Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die besten Börsenbriefe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die besten Börsenbriefe

    Lasst uns als Community hier doch mal eine Liste aller relevanten Börsenbriefe erstellen. Es gibt ja sooo unendlich viele und nur wenige sind gut.

    Also mein Favorit ist "Hot Stocks Europe" von Börse Inside. Die recherchieren echt gut und machen keine Dummpushs… nicht unbedingt billigt, aber jeden Cent wert...

    Kostet 29,50 Euro im Monat:

    http://www.boerse-inside.de

  • #2
    Greife ich doch gerne das Thema mal auf
    finde den www.boersenmillionaer.de nicht schlecht kommt täglich raus

    Kommentar


    • #3
      Allgemeine Anmerkungen

      Hey, finde das eine tolle Idee mit der Bewertung von Börsenbriefen. Es wäre super, wenn zu den Erfahrungsberichten des jeweiligen Abbonenten ein paar Zusatzinfos hinzukommen würden.

      * Welche Anlageperspektive sollte mit dem Börsendienst abgebildet werden (Basis-Invest / Basis-Dividenden-Strategie / Beimischung / Spekulatives Invest etc. / ETF-Invests)?
      * Wie viel Erfahrung hat der Anleger?
      * Wie viel Zeit muss investiert werden in die Anlageform bei Nutzung des Briefes?
      * Wie lange wird/wurde der Börsendienst genutzt?
      * Welche Ergebnisse konnten erreicht werden (ca. Prozente z.B.)?
      * Wie ist die Erfahrung bei Kontaktaufnahme mit dem Verlag oder dem/den Experte(n)?
      * Haben sich die Kosten im Bezugszeitraum erhöht (für Bestandskunden / für Neukunden)?

      Nur so kann man herausfiltern, ob der Börsendienst etwas für den Selbstgebrauch wäre.

      Kommentar


      • #4
        Morriens-Depot-Brief

        Um meine Anregung gleich mal umzusetzen, hier meine Erfahrungen mit einem Börsenbrief aus dem Gevestor-Verlag.

        Morriens-Depot-Brief
        Für Einsteiger konzipiert bringt dieser Börsenbrief viele Basis-Informationen zum Thema "Aktien-Investitionen".
        Der Börsenbrief baut auf auf die Value-Strategie des erfolgreichsten Anlegers aller Zeiten (wie er so gerne genannt wird): Warren Buffett.
        Aber warum auch nicht von jemandem lernen, der offensichtlich über Jahrzehnte die Börse für sich entdeckt und genutzt hat.
        Es ist ein günstiger Börsenbrief, der aber viel Grundwissen beinhaltet. Jahres-Abo 99,90, bekommt man manchmal auch günstiger beim Verlag.
        Auf jeden Fall kann man damit auch kleine Depots bereits gut abbilden.
        Der Börsenbrief änderte (war wohl Mitte 2017) seine Ausgestaltung (angeblich auf Wunsch der Leser). So gibt es nun eine umfangreiche Monatsausgabe und wöchentlich nur eine Hinweis-Mail zur derzeitigen Muster-Depot-Zusammensetzung.
        Somit braucht man nicht viel Zeit für diesen Börsenbrief.
        Ich beziehe das Produkt seit ca. 2 Jahren.
        Ergebnis kann ich leider nicht liefern, da ich die Empfehlungen nicht 1:1 umgesetzt habe. Dies ist aber auch nicht unbedingt im Sinne des Briefes. Der Börsenbrief will auch ermutigen zu eigenen Entscheidungen bei der Aktienanlage.
        Sowohl der Verlag, als auch der Experte sind per Mail erreichbar.
        Bis Mitte 2017 habe ich immer zügig Antworten auf Mail-Anfragen bekommen.
        Die Kosten sind im Bezugszeitraum gleich geblieben.

        Kommentar


        • #5
          Hey Maxi super Idee werde im nächsten auch etwas mehr persönliche Erfahrung dazu posten.

          Kommentar


          • #6
            Börsenbrief Leser GeVestor VNR Verlag Erfahrungsaustausch

            Ich würde mich freuen, wenn ich hier Gleichgesinnte finden würde, die Erfahrungen mit Börsenbriefen und den Experten - speziell aus dem Verlagshaus VNR - haben. Besonders interessant ist - gerade bei längerer Nutzung des Dienstes und bei der jetzigen Börsenlage - wie sich diese Dienste schlagen, wenn es auch mal ordentliche Rücksetzer an der Börse gibt. Ich gedenke mittelfristig eine Verschiebung in Richtung Dividenden-Strategie durchzuführen. Auch wer hier ggf. schon Erfahrung hat, kann sich gerne melden. Ansonsten bin ich unterwegs mit Value-Investing in Kopplung mit der Dividendenstrategie. Ergänzen werde ich die Anlagen künftig durch 'passives investieren' mittels ETF-Anlagen.
            Ich bin auf Euere Berichte gespannt.
            Auf ein schönes Börsenjahr 2019!
            Zuletzt geändert von Maxi; 05.01.2019, 21:28.

