER WERRA KOSTEN UNS CA 80 MIO EUR

                      up & down (Quelle: dpa-AFX)
                      • BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR PROSIEBENSAT.1 AUF 31 (33) EUR - 'OVERWEIGHT'
                      • CREDIT SUISSE HEBT ZIEL FÜR WIRECARD AUF 200 (132) EUR - 'NEUTRAL'
                      • MS HEBT TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 'OVERWEIGHT' (UW) - ZIEL 4,50 (3,80) EUR
                      • SOCGEN SENKT EON AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 9,50 (10,80) EUR


                      TERMINE

                      CDN: Blackberry Halbjahreszahlen
                      D: BVB Dortmund Geschäftsbericht
                      D: Volkswagen AR-Sitzung
                      D: Hella Hauptversammlung

                      TERMINE KONJUNKTUR

                      01:50 J: BoJ Sitzungsprotokoll 18./19.9.2018
                      03:45 CHN: Caixin PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18
                      08:45 F: Verbraucherpreise 09/18 (vorläufig)
                      09:00 E: BIP Q2/18 (endgültig)
                      09:00 E: Verbraucherpreise 09/18 (vorläufig)
                      09:55 D: Arbeitslosenzahlen 09/18
                      10:30 P: Verbraucherpreise 0)/18 (vorläufig)
                      10:30 GB: BIP Q2/18 (endgültig)
                      11:00 EU: Verbraucherpreise 09/18 (vorab)
                      11:00 GR: Einzelhandelsumsatz 07/18
                      11:00 I: Verbraucherpreise 09/18 (vorläufig)
                      12:00 P: Industrieproduktion 08/18
                      14:30 USA: Private Einkommen und Ausgaben 08/18
                      15:45 USA: Chicago PMI 09/18
                      16:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 09/18 (endgültig)

                      TERMINE KONJUNKTUR OHNE ZEITANGABE

                      EU: Moody's Ratingergebnis Bulgarien
                      EU: Fitch Ratingergebnis Luxemburg
                      EU: DBRS Ratingergebnis Spanien

                      SONSTIGE TEMRINE

                      09:00 D: BGH verhandelt über Fiskalerbschaften: Haften die Bundesländer für Wohngeldschulden?, Karlsruhe
                      D: Maschinenbaukonferenz der IG Metall
                      TR: Staatsbesuch des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan (bis 29.09.)
                      Zuletzt geändert von Forum-Admin; 01.10.2018, 09:24.

                      Kommentar


                      • Marktausblick - 01.10.2018

                        US-Börse: DJI +0,07% / S&P 500 +0,00% / NASDAQ -0,05%
                        WENIG BEWEGT - Als Bremsklotz erwies sich der weiter starke US-Dollar

                        Nikkei: +0,50%
                        KURSGEWINNE IN JAPAN - In Hongkong und China ruhte der Handel feiertagsbedingt

                        DAX Vorb.: 12.280 (12.246,73)


                        EUROPA

                        Roche-Tochter Genentech erhält FDA-Zulassung für Xolair als Fertigspritze

                        Siemens Gamesa rechnet auch 2019 mit anhaltend hohem Preisdruck

                        up & down (Quelle: dpa-AFX)
                        • BERENBERG HEBT BARCLAYS AUF 'BUY' (HOLD) - ZIEL 220 (200) PENCE
                        • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR EASYJET AUF 1215 (1310) PENCE - 'SELL'
                        • BERNSTEIN SENKT EASYJET AUF 'UNDERPERFORM' (MARKET-PERFORM) - KURSZIEL 1000 (1550) PENCE
                        • CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR ORANGE AUF 16 (16,50) EUR - 'OUTPERFORM'
                        • CREDIT SUISSE SENKT ZIEL FÜR RYANAIR AUF 14,61 (16,80) EUR - 'NEUTRAL'
                        • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SIEMENS GAMESA AUF 10,50 (12) EUR - 'UNDERWEIGHT'
                        • JPMORGAN SENKT ZIEL FÜR SENVION AUF 8 (8,4) EUR - 'NEUTRAL'
                        • JPMORGAN SENKT VESTAS AUF 'NEUTRAL' (OVERWEIGHT) - ZIEL 450 (500) DKK

                        DEUTSCHLAND

                        LINU
                        Grünes Licht aus China für Fusion von Linde und Praxair

                        NSU
                        Aufarbeitung von 'Dieselgate' bei Audi dauert länger als geplant

