DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Wirecard weiter im Aufwind

  1. #1
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    630

    Wirecard weiter im Aufwind

    Wenige Tage vor dem Aufstieg in Deutschlands wichtigsten Aktienindex DAX hat Markus Braun, der Vorstandsvorsitzende der Wirecard AG, die Wachstumspläne des Müncher Bezahldienstleisters bekräftigt. "Der Markt rund um die Digitalisierung von Zahlungsprozessen befindet sich immer noch in einer Frühphase. Etwa 2 Prozent aller Transaktionen weltweit sind heute voll digitalisiert.
    Dieser Markt kann sich in Zukunft verzehnfachen, vielleicht auch verdreißigfachen", sagte Braun.


    Bis jetzt habe ich mich Wirecard garnicht so auf dem Schirm gehabt, aber klingt recht interessant. Ist schon jemand dabei oder beobachtet Wirecard schon länger?

  2. #2
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    630

    Wirecard fegt Commerzbank weg

    Ich glaube dem muss man nichts mehr hinzufügen...Da denkt die deutsche Bank über eine Fusion mit der Commerzbank nach, da dei Deutsche Bank zu kämpfen hat und dann hört man das es der Commerzbank gerade auch nicht so gut geht.

    Wird dadurch eine Fusion doch immer wahrscheinlicher?

    "Wirecard fegt Commerzbank weg

    Am morgigen Mittwoch, den 5. September, ist es soweit: Die Deutsche Börse entscheidet neu über die Zusammensetzung des DAX. Dabei droht keinem geringerem als der Commerzbank der Rauswurf. Aufsteigen wird aller Voraussicht nach der Zahlungsdienstleister Wirecard.


    LBBW-Indexanalyst Uwe Streich schreibt: „Im DAX hat Wirecard gemäß meiner Berechnung die Erfüllung der Fast-Entry-Regel ins Ziel gebracht und sollte daher die Commerzbank im DAX ersetzen“. Mit einer Marktkapitalisierung von 10,1 Milliarden Euro kommt der Bankwert auf den niedrigsten Börsenwert im Leitindex. Wirecard dagegen bringt schon jetzt 24,2 Milliarden Euro auf die Waage.

    Fliegt die Commerzbank doch nicht raus?

    Laut Streich sagt der Börsenwert alleine gar nichts aus. Entscheidend ist die Marktkapitalisierung multipliziert mit dem Aktienanteil und dem Streubesitzanteil im freien Handel. Hier erreicht die Commerzbank 8,3 Milliarden Euro. Die Deutsche Börse orientiert sich am Mittelwert der vergangenen 20 Tage. Der Handel im September spielt also keine Rolle mehr.

    Die letzte Chance für einen DAX-Verbleib der Commerzbank wäre also die Erhöhung des Streubesitzanteils. Dazu ist nicht die Ausgabe neuer Aktien notwendig, sondern es reicht, wenn ein Großaktionär seinen Anteil unterhalb der Meldeschwelle reduziert. Dies ist aktuell aber mehr als unwahrscheinlich. Also bleibt es dabei, dass die Commerzbank höchstwahrscheinlich morgen aus dem DAX fliegt.

    Bittere Pille für Zielke

    Der DAX-Rauswurf kommt für die Commerzbank zur Unzeit. CEO Martin Zielke baut den Konzern gerade radikal um. Zuletzt sank das Vertrauen der Anleger und Analysten in den Umbauprozess. DER AKTIONÄR rät weiterhin von einem Einstieg bei der Aktie ab."

    (Quelle: Der Aktionär)

  3. #3
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    630

    Smartphone- Bank

    Wirecard weiter im Vorwärtsgang nun werden die Banken im Privatkundengeschäft angegriffen.
    Laut Vorstandschef Markus Braun wolle Wirecard sein mobiles Bezahlsystem Boon zu einem Smartphone Konto ausbauen. Weiterhin sagte Braun gegenüber dem "Handelsblatt", "Künftig sollen die Kunden via Boon Überweisungen tätigen können, Kredite ausleihen und Versicherungen abschließen"

    Im Jahr 2015 ging Boon online und kann heute bereits auf 35 Millionen Kunden weltweit zurückgreifen. Braun weiter, die Marke Boon solle künftig auch durch immer mehr Mehrwertleistungen erweitert werden, das Unternehmen spreche bereits mit großen Versicherern über Kooperationen.
    Mit rund 23 Milliarden ist Wirecard an der Börse bewertet und damit teurer als zb die Deutsche Bank oder die Deutsche Börse. Der weltweite Trend weg vom Bargeld und hin zu mobilen und digitalen Bezahlsystem ist ein wesentlicher Grund für die gute Geschäftsentwicklung.
    Auf Grund des weltweiten Trends könnte Wirecard sein Geschäftsmodell für die Zukunft verzehn- wenn nicht sogar verdreißigfachen.

