Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gold

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • die Geschichte lehrt

    The ‘denarius’ coin of ancient Rome, for example, contained 93.5% silver in the early 100s AD under Emperor Trajan. By the time Aurelian became emperor the following century, the coin contained only 5% silver.

    And as the denarius became less and less valuable, prices across the empire soared. Merchants had to keep increasing their prices in order to receive the same amount of silver that they used to… so inflation was rampant

    So ist das wenn "der Staat" die Kontrolle über Geld hat. Ob nun "der Staat" oder weltweit zusammenarbeitende zentralbanken ("Collusion" gutes Buch von Nomi Prins) die Kontrolle haben...im Endergebnis dasselbe. Ob der Staat wie im alten Rom Falschgeld "druckt" oder ob es Zentralbanken...es ist Falschgeld. Innerer Wert Null. Der äussere Wert dagegen bestimmt sich aus dem Vertrauen in den äusseren Wert... oha.
    Da war doch was mit Stabilitätskriterium in simpler Regelungstechnik?
    Auch wenn der Anleger keine Ahnung hat von der zugrunde liegenden Mathematik er hat so ein ungutes Gefühl...Flucht in Sachwerte. Immobilien Bauland Ackerland Wald...Gold.
    "Der Staat" ist sehr kreativ mit Besteuerung sogar mit Konfiszierung von Sachwerten.
    Was sollte man machen? Der russische Oligarch hat Rubel nur für Trinkgeld sonst alles im Ausland natürlich in Dollar. Auch riskant nicht sicher. Der USA Oligarch hälts mit Diversifikation Konten in Währungen breit gestreut weltweit Immobilien weltweit. Aktien...aber kein Gold. Das wurde ja einmal konfisziert.

    Kommentar


    • anders als perma gold bulls und perma dollar bears

      und AfD Freunde meinen...wenn das stimmt "White House Targets Hong Kong Dollar Peg"
      das wäre schon ein signal Gold long dollar short aber was macht Euro? Gold wird in US$ gepreist je nach eur/usd kostet im Extremfall gold das auf 1900 usd steht in EUR nicht mehr vielleicht weniger als gold 1800

