Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BITKOM-Tipps zum Umgang mit elektronischen Rechnungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BITKOM-Tipps zum Umgang mit elektronischen Rechnungen

    Hallo zusammen!

    Laut eu Vorschrift muessen Textilien mit den Komponenten Herkunftsland, Textilkomposition, Pflegeanleitung gekenzeichnet sein. Meine Fragen sind:

    1. Kann man die Pflegeanleitung auch noch vor dem Wiederverkauf anbringen oder muss sie schon waehren der Einfuhr angebracht sein ?

    2.Wie muss so eine Pfegeanleitung angebracht sein ? Reicht ein Aufkleber oder eine mit Sicherheitsnadel angebrachte Anleitung aus Stoff ? Muss die Anleitung waschbar sein ?

    Nehmen wir mal an ich habe das erforderliche Ursprungszeugnis (Lizenz A) fuer den Export aus Thailand. Kann das Transportunternehmen die Rolle das Exporteurs uebernehmen ?

    Ich selbst bin halt nicht beim thailaendischen Ministry of Commerce gelistet :-)

    Textilien sind normal ueberhaupt nicht mein Ding und ich mache das nur um einer Freundin die bei ebay sehr erfolgreich verkauft einen Gefallen zu tun.

    Fuer eure Antworten Danke ich euch im Voraus.

    Gruss Tobi

    P.s gibt es irgend etwas beim Import von Assesuars zu beachten. (Piercings, Glitzerzeug usw.)

  • #2
    Einige allgemeine Hinweise

    Hallo, zu den konkreten Textilfragen kann ich leider nicht antworten.
    Jedoch das Ursprungszeugnis, was Sie meinen, heißt Ursprungszeugnis
    Forma A (oder auf Englisch: GSP Form A). Das ist keine Lizenz,
    sondern ein Präferenzpapier, um Ursprungswaren aus Entwicklungsländern
    zollvergünstigt einzuführen. Da Texilien in der EU ein sensibler Bereich
    sind, könnte es sein, dass hier kein GSP Form A vorlegt werden kann
    oder die Zollvergünstigung eher gering ausfällt. Informationen
    können Sie dazu unter www.zoll.de -> Taric-Abfrage finden
    oder Sie rufen bei der Tarifauskunft beim Zoll an.

    Außerdem gelten für Produkte, die in den Körper eindringen,
    wie Piercing-Assesoirs sehr wahrscheinlich Vorschriften zur chemischen
    Zusammensetzung u. ä. mehr (schließlich sollen sich die betroffenen
    Personen keine Blutvergiftung o. ä. davon holen). Möglicherweise ist das
    eine heikle Angelegenheit, denn Sie bzw. Ihre Freundin übernehmen
    ein gewisse Verantwortung für die Gesundheit anderer Menschen,
    oder können Sie für Ihre thailändischen Lieferanten "die Hand ins Feuer legen"!

    Trotzdem viel Erfolg!

    Kommentar


    • #3
      Hier hast du mal einen Link, was die Pflegeanleitung selbst angeht:
      http://www.textil-mode.de/deutsch/Pf...ichen/K210.htm

      in der Seite ist auch ein Link mit allen Symbolen.
      Zumindest gibt dafür eine EN nummer.

      Ruf doch mal die Frau Moos an, und frag die mal, ob schon beim Import das dran sein muss.

      Ich denke mal nicht, es wird halt nur direkt in der Produktion angebracht, weil die Kosten für nachträgliches Anbringen in Deutschland zu hoch sind.

      Eins ist sicher, wenn du es im Auflauf bringst, dann muss es dran sein.

      Hinter der Normierung steckt die GINETEX.

      Also die Textilkomposition würde ich schon beim Import mit dran hängen. Weil es ja auch für die unterschiedlichen Textilien, unterschiedliche Zolltarife geben kann. Das kann Geld sparen aber auch kosten...

      Kommentar


      • #4
        BITKOM-Tipps zum Umgang mit elektronischen Rechnungen

        Nur jedes vierte (27 Prozent) Unternehmen versendet Rechnungen über das Internet, wie eine Erhebung des Statistischen Bundesamtes im Frühjahr 2011 ergab.

        Weiterlesen...

        Kommentar

        Lädt...
        X