                        RWE
                        RWE schließt Kompromiss im Streit um Hambacher Forst aus

                        TKA
                        Neuer Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff aus alter Führungsriege

                        up & down (Quelle: dpa-AFX)
                        • JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR MORPHOSYS AUF 110 (100) EUR - 'OVERWEIGHT'
                        • MAINFIRST HEBT ZALANDO AUF 'NEUTRAL' (UNDERPERFORM) - ZIEL 35 EUR
                        • RBC HEBT ZIEL FÜR MORPHOSYS AUF 65 (62) EUR - 'UNDERPERFORM'
                        • UBS HEBT HUGO BOSS AUF 'BUY' (NEUTRAL) - ZIEL 85 (75) EUR


                        TERMINE

                        F: Bonduelle Jahreszahlen

                        TERMINE KONJUNKTUR

                        01:50 J: Tankan-Bericht Q3/18
                        09:00 E: Einzelhandelsumsatz 08/18
                        09:15 E: PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18
                        09:45 I: PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18
                        09:50 F: PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18 (endgültig)
                        09:55 D: PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18 (endgültig)
                        10:00 PL: Verbraucherpreise 09/18 (vorläufig)
                        10:00 GR: PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18
                        10:00 EU: PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18 (endgültig)
                        10:00 I: Arbeitslosenzahlen 08/18 (vorläufig)
                        10:30 GB: PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18
                        11:00 EU: Arbeitslosenquote 08/18
                        11:00 B: Arbeitslosenquote 08/18
                        15:02 USA: Fed-Präsident von Atlanta, Bostic hält eine Rede
                        15:45 EU: EZB Monatsbericht 09/18
                        15:45 USA: Markit PMI Verarbeitendes Gewerbe 09/18 (endgültig)
                        16:00 USA: Bauausgaben 08/18
                        16:00 USA: ISM-Index 09/18
                        18:15 USA: Fed-Präsident von Boston, Rosengren, hält eine Rede

                        SONSTIGE TERMINE
                        KR: Beginn der Konferenz des Weltklimarates. Er bereitet den Bericht zum Szenario 1,5 Grad Erwärmung vor. (bis 08.10.)
                        L: Treffen der Eurogruppe
                        Sitzung der Finanzminister der Länder mit Euro-Währung

                        HINWEIS
                        CHN / HK: Feiertag, Börse geschlossen

                        Kommentar


                        • Marktausblick - 02.10.2018

                          US-Börse: DJI +0,73% / S&P 500 +0,36% / NASDAQ -0,11%

                          Die Einigung auf ein neues Freihandelsabkommen zwischen den USA, Kanada und Mexiko sorgte zu Wochenbeginn für Aufschläge an der Wall Street. Einen Teil der Gewinne gaben die Indizes allerdings im späten Verlauf wieder ab, der Nasdaq-Composite rutschte kurz vor Handelsende sogar ins Minus. Zwischenzeitlich lagen S&P-500 und Nasdaq-Composite in Reichweite ihrer Rekordhochs.

                          Nikkei: +0,10%

                          Die Aktienmärkte in Ostasien und Australien geben am Dienstag trotz günstiger US-Vorgaben mehrheitlich kräftig ab. Einzig der Nikkei in Tokio behauptet sich. An der Wall Street sorgte die Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und Kanada am Montag für eine Erleichterungsrally.

                          DAX Vorb.: 12.248 (12.339,03)


                          EUROPA

                          Großbritannien plant Brexit-Kompromiss zur Irland-Grenze: Kreise

                          Eurogruppe kritisiert Italien; erinnert an Griechenland: Juncker

                          IWF signalisiert, globale Wachstumsprognose zu senken

                          CSGN
                          Credit Suisse übernimmt SPS-Anteil an Sihlcity im Tauschgeschäft

                          DEUTSCHLAND

                          TKA
                          Thyssenkrupp wird Dax wahrscheinlich verlassen: CEO Kerkhoff/WAZ

                          BMW
                          BMW-CFO bleibt 'zuversichtlich' für China-Geschäft trotz Zöllen

                          SAZ
                          Elliott stimmt Verkauf von verbleibendem Stada-Anteil zu: Kreise

                          HAB
                          HAMBORNER REIT AG erwirbt Büro- und Geschäftshaus in Bamberg

                          GLJ
                          Grenke Leasing steigert Neugeschäft in 9 Monaten um 22,6%