  4. #4
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    630

    Wirecard mit großen Plänen

    Es scheint wieder vorwärts zu gehen nachdem der Finanzdienstleister auf seinem Investorentag sehr ehrgeizige Ziele präsentierte.
    Gestern warfen noch einige Investoren die Aktien ins Depot.

    Die guten Nachrichten konnten zu keinem besseren Zeitpunkt kommen. Die Aktie verzeichnete ein Minus von 12% vor dem "Capital Markets Day", ungewöhnlicher Kursverlust.

    Den Anlegern gefällt was das Management zu erzählen hat, denn heute machte die Aktie wieder einen Aufstieg von 6%.
    Der Konzernumsatz soll auf mehr als zehn Milliarden Euro steigen.

    Hier geht es zum Artikel:
    https://boerse.ard.de/aktien/wirecar...zielen100.html

  5. #5
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    630

    Ausbruch über 200-Tage-Linie

    Mit einem Kursplus von 1,5% auf 152,20 € setzte sich das Papier an die Dax-Spitze. Damit zeichnen sich nach dem schwierigen vierten Quartal wieder bessere Zeiten für die Anleger ab. Der Highflyer hatte im September bei 199 € in seiner jahrelangen Rally Finanzgrößen wie Commerzbank und Deutsche Bank im Börsenwert überrundet. Auch wenn im letzten Jahr die Aktien um 38% eingebrochen sind, bleibt der Großteil der Experten optimistisch und traut den Papieren bis zu 265 € zu.

  6. #6

    Dabei seit
    12/2018
    Beiträge
    47

    Die Anleger sollten nicht zum Spielball gemacht werden!

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Mit einem Kursplus von 1,5% auf 152,20 € setzte sich das Papier an die Dax-Spitze. Damit zeichnen sich nach dem schwierigen vierten Quartal wieder bessere Zeiten für die Anleger ab. Der Highflyer hatte im September bei 199 € in seiner jahrelangen Rally Finanzgrößen wie Commerzbank und Deutsche Bank im Börsenwert überrundet. Auch wenn im letzten Jahr die Aktien um 38% eingebrochen sind, bleibt der Großteil der Experten optimistisch und traut den Papieren bis zu 265 € zu.
    Natürlich, jeder Anleger wünscht sich, dass seine Aktie einen möglichst hohen Ausbruch
    nach oben vorlegt. Im Fall von Wirecard kann eine gewisse Vorsicht nicht schlecht sein.
    Es stimmt leider; im vorigen Jahr 2018 brach die Aktie urplötzlich bei einem Kursniveau
    von über 200 Euro im Kurs stark ein. Die Volatilität an wenigen Tagen hat wahrschein-
    lich nur die "Put" Teilnehmer erfreut. Ob hier ein Großaktionär seine Finger im Spiel hatte,
    kann ich leider nicht beurteilen. Die Marktteilnehmer müssen sich allerdings im Klaren sein,
    dass diese Kurseinbrüche von 25 % und mehr täglich wieder bei dieser Aktie eintreten
    können. Ein Marktteilnehmer setzt hier seine Aktienmenge gezielt ein, um starke Gewinne
    einzufahren. Hier kann es in jede Richtung gehen. Auf der Rennbahn ist es wahrscheinlich
    nicht so gefährlich. Die großen Vermögensverwalter bestimmen letztendlich, wo die Kurse
    von Werten hingehen. Vielleicht helfen hier auch die Fundamentaldaten ein wenig; wie
    hoch ist denn der Buchwert bei dieser Aktie. Auch das Kurs -Gewinnverhältnis bei dieser
    Aktie spielt eine Rolle. Bekanntlich hat die Tulpenkrise in Holland gezeigt, wie schnell eine
    andere Richtung gefunden wird. Vorsicht! Vorsicht! Vorsicht!
    Die Aktie liegt dennoch gut im Markt und hat wahrscheinlich gute Zukunftsaussichten.