      Kommentar


      • Gold, nur dummes Geschwätz von mir

        G O L D

        Ja, das Wort spricht alles aus!
        Es ist das einzige wirklich über Jahrtausende beständige Wertaufbewahrungsmittel.
        Wer GOLD hatte, hatte auch in der schlimmsten Krise zu essen, konnte sich (fast) alles kaufen, was es nicht mehr zu kaufen gab.
        Was passiert gerade?
        Ja, wir haben eine Corona-Krise!
        Aber haben wir wirklich eine Virenkrise?
        Nein, natürlich nicht!
        Die ständige massive Propaganda in TV und anderen Medien, der immer gleiche Singsang der Verantwortlichen soll nur ein Thema vom ersten Platz verdrängen:
        Wir haben die größte WELTwirtschaftskrise seit sich die lebenden Menschen zurück erinnern können und mit den Reiseverboten verhindert man, daß das Geld aus dem Wirtschaftsraum abfließt, die Leute es noch schnell im fernen Ausland verlustieren können, bevor es seinen Wert verliert.
        Ja, es gab begrenzt schon schlimmere Wirtschaftseinbrüchen (Asienkrise...), aber jetzt ist wirklich die ganze Welt betroffen, wie 1932.
        Nicht ganz unschuldig am laufenden Wirtschaftszusammenbruch (ja, er wäre sowieso gekommen, zeichnete sich ja bereits 2019 ab) sind die Weichensteller in der deutschen und europäischen Politik. Ihr Hauptaugenmerk liegt in der CO2-Einsparung, im Tütenverbrauch pro Einwohner, Gendertrallala, Fleischpreiserhöhung und ähnlichen Problemen. Die reale Wirtschaft interessiert sie nur noch am Rande, ist ja nur der Steuererzeuger, sonst nur nervender Mahner.
        Nun, ihre Taten haben aber reale Auswirkungen, wie wir jetzt bemerken.
        Immer mehr Leuten fehlen nun die Einnahmen, um viel CO2 zu verbrauchen.
        Um sich und ihre Pfründe zu erhalten gilt nun erstens Verdrehung von Ursache und Wirkung.
        Zum anderen gilt Schadensbegrenzung.
        Aber wie begrenzen?
        Natürlich mit Geld, das man so nicht hat, aber über die EZB z.B. beliebig erzeugen kann.
        Man streut Geld mit Hubschraubern über das Land, um den völligen Zusammenbruch zu vermeiden.
        Aber was bedeutet das für den Mann, der etwas gespart hat?
        In Immobilien (meist das eigene Haus), Aktien (meist über Fonds), Geld (meist in Lebensversicherungen, Betriebsrenten und Anleihen (oft auch wieder über Fonds).
        Nun, das Haus behält seinen Wert zum Teil (zumindest seinen Nutzwert!), aber der Rest?
        Viele Aktiengesellschaften werden Bankrott gehen oder massiv real an Wert verlieren (natürlich können sie nominal weiter steigen, spielt aber keine Rolle).
        Papiergeldvermögen wird massivst entwertet, denn Frau Merkel greift nicht direkt in die Depots und holt sich die 30, 50 oder 99% des Vermögens, nein, sie erzeugt Geld ohne Ende, was üblicherweise über kurz oder lang bei schrumpfenden Leistungen und Warenerzeugungen ein Ungleichverhältnis erzeugt, es knallt kurz oder auch schleichend, und alles Papier ist wertlos.
        Wo kann man sich retten?
        Natürlich dort, wo man sich schon seit Jahrtausenden retten konnte:
        GOLD
        Nicht, daß es immer real seinen Wert erhält, aber relativ zu anderen Anlageklassen ist es vor und während einer Krise immer die beste Wahl gewesen.
        Natürlich wird der reale Wert von Gold auch wieder abnehmen, wenn die Krise sich dem Ende nähert.
        Dann heißt es, dort rein zu springen. wo eine massive Höherbewertung zu erwarten ist, weil es wieder Leute geben wird, die Geld verdienen werden, um sich neue Ferienwohnungen, Aktien, Staatsanleihen... kaufen zu können.
        So weit sind wir aber noch sehr lange nicht.
        Bis dahin wird GOLD steigen, und natürlich Goldaktien, solange sie nicht wegen sittenwidrig hohen Gewinnen zusätzlich in den Förderländern besteuert oder gar verstaatlicht werden.

        Ich sehe GOLD bei 10.000€/oz auf Sicht von 5 Jahren.

        Es darf auch mehr sein.

        Wenn der Michel nicht nur in Deutschland erwacht, dann wird es kein Gold mehr zu kaufen geben, wie bereits kurz am Anfang der Coronahysterieerzeugung geschehen.
        Und dann wird es wieder 2 Goldpreise geben.
        Den offiziellen Papiergoldpreis und den Schwarzmarkt- (Echtgold-) Preis für physisches Metall.
        Denn es ist nicht genug Gold vorhanden, daß sich alle Geldbesitzer retten können, die Masse wird zusehen müssen, wie ihre potentielle Lebensqualität vernichtet wird.
        Wie immer!

        So, und nun darf der Angsthase unter Euch Gold kaufen gehen, der übergroße Rest läßt sich enteignen.

        Es kann natürlich noch alles ganz anders kommen und irgendwem fällt eine Superidee ein, mit der das System wieder eine Weile gerettet werden kann, aber das sehe ich vorläufig noch nicht.

