+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 27 von 27

Thema: Deutsche Bank

  1. #1
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445

    Deutsche Bank

    Keine neuen Impulse lieferten die Zahlen für das dritte Quartal der deutschen Bank.
    Nach der konkreten Äußerung des neuen Konzernchefs Christian Sewing über die Gewinnaussichten im laufenden Jahr, auch nach drei Verlustjahren tendierte die Aktie deutlich höher.
    Aber nach eher skeptischen Analystenkommentaren ging der Schwung der Aktie wieder komplett verloren.

    Analyst Jernej Omahen von Goldman Sachs schrieb in seiner ersten Einschätzung, dass das Zahlenwerk aus operativer Sicht schwach sei und die Bank hier die Erwartungen verfehlt hätte.

  2. #2
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Geldwäscheskandal erreicht Deutsche Bank

    Danske Bank Skandal belastet Deutsche-Bank-Aktie

    Die Finanzaufsicht Bafin hat im Geldwäsche-Skandal bei der Danske Bank einem Insider zufolge auch Informationen von der Deutschen Bank Börsen-Chart zeigen angefordert. Das Material solle schnell ausgewertet werden, sagte die mit der Angelegenheit vertraute Person am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Ob danach eine formelle Prüfung eingeleitet werde, sei noch offen. Die Deutsche Bank hatte am Montag bestätigt, dass sie als Korrespondenzbank für die Danske Bank in Estland tätig war und für diese Zahlungen abwickelte.

    Die estnische Filiale der Danske Bank steht im Zentrum eines Geldwäsche-Skandals, der die Danske Bank seit Monaten erschüttert. Eine interne Untersuchung des Instituts hatte ergeben, dass der größte Teil der zwischen 2007 und 2015 über die Niederlassung in Estland geflossenen Gelder von 200 Milliarden Euro (230 Milliarden Dollar) verdächtig gewesen sei.

    http://www.manager-magazin.de/untern...a-1239335.html

    Ergo: Die Deutsche Bank AG hat noch jede Menge Leichen im Tresor liegen,

    die gehen wahrscheinlich niemals aus.

    Die Aktie kennt nur einen Weg: den zum Pennystock.

    https://www.ariva.de/chart/images/ch...~Uyear~W1~z620

    Und Dax taucht ab, Dow und Nasdaq radieren Jahresgewinne aus...

    http://www.manager-magazin.de/finanz...a-1239339.html

    Heute hatten wir einen Schwarzen Dienstag, ein tiefes rot wohin man schaut und ein Warnzeichen zur zukünftigen Börsenlage.

  3. #3
    Avatar von Dorian
    Dabei seit
    01/2018
    Ort
    Bachstadt
    Beiträge
    41
    Ês ist kaum zu glauben, wie sehr die Deutsche Bank die letzten Jahre, natürlich auch im Kontext der Finanzkrise ab 2008, abgebaut hat. So gut vernetzt, so stark aufgestellt und inzwischen primär eine Krise oder Skandal nach dem nächsten und wie Luis andeutet, aus dem Wald draußen ist das Unternehmen dabei noch lange nicht. Gibt ja ohnehin nicht gerade viele, interational aufgestellte deutsche Finanzunternehmen und so ist die Branche da quasi noch mehr abgemeldet...bedauerlich.

  4. #4
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Das geht gerade weiter so mit der Deutsche Trauer Bank AG