  7. #7
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    630
    Diese Aktie geht doch recht oft hoch und runter, jetzt scheint sie sich wieder einigermaßen erholt zu haben. Nach den ausführlichen Äußerungen zu den Vorwürfen der "Financial Times" konnte das Unternehmen erstmal durchatmen. Auch der Aktienkurs erholte sich um knapp 13%.

    Stellungnahme: https://ir.wirecard.com/download/com...llungnahme.pdf

    Viele Experten raten unverändert zum kauf. Die Kursziele liegen meist über 200€ und damit weit über den gegenwärtigen Kurs. Dennoch ist etwas mehr Vorsicht geboten, denn gerade nur kleine negative Nachrichten verursachen eine Kursschwankung.

  8. #8
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    630
    Wirecard ist ja so ein Spielball mal geht es rauf mal geht es abwärts auch hier ein interessanter Artikel: https://www.trading-treff.de/aktien/...spitzt-sich-zu

    Der Aktien Kurs brach nach Ermittlungen der Polizei in Singapur um fast 12% ein. Das Unternehmen teilte zwar mit es arbeite mit der Polizei zusammen um die Vorwürfe aus der Welt zu räumen, dennoch brachte ein kritischer Bericht der "Financial Times" den Kurs um 15% zum Abstürzen.

  9. #9
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    931

    Ich konnte nicht widerstehen!

    In den Medien lese ich: "Wirecard-Der Untergang?"
    Da habe ich schnell zu 90,35 zugeschlagen.
    Bis jetzt läuft es ganz gut.

  10. #10
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.710

    Das kann aber schön ins Auge gehen...

    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    In den Medien lese ich: "Wirecard-Der Untergang?"
    Da habe ich schnell zu 90,35 zugeschlagen.
    Bis jetzt läuft es ganz gut.
    So viel Geld hinlegen, wegen 0,18 Euro Dividende? Das wird sich niemals rentieren.

    Dividenden: 0,18 EUR ausbezahlt am 22.06.18 - Dividendenrendite 0,19 %

    https://www.ariva.de/wirecard-aktie

  11. #11
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    931
    Ich habe mich nicht über die Firma informiert.
    Das war ein reiner Bauchkauf.
    Die Dividendenrendite ist bei so einem Technologietitel, dessen Geschäft gerade richtig zum Laufen kommt, eher zweitrangig.
    Seit der Dividendenzahlung hat sich die Dividendenrendite auch schon verdoppelt.

    Mein Hauptanlagegebiet bleiben aber die Russen.

    Die Kerzen sind auch sehr traderfreundlich!
    https://www.comdirect.de/inf/aktien/...timeSpan=1Y&e&

  12. #12

    Dabei seit
    12/2018
    Beiträge
    47

    Wirecard und das Bauchgefühl

    Es ist in der heutigen Zeit immer wichtig, sich genau über die Unternehmung zu
    informieren. Es ist jedoch auch richtig, dass eine gute oder schlechte Dividende
    nicht Ausschlaggebend für einen Kauf oder Verkauf sein soll. In Fall Wirecard sind
    es die guten Zukunftsaussichten, die viele Anleger locken. Eigentlich muss ich ge-
    stehen, dass ich bei dieser Aktie im Jahr 2018 einmal schwach geworden bin und
    habe mir eine blutige Nase geholt. Ich glaube, ich war aus einem wichtigen Grund
    verhindert, mich um mein Depot zu kümmern und musste nach Kauf schon über 10 %
    Verlust verkraften. Hier habe ich sofort die Notbremse gezogen und verkauft. Diesen
    Schritt habe ich bis heute nicht bereut. Die alte Börsenweisheit hatte ich persönlich
    missachtet, dass es gefährlich ist, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen. Hierbei
    ist es egal, in welche Richtung der Zug fährt. Auch hier wurden natürlich vorab die
    guten Fundamentaldaten studiert. Bei High-Tech-Werten ist der Buchwert meistens
    nicht gut. Mir ist wohl im Nachhinein aufgefallen, dass die Aktie zu schnell geklettert
    ist; dies hätte eigentlich auch ein Warnsignal sein müssen. Hier gilt, für die großen
    Akteure am Markt ist diese Aktie ein Spielball und der Kurs kann in jede Richtung
    bewegt werden. Niemand kann bei einer Aktie bekanntlich sagen, wann der absolute
    Nullpunkt erreicht ist. Die Gefahr bei dem jetzigen Kursniveau nochmals 50 % zu ver-
    lieren, ist größer als die Chance 50 % zu gewinnen. Ein gebranntes Kind scheut be-
    kanntlich das Feuer. Jetzt in diese Aktie zu investieren erfordert sehr viel Mut und
    ist nur etwas für spekulativ orientierte Anleger. Vorsicht! Vorsicht! Vorsicht! Dies ist
    eine subjektive Meinung und keine Empfehlung für Kauf oder Verkauf
    PS: Es gibt bekanntlich noch weitere gute Kartenanbieter, die nicht unbedingt schlechter
    im Markt liegen

  13. #13
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    931
    100%ige Zustimmung!
    Es war wirklich ein reiner Bauchkauf.

