Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Versandkostenerstattung beim Rückgaberecht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Versandkostenerstattung beim Rückgaberecht

    Eine Frage an die Rechtsexperten -unter suche hier im Forum hab ich nichts passendes gefunden-
    Ich habe ein ferngesteuertes Boot per Sofort-Kauf gekauft.
    Nach der Zusendung habe ich festgestellt das es meinen Vorstellungen doch nicht so entsprach und habe vom Rückgaberecht gebrauch gemacht.
    Kosten fürs Boot: 27,99 Euro
    Versandkosten: 6,00 Euro
    Rücksendekosten: 6,00 Euro
    Verkäufer: gewerblich mit AGB auf der mich-Seite
    Rückerstattet wurden 27,99 Euro

    Hier ein Auszug aus seinen AGB:
    5. Rückgaberecht
    Wir garantieren für nicht benutzte Ware ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen. Die Rückgabefrist wird gewahrt durch das fristgerechte Absenden der Ware (Rechnungsdatum). Ist der Warenwert unter 40,00 Euro so hat der Kunde die vollen Rücksendekosten zu tragen. Darüberhinaus sind die Versandkosten (auch Lieferung per Nachnahme) zum Kunden von der Rückzahlung ausgeschlossen. Dies ist vom Warenwert unabhängig. Die Rücksendung wird von uns nur angenommen, wenn sie ausreichend frankiert wurde. Unfrei gesendete Ware nehmen wir nicht an.
    Das Rückgaberecht ist nicht gültig für preisreduzierte Ware und anlässlich von Sonderverkaufsaktionen.


    Welche Versandkosten MUSS er mir zurückerstatten laut Fernabsatzgesetz oder Rückgaberecht ?
    OK, in seinen AGB steht drin das er keinerlei Versandkosten rückerstattet. Meiner Meinung nach müsste er mir aber die 6,- Euro Versandkosten beim Kauf auch noch erstatten. Kann er sich wirklich davor drücken ?
    Im vorraus besten Dank für die Antworten.
    Fast vergessen, hier die Auktion.

  • #2
    Beim Rückgaberecht ist es nicht möglich, die Rücksendekosten dem Käufer aufzuerlegen. Das geht nur beim Widerrufsrecht. Wenn der Verkäufer sich entschlossen hat, den Widerruf nur durch Rücksendung zu ermöglichen wie in diesem Fall, ist die Nichterstattung der Rücksendekosten BGB-widrig und die entsprechende Regelung unwirksam.

    Der Ausschluss des Rückgaberechts für preisreduzierte Ware und Sonderverkaufsaktionen ist übrigens auch unwirksam.

    Den Unterschied zwischen Rückgabe- und Widerrufsrecht kennen wohl nur wenige. Ich habe auch nur durch dieses Forum davon erfahren.

    Kommentar


    • #3
      Kann man das irgendwo nachlesen ?
      Und worin besteht der Unterschied zwischen Rückgabe- und Widerrufsrecht ?
      Ich würd ihm den passenden Text nämlich gern um die Ohren hauen.

      Kommentar


      • #4
        Beim Widerrufsrecht kann man die 40-Euro Klausel einbauen, beim Rückgaberecht nicht, wie pleskau schon sagte.

        Hier eine Erklärung zum Unterschied zw. Rückgabe-und Widerrufsrecht.

        Kommentar


        • #5
          das kann für den VK sehr teuer werden, wenn die Wettbewerbszentrale das abmahnt.

          die kümmern sich tatsächlich drum wenn man sie darauf ansetzt.

          ein verkäufer mit dem ich versucht hatte gütlich in dieser hinsicht auszukommen, hat inzwischen seinen agb text geändert. kosten dafür ca 750 Euronen.

          Kommentar

          Lädt...
          X