Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bieter will Gebot widerrufen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bieter will Gebot widerrufen

    hi,
    ich bin verkäufer EINES lautsprechers fürs auto.
    (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...ory=38768&rd=1)
    wie sie sehen geht die anzahl (1) ganz klar hervor.
    das merkte der bieter zu spät,und will nun nicht zahlen,da er sich auf das fernabsatzgesetz §3 und sein widerrufsrecht bezieht.
    ich habe ihm eine frist von 4 tagen eingeräumt bevor ich den fall an ebay melde und eine verwarnung fordere.
    hat er nun dieses recht oder nicht? im prinzip könnte dann ja jeder spassbieter kommen,bieten und später sagen er widerruft,oder?

    mfg Sebastian Schulz

  • #2
    RE: bieter will gebot widerrufen

    Hi Sebastian,

    leider funktioniert der Link zur Auktion nicht.

    Ein Widerrufsrecht gem. Fernabsatzgesetz hat ein Käufer dann, wenn Du gewerblicher Verkäufer bist.

    Viele Grüße

    Claudia

    Kommentar


    • #3
      http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...ory=38768&rd=1

      bin kein gewerblicher verkäufer,habe aber wie das in letzter zeit ja so standard ist,vergessen zu schreiben das es eine privatauktion ist und keine garantie gegeben wird ect,hat das auswirkungen?

      Kommentar


      • #4
        Das fehlen des Gewährleistungsausschlußes hat erst Folgen wenn das Teil kaputt ist. Ganz klar Menge = 1, Käufer kann nicht so einfach zurück treten.

        Allerdings: Geht nur um 20 Euro, also mach nicht zuviel Streß ;)

        Kommentar


        • #5
          dh er macht das teil kaputt (is bei nem lautsprecher ja nicht sehr schwer) und sagt er wills geld zurück?

          Kommentar


          • #6
            Original von DiscoStu
            dh er macht das teil kaputt (is bei nem lautsprecher ja nicht sehr schwer) und sagt er wills geld zurück?
            wer weiß

            Kommentar


            • #7
              RE: bieter will gebot widerrufen

              Original von DiscoStu
              hi,
              ich bin verkäufer EINES lautsprechers fürs auto.
              (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...ory=38768&rd=1)
              wie sie sehen geht die anzahl (1) ganz klar hervor.
              das merkte der bieter zu spät,und will nun nicht zahlen,da er sich auf das fernabsatzgesetz §3 und sein widerrufsrecht bezieht.
              ich habe ihm eine frist von 4 tagen eingeräumt bevor ich den fall an ebay melde und eine verwarnung fordere.
              hat er nun dieses recht oder nicht? im prinzip könnte dann ja jeder spassbieter kommen,bieten und später sagen er widerruft,oder?
              Hallo, die Sache ist zwar eindeutig und dem Käufer steht bei einem Privtverkauf natürlich kein Widerrufsrecht zu, aber ganz ehrlich:

              Warum willst Du Dir möglicherweise eine Rote einfangen, weil der Käufer stinksauer ist und Du ihm auch noch gedroht hast?

              Ich hätte ihm angeboten, das Teil zurück zu nehmen und ihm den Kaufpreis abzügl. Deiner Gebühren zurück erstattet. Es kann schon mal vorkommen, daß man sich versieht. Vorstellungen prägen halt unsere Wahrnehmung.

              Im Deutschen nennt man das übrigens "Kulanz". ;)

              Kommentar


              • #8
                hmm,warum?
                auf deutsch nennt man es dickkopf?;)
                ok,magst recht haben, is vllt auch das beste.
                thx ;)

                Kommentar

                Lädt...
                X