    Zitat Zitat von Dorian Beitrag anzeigen
    Ês ist kaum zu glauben, wie sehr die Deutsche Bank die letzten Jahre, natürlich auch im Kontext der Finanzkrise ab 2008, abgebaut hat. So gut vernetzt, so stark aufgestellt und inzwischen primär eine Krise oder Skandal nach dem nächsten und wie Luis andeutet, aus dem Wald draußen ist das Unternehmen dabei noch lange nicht. Gibt ja ohnehin nicht gerade viele, interational aufgestellte deutsche Finanzunternehmen und so ist die Branche da quasi noch mehr abgemeldet...bedauerlich.
    Die Deutsche Bank AG hier die Spitze vom Eisberg vom Niedergang der Deutschen Wirtschaft. Die amtierende Regierung saugt unseren Staat leer. Immer mehr Insolvenzen gehen im Land ab. Unsere unfähige Regierung bringt unsere Volkswirtschaft nicht nur zum Stillstand. Nein, das ist kein versehen, sondern, die volle Absicht unsere Wirtschaft in den Abgrund zu fahren. Und kein Mensch in Deutschland Schnallt was da oben in Berlin abgeht. Unsere Wirtschaft wird geschwächt im dem man das Kapital in Form von Hohen Steuern und Abgaben dem Land entzieht. Wenn Sie Rechnen dass ein 100.000 Euro Einkommen bereits über 80.000 Euro dem Staat gehören, ab da hört der Spaß im Staat auf und kippt zur Steuerrevolution: Steuern und Abgaben müssen deutlich reduziert werden. Runter mit den Steuern und Abgaben.

    "Phantomaktien"-Affäre: Scholz unter Druck

    https://www.waz.de/wirtschaft/finanz...215845927.html

    Luis hat das bei der Bafin und bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht:

    Auch Aktien für die ADR-Papiere gab es nicht, die Banken haben Scheinaktien (Schattenaktien, Phantomaktien) in die Depots eingebucht.

    https://www.traderforum.de/showthrea...9762#post69762

    "Cum-Fake" zeige ein eklatantes Staatsversagen "und organisierte Kriminalität von deutschen Banken bei der Erstattung von Kapitalertragssteuern."

    Nein und nochmal Nein, das war kein eklatantes Staatsversagen, sondern, das war volle politische Absicht, den Staat zu ruinieren. Nochmals, das ist ein absichtliches Regierungsprogramm den Staat zu schwächen. Fragen Sie doch die Kanzlerin!

    https://www.tagesspiegel.de/wirtscha.../23666860.html

  5. #5
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445

    Deutsche Bank in Geldwäsche verwickelt?

    Heute ein großer Bericht um die deutsche Bank, vielleicht der größte Geldwäsche Skandal der europäischen Geschichte?

    https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...3016.bild.html

  6. #6
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Razzia bei der Deutschen Bank wegen Geldwäsche-Verdacht

    Stand: 10:32 Uhr

    Ein Großaufgebot des Bundeskriminalamts, der Steuerfahndung und der Polizei durchsucht die Räume der Deutschen Bank in Frankfurt. Der Verdacht: Geldwäsche. Mehrere Mitarbeiter stehen im Fokus der Ermittlungen.

    Die Staatsanwaltschaft Frankfurt und das Bundeskriminalamt durchsuchen die Deutsche Bank. Grund seien Ermittlungen wegen des Verdachts der Geldwäsche, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag mit.

    Etwa 170 Beamte der Staatsanwaltschaft, des Bundeskriminalamtes, der Steuerfahndung und der Bundespolizei durchsuchten seit dem Morgen sechs Objekte in Frankfurt, Eschborn und Groß-Umstadt.

    Die Ermittlungen richten sich den Angaben zufolge gegen zwei 50- bzw. 46-jährige Mitarbeiter sowie andere bislang nicht identifizierte Verantwortliche des Unternehmens.

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...-Verdacht.html

    https://www.bild.de/regional/frankfu...5920.bild.html

    https://www.businessinsider.de/medie...aesche-2018-11

    https://www.ariva.de/chart/images/ch...40x420~Uall~W1

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-15915583.html

    Ergo: gleich die Deutsche Bank Türme zu Gefängnisse umzugestalten - wäre ja ohne großen Aufwand realisierbar. Loll... und schaut man heute so durch den deutsche Blätterwald, könnte man meinen, die Presse wurde gleichgeschaltet.

    https://youtu.be/aHP84MCgZYo
    Geändert von Luