Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Palladiumpreis in der Chartbetrachtung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Luis
    antwortet
    Palladium Chart 2.866,65 $ +3,30% +91,6584 $

    Palladium steigt, steigt und will nach oben - der Palladiumpreis wird über 3000 USD steigen:

    https://www.gold.de/kurse/palladiumpreis/

    https://www.ariva.de/palladium-kurs/...&boerse_id=172
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Luis
    antwortet
    Palladium will die 3000 USD Marke knacken: 2.801,85 $---+0,97%---+26,8577 $

    Für die nächsten 6 Monate bin ich aber noch positiv für Palladium gestimmt. Die Nachfrage steigt ja insgesamt nach sauberen Katalysatoren und nach Brennstoffzellen. Dieser Umstand sollte Palladium noch die nächsten Monate oben halten. Denn wie wir ja Wissen, ist kurzfristig, eine Produktionssteigerung bei Palladium und auch Rhodium, nicht möglich.

    Ergo: keine put´s auf die folgenden Edelmetalle setzen: Palladium, Rhodium und Platin!


    https://www.gold.de/kurse/rhodiumpreis/ 1 kg Rhodium kostet sagenhafte 388.537,62 €

    https://www.gold.de/kurse/palladiumpreis/ 1 kg Palladium kostet 82.241,61 €

    https://www.gold.de/kurse/platinpreis/ 1 kg Platin kostet 27.044,23 €
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Luis
    antwortet
    Im Weißgold steckt Palladium!

    Im Weißgold steckt Palladium!

    Palladium: https://gs2.xpdaten.de/chart.aspx?sy...s+in+Euro%2Foz

    Rhodium : https://www.gold.de/kurse/rhodiumpreis/

    Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Na als Erklärung darfst Du Dir gern einmal die aktuelle Präsentation von Nornickel reinziehen.
    Seite 11 und 18 sind da schon mal ein guter Einstieg!

    https://www.nornickel.com/upload/ibl...kel_2019FY.pdf

    Ende 2020 ist rechnerisch kein Pd auf dem Markt übrig.
    Real ist schon vorher Ebbe, weil nicht jeder seine Bestände verkauft, nur weil der Preis hoch ist, einige Abnehmer MÜSSEN Bestände für die Zeit AUFBAUEN, wenn gar kein Pd mehr verfügbar sein wird, auch nicht für sehr viel Geld.
    Wenn man seine PKW verkaufen will, muß man das Pd vorher erwerben, sonst kann man die ganze PKW-Produktion einstampfen.
    Und da nur wenig Pd pro PKW benötigt wird, wird der PKW-Hersteller auch JEDEN Preis für Pd zahlen, bis eine Alternative gefunden wird.

    P.S.
    Die Alternative Rhodium explodiert auch gerade, ist also keine echte Alternative, fürchte ich.


    Hallo, lieber LabasRytas,

    vielen herzlichen Dank, für deine gute, Nornickel Präsentation.

    Darin wird Rhodium, mit Pd verglichen, demnach, stieg Rhodium um über 370%, gegenüber Pd.

    Kaum zu glauben, die Unze Rhodium, kostet derzeit über 11.928,34 EUR.

    Frage: wer treibt hier, den Preis, bei Rhodium?

    https://gs2.xpdaten.de/chart.aspx?sy...s+in+Euro%2Foz

    https://www.goldseiten.de/kurse/Rhodiumcharts-EUR.php

    Rhodiumpreis in Euro: Währung: Euro Aktueller Kurs: 11.926,13 EUR/oz - +29,56 EUR/oz - +0,25 % - Letzter Stand: 10:30 Uhr


    Im Netz folgendes über Rhodium vom 13.01.2020 gefunden:

    Der Preis-Chart von Rhodium, das vor allem in der Autoindustrie verwendet wird, zeigt in den vergangenen Tagen geradezu senkrecht nach oben. Um 32 Prozent hat sich das Metall allein in diesem Jahr bereits verteuert - innerhalb von weniger als zwei Wochen also. Kurzzeitig kostete eine Unze Rhodium bereits wieder mehr als 8000 Dollar, so viel wie seit 2008 nicht mehr. Das Metall ist damit mehr als fünfmal teurer als Gold, das pro Unze zurzeit rund 1548 Dollar kostet.

    Die weltweite Produktionsmenge von Rhodium betrage lediglich wenig mehr als ein Zehntel dessen, was an Platin oder Palladium produziert werde.

    https://www.manager-magazin.de/finan...a-1304051.html

    Was ist besser Palladium oder Platin?

    Palladium zählt zu der Gruppe der Platinmetalle. ... Palladium ist die Lösung: Es ist wesentlich preiswerter als Platin und außerdem viel leichter. Äußerlich sind die Unterschiede dagegen kaum zu sehen. Palladium hat eine silber-weiße Farbe und wird auch für die Herstellung von Weißgold verwendet.

    https://www.google.de/search?q=palla...w=1908&bih=869


    Im Weißgold steckt Palladium!

    Das wäre interessant zu wissen, dass Besitzer von Weißgoldschmuck, feststellen, wie hoch, der Palladium Anteil, sein könnte? Da könnten Weißgold Besitzer, ein wirkliches Vermögen, in der Schublade liegen haben?


    Beigabe von Palladium

    Da Platin als weiß-silbernes Edelmetall zu selten und teuer für Weißgoldlegierungen ist, etablierte sich über die Zeit die Beigabe von Palladium. Bis heute ist dieses Platin-Nebenmetall für Weißgold verantwortlich, indem es dem Gelbgold in der Legierung die typische Farbe entzieht und einen kräftigen, weiß-silbernen Farbton bewirkt.

    https://www.ringladen.de/content/weissgold.html
    Zuletzt geändert von Luis; 26.02.2020, 17:20.

    Einen Kommentar schreiben:


  • LabasRytas
    antwortet
    Na als Erklärung darfst Du Dir gern einmal die aktuelle Präsentation von Nornickel reinziehen.
    Seite 11 und 18 sind da schon mal ein guter Einstieg!

    https://www.nornickel.com/upload/ibl...kel_2019FY.pdf

    Ende 2020 ist rechnerisch kein Pd auf dem Markt übrig.
    Real ist schon vorher Ebbe, weil nicht jeder seine Bestände verkauft, nur weil der Preis hoch ist, einige Abnehmer MÜSSEN Bestände für die Zeit AUFBAUEN, wenn gar kein Pd mehr verfügbar sein wird, auch nicht für sehr viel Geld.
    Wenn man seine PKW verkaufen will, muß man das Pd vorher erwerben, sonst kann man die ganze PKW-Produktion einstampfen.
    Und da nur wenig Pd pro PKW benötigt wird, wird der PKW-Hersteller auch JEDEN Preis für Pd zahlen, bis eine Alternative gefunden wird.

    P.S.
    Die Alternative Rhodium explodiert auch gerade, ist also keine echte Alternative, fürchte ich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Luis
    antwortet
    Palladium 2.740,37 $ +0,81% +22,0754 $

    Palladium

    will immer weiter steigen, drotzt den Wertpapier Kursrutsch, an den Börsen.


    https://www.ariva.de/palladium-kurs
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Winfried Strauss
    hat ein Thema erstellt Palladiumpreis in der Chartbetrachtung.

    Palladiumpreis in der Chartbetrachtung

    palladiumdaily-20130612.png

    Sie sehen anbei einen Tageschart des Preises für das Industriemetall Palladium in USD (XPD/USD). Darauf sehen Sie neben einigen längerfristigen Trendlinien den leicht steigenden Trendkanal [rot], der über die Tageshochs und -tiefs ausgehend vom Tageshochpunkt vom 28.05. erstellt wurde.

    Sollte der Kurs nun weiterhin seinen Abwärtskurs fortsetzen und auf Höhe von rund 748 USD die untere kanalbegrenzende Linie nach unten durchbrechen, könnte ein Preisverfall bis auf Höhe des 23,6 % Fibonacci-Retracements der Aufwärtsbewegung bei rund 732 USD bzw. zu der steigenden Trendlinie [gelb] einsetzen. An diesem Punkt sollte der Palladiumpreis auf genügend Unterstützung stoßen um den seit Mitte letzten Jahres bestehenden Aufwärtstrend fortzusetzen. Sollte dies aber nicht der Fall sein und die steigende Trendlinie gebrochen werden, dürften weitere Abverkäufe bis zu einer wichtigen ehemaligen Unterstützungszone [violetter Kasten] bei 703 bis 708 USD einsetzen.

    Um jetzt sich wieder Long in dem Markt zu positionieren sollte man unserer Meinung nach darauf warten, bis der Preis wieder auf eine Unterstützungsebene abfällt (siehe oben) oder neue lokale Hochpunkte erschlossen werden und der Trendkanal nach oben hin durchbrochen wird.

    Wir wünschen viel Erfolg beim Rohstoff-Trading!

    (c)2013 by www.Devisenhandel-FOREX.de (Quelle: http://rohstofftrading.info/palladiu...er-handbremse/)
    Kurse & Charts von: AvaTrade
    Schnell & einfach ein kostenloses Demo-Konto eröffnen: zur Floating Account Anmeldung

    Risikohinweis & Haftungsausschluss:

    Der Handel mit Finanzinstrumenten aller Art, aber insbesondere mit Devisen, CFDs, Futures oder Rohstoff-Derivaten, birgt neben den Chancen auf hohe Rendite auch ein sehr hohes Risiko, das eingesetztes Kapital zu verlieren.
    Unter anderem aus diesen Grund ist der Handel auf den Devisen-, Derivaten- oder Rohstoffmärkten nicht für jeden Anleger geeignet. Bitte konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater um etwaige Zweifel oder Fragen zu beseitigen und ggf. Ihre persönliche finanzielle Situation zu evaluieren.

    Diese Informationen sollen in keinster Weise zum Handel mit dem oder den genannten Finanzinstrumenten auffordern. Sie stellen somit keine Werbung, Angebot oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung und Interpretation der Marktlage oder sonstiger Daten durch den Seitenbetreiber von Devisenhandel-FOREX.de dar (Anschrift siehe Impressum auf Devisenhandel-FOREX.de). Diese Informationen stellen lediglich die persönliche Sichtweise dar, nach der der Seitenbetreiber ggf. selbst auf dem gewählten Markt bzw. mit dem beschriebenen Finanzinstrument handelt oder es tun würde. Falls Sie diese Sichtweise teilen bzw. in die selbe Richtung handeln wie hier beschrieben, SO TUN SIE DAS STETS AUF EIGENE GEFAHR. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Ihnen entstandene Verluste. Ferner erheben die hier publizierten Informationen keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit.
Lädt...
X