  14. #14
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.710

    Will ja nicht Lästern...

    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    100%ige Zustimmung!
    Es war wirklich ein reiner Bauchkauf.
    Was ist erst los, wenn die Wirecard-Aktie, zum Pennystock wird?

    Man sollte in beiden Richtungen nachdenken - was bergauf geht kann auch stürzen - senkrecht runter geht viel leichter.


    Till Eulenspiegel oder einfach mal den Blickwinkel wechseln:

    „Jetzt, wo es bergauf geht bin ich fröhlich, weil ich weiß, dass es nachher wieder bergab geht. Und darauf freue ich mich schon!“ Nachher aber, wenn ich den Berg runter laufe, wird meine Laune schlechter. Denn ich weiß, der nächste Berg wartet und dann muss ich mich wieder anstrengen!“

    https://cms.bistum-trier.de/bistum-t...ument.PK=46152

  15. #15
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    931
    Macht Euch bitte keine Sorgen!
    Ich habe nicht Omas Erbe eingesetzt.
    Auch ein Totalverlust (Pennystock in kürzester Zeit) würde nichts an meinem Gesamtvermögen ändern.
    Da ich auch die Aktie und kein Hebelprodukt gekauft habe, wird mir eine weitere Abwärtsbewegung nicht den Schlaf rauben.


    Auch heute, am Montag bleibt Wirecard ein sehr schöner Titel zum traden. Sie hüpft weiter gewaltig, der Trend geht aber leicht nach oben.
    Kauf Freitag 90,35 jetzt, Montag 99. Nicht schlecht für einen DAX-Wert und 2 Werktage.
    Wenn alles wieder begeistert ist, fliegt sie wieder raus, ich bin ja Russenfan, hatte nun schon 20 Jahre keinen DAX-Titel mehr.
    Geändert von LabasRytas (11.02.2019 um 10:30 Uhr)

  16. #16
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    931
    Die Wirecard kommt ohne neue Hiobsnachrichten jeden Tag etwas weiter zurück in Richtung der alten Kurse.
    Jetzt 105
    Noch ist sie drin.
    Kostolanyi hätte seine Freude dran!
    Schade, daß solche Originale an der Börse kaum noch zu finden sind.
    Seine Grundregeln, so alt sie auch sind, gelten auch an der modernen Computerbörse, nur kann man nicht mehr in die Mienen seiner Gegenpartei sehen, wenn man handelt.
    Schade eigentlich!


    Hoch/Tief heute Stand 14:00Uhr .... 107 zu 94,8
    Was will der Trader mehr????
    Geändert von LabasRytas (12.02.2019 um 14:08 Uhr)

  17. #17

    Dabei seit
    12/2018
    Beiträge
    47

    Persönlich bin ich auch ein Freund von den Thesen von Kostolany gewesen

    Hier muss ich immer an den besten Rat von Ihm denken. Ein paar gute
    Schuhe zu kaufen und auf die Wertsteigerung warten. Leider hatte er
    auch im Leben viel Glück und Pech.
    Kann mir jemand helfen?
    Habe versucht mich bei der Deutschen Bank Online einzuloggen. Ich
    glaube es ist bereits der fünfte Versuch. Wenn ich meine Zugangsdaten
    eingegeben habe, erscheint für kurze Zeit die Grundmaske mit meinen
    Vermögenswerten und nach einiger Zeit wird die Verbindung ganz ab-
    gebrochen. Begründung keine zertifizierte Datenübertragung möglich.
    In all den Jahren, die ich mit dieser Bank Online Banking Geschäfte tätige
    ist dies bisher nicht vorgekommen. Solche Datenpannen könnten pein-
    lich werden. Bisher ist es mir nicht gelungen, mich selber auszuloggen.
    Geschweige darauf hinzuweisen, dass ich Cookies nicht möchte. Vielleicht
    liegt es am Funkinternet? Freue mich auf die Antworten.

