Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Russland / Wirtschaft / Putin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bald kommen die Totimpfstoffe: Lohnt sich das Warten?

    https://go.squidapp.co/n/dJvlb27?i=kr9KYzx4&r=1


    Aktien
    https://go.squidapp.co/n/d52x2Gz?i=oM695AX2&r=1&t=n

    Kommentar


    • Zitat von Walter Beitrag anzeigen
      teenspirit
      mein post war nur eine reaktion auf folgende behauptung: "Der derzeit einzige klassische "Totimpfstoff" kommt von Valnesa.".
      Nur Valnesa hat in UK eine kleine Datensammlung der russiche hat ausser blahblah gar nichts inzwischen hat UK das Experiment mit Valnesa Vakzin beendet
      irgendwie sind Russenbullen Ewig Besserwisser sehr nahe an AfD Enthemmtschrillern

      Kommentar


      • Ja Vladi, alles gut, AFD böööööse
        Und nimm jetzt deine Medikamente

        Kommentar


        • Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen

          Nur Valnesa hat in UK eine kleine Datensammlung der russiche hat ausser blahblah gar nichts inzwischen hat UK das Experiment mit Valnesa Vakzin beendet
          irgendwie sind Russenbullen Ewig Besserwisser sehr nahe an AfD Enthemmtschrillern
          du scheinst ein richtiges händchen für looser zu haben:
          https://www.manager-magazin.de/unter...6-f30bcfa68143
          Der Aktienkurs von Valneva brach am Montagmorgen um bis zu 45 Prozent ein und stabilisierte sich im Tagesverlauf mit einem rund 40-prozentigen Minus. Die Aktie war jedoch erst Ende August als neuer Hoffnungswert hochgetrieben worden und kehrt somit auf das vorige Niveau zurück.
          dafür verdoppelt chumakov center die covivac totimpfstoff produktion:
          https://tass.com/science/1329561

          auffrischimpfung nicht nötig! schlechte nachrichten für die pharmaabzocker:
          https://de.nachrichten.yahoo.com/lan...anWFHpaFRi4cDt

          Kommentar


          • ich shorte alle vakzin bastler immer am top TT810M +55% in einem tag
            wo andere Ideologien wälzen mache ich gewinne

            Kommentar


            • Kreml: Putin geht in Selbstisolierung nach COVID-19-Fällen im engen Umfeld

              vakzin bastler bleibe ich short russische uninteressant

              Kommentar


              • Chef der Kommunistischen Partei Russlands: Kluft zwischen Arm und Reich schlimmer als in Afrika

                Kommentar


                • Chef von "Gerechtes Russland" Mironow: "Der Kreml kämpft nicht gegen die Korruption"

                  Kommentar



                  • 49% der Russen wollen keinen Turbokapitalismus

                    Gestern, 11:50




                    Fast die Hälfte der Russen (49 Prozent) würde das politische System der Sowjetunion gegenüber dem aktuellen System in Russland sowie einer Demokratie nach westlichem Vorbild bevorzugen. Dies hat eine Umfrage des Moskauer Meinungsforschungsinstituts Lewada-Zentrum ergeben. Das Institut stellt der russischen Bevölkerung im Rahmen einer Langzeituntersuchung über Jahre hinweg die gleichen Fragen.Das aktuelle Ergebnis ist der höchste Wert seit Anfang der 2000er-Jahre. Mit der wieder zunehmenden Zustimmung zum sowjetischen Staatsmodell geht auch die Akzeptanz für das derzeitige politische System verloren. Momentan würden nur 18 Prozent der Befragten für das heutige Regierungsmodell stimmen.

                    Das sagen meine exil-russischen Freunde schon seit langer Zeit. Russen ihr konntet es macht es noch einmal werft zar Putin und seine kriminellen Oligarchen raus! Revolution!
                    Putin ins Arbeitslager Oligarchen enteignen !


                    Kommentar


                    • 49 Prozent ist immer noch eine Minderheit!

                      Aber durch CoronaVirus Panik, und den damit zerstörten Existensen zu gunsten der Altern, kam
                      es zum Wohlstandsverlust der Aktiven, auf der ganzen Welt.

