Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Internationale Aktien und wo liegt der Haken für die Anleger?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    die technische Analyse die von diversenChart- Astrologen meist teuer verkauft wird, sollte nicht sehr ernst genommen werden.Da fehlt schon der Umsatz. Es fehlt wie ist die Verteilung der im Kurse steigenden und fallenden Aktien an welcher gleitenden Durchschnittsline stehen die Aktienkurse. Wenn z.B. die Index Kurs rally von wenigen hoch gewichteten Aktien getragen wird, während niedriger gewichtete im Kurs fallen hat man das was Chartastrologen hinterher als "Bullenfalle" beschreiben da wird den "großen Spielern" Manipulation unterstellt obwohl tatsächlich sich der Chartastrologe selbst reingelegt hat. Es ist also die Entscheidung long oder short oder stand by index erheblich schwieriger als Wellenzählen oder Chartmuster finden
    Technische Analyse kann eine Bestätigung einer auf andere Weise erzielten trade Entscheidung sein . Ich hatte entschieden einen call hellofresh zu kaufen
    das hatten auch Chartastrolgen im Visier aber viel zu früh. Nach der "Empfehlung" fiel der Kurs der Aktie heftig aber dann begann eine Erholung
    Zu welchem Preis kaufen? ich kaufte am 12.8. den call zu 0,15 der war vola sensitiv deshalb stieg der Kurs des calls am 18.8. auf 0,33
    man sieht also man muss viele Informationen nutzen nur auf Chart zu schauen wird nur 50% der Fälle Gewinn bringen
    Mit Nachdruck weise ich auf geopolitische Risiken hin die können dann besonders hoch sein wenn viel Trara um beispielsweis Delta Variant oder Versagen von Biden Afghanistan in den medien gemacht wird. Ein sehr großes politisches Risiko ist derzeit die Meeresstrasse von Taiwan. Da könnte es jederzeit zu militärischem Konflikt China USA kommen
    Zuletzt geändert von vladimirbush; 22.08.2021, 15:28.

    Kommentar


    • #17
      Strategien mit Derivaten können auch zur Verringerung der VerlustHÖHE verwendet werden - nicht des Verlustrisikos- das ist nicht so bekannt das geht nur mit Optionen und Optionsscheinen
      nicht mit CFD und auch nicht mit k.o. Scheinen. Der Trick Verlusthöhe zu reduzieren und gleichzeitig die selbe Chance auf Profit zu haben wie im Handel der Aktie selbst liegt generell im "Hebel" also Kredit und dann in den Options "Griechen" . Aber der gute Trader ist vorrangig an Kapitalerhalt interessiert und weniger an maximalem Gewinn nur an Gewinn überhaupt.
      Um DAX zu kaufen muss ich 15800 € aufwenden steigt DAX auf 16000 habe ich 200 € Gewinn. Ein call OS kostet 3,5 € hat ein Bezugsverhältnis 100:1 ich brauche also 100 Scheine um auf 1:1 zu kommen die kosten nur 350 € machen aber bei DAX 16000 auch fast 200 € Gewinn mein Einsatz ist 350 € verglichen mit 15800 €. Wenn DAX 200 € fällt habe ich bei Direktkauf 200 € Verlust
      mit den Optionsscheinen je nach vola 130-180 € Verlust.Im Extremfall kann ich nur 350 € verlieren bei Direktkauf viel mehr DAX kann ja auch mal um 500 fallen.

      Kommentar


      • #18
        Wie geht es weiter in der nächsten Woche?!
        Die richtige Strategie finden?
        Auf welches Pferd werden die Anleger nächste Woche setzen?
        Zu welcher Gruppe gehört die Gruppe, die nächste Woche investiert?
        Spielt Afghanistan eine Rolle bei der Börsenkursentwicklung?
        Gibt es wirklich eine Flaute am Automarkt?
        Wird sich der Chipmangel weiter negativ auf die Autoproduktion aus-
        wirken?
        Wie sieht die Vermarktung von Automarken in 6 Monaten aus und
        welche Staaten und Marken hier, werden profitieren.
        Wie entwickeln sich die internationalen Frachtraten. Bleibt die Nach-
        frage nach Containern hoch?
        Lässt hier die Analyse bereits einen Trend erkennen.
        Welche Meinung haben Vermögensverwalter, Versicherung, Fonds,
        Banken usw. über meine möglichen Anlagen in der Jetztzeit.
        Entwickeln sich die vielen Branchen gleich gut oder gibt es gegen-
        setzliche Entwicklungen. Der Trend der Branchen.
        Wo ist es besser mit "Call" Aktionen zu agieren und wo ist es besser
        mit "Put" Aktionen zu agieren.
        Was bedeutet der gute Merksatz von Warren Buffett, dass er sich zu-
        erst die Manager einer Unternehmung und danach erst die Zahlen der
        Unternehmung und die Zukunfsaussichten anschaut.
        Wichtig für alle Anleger sollte sein, dass der Broker gegenüber nicht
        immer die Meinung der Akteure mit Tunnelblick haben muss. Diese
        Gruppe pickt sich aus den Branchen immer mögliche Gewinner heraus.
        Persönlich kann ich mir vorstellen, dass bestimmte Versicherungen,
        Pharmaunternehmungen, Logistikunternehmungen und Software-
        unternehmungen in der nächsten Woche eine Rolle spielen werden.
        Hier jetzt direkt zu investieren oder auf "Call" oder "Put" zu setzen
        ist eine andere Frage,

        Kommentar


        • #19
          Ich habe meinen Fokus auch vor allem auf Pharmaunternehmen aktuell.

          Kommentar


          • #20
            Da sind ja wirklich interessante Beiträge dabei. Muss aber sagen, dass man sich zu den Aktien wirklich einiges anschauen kann.
            Ich habe mich auch informiert und habe echt gute Informationen gefunden.
            Sowieso gucke ich mich immer online um, wenn ich nach Infos suche zum Thema Aktien.
            Natürlich aber entscheidet jeder für sich, wie er vorgehen will.

            Jedenfalls habe ich mich auch online umgeschaut und habe einen wirklich interessanten Beitrag bei https://www.muensterschezeitung.de/l...enmarkt-806405 gefunden.
            Dort kann man sich echt gute Informationen finden, wenn es um den Aktienmarkt geht.
            Wirklich spannend

            Aber muss jeder so vorgehen, wie er mag.

            Kommentar

            Lädt...
            X