                          TKA
                          Ihre Zustimmung zur Aufspaltung von Thyssenkrupp steht nach Einschätzung der Krupp-Stiftung nicht im Widerspruch zu ihrem Auftrag, die Einheit des Konzerns zu erhalten. "Für die Stiftung ist die Einheit gewahrt, wenn Lösungen gefunden werden, die eine gute Balance aus Sicherung von nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit und Sicherung zukunftsfähiger Arbeitsplätze gewährleisten", rechtfertigte sich die Stiftung und verwies auf den tiefgreifenden Wandel verweisen, den das in der fünfzigjährigen Geschichte der Stiftung schon durchlaufen habe. "Regelmäßig prägend waren Käufe, Verkäufe, Verschmelzungen, auch Kapitalerhöhungen. All dies ist im Einklang mit dem Auftrag laut Stiftungssatzung". Wie es ergänzend hieß, komme es nicht auf die physische Einheit an, sondern darauf, das Wohl des Unternehmens und seiner Mitarbeiter zu fördern. Unterdessen erwartet der neue Vorstandschef Guido Kerkhoff mit der Zweiteilung einen Abstieg des Essener Traditionskonzerns aus Deutschlands erster Börsenliga DAX. (FAZ S. 22/Börsen-Zeitung S. 10)

                          WINTERSHALL DEA
                          Mario Mehren, künftiger Chef des neuen Ölkonzerns Wintershall Dea, betont im Interview die Bedeutung eines schlagkräftigen Öl- und Gaskonzerns für die Wirtschaftsbeziehungen mit schwierigen Partnerländern. Solch ein Unternehmen könne auch ein Brückenbauer in Ländern sein, zu denen Beziehungen manchmal schwierig sind. Wichtigster Partner soll Russland bleiben. (Handelsblatt S. 16)

                          VODAFONE
                          Die deutsche Wirtschaft verpasst die Digitalisierung, sagte Hannes Ametsreiter, Deutschland-Chef von Vodafone-Deutschland. Sein eigenes Unternehmen sieht er als Unternehmen, das Deutschland in die digitale Zukunft bringt. (FAZ S. 26)

                          CUREVAC
                          Das Tübinger Biotechunternehmen Curevac fühlt sich in seiner Entwicklung von Impfungen und Krebsarzneien der Konkurrenz voraus. Mit einem neuen Tollwut-Impfstoff will Curevac sehr schnell auf den Markt kommen, sagte Firmengründer Ingmar Hoerr in einem Interview. (FAZ S. 22)

                          GRAND CITY
                          Der Wohnimmobilienkonzern Grand City Properties ist über Jahre durch Übernahmen kräftig gewachsen. Dieser Anschub fehlt nun, so dass CEO Christian Windfuhr stärker auf internes Wachstum setzt. Die politische Diskussion um einen verstärkten Mieterschutz verfolgt der Manager gelassen. (Börsen-Zeitung S. 13)



                          TERMINE

                          TERMINE UNTERNEHMEN

                          07:15 D: Grenke Neugeschäft 9Monate
                          08:00 GB: Ferguson Jahreszahlen
                          12:00 USA: PepsiCo Q3-Zahlen

                          TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

                          A: Wienerberger Capital Markets Day
                          D: KBA / VDA / VdIK - Kfz-Neuzulassungen 09/18
                          D: Infineon Business Update Call
                          F: Bouygues Capital Markets Day
                          HU: Wizz Air Holdings Verkehrszahlen 09/18

                          TERMINE KONJUNKTUR

                          09:00 E: Arbeitslosenzahlen 09/18
                          11:00 EU: Erzeugerpreise 08/18
                          18:00 USA: Fed-Chairman Powell hält eine Rede auf der NABE-Konferenz in Boston

                          SONSTIGE TERMINE

                          14:00 B: Pk belgische Atomaufsichtsbehörde FANK Themen sollen unter anderem die Vorbereitung des belgischen
                          Atomausstiegs und die Entsorgung radioaktiver Abfälle sein. Der neue FANK-Generaldirektor Frank Hardeman will die Prioritäten seiner Amtszeit darlegen
                          L: Treffen des EU-Ministerrates für Wirtschaft und Finanzen

                          HINWEIS
                          CHN: Feiertag, Börse geschlossen

                          Kommentar


                          • Marktausblick - 04.10.2018

                            US-Börse: DJI +0,20% / S&P 500 +0,07% / NASDAQ +0,32%
                            DOW AUF REKORDJAGD - Die Rekordrally beim Dow Jones Industrial ist am Mittwoch in die nächste Runde gegangen