  18. #18
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.710

    Amerikanische Sammelkläger klagen gegen Wirecard

    Zitat Zitat von HuppertzR Beitrag anzeigen
    Hier muss ich immer an den besten Rat von Ihm denken. Ein paar gute
    Schuhe zu kaufen und auf die Wertsteigerung warten. Leider hatte er
    auch im Leben viel Glück und Pech.
    Kann mir jemand helfen?
    Habe versucht mich bei der Deutschen Bank Online einzuloggen. Ich
    glaube es ist bereits der fünfte Versuch. Wenn ich meine Zugangsdaten
    eingegeben habe, erscheint für kurze Zeit die Grundmaske mit meinen
    Vermögenswerten und nach einiger Zeit wird die Verbindung ganz ab-
    gebrochen. Begründung keine zertifizierte Datenübertragung möglich.
    In all den Jahren, die ich mit dieser Bank Online Banking Geschäfte tätige
    ist dies bisher nicht vorgekommen. Solche Datenpannen könnten pein-
    lich werden. Bisher ist es mir nicht gelungen, mich selber auszuloggen.
    Geschweige darauf hinzuweisen, dass ich Cookies nicht möchte. Vielleicht
    liegt es am Funkinternet? Freue mich auf die Antworten.
    Der Zahlungsdienstleister Wirecard kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nun droht Ärger in Amerika. Die ersten Sammelklagen wegen angeblicher Verstöße gegen Wertpapiergesetze wurden schon eingereicht, weitere könnten schnell folgen. Mehrere amerikanische Kanzleien haben in den vergangenen Tagen Aufrufe gestartet, um von Kursverlusten betroffene Anleger als Mandanten zusammenzutrommeln. Das Dax-Unternehmen war bis zum Dienstagabend nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

    Unter den Anwaltsfirmen, die Wirecard ins Visier nehmen, ist auch die bekannte Kanzlei Hagens Berman, die schon etlichen anderen Konzernen wie etwa Volkswagen in der Dieselaffäre zu schaffen machte. „Wir konzentrieren uns auf Verluste von Investoren, das Ausmaß, in dem die Unternehmensführung an Luftbuchungen beteiligt gewesen sein könnte, und die Frage, ob Anleger womöglich in die Irre geführt wurden“, teilte Hagens-Berman-Partner Reed Kathrein mit.

    Berichte der „Financial Times“ (FT) über Vorwürfe wegen angeblicher Kontomanipulationen und Dokumentenfälschungen gegen einen Wirecard-Mitarbeiter in Singapur hatten die Aktie zuletzt wiederholt kräftig unter Druck gebracht. Das Unternehmen hat interne und externe Untersuchungen eingeräumt. Allerdings habe die FT nur einen frühen Stand veröffentlicht, es habe keine schlüssige Feststellung eines Fehlverhaltens gegeben. In Singapur untersuchen die Behörden den Fall. Auch die Staatsanwaltschaft München hat inzwischen ein Ermittlungsverfahren wegen der Kursturbulenzen eingeleitet.

    https://www.faz.net/aktuell/finanzen...-16038609.html


    Schmiert ab wie angeschossener Bomber: https://www.google.com/search?client...mg.wAXMhf7ZYbY

    Wirecard - 96,18 € -5,43% -5,52 €

    https://www.ariva.de/wirecard-aktie/...?boerse_id=131

    Meine Kurs Prognose: Wirecard wird unter 10 Euro abschmieren....

  19. #19
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    931
    https://www.trading-treff.de/wissen/...sabbat-termine

    Morgen und übermorgen wird es bestimmt sehr interessant.
    Es werden sicherlich noch einige negative Nachrichten kommen, dann "darf" Wirecard erstmal wieder steigen.

    Für Trader dürfte es schöne Chancen geben.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Endeavour Silver sieht sich wieder im Aufwind
    Von Jörg Schulte im Forum Jörg Schulte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2018, 09:56
  2. Rüstungsaktien im Aufwind Dax steuert in die Osterwoche
    Von ursula90 im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2017, 10:40
  3. RU Energieunternehmen (Strom/Wärme) im Aufwind
    Von vostok im Forum Aktien aus Osteuropa und Russland / GUS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.02.2017, 22:20
  4. ASIEN im Aufwind
    Von Nolan im Forum Aktien asiatischer Börsenmärkte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 13:04
  5. Applied Materials - bald wieder im Aufwind!
    Von ddrummer im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2001, 11:50

Lesezeichen

Lesezeichen