Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gazprom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen


    Die AfD und die Linken können dafür nichts !

    Der Große Supergau hatten wir schon, und seit 2008
    läuft alles nur noch auf Notprogramm.

    Richtig das Beamtenproblem liegt bei dem Dienstherren der Politik. Aus Soialduselei ist die LINKE, wegen innerer Sicherheit die AfD um "kaputtgesparte Beamte" besorgt.
    Unglaubliche Frechheit. Unwählbar.

    Kommentar


    • Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
      Der Gaspreis auf dem europäischen Markt überstieg einen Rekord von 700 US-Dollar pro tausend Kubikmeter. Dies ergibt sich aus den Handelsdaten.



      Darüber hinaus kamen die Analysten von Bloomberg kürzlich zu dem Schluss, dass die Ära, in der Gas auf der ganzen Welt billig war, zu Ende gegangen ist.
      Diesen faulen Zauber zu shorten wird dem trader fetten Gewinn bringen

      Kommentar


      • NS2 ist physisch fertig gemeldet, jetzt kommt noch das Spülprogramm und es fehlt weiter die Genehmigung der EU.

        Westeuropa möchte kein billiges Gas.?

        Natural gas trading | Powernext

        Die Gaspreise behaupten, daß es vorläufig keine Genehmigung für Gazprom geben wird, Erdgas nach Europa zu liefern, über die bisherigen vertraglichen Lieferungen hinaus.
        Gazprom kann es egal sein.

        Kommentar


        • tja der lange Arm der USA
          man hat verstanden : "In längstens 25 Jahren wird EU unabhängig von russischem Gas sein"
          dazu der immer noch aktive Trump : "nope ! now!"

          Kommentar


          • Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
            tja der lange Arm der USA
            man hat verstanden : "In längstens 25 Jahren wird EU unabhängig von russischem Gas sein"
            dazu der immer noch aktive Trump : "nope ! now!"
            Kann schon sein, wenn Gazprom den Euro/USD nicht mehr als Zahlungsart im tausch.gegen Gas akzeptiert !

            NS2
            https://go.squidapp.co/n/dpRuE71?i=tzSQnG7x&r=1&t=n

            Kommentar


            • Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen

              Richtig das Beamtenproblem liegt bei dem Dienstherren der Politik. Aus Soialduselei ist die LINKE, wegen innerer Sicherheit die AfD um "kaputtgesparte Beamte" besorgt.
              Unglaubliche Frechheit. Unwählbar.
              Zitat unwählbar Das interessiert doch keine Partei, der Wähler wird eh nicht benötigt um zu regieren.
              Dank Koalitionen !

              The Show musst Go in Berlin

              Als Alternative ...
              ein Militärregierung, in Deutschland.

              Kommentar


              • Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen

                Kann schon sein, wenn Gazprom den Euro/USD nicht mehr als Zahlungsart im tausch.gegen Gas akzeptiert !

                Um die mageren Profite aus dem politischen China Geschäft und die hohen Verluste aus den absurd billigen Gaspreisen Inland auszugleichen ist Gazprom dringend auf EU angewiesen
                Allerdings nutzt Gazprom nur ganz legal die beamtentypischen Planungsfehler EU Energiepolitik aus. Immer wenn Beamte planen wird es extrem teuer dauert extrem lange und funktioniert nie.

                Kommentar


                • Der extreme Preisanstieg am Gasmarkt resultiert vor allem aus der Sorge vor Engpässen im Winter. So seien die Erdgasspeicher in Europa weniger gefüllt als normalerweise zu dieser Jahreszeit, sagt Gerd Wölbling, Einkaufsmanager beim Leipziger Gashandelskonzern VNG.
                  Da in Asien höhere Preise für verflüssigtes Erdgas gezahlt werden, nähmen nur wenige Tanker den Weg nach Europa. Auch der russische Staatskonzern Gazprom habe zwar seine Verträge, aber weniger Pipeline Gas als erwartet geliefert......
                  https://www.spiegel.de/wirtschaft/se...8-e8597a2d2316

                  Kommentar


                  • Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
                    beamtentypischen Planungsfehler EU Energiepolitik aus. Immer wenn Beamte planen wird es extre
                    m teuer dauert extrem lange und funktioniert
                    Wohl eher die Politische inkompetente Facharbeiter,

                    Jedenfalls dürften sich die Rohstoffe verteuern,
                    wenn dann noch der Wert des Euro gegenüber USD
                    fällt .... was kommen wird Dank EZB.

                    https://www.finanzen100.de/finanznac...6926_20921038/


                    Besser Gazprom lässt sich in Gold bezahlen,
                    Banknoten sind nur Altpapier ....

                    https://youtu.be/G81nPxF5hww

                    Kommentar


                    • Zitat von Dagobert Duck Beitrag anzeigen
                      Der extreme Preisanstieg am Gasmarkt resultiert vor allem aus der Sorge vor Engpässen im Winter. So seien die Erdgasspeicher in Europa weniger gefüllt als normalerweise zu dieser Jahreszeit, sagt Gerd Wölbling, Einkaufsmanager beim Leipziger Gashandelskonzern VNG.
                      Da in Asien höhere Preise für verflüssigtes Erdgas gezahlt werden, nähmen nur wenige Tanker den Weg nach Europa. Auch der russische Staatskonzern Gazprom habe zwar seine Verträge, aber weniger Pipeline Gas als erwartet geliefert......