                            Nikkei: -0,53%
                            KURSVERLUSTE - Der deutliche Anstieg der Renditen für Staatsanleihen in den USA hat in Asien belastet

                            DAX Vorb.: 12.223 (12.287,58)


                            EUROPA

                            Novartis lizenziert Anti-Infektprogramme an Boston Pharmaceuticals aus

                            PSA
                            Chef Tavares sieht Opel-Sanierung zu einem Drittel geschafft

                            ROCHE MELDET POSITIVE DATEN FÜR PHASE-III-STUDIE MIT BALOXAVIR

                            Britische Supermarktkette Tesco sieht sich auf Kurs - Aktie deutlich unter Druck

                            up & down (Quelle: dpa-AFX)
                            • BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR VODAFONE AUF 220 (230) PENCE - 'OVERWEIGHT'
                            • HSBC SENKT ZIEL FÜR INTESA SANPAOLO AUF 2,90 (3,00) EUR - 'BUY'
                            • MS SENKT SUNRISE COMMUNICATIONS AUF 'UNDERWEIGHT' (EQUAL-W.) - ZIEL 95 (90) CHF

                            DEUTSCHLAND

                            ADE
                            Bitcoin Group SE: BaFin hat keine Bedenken gegen wesentliche Beteiligung an der Sineus Financial Services GmbH

                            BMW
                            BMW GROUP: US-ABSATZ KONZERN SEPTEMBER +0,2% GG VJ AUF 29 369 STÜCK

                            DAI
                            DAIMLER: US-ABSATZ MERCEDES-BENZ CARS SEPTEMBER -9,8% GG VJ AUF 26 169 STÜCK

                            EVT (VB +1,4%)
                            EVOTEC UND SANOFI WOLLEN ZUSAMMEN NEUARTIGER WIRKSTOFFKANDIDATEN ENTWICKELN

                            GWI1 (VB +12,7%)
                            Kriselnder Modekonzern: Gerry Weber tauscht den Chef aus

                            NDX1 (VB +4,9%)
                            Nordex baut ersten größeren Windpark mit neuen N149-Turbinen in Finnland

                            PAH3
                            VW-TOCHTER PORSCHE: US-ABSATZ SEPTEMBER +0,8% GG VJ AUF 5102 AUTOS

                            SIE
                            Siemens und russischer Flüssiggas-Gigant Novatek kooperieren

                            WDI
                            Wirecard will Bezahlsystem Boon zu Smartphone-Konto ausbauen

                            up & down (Quelle: dpa-AFX)
                            • BERENBERG SENKT ZIEL FÜR BAYER AUF 105 (107) EUR - 'BUY'
                            • BERNSTEIN HEBT ZIEL FÜR LINDE Z.U.E. AUF 169 (168) EUR - 'UNDERPERFORM'
                            • DEUTSCHE BANK HEBT NORDEX AUF 'HOLD' (SELL) - ZIEL 14 EUR
                            • DEUTSCHE BANK NIMMT ZALANDO MIT 'HOLD' WIEDER AUF - ZIEL 34 EUR
                            • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR EVONIK AUF 33,20 (32) EUR - 'NEUTRAL'
                            • GOLDMAN HEBT TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 'NEUTRAL' (SELL) - ZIEL 3,80 EUR


                            TERMINE

                            10:00 D: VDMA Auftragseingang 08/18
                            22:15 USA: Costco Wholesale Q4-Zahlen (Prog 2,34 ; Whisper 2,35)

                            TERMINE KONJUNKTUR

                            14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
                            16:00 USA: Auftragseingang Industrie 08/18
                            16:00 USA: Auftragseingang langlebige Güter 08/18 (endgültig)

                            SONSTIGE TERMINE

                            11:00 D: Pk Verband der Vereine Creditreform e. V. zu Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand
                            F: Internationaler Automobilsalon Paris (bis 14.10.)