            Kommentar


            • #7
              In meinem Fall, wenn ich Gleichgesinnte finden könnte, die Erfahrung mit Forex-Marktcharts haben. Mittelfristig beabsichtige ich, auf eine Dividendenstrategie umzusteigen. Selbst wenn Sie Erfahrung mit dem Herunterladen von instagram video download, zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Ansonsten mache ich mich mit der Wertanlage und der Dividendenstrategie auf den Weg. In Zukunft werde ich die Systeme durch "passive Investitionen" mit ETF-Systemen ergänzen.
              Ich warte auf Ihre Berichte.

              Kommentar


              • #8
                Dividenden-Strategie

                Zitat von Gersonh Beitrag anzeigen
                Ansonsten mache ich mich mit der Wertanlage und der Dividendenstrategie auf den Weg. In Zukunft werde ich die Systeme durch "passive Investitionen" mit ETF-Systemen ergänzen.
                Ich warte auf Ihre Berichte.
                Für die Dividendenstrategie habe ich den Dividenden-Letter von Gelfarth im Abo. Für ETF die KOMMER-Strategie des Weltportfolios.
                Falls hier jemand aktiv ist, gerne melden.

                Kommentar


                • #9
                  Werbung

                  Ich nutze mal Maxis Muster um meinen Favoriten zu beschreiben.

                  * Welche Anlageperspektive sollte mit dem Börsendienst abgebildet werden?
                  Abbildung eines vollständigen Depots mit einer Einteilung der Aktien in hochspekulativ bis solide, diese werden von ihm passend gewichtet. Zusätzlich bekommt man eine Absicherungsstrategie mit Hilfe von Zertifikaten für schwierige Börsenzeiten.

                  * Wie viel Erfahrung hat der Anleger?
                  Mehr als 30 Jahre, ehemaliger Fondsmanager.

                  * Wie viel Zeit muss investiert werden in die Anlageform bei Nutzung des Briefes?

                  Erscheinung alle 14 Tage, dadurch alle 14 Tage 2 Stunden.

                  * Wie lange wird/wurde der Börsendienst genutzt?
                  Von mir aktuell mehr als ein Jahr.

                  * Welche Ergebnisse konnten erreicht werden (ca. Prozente z.B.)?
                  Mit meiner Umsetzung mehr als 30% in einem Jahr (ich habe meine Gewichtung mehr auf spekulative Aktien gelegt)

                  * Wie ist die Erfahrung bei Kontaktaufnahme mit dem Verlag oder dem/den Experte(n)?
                  Telefonisch jedezeit erreichbar.

                  * Haben sich die Kosten im Bezugszeitraum erhöht (für Bestandskunden / für Neukunden)?
                  Nein.

                  Anbieter:
                  Trader Fokus
                  Der gute Mann heißt Andreas Knobloch
                  https://www.trader-fokus.de/leistung...sicherung.html

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kenne nur mein Börsenbrief...

                    der leuchtet goldiges Licht über alle Anlagen aus - dessen Kurs kennt nur den Weg nach oben - klettert seit Jahren - wie Reinhold Messner - den Berg rauf...

                    https://www.ariva.de/goldpreis-gold-...?boerse_id=130


                    vladimirbush, deine Prognose tut so weh, dass das Engelszeugs wertlos wird. Help! : https://youtu.be/2Q_ZzBGPdqE

                    https://www.google.de/search?q=Engel...hrome&ie=UTF-8
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo,

                      kennt denn irgendwer hier den Börsenbrief "TSI USA meets Hebel-Power – der Börsenzock des Jahres!" vom Aktionär?
                      Finde da praktisch keine Erfahrungen im Netz, bin aber Fan von Optionsscheinen und würde gerne wissen, ob die Investition sich lohnen könnte.

                      Kommentar


                      • #12
                        Über den Börsendienst konnte ich das finden: "Der überragende Erfolg des Börsendienstes TSI USA basiert auf einem 5-stufigen, regelbasierten Selektionsprozess. Dieser filtert die trendstärksten Aktien aus einem großen Universum und konnte so seit Auflage des Börsenbriefs eine Performance von 476,2 Prozent erzielen."
                        Es dürften dabei wohl keine Optionsscheine gekauft werden, sondern Direktinvestments in Aktien, gemäß Auswahlprozess.
                        Optionsscheine werden z.B. im Dienst 'Jackpot-Trades' oder und www.800plus.de - soweit mir bekannt - gehandelt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also Maxi,

                          nichts für Ungut anber der Börsenbrief heisst "... MEETS HEBEL-POWER...". Was denkst Du also was da gehandelt wird? Natürlich Optionsscheine.
                          Siehe auch: https://www.deraktionaer.de/artikel/...-20207886.html

                          Ich will auch nicht wissen ob wer meint durch schlechte Recherche zu erahnen was da gehandelt wird, sondern ob wer mehr Ahnung hat davon als durch das, was man online herausfinden kann?

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X