Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mithaftung bei Wertpaketen; BGH; Az. I ZR 234/02

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mithaftung bei Wertpaketen; BGH; Az. I ZR 234/02

    Urteil als pdf-Datei


    Urteil vom 08.05.2003


    Wer Pakete mit teurem Inhalt ohne besondere Wertangabe verschickt, kann bei Verlust der Sendung auf einen Teil des Schadens sitzen bleiben. Nach einem gestern veröffentlichen Urteil des Bundesgerichtshofs ( BGH ) gilt dies selbst dann, wenn das Kontrollsystem des Paketdienstes Lücken aufweist. Den Absender treffe unter bestimmten Voraussetzungen ein Mitverschulden, wenn er die Wertangabe unterlasse.

    Bei der Karlsruher Entscheidung geht es um die Klage einer Versicherung, die im Namen einer Firma vom Paketdienst UPS für vier verloren gegangenen Pakete rund 30000 Euro Schadenersatz verlangt. Der Absender hatte den Wert nicht deklariert. UPS hatte nach seiner damaliger AGB bei fehlender Wertangabe seinen Ausgleich auf 1000 Mark ( 511 Euro ) pro Sendung begrenzt.

    Quelle: dpa
Lädt...
X