        Kommentar


        • ECB balance steigt und steigt

          jetzt 6289 Milliarden Eur also mehr als 6 billionen 55% des Eurozone BIP FED sieht anders aus 33% Uk 31%
          da denkt jeder gold bull an Inflation und die Euro bears an platzenden Euro
          ABER ! die devisenmärkte sehen es nicht so
          tatsächlich ist EUR auch heute die stärkste der hochliquiden Währungen

          es bleibt für die Gold bulls das hohe Risiko Deflation
          und ein noch höheres: wenn die enormen kreditfinanzierten "Coronahilfen" nicht zu einer Erholung der EU Wirtschaft führen...dann muss Gold verkauft wrden

          Kommentar


          • HongKong $ US$ peg

            HK $ ist an US$ gebunden ob Trump wirklich die Bindung beenden will ... denn dieser peg wirkt ähnlich wie Petrodollar. Generiert Nachfrage nach US$
            Perma gold bulls meinen dass China sozusagen den Spiess umdrehen kann , der offshore Yuan wird an Gold gebunden ( das braucht aber sehr viel Gold) und der HK $ an den offshore Yuan.
            Das weiss auch Trump bzw seine berater. Es ist unklar ob Trump ein ganz faules Spiel mit China spielt. Geht man davon aus, dass Trump nur eine einfach zu steuernde Figur im großen Spiel ist
            muss man verstehen was läuft da? Soll der US$ wertlos werden oder soll China "erledigt" werden? Ziemlich gefährliche Sache. Oder einfach einer von vielen heute so morgen das Gegenteil Trump tweets?

            Kommentar


            • Die ETF Gold Blase

              Per April 2020 hatte das zarenreich 2300 tonnen Gold gebunkert
              Gold ETF 3300 tonnen
              in Gold ETF werden FED gedruckte dollar sicher angelegt?
              Noch eine FED gefütterte bubble
              alle mit gedrucktem Geld also nullzins Kredit aufgeblasenen Blasen sind geplatzt auch die ETF Gold Blase wird platzen

              Kommentar


              • Nur so für die Statistikgeschichte Au 2000US$ und 1700€ übersprungen Allzeith

                Das Silber steigt noch deutlich stärker, hat aber in beiden Papiersystemen noch deutlich Luft bis zu den Allzeithochs.

                Abeer pssst!
                Ganz leise!
                Die Reise bitte nicht stören!
                Die Propagandasender berichten ununterbrochen über den Weltuntergang, weil die Menschen wohl zu Millionen an Coronagrippe krepieren, aber die Realität, den größten Wirtschaftzusammenbruch in Friedenszeiten seit fast 100a schweigt Propaganda-TV beharrlich tot.
                Leider wird die Realität trotzdem nicht mit Ablenkungen im TV egalisiert werden können.
                Das Erwachen der Bürger könnte grausam werden, wenn die Massen an Staatsgeldbedürftigen nicht mehr so weiter alimentiert werden können.
                Hoffen wir, daß die großen Lenker das größte Chaos, Bürgerkrieg und völligen Wirtschaftszusammenbruch verhindern können.
                Unsere Poltiker sind oft Studiennichtbesteher, mit entspechendem IQ, ich ahne Fürchterliches, wenn solche Typen relevante Entscheidungen fällen sollen oder besser müssen.

                Kommentar


                • Gold ETF ist

                  der kreditfinanzierte Gold futures Preistreiber das Preis Equivalent ist nun 3380 tonnen
                  Es gibt immer wieder ganz Dumme die kreditfinanzierte Blasen kaufen

                  Kommentar


                  • Interessanterweise stimmt dieses Kursziel ziemlich genau mit dem Kursziel unseres Gold-Preisbänder-Indikators überein. Dieser Indikator hat Roland Leuschel und mir während der Goldhausse von 2001 bis 2011 ganz hervorragende Dienste geleistet. Ich gehe davon aus, dass er das auch jetzt wieder tun wird. visit https://nicelocal.com/

                    Kommentar


                    • Das klingt doch schon mal gut, und interessante Artikel habt ihr Ich finde in Gold zu Investieren lohnt sich auf jeden Fall

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X