DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: SAP

  1. #1

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.240

    SAP

    Erfolgsverwöhnte Anleger sind von der Marge welche SAP hinlegte enttäuscht.
    Anleger sind durch den gesunkenen Profit etwas verstimmt, nachdem steigenden Margen im ersten und zweiten Quartal ging es in den Monaten Juli bis September auf Jahressicht wieder zurück.
    Da einige Investoren ihre Aktien nach den hohen Gewinnen im Frühjahr und im Sommer abgestoßen haben, sank die Aktie um ca 2% nach unten auf 98,40€ wieder.

    Durch die Cloud Angebote ist der Software-Entwickler stark gewachsen. Da dieses Feld aber weniger rentabel ist ging die bereinigte operative Marge auf 28,9% zurück.

  2. #2

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.240
    Nach einer Enttäuschung könnte SAP jetzt wieder Fahrt nach einer Kaufempfehlung aufnehmen. Die Aktie sind Ende vergangene Woche etwas abgerutscht, Grund war der Zwischenbericht für das dritte Quartal was vor allem durch die Gewinnmarge die Investoren enttäuscht hatte.

    Das weiterhin starke Wachstum wurde von UBS Analyst Michael Briest gelobt. Auch seien die Erwartungen im Bereich der Gewinnmargen wieder realistischer. Dadurch erfolgte eine neue Einstufung von "neutral" auf "buy", auch das Kursziel wurde um 2€ auf 110€ angehoben.

    Die bisherige Bestmarke mit 108,52€ könnte übertroffen werden und ein neues Rekordhoch bedeuten.

  3. #3

    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    286
    Auch wenn es mir um SAP - dem wetvollsten DAX Unternehmen leid tut, aber ich glaube der Abwertstrend wird sich fortsetzen. Auch fundamental betrachtet könnte SAP Probleme bekommen. Grund dafür...das Cloud Porgramm von Amazon.

    Ich habe bei XM nun einmal einen Short mit einem niedrigen Hebel (2x) platziert und gehe davon aus, das SAP bis Jahresende noch knapp 10 Prozent verlieren wird. Aber man wird sehen.

  4. #4

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.240
    Ansich ist die Spitze ja erreicht das einzige wo man noch Profit machen könnte ist das Cloud Geschäft aber das ist auch nicht langlebig.
    VOr allem wie du schon sagst gibt es auf oder in dem Bereich viele Mitbewerber. Man könnte fast sagen auch große Firmen merken den Wandel der Zeit, bring da gerne als Beispiel Facebook.

  5. #5

    Dabei seit
    10/2018
    Beiträge
    15
    Cloud wird in Zukunft Amazon AWS und Microsoft Azure sein, ich bin mir unschlüssig, ob Google die Cloud Platform entsprechend zwischen AWS und Azure als zweitgrößter platziert oder immer Top3 sein wird - immer bezogen auf den Deutschen Markt.

    der Hai ist Amazo AWS und so wird es nach den Geschäftsgebähren von Amazon auch bleiben, alle anderen Anbieter als die drei sind in dem Bereich betrachtet klein und bräuchten Feature-Mäßig eine Innovation die Amazon, Google und Microsoft nicht mal eben schnell in 2-3 Stunden nachbauen kann - und diese Innovation wird meines Erachtens bis auf weiteres ausbleiben.

    Sicher, es gibt "Deutsche Cloud" und "Daten nur in Deutschland gehostet" (vorsicht, meine Interpretation gejammer der kleineren Firmen. Preislich werden und können diese Amazon AWS nicht die Stirn bieten - und erst wenn ein DE-only-Cloud-hosting Amazon AWS Preise unterbietet (was mit dem aktuellen Stromanbieter-Markt nicht möglich sein wird) - ist eine DE-cloud eine AWS-Alternative...

    SAP hat starke Dauerbrenner im Bereich der Warenwirtschafts-Software, das ist nicht zu unterschätzen. Auch das Firmenkonzept und z.B. die Projekte ein Autismus-Freundliches Arbeitsumfeld zu schaffen um daraus Vorteile für die eigene Firma zu ziehen sind auf lange Sicht vielversprechend - Allerdings eben nur damit, und anscheinend nicht im Cloud Hosting.

  6. #6

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.240
    Interessante Ansicht, habe eine Zeitlang mit SAP und für SAP gearbeitet. Es kommen immer neue und vereinfachte Sachen für Warenwirtschaft usw. auch in Krankenhäusern arbeitet man teilweise mit SAP, an sich hat sich SAP den Markt gesichert. Wenn es um den Titel des "Platzhirschen" geht ist SAP da ganz weit vorne. Aber irgendwann gibt es keine revolutionären Verbesserungen mehr. Beispiel Apple, darum kam das mit der Cloud jetzt bei SAP jetzt auf.
    Aber das sind einmalige Zahlungen die geleistet werden und im Cloud Bereich gibt es sehr viele Anbieter.
    Mal sehen was da noch kommt generell ist SAP mehr als stabil ist ja nicht umsonst die "wertvollste" Firma hier.

  7. #7

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.240
    Gute Nachricht bei SAP?
    Verstärkung hat sich nun SAP mit dem knapp 8 Milliarden Dollar-Kauf von Qualtrics International, welches Software Daten sammelt und analysiert. Damit soll das Angebot von SAP im Customer Relationship Management gestärkt wird. Da der Bereich schneller wächst als das Kerngeschäft mit Unternehmessoftware.

    Qualtrics selbst hat seinen Sitz in Utah, sammelt Daten über Kunden, Marken, Mitarbeiter und Produkte. Der Sektor in dem sich das bewegt nennt sich "Experience Management".

    Analysten sind sich großteils einig, dass es ein strategisch sinnvoller Zug gewesen ist. Vor dem Hintergrund das immer mehr Unternehmen digitalisieren und riesige Datenmengen produzieren.

  8. #8

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.240
    Gleich zwei Abstufungen von großen Investmentbanken lassen die Papiere von dem Unternehmen unter Druck geraten. Mit einem Verlust von 2,6% rutschen die Aktien unter die 100€ Marke.
    Der Analyst Michael Briest, Schweizer Bank UBS, senkte sein Votum von "Buy" auf "Neutral". Er macht die konjunkturellen Risiken für den weiteren Jahresverlauf dafür verantwortlich, zwar dürfte sich die Profitabilität im Cloud Geschäft kontinuierlich verbessern aber das Ziel für die Bruttomarge von 71% im kommenden Jahr erscheint aber unerreichbar.

    Den nächsten Impuls wird es am 24.April geben denn dann werden die Zahlen für das 1Q 2019 herausgegeben.

  9. #9

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.240

    Führungswechsel

    Führungswechsel bei SAP und damit steht die erste Frau an der Spitze eines Dax Konzerns.
    Nach zehn Jahren tritt überraschend Bill Mc Dermott zurück und übergibt die Führung an Jennifer Morgan und Christian Klein ab.

    Beide möchten aber den Kurs ihres Vorgängers weiter beibehalten.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen