Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorgehen wegen Meldung von Verstoss gegen Ebay-AGBs seitens Gegenpartei

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorgehen wegen Meldung von Verstoss gegen Ebay-AGBs seitens Gegenpartei

    Folgender Sachverhalt:

    Ich habe den User fussballfight mit seinem Shop bei Ebay gemeldet, da er dort für ein Onlinespiel virtuell erstellbare Ware herstellt, die somit für mein Verständnis gleichzusetzen ist mit dem Verkauf von Wissen also immateriellen Vermögensgegenständen, was ja soweit ich weiß verboten ist.
    Nun wurde ich in diesem Manager gesperrt, mit der Begründung kurz und knapp "Ebay".
    Es stellte sich folgendes heraus:
    Ebay hat dem User den Verkauf dieser Spieler verboten, sodaß er (wieso auch immer das noch erlaubt ist) nun die Spieler nur noch zum Sofortkauf anbieten darf.
    Außerdem wurden wohl einige Ebayuser gesperrt, die bei ihm die Spieler gekauft haben, da wohl nachweislich Preistreiberei und Ähnliches betrieben wurden. Wie man bspw. am Bewertungsprofil sieht, daß der User rippe1972 genau denselben Bewertungstext zur selben Zeit direkt vor dem user wiggel2202 benutzt. Das Komische: Rippe´s Frau hat am 22.02. Geburtstag, und er ist Administrator im Board des Fussballfights.

    Nun will man angeblich gegen mich vorgehen wegen geschäftsschädigendem Verhalten gegen den Fussballfight, die User wiggel2202 und noch einer, die gesperrt wurden (obwohl ich die überhaupt nicht angeschwärzt habe, sondern lediglich den Shop) bei Ebay wollen mich wohl nun auch auf irgendwas verklagen, wobei ich keine Ahnung habe worauf.

    Weiterhin: Die Teams, die ich beim Fussballfight hatte, hatten einen Wert (mit dem virtuellen Spielgeld, was ich aber BAR eingezahlt hatte), von knapp 1200 €uro. Kann ich diese nun einfordern? Weil ich ja nicht gegen seine AGBs verstoßen habe, sondern er das Ganze auf di Ebaysache begründet, und diese Sperrung doch somit willkürlich ist, oder sehe ich das falsch?

  • #2
    RE: Vorgehen wegen Meldung von Verstoss gegen Ebay-AGBs seitens Gegenpartei

    Hast Du denn irgendjemanden von der Meldung an eBay erzählt? Bei einer Sperre aufgrund einer Meldung erfährt der Gesperrte normalerweise gar nicht, wer ihn "angeschwärzt" hat.

    Bevor Du nicht genauer weisst, ob und weswegen sie Dich belangen wollen, können wir Dir hier wohl auch nicht weiterhelfen ... auch die Frage mit dem Restguthaben kann man nicht so einfach beantworten ... dazu müsste man ganz genau die Spielbedingungen kennen und genau wissen, was denn nun tatsälchlich zu Deiner Sperre geführt hat.

    Kommentar


    • #3
      Der Forumsadmin hat mir ja per ICQ mitgeteilt, was der Grund für die Sperrung und die angeblich Strafanzeige ist:

      1.) die Meldung bei Ebay. Einige mir bekannte User haben dies auch bei Ebay gemeldet, aber ich habe es nur mir vertrauten personen genannt. Selbst wenn ich es ihm selber gesagt hätte, hat er doch gegen die Ebay AGBs verstoßen, und kann mir doch deshalb nichts vorwerfen oder?

      2.) die Sperrung des/r User(in) wiggel2202 wollen die mir auch vorwerfen, obwohl ich damit überhaupt nichts zu tun habe, und nur den User Rippe im FF-Board per PN mit dieser "Unterstellung" konfrontiert habe.

      3.) Den Verstoß gegen die FF-AGBs, weil ich mich in meine Teams des Onlinespiel von anderen Rechnern eingeloggt habe, und somit angeblich nicht nachzuweisen ist, ob dies nicht einem Multiaccount gleichkommt.

      Bei allen drei Sachen frage ich mich einfach, was dem für ein Schaden entstanden sein könnte, der nicht sogar (wie der erste Punkt) berechtigt ist!

      Wer Interesse hat und sich ein wenig in die Materie einlesen möchte, kann gerne notwendige Details unter

      DIESEM

      herunterladen und lesen.
      Falls in der Rar-Datei etwas ist, was ich nicht so preisgeben darf (bin mir nicht sicher), dann sagt mir das und ich editiere den Beitrag!

      Kommentar

      Lädt...
      X