                            HINWEIS

                            CHN: Feiertag, Börse geschlossen

                            Kommentar


                            • Marktausblick - Freitag 05.10.2018

                              US-Börse: DJI -0,75% / S&P 500 -0,82% / NASDAQ -1,81%
                              ABWÄRTS - Die Angst vor unerwartet schnell steigenden Zinsen hat die Wall Street ordentlich Punkte gekostet

                              Nikkei: -0,62%
                              SCHWÄCHER - Die weiter zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China haben die Börsen Asiens belastet

                              DAX Vorb.: 12.243 (12.244,14)


                              EUROPA

                              Roche erhält weitere US-Zulassung für Bluter-Medikament Hemlibra

                              up & down (Quelle: dpa-AFX)
                              • BERENBERG SENKT EUROFINS SCIENTIFIC AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 500 (610) EUR
                              • GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR GLENCORE AUF 400 (375) PENCE - 'BUY'
                              • HSBC SENKT ZIEL FÜR RYANAIR AUF 10 (12,25) EUR - 'REDUCE'

                              DEUTSCHLAND

                              B4B
                              HANIEL ÜBERTRÄGT METRO-ANTEILE AN EP GLOBAL COMMERCE

                              DBK
                              Deutsche Bank engagiert Unternehmensberatung Oliver Wyman für US-Stresstest, FT, S. 16

                              FNTN
                              freenet AG: Finanzvorstand Joachim Preisig verlässt das Unternehmen Ende 2018. Ingo Arnold wird neuer CFO

                              MLP
                              MLP-Chef kritisiert "pauschalen" Provisionsdeckel, Gespräch mit Uwe Schroeder-Wildberg, BöZ, S. 1/4

                              up & down (Quelle: dpa-AFX)
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR FMC AUF 107 (106) EURO - 'BUY'
                              • DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR FRESENIUS SE AUF 85,00 (84,00) EURO - 'BUY'
                              • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR AURUBIS AUF 60 (61) EUR - 'NEUTRAL'
                              • GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR HUGO BOSS AUF 66,30 (68,80) EUR - 'SELL'
                              • HSBC HEBT ZIEL FÜR GRENKE AUF 96 (91) EUR - 'HOLD'
                              • HSBC SENKT SCOUT24 AUF 'HOLD' (BUY) - ZIEL 42 (52) EURO


                              TERMINE

                              08:00 D: Auftragseingang Industrie 08/18
                              08:00 D: Erzeugerpreise 08/18
                              08:45 F: Handelsbilanz 08/18
                              09:00 E: Industrieproduktion 08/18
                              10:00 I: Einzelhandelsumsatz 08/18
                              14:30 USA: Arbeitsmarktbericht 09/18
                              15:15 USA: Fed Vice-Chairman Quarles hält eine Rede an der St. Louis Fed

                              TERMINE KONJUNKTUR OHNE ZEITANGABE

                              EU: S&P Ratingergebnis Frankreich
                              EU: Moody's Ratingergebnis Irland, Spanien
                              EU: Fitch Ratingergebnis Estland

                              SONSTIGE TERMINE

                              10:00 D: Eröffnung der neuen Unternehmenszentrale von Siemens Healthineers
                              11:00 D: Pk zur strategischen Partnerschaft der Unternehmen Leoni und Diehl
                              11:00 N: Friedensnobelpreis wird vergeben. Der Preisträger wird vom Norwegischen Nbelkomitee verkündet
                              18:30 D: Veranstaltung "Zukunft der Mobilität - Was uns wirklich bewegt" mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer
                              A: Informelles Treffen der Handelsminister der EU, Salzburg

                              HINWEIS
                              CHN: Feiertag, Börse geschlossen

                              Kommentar


                              • Marktausblick - 08.10.2018

                                US-Börse: DJI -0,68% / S&P 500 -0,55% / NASDAQ -1,16%
                                Mit einem deutlichen Minus hat die Wall Street am Freitag den letzten Handelstag der Woche beendet. Der weitere Anstieg der Renditen sorgte erneute für verstärkte Verkäufe der Investoren, hieß es. Der mit Spannung erwartete US-Arbeitsmarktbericht für September konnte zudem die Sorgen um eine schnellere Gangart der US-Notenbank bei den Zinserhöhungen nicht ausräumen. Marktteilnehmer sprachen von verstärkten Umschichtungen aus Aktien mit einer guten Entwicklung im Jahresverlauf, wie zum Beispiel den Technologiewerten, in defensive Aktien wie Versorger. Die steigenden Renditen machen Aktien zunehmend unattraktiver.

                                Nikkei: +0,00%
                                An den ostasiatischen Aktienmärkten geht es zu Wochenanfang weiter abwärts. Belastet werden die Börsen von negativen US-Vorgaben.
                                Japan: Börse geschlossen

                                DAX Vorb.: 12.095 (12.111,90)
                                Der Dax wird nach Berechnungen von Banken und Brokerhäusern am Dienstag etwas höher in den Handel starten.


