Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anzeige bei Polizei vs. Inkasso was ist lohnenswerter?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anzeige bei Polizei vs. Inkasso was ist lohnenswerter?

    Bei mir haben sich in letzter Zeit 3 Fälle angehäuft bei denen ich bezahlt habe aber meine Ware nicht bekam und es geht insgesamt um ca. 500-600 Euro.

    Die Verkäufer stellen sich tod.

    Gegen einen habe ich bereits Anzeige erstattet und ok wird bei der Polizei bearbeitet und ich war nicht der einzige der den Verkäufer angezeigt hat. Kriege ich überhaupt Bescheid was nun passiert? Bekomme ich mein Geld zurück falls ihn die Staatsanwaltschaft schuldig spricht?

    Bei den anderen beiden überlege ich mir nun soll ich auch eine Anzeige bei der Polizei stellen oder doch lieber ein Inkassobüro beauftragen das Geld einzuholen? Beides wäre für mich komplett kostenlos. Die Gebühren die fürs Inkasso anfallen hat der Schuldner zu begleichen.

    Einer befindet sich in Luxemburg. Was würde sich hierbei am besten lohnen?

  • #2
    RE: Anzeige bei Polizei vs. Inkasso was ist lohnenswerter?

    Original von Fedkatec
    Bekomme ich mein Geld zurück falls ihn die Staatsanwaltschaft schuldig spricht?
    Die Staatsanwaltschaft kann niemanden schuldig sprechen, sondern lediglich anklagen. Der Schuldspruch erfolgt durch das Gericht und auch in einem solchen Fall bekommst du dein Geld nicht wieder. Hier muss Strafrecht und Zivilrecht unterschieden werden.

    Original von Fedkatec
    Bei den anderen beiden überlege ich mir nun soll ich auch eine Anzeige bei der Polizei stellen oder doch lieber ein Inkassobüro beauftragen das Geld einzuholen?
    Wie eben beschrieben, bekommst du dein Geld nur auf dem zivilrechtlichen Weg. Eine Anzeige bei der Polizei kann aber immerhin Druck ausüben.

    Kommentar


    • #3
      Ein Inkassobüro würde den Verkäufer einpaar mal abmahnen und falls er trotzdem nicht reagiert dann gegen den Schuldner Gerichtlich vorgehen.

      Also doch nicht nur auf dem zivilrechtlichem Weg?

      Kommentar


      • #4
        gerichtlich heisst nicht strafrechtlich.

        Das Inkassobüro würde, wenn überhaupt, nur zivilrechtlich vorgehen. Das kann auch vor einem Gericht landen, aber einem Zivilrechtlichem.

        Die Frage ist natürlich, wie erfolgsversprechend das Inkassobüro die Sache einschätzt, weil die arbeiten auch nicht für lau ... Wenn die zur Einschätzung gelangen, da gibt es nix zu holen, warum sollen sie sich dann die Kosten ans Bein binden? Sind ja keine Samariter, die das Ganze aus dem Wunsch heraus machen, für Gerechtigkeit zu sorgen ...
        was ist, ist.
        ---
        [B]Dreh´Dein Ding - [URL="http://www.zuunami.de"]www.zuunami.de[/URL][/B] - Filmstudio / Videostudio Berlin Kreuzberg

        Kommentar


        • #5
          Danke dann mal für eure Antworten!

          Ich werd dann mal nach nem passenden Inkasso umschauen. Ich glaube nicht das sie meine fälle ablehnen und es geht hier ja nicht um einpaar euro.

          Gehts eigentlich mit Anzeige bei der Polizei stellen und Inkasso beauftragen gleichzeitig?

          Kommentar


          • #6
            Sollte das Inkasso erfolglos sein hast du noch einmal zusätzliche Kosten, nicht vergessen !

            Sollte der Kunde nicht zu ermitteln sein, kann das passieren.

            Kommentar


            • #7
              Habe eine bessere Möglichkeit gefunden und zwar werde ich einfach einen Mahnbescheid beantragen.

              Kommentar

              Lädt...
              X