                      nein Gazprom hat die bestellten Volumina geliefert via NS I und Ukraine . Joe Biden bekommt langsam Problem innenpolitisch denn die US Unternehmen hauen LNG raus was das Zeug hält
                      nach Asien da steigt henry hub spot .... Antero stock...aber der grüne Biden nutzt das schlau aus. Solar Wind E mobilität...
                      USA hat denselben Fehler gemacht die Erdgas Vorräte sind zu niedrig . Es wurde übersehen dass Erdgas auch in der Produktion von Düngemitteln gebraucht wird. Da habe russische Dünger Oligarchen kein Problem per Zarenorder gibts Gas fast kostenlos.

                      Kommentar


                      • Tja ... dass nennt man verspekuliert.
                        Jedenfalls durch die Abwertung der noch sogenannten Devisen wird die Preise steigen.

                        Das heißt alles wird Preislich höher, was mit Rohstoffe zu tun hat. .

                        Somit geht der Kurs von Gazprom langfristig nur in Richtung Norden.

                        Die EU Verbraucher bzw. Krautköpfe müssen in Zukunft die Transit Gebühren über die Ukraine bezahlen ... damit die Ukrainische Faschistische Oligarchen, ihr Leben in Saus und Braus ... führen können.
                        Schließlich ist das Armenhaus Ukraine Weltmeister in Sachen Korruption.

                        Weiter so EU und Ukraine

                        Kommentar


                        • Die Bundesnetzagentur (BNA) entscheidet spätestens am 8. Januar 2022 über die Zertifizierung der Nord Stream 2 AG als unabhängiger Gasleitungsbetreiber. Dies wurde im Pressedienst der BNA berichtet.

                          Foto: oilexp.ru

                          Das Unternehmen hat im Juni einen Antrag auf Zertifizierung gestellt, der bisher auf Vollständigkeit der Dokumente geprüft wurde. "Die Bundesnetzagentur hat somit vier Monate Zeit, um einen Entscheidungsentwurf vorzubereiten und an die Europäische Kommission zu übermitteln", teilte der Pressedienst des Ministeriums mit.

                          Zuvor, am 10. September, gab Gazprom bekannt, dass der Bau der Pipeline vollständig abgeschlossen sei. Und der Chef des Konzerns Alexey Miller stellte fest, dass das Unternehmen bereits in dieser Heizperiode das erste Gas auf den europäischen Markt liefern kann. Und bis Ende des Jahres könnten sich die Lieferungen durch sie auf 5,6 Milliarden Kubikmeter Gas belaufen. Angesichts der Aussage von BNA sinken die Chancen, mit dem Pumpen zu beginnen, auf fast Null.

                          "Dies wird die Hauptabschreckung für den Beginn der Lieferungen sein. Politische Hindernisse sollten nicht ausgeschlossen werden, da wir wissen, dass es mehrere Länder gibt, die gegen das Projekt sind", sagte Marina Tsygankova, senior gasanalyst bei dem internationalen Analyseunternehmen Refinitiv, gegenüber RIA Novosti.

                          Einige Bedenken seien mit den Ergebnissen der Bundestagswahl in Deutschland verbunden, die am 26. September stattfinden werde, glaubt der Experte. Die Grünen sind gegen das Projekt, und je besser sie bei den Wahlen abschneiden, desto schwieriger wird es, die politische Unterstützung für die Pipeline in der Bundesregierung aufrechtzuerhalten, glaubt Tsygankova. In Deutschland läuft derzeit die erste Zertifizierungsstufe der Nord Stream 2 AG.


                          Nord Stream 2 AG kann noch vor Neujahr ein Zertifikat erhalten


                          Der Experte der Finanzuniversität unter der Regierung der Russischen Föderation, ein führender Analyst des Nationalen Energiesicherheitsfonds Igor Yushkov, glaubt jedoch, dass nicht alles verloren ist. "Europa ist daran interessiert, Nord Stream 2 so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen, denn die Gaspreise brechen jetzt Rekorde in Europa – Gasknappheit. Eine zusätzliche Route für die Lieferung von russischem Gas würde es ermöglichen, die Mengen zu erhöhen und dementsprechend die Preise zu senken und sich zumindest irgendwie auf die Heizperiode vorzubereiten - es bleibt nur noch sehr wenig Zeit. Wenn sie "spätestens am 8. Januar" sagen, bedeutet das wahrscheinlich, dass das Zertifikat der nord stream 2 AG und die Genehmigung zur Inbetriebnahme der Gaspipeline früher erteilt werden. Und es ist wahrscheinlich, dass wir den Start des ersten Threads nicht im Winter, sondern im Oktober sehen werden", sagte Igor Yushkov im Sputnik-Radio.

