Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kazatomprom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    | Die EU forderte die Entwicklung der Kernenergie (russtrat.ru)


    MOSKAU, 12. Oktober 2021, RUSSTRAT Institut. Vertreter von zehn EU-Ländern plädierten in einem in der Publikation Figaro veröffentlichten Artikel für die Intensivierung der Nutzung der Kernenergie, um die europäischen Verbraucher vor Instabilität auf dem Energiemarkt zu schützen.

    Laut Regierungsbeamten kann die Kernenergie die europäischen Verbraucher vor der Volatilität des Energiemarktes schützen, die "derzeit in der Situation mit Gas beobachtet wird". Der Artikel wurde vom französischen Minister für Wirtschaft, Finanzen und Wiederaufbau Bruno Le Maire und der Delegierten Minister für Industrie in diesem Departement Agnès Panier-Runashe unterzeichnet. Sie wurden von Premierministern, Wirtschaftsministern und Energieministern Rumäniens, der Tschechischen Republik, Finnlands, der Slowakei, Kroatiens, Sloweniens, Bulgariens, Polens und Ungarns mitfinanzierten.

    "Der Anstieg der Energiepreise zeigt, wie wichtig es für uns ist, unsere Energieabhängigkeit vom Ausland so schnell wie möglich zu reduzieren. Es ist offensichtlich, dass Spannungen mit der Energieversorgung in Zukunft häufiger auftreten werden. Wir haben keine andere Wahl, als unsere Bezugsquellen zu diversifizieren und gleichzeitig zu versuchen, die Importe von außereuropäischer Energie nicht zu erhöhen", zitierte TASSdie Veröffentlichung.

    "Die Kernenergie spielt eine entscheidende Rolle beim Klimaschutz. Es macht derzeit etwa die Hälfte der kohlenstofffreien Stromerzeugung in Europa aus... Es ist zwingend erforderlich, dass die Kernenergie bis Ende dieses Jahres in das EU-Taxonomiedokument [Einstufung rechtsverbindlicher Investitionskriterien in die Liste der Klimaschutzmaßnahmen] aufgenommen wird." Es wird davon ausgegangen, dass in den kommenden Monaten die "EU-Taxonomie" von der Europäischen Kommission genehmigt wird.

    "Wir brauchen Atomkraft, um den Kampf um das Klima zu gewinnen. Dies ist unsere beste Waffe für einen solchen Kampf. Es ist eine Quelle sauberer, zuverlässiger, unabhängiger und wettbewerbsfähiger Energie. Es gibt uns, den Europäern, die Möglichkeit, unsere Branche weiterzuentwickeln", betonen die Autoren. Sie glauben, dass die intensive Entwicklung der Kernenergie "in Europa etwa eine Million Arbeitsplätze für hochqualifizierte" Arbeitskräfte schaffen wird.

    Kommentar


    • #32
      Richtig die Abhängigkeit von insbesondere russischen fossilen Energieträgern ist schleunigst zu reduzieren. Bevor man sich aber in kurzlebige Uran Miners hype treiben lässt, sollte man die Uran futures ansehen
      Die entscheidende Frage ist welcher von den etwa 10 noch existierenden uranium miner braucht welchen Preis um profitabel produzieren zu können.
      Von Cameco weiss man mindestens 33 $ , von Uranium Energy 36$ ,das spielt aber keine Rolle ,weil Uranium Energy der strategische Uran Lieferant der USA ist
      USA will einen strategischen Lagervorrat Uran anlegen.Da wird bis 40$ gezahlt. Cameco hat de Vorteil, dass in 2020 Uran zu 29 $ aufgekauft wurde.
      Zu Kazatomprom gibt es für Produktionskosten keine Zahlen. Auch nicht von Berkeley Energia, Denison Mines, Paladin (auch Explorer) ,Energy Fuels, Fission Uranium
      Allerdings ohne Endlager wird es jedenfalls in Deutschland nichts mit neuen KKW.
      Trader setzen eher auf Explorer weniger auf miner.

      Kommentar


      • #33
        [QUOTE=vladimirbush;
        Zu Kazatomprom gibt es für Produktionskosten keine Zahlen. Auch nicht von Berkeley Energia, Denison Mines, Paladin (auch Explorer) ,Energy Fuels, Fission Uranium

        [/QUOTE]

        Ganz so faul sollte man nicht sein, die Kasachen schreiben All in Kosten von 13US$/Pfund auf, sind, und das ist ja nicht unbekannt, sonst würden sie ja nicht bereits bei den tiefen Uranpreisen satte Gewinne einfahren, DER Tiefkostenproduzent der Welt.

        Unten in der Präsentation sind einige Graphiken dazu.
        ??????????? PowerPoint (kazatomprom.kz)

        Kommentar


        • #34
          ah 13$ das ist doch mal eine griffige Zahl

          Kommentar


          • #35
            https://www.finanzen100.de/finanznac...5697_24334566/

            Kommentar


            • #36
              Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
              Richtig die Abhängigkeit von insbesondere russischen fossilen Energieträgern ist schleunigst zu reduzieren. Bevor man sich aber in kurzlebige Uran
              Falsch
              Deutschland ist nicht abhängig von russischen fossilen...

              Deutschland hat genug Stein und Braunkohle, damit könnte Deutschland von A bis Z für über 100 Jahre. Versorgt werden.
              ??????
              Einfach Umwelt Verträge ignorieren, wie die von Masstricht und viel Kohlekraftwerke bauen, dann gibt's genug Strom.

              Erdgas /Erdöl Fracking kann man auch in Deutschland... und Uran & Co. gibt es auch.. viel.
              Alles eine Frage der Kosten.

              Russische Fossilien sind nur viel billiger!

              ?????

              Weltweit sind 1.380 neue Kohlekraftwerke in Planung

              ??????https://www.energiezukunft.eu/wirtsc...ke-in-planung/

              Kommentar

              Lädt...
              X