Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RWE, Kenn-Nr. 703712, Börsenkurs Euro 39,39, Stromerzeuger, BRD

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RWE, Kenn-Nr. 703712, Börsenkurs Euro 39,39, Stromerzeuger, BRD

    Wurde die Kohleverstromung zu schnell abgeschrieben? Es ist noch nicht lange her, da
    wurde den Braunkohleverstromern Geld gegeben, damit schnell hier mit der Verstromung
    aufgehört wird.

    Die Sachlage hat sich geändert. Gas scheint zu teuer, um es noch für die Verstromung zu
    nutzen. Jetzt wird sogar erwogen viele stillgelegte Kohlekraftwerke in der BRD wieder mittel-
    fristig ans Netz zu holen, damit der Stromnotstand nicht eintritt.

    Der Hinweis mit dem Sarkophag über den Kühltürmen, dass das Kohlendioxyd noch besser
    genutzt wird, war also gar nicht so schlecht. Hier liegt in der Zukunft durchaus ein gutes In-
    vestitionsvolumen.

    Die Firma RWE ist natürlich längst auf Windanlagen und Solar für die Stromerzeugung gesprungen.
    Trotzdem, in der Not wird die Kohle überall dringend benötigt. Das Nachrüsten der Blockheizwerke
    die mit Kohle betrieben werden, ist zur Stunde dringend erforderlich.

    Leider gibt es nicht sehr viele Stromproduzenten in der BRD; von daher hat die Unternehmung auch
    eine strategische Bedeutung für Staat, Unternehmungen und Haushalte. In einem guten Depot für
    die Bürger der BRD könnte sicherlich auch Platz für RWE sein. Ohne Strom funktioniert kein Haus-
    halt. Interessierte Bürger können sich über die Unternehmung in den Finanzforen einlesen.

    RWE nutzt auch Gas und Heizöl für die Verstromung.

  • #2
    Weitgehend unbemerkt besonders von Politik hierzulande: Batterien e- Autos sind sehr effiziente Speicher von Solarenergie 75 kWh Kapazität können den durchschnittliche privaten Haushalt mit Jahresverbrauch 3000 kwh wie lange versorgen wenn kein Tageslicht? ( Bei AfD scheint Sonne überhaupt nie) nun wir rechnen 3000/365 dividieren 75 mit dem Ergebnis und finden 9 Tage

    Kommentar


    • #3
      Herr Vladimirbush, mit gewissen Zeilen sprechen Sie mir aus dem Herzen. Persönlich bin
      ich natürlich kein Träumer, um zu verstehen, dass es zur Zeit noch unmöglich ist, jedem
      Bundesbürger ein Solarauto aufs Aufge zu drücken. Bei den Kosten hört bekanntlich der
      Spass auf. Der Finanzminister der BRD Herr Lindner stöhnt bereits über die Belastung im
      Haushalt. Die kommende wieder intakt gesetzte Schuldenbremse der BRD wird noch vieles
      auf den Prüfstand stellen. Die EZB will Geld wieder knapp machen und hiervon sind leider
      auch die meisten Staaten direkt betroffen.

      Denken Sie hier nur an Sono-Motors, die ein Auto voll mit Solarpanellen auf dem Prüfstand
      für die Verbraucher haben. Von der Vernunftseite her gesehen müsste dies eine Pflicht für
      jeden Verkehrsteilnehmer der fährt werden.

      Politisch zu den Parteien möchte ich mich nicht gern äußern. Jeder Bürger soll die Partei
      wahlen, in die er sich verkörpert sieht.

      Kommentar


      • #4
        Um 1900 war Deutschland weltweit führend in universitärer Lehre und Forschung, in industrieller Technologie ganz ohne russisches Gas Öl und Kohle. Es geht und es wird wieder gehen

        Kommentar

        Lädt...
        X