                          "Generell ging man davon aus, dass die Gaspipeline im September bis Anfang Oktober in Betrieb gehen würde. Auf russischer Seite ist alles bereit. Wir haben eine Gaspipeline gebaut, die Inbetriebnahme der ersten Leitung wurde durchgeführt. Es wurde im Juni fertiggestellt und konnte in Betrieb genommen werden. Deshalb hängt alles von Europa ab, von der europäischen Bürokratie. Und in dieser Hinsicht nehmen sie eine Art selbsterstarkende Position ein. Je länger sie keine Genehmigung für die Inbetriebnahme erteilen, desto höher sind die Gaspreise. Sie zahlen dieses Geld, obwohl sie Gas billiger kaufen könnten", sagte Igor Yushkov.

                          Kommentar


                          • Das Dumme ist nur, daß auch die Kohleminen nicht so schnell deutlich größere Mengen liefern können. Der Kohlepreis erklimmt extreme Höhen. Hauptproblem ist aber die mangelnde Transportkapazität.



                            Die Gaspreise in der EU sind bereits anomal und können verrückt werden



                            Dienstag, 14. September 2021 | 09:07 | Denis Dawydow

                            Die Gaspreise in Europa sind bereits anomal, aber am Ende können sie alle vernünftigen Grenzen überschreiten. Alles wird von der Situation auf dem asiatischen Markt abhängen, sagen Experten.



                            Die Kosten für die Oktober-Futures am TTF-Hub in den Niederlanden während des Handels am 13. September erreichten fast 760 US-Dollar pro tausend Kubikmeter. Dies ist der höchste Gaspreis seit mindestens 10 Jahren. Einer der grundlegenden Faktoren für solch hohe Preise ist der Anstieg der Gaskosten in Asien, wo der Preis die europäischen Werte übersteigt.
                            Lieferanten von Flüssigerdgas (LNG), die höhere Preise für ihr Gas in Asien beobachten, erhöhen die Lieferungen in diese Region und bilden damit eine Versorgungsknappheit auf dem europäischen Gasmarkt, sagte Igor Yushkov, ein führender Analyst beim National Energy Security Fund.




                            "Das heißt, es ist überhaupt nicht Gazprom und Russland hat das Gasventil geschlossen. Nein, wir gehen zu einer historischen Aufzeichnung in Bezug auf die Liefermengen", sagte der Experte. Wenn die Gaspreise in Europa die asiatischen Preise übersteigen, werden LNG-Lieferungen in die EU umgeleitet, was den Preis auf das Niveau asiens senken wird. "Wenn die Nachfrage in Asien weiter wächst, wenn es ein Defizit gibt und sie 1.000 Dollar pro tausend Kubikmeter brechen, dann werden solche Dinge in Europa höchstwahrscheinlich so sein", glaubt Yushkov.

                            Gaspreise steigen, auch wegen Spekulanten

                            "Die Gaspreise werden wahrscheinlich fallen, nachdem das Risiko von Engpässen während der Heizperiode nicht mehr als übertrieben wahrgenommen wird", sagte Dmitry Marinchenko, Direktor der Gruppe für natürliche Ressourcen und Rohstoffe bei der internationalen Ratingagentur Fitch. Gleichzeitig sei auch das Gegenteil möglich, wenn eine Abkühlung in Europa und eine Verknappung der Gasversorgung wieder zu neuen Preisrekorden führen werde.
                            Die aktuellen Gaspreise sind wirklich anomal und "spekulativer Effekt, der unter anderem auf der Unsicherheit mit dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme von Nord Stream-2 basiert", sagte Alexey Grivach, stellvertretender Leiter des Energy Security Fund. Gleichzeitig "töten" solche hohen Preise die Nachfrage nach Gas in Europa und führten tatsächlich zu einer "kleinen Kohlerenaissance", glaubt er. :///

                            Kommentar


                            • Die Gas-Futures in Europa sind auf Höchstständen. Auf der heutigen Sitzung wachsen die Kurzstreckenverträge für Gas, das am niederländischen TTF-Hub geliefert wird, um 16% und erreichen 940 US-Dollar pro tausend Kubikmeter. Seit Anfang der Woche betrug das Wachstum bereits mehr als 30%, und seit Anfang des Monats ist der Gaspreis um das eineinhalbfache gestiegen.

                              Für die Gazprom-Aktie sind die aktuellen Kurse absolut positiv. Es gibt keine Gewissheit, dass die aktuellen Preise lange halten werden. Auf dem aktuellen Niveau wirken die Notierungen überhitzt. Das durchschnittliche Kursniveau dürfte in den nächsten sechs Monaten jedoch deutlich über dem üblichen Niveau bleiben, so dass wir hohe Gewinne und großzügige Dividenden erwarten können.

                              BCS
                              Investitionswelt

                              Подробнее на БКС Экспресс:
                              https://bcs-express.ru/novosti-i-ana...0-novyi-rekord

                              Kommentar


                              • Alexey "Ljosha" Miller erklaerte vor Jahren 1000 USD je 1000 m3 als Wunschpreis. Wir haben alle laut gelacht ueber den Trottel. Heute lachen wir immer noch, aber das Preisziel erscheint greifbar. Leider wird es kein nachhaltiger Preis sein.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X