                                EUROPA

                                BAER SE
                                Julius Bär: BlackRock senkt Anteil auf 4,99%, Wellington Mgt

                                NOVN SE
                                Novartis kommt mit MS-Mittel voran - FDA und EMA akzeptieren Zulassungsantrag

                                DEUTSCHLAND

                                *DEUTSCHLAND INDUSTRIEPROD. AUG. -0,3% GG VM; ERW 0,3%
                                *DEUTSCHLAND INDUSTRIE PROD. AUG. -0,1% GG VJ; ERW -0,1%

                                AR4
                                AURELIUS ÜBERNIMMT WASSER- UND ABWASSERARMATURENHERSTELLER VAG

                                DIC
                                DIC Asset erhöht Prognose für Gj FFO I nach starkem Q3

                                VOW3
                                Die VW-Tochter Audi hat nicht nur beim Abgas, sondern auch bei der Zulassung von Autos in Südkorea manipuliert. Deutsche Staatsanwälte erfuhren das erst bei einer Diesel-Razzia und ermitteln nun wegen Betrugsverdacht. Um die dortigen Behörden zu täuschen, hat Audi jahrelang Fahrgestellnummern und Testprotokolle gefälscht. Man habe spezielle Vorschriften nicht abdecken, sprich nicht einhalten können, heißt es in einem Prüfbericht der eigenen Revisionsabteilung. Audi hat sich also in Südkorea mit falschen Angaben die Zulassung von Autotypen erschlichen, die sonst keine Betriebserlaubnis erhalten hätten. (SZ S. 17)

                                SIE
                                Siemens-Chef Joe Kaeser soll den Asien-Pazifik-Ausschuss (APA) leiten. In den vergangenen viereinhalb Jahren hat Hubert Lienhard, Chef des schwäbischen Familienunternehmens Voith, den Ausschuss geleitet und sich Respekt in Politik und Wirtschaft erarbeitet. Nun ist Lienhard in den Ruhestand gegangen und ein neuer APA-Chef muss her. Nach SZ-Informationen steht die Wahl fest: Siemens-Chef Joe Kaeser soll die deutsche Wirtschaft in Asien repräsentieren. In der Münchner Zentrale will man die Personalie nicht kommentieren. (SZ S. 17)

                                DEUTSCHE BAHN
                                Bundesrechnungshof-Präsident Kay Scheller hat die Bundesregierung aufgefordert, ihre Aufsichtspflicht über die Deutsche Bahn ernster zu nehmen. "Der Staat muss seiner Aufgabe als Eigentümer und Aufseher über die Geschäfte der Bahn besser gerecht werden. Da ist zuletzt zu wenig passiert", sagte Scheller den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Bei der Bahn laufe offensichtlich einiges schief. Der Erneuerungs- und Finanzierungsaufwand sei enorm. Scheller kritisierte, dass der Bund jedes Jahr Milliarden Euro Steuergeld gebe, das Unternehmen aber über die Verwendung des Geldes entscheide. (Welt S. 9)

                                OTTO
                                Der Versandhändler Otto will ein nachhaltiges Logistik-Unternehmen sein, sagte Konzernchef Alexander Birken in einem Interview. Nachhaltig heiße dabei langfristig erfolgreich. Dabei werde das digitale Geschäft immer wichtiger. (FAZ S. 22)

                                ROSSMANN
                                Der Drogeriemagnat Dirk Roßmann zieht eine vorläufige Lebensbilanz. Das Ergebnis ist ein Plädoyer. Unternehmer sollten sich stärker in öffentliche Debatten einbringen, auch wenn die ihre Firmen nicht direkt betreffen. Roßmann sagt: "Sich herauszuhalten, kann gefährlich sein." (SZ S. 19/Handelsblatt S. 24)



                                TERMINE

                                TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE
                                E: Repsol Q3 Trading Update
                                F: Air France-KLM Verkehrszahlen 09/18

                                TERMINE KONJUNKTUR

                                03:45 CHN: Caixin Dienste 09/18
                                07:45 CH: Seco: Arbeitsmarktdaten 09/18
                                08:00 D: Industrieproduktion 08/18
                                10:30 EU: Sentix-Investorenvertrauen 10/18

                                SONSTIGE TERMINE

                                D: Westwing Group Bekanntgabe Ausgabepreis
                                D: Auftakt Immobilienmesse Expo Real (bis 10.10.), München

                                HINWEIS
                                J: Feiertag, Börse geschlossen
                                USA: US-Anleihenmarkt geschlossen

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X