                      Linksruck.... Die SPD & Co. ist deswegen auch im Aufwind.
                      Die Deutsche Regierung hat auf Kosten aller Steuerzahler, faktische Arbeitslose, mit Kurzarbeit manipuliert.
                      85 Prozent für nicht tun ist sogar ein Gewinn weil man nicht auf Arbeit fährt....

                      Die Lage spitzt sich zu... Inflation und die Digitale Revolution wird noch mehr Jobs vernichten...

                      Kommentar


                      • Bitte nicht wieder das Chaos der 90er Jahre, jeden Tag Morde auf offener Strasse, Bandenkriege, komplettes Staatsversagen. Alles schon vergessen? Heute ist vieles noch nicht gut aber besser als es je war.

                        Kommentar


                        • Heute im Board:

                          Die Kunst der Meinungsumfrage

                          Co-Starring: Vladi the Putin slayer

                          Falsche Alternativen als rhetorischen Trick:
                          Gabs schon im römischen Senat

                          Kommentar


                          • Ab 2022 gilt eine neue Steuer-Mauer – Auswandern ist dann nicht mehr so einfach
                            Unternehmer, die sich überlegen, im Fall einer Rot-Rot-Grünen Regierung Deutschland zu verlassen, sollten wissen, dass die Wegzugsbesteuerung nach § 6 AStG am dem 1. Januar 2022 verschärft ist. Und es gibt weitere Pläne, einen Wegzug von Vermögenden zu verhindern.

                            https://go.squidapp.co/n/dNuatxT





                            Die Reichsfluchtsteuer wurde am 8. Dezember 1931 mit der „Vierten [Not-]Verordnung des Reichspräsidenten zur Sicherung von Wirtschaft und Finanzen und zum Schutze des inneren Friedens“ (RGBl. 1931 I, S. 699–745[1]) eingeführt, um Kapitalflucht einzudämmen. Die Reichsfluchtsteuer wurde bei Aufgabe des inländischen Wohnsitzes fällig, sofern das Vermögen 200.000 Reichsmark überstieg oder das Jahreseinkommen mehr als 20.000 Reichsmark betrug. Der Steuersatz wurde auf 25 Prozent des Vermögens des Steuerpflichtigen festgesetzt. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Reichsfluchtsteuer

                            Schön das die Preussischen Philosophie und Ideologie mit der Regierung aus Berlin, ganz Deutschland aufgezwungen wird ....

                            Hurra Hurra, die Gloria Preussens lebt seit 1871
                            unter den decknamen Deutschland weiter.

                            Kommentar



                            • Grundgesetz
                              I. Die Grundrechte (Art. 1 - 19)
                              Art. 14
                              (1) 1Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. 2Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.

                              (2) 1Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

                              (3) 1Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. 2Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. 3Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. 4Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.
                              Rechtsprechung zu Art. 14 GG


                              I. Die Grundrechte (Art. 1 - 19)

                              (7) Eingriffe und Beschränkungen dürfen im übrigen nur zur Abwehr einer gemeinen Gefahr oder einer Lebensgefahr für einzelne Personen, auf Grund eines Gesetzes auch zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, insbesondere zur Behebung der Raumnot, zur Bekämpfung von Seuchengefahr oder zum Schutze gefährdeter Jugendlicher vorgenommen werden.
                              Grundgesetz

                              Die Grundrechte (Art. 1 - 19)
                              Art. 15
                              1Grund und Boden, Naturschätze und Produktionsmittel können zum Zwecke der Vergesellschaftung durch ein Gesetz, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt, in Gemeineigentum oder in andere Formen der Gemeinwirtschaft überführt werden. 2Für die Entschädigung gilt Artikel 14 Absatz 3 Satz 3 und 4 entsprechend


                              Kommentar


                              • Der pompöse NeoZar Putin könnte sich ein Beispiel nehmen an dem turbokapitalistischen und kommunistischen China.. Der NeoZar hat sofern er jemals hatte die Absicht aufgegeben
                                die gigantischen in US $ gehaltenen Auslandsvermögen seiner hoch geschätzten Oligarchen zu kontrollieren. Sein zaristischer" Russland ist groß " Wahn wird dazu führen, dass Russland zwischen China und USA aufgeteilt wird.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X