Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ethereum strebt 500$ an

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #76
    Die Aktienkurse der größten kanadischen Cannabisproduzenten stiegen am Freitag vor allem aus dem Hindergrund, dass Aurora Cannabis (ACB) seine 10%ige Beteiligung an Green Organic Dutchman verkauft hat. Die Transaktion fand zu einem Preis von 3 US-Dollar pro Aktie statt, was einen Wert von rund 15% unter dem Schlusskurs darstellt. Als der kanadische Produzent im Januar 2018 seine ursprüngliche Investition in Green Organic Dutchman tätigte, zahlte er nur 1,65 US-Dollar pro Aktie.
    Im Oktober 2018 begann Aurora Cannabis damit, die Aktien zu einem Kurs zwischen 5 und 6 US-Dollar zu verkaufen, wobei dieses Verkaufsprogramm nach wie vor aktiv ist.
    An anderer Stelle erhielt der Sektor auch einige negative Nachrichten in Form von Berichten von in den USA ansässigen Analysten, die schätzen, dass der Sektor von seinen Höchstständen im Jahr 2019 um 40-50% gefallen ist. Der große Ausverkauf begann als Reaktion auf Verzögerungen bei der Genehmigung mehrerer Fusionen und Übernahmen, die für 2019 geplant gewesen wären. Die Verzögerungen entstanden, da das US-Justizministerium entschieden hatte, bei der Untersuchung potenzieller Verstöße gegen das Kartellrecht aggressiver vorzugehen.
    Laut unseren Finanz-Scouts könnten die Aktienkurse der kanadischen Cannabisproduzenten trotz der negativen Marktprognosen der Analysten ihren jüngsten Anstieg fortsetzen. Vor diesem Hintergrund prognostizieren sie einen Anstieg des Aktienkurses von Canopy Groth (CGC) auf 27 US-Dollar, für jene von Aurora Cannabis (ACB) auf 6-6,5 US-Dollar, für jene von Tilray (TLRY) auf 33 US-Dollar, für jene von Cronos (CRON) auf 12-12,5 US-Dollar und für jene von Aphria (APHA) auf 7-7,5 US-Dollar.

    Kommentar


    • #77
      Die europäischen Anleger werden die Aussichten in Bezug auf einen Brexit positiv bewerten
      Die europäischen Anleger werden in naher Zukunft angesichts der positiven Nachrichten hinsichtlich der möglichen Brexit-Aussichten optimistisch bleiben. Die Marktteilnehmer erwarten, dass der Austritt Großbritanniens aus der EU ohne ein Abkommen vermieden werden kann, nachdem berichtet wurde, dass die größte politische Partei in Nordirland bereit ist, einige Bedingungen der EU zu akzeptieren. Obwohl die Nachricht schnell widerlegt wurde, nahmen die Anleger die Botschaft als Signal, dass eine Einigung zwischen Großbritannien und der EU noch erzielt werden könnte.
      Darüber hinaus erwarten die Anleger, dass bei den Gesprächen zwischen den USA und China im Oktober endlich eine Einigung erzielt wird. Die Hoffnungen der Marktteilnehmer werden von neuen entspannteren Tönen auf beiden Seiten unterstützt. Präsident Donald Trump hat bereits seine Bereitschaft angekündigt, ein befristetes Handelsabkommen mit China in Betracht zu ziehen, während er sich als Endergebnis ein umfangreiches Abkommen wünscht.
      Die Erklärung von Trump folgte auf die Ankündigung Chinas, bestimmte Arten von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, einschließlich Sojabohnen und Schweinefleisch, von der Liste der zollpflichtigen US-Waren zu streichen.
      Die Märkte werden auch durch einen starken Anstieg der Ölpreise gestützt. Die weltweiten Ölpreise sind nach dem Drohnenangriff auf die Ölverarbeitungsanlage von Saudi Aramco, einem Öl- und Gasunternehmen in Saudi-Arabien, deutlich gestiegen.
      Gleichzeitig wird sich die nach wie vor besorgniserregende politische Lage in Hongkong, wo es wieder zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und ihren Gegnern kam, aufgrund der in naher Zukunft aktiveren Käufe nicht allzu sehr auf den europäischen Markt auswirken.

      Kommentar


      • #78
        Tottenham Hotspur kündigt mehrjährige Partnerschaft mit Libertex an

        Libertex wurde zum offiziellen Handelspartner von Tottenham Hotspur.


        Angetrieben vom Ehrgeiz, die Besten zu sein, symbolisiert diese Partnerschaft für Libertex und Tottenham Hotspur sowohl eine fortschrittliche Perspektive, als auch den Wille, sich stetig zu verbessern. Diese Eigenschaften lassen beide Partner in ihrer Branche auf höchstem Niveau agieren. Seit 1997 steht Libertex an vorderster Front der neuesten Entwicklungen auf den Handelsmärkten und erhielt bereits über 30 renommierte Industriepreise. Im Einklang mit dem Vereinsmotto „To Dare Is To Do“ (Gewagt ist getan) verfolgt Tottenham Hotspur einen ähnlich bahnbrechenden Ansatz im modernen Fussball und investiert in die neuesten technologischen Entwicklungen, um auf dem Spielfeld Erfolge zu erzielen, die durch das weltbekannte, hochmoderne Stadion verkörpert werden.

        Angespornt durch den Slogan von Libertex „Clever handeln, Ziele erreichen!“ ermöglicht die Partnerschaft dem Unternehmen, seine Liebe zum Spiel mit über 2,2 Millionen seiner internationalen Kunden zu teilen und eine Vielzahl einzigartiger und aufregender Belohnungen anzubieten, wie etwa exklusive Events und erstklassige Erlebnisse im Tottenham Hotspur Stadion, sobald die Fans wieder sicher in die Stadien zurückkehren können. Libertex wird an den Spieltagen auch in den digitalen Kanälen und dem LED-Bandenwerbesystem des Vereins präsent sein.

        Nach Marios Chailis, Marketingleiter bei Libertex, könne „Libertex [...] nicht glücklicher sein, mit einem Team zusammenzuarbeiten, dessen Werte unsere eigenen so perfekt widerspiegeln. Durch diese mehrjährigen Partnerschaft freuen wir uns, die Welt des Fussballs und des Handels in Form von vielen aufregenden Vorteilen für unsere Kunden zu verbinden, und natürlich auch darauf, die Spurs anzufeuern, wenn sie auf den Rasen zurückkehren“.

        Fran Jones, Leiter des Bereichs für Partnerschaften bei Tottenham Hotspur, kommentierte: „Bei Tottenham Hotspur sind Technologie und Innovation der Schlüssel zu allem, was wir tun, und wir freuen uns über die Partnerschaft mit Libertex, einer Organisation, die dieses Engagement durch ihre eigenen Produkte und Dienstleistungen teilt.“

        Kommentar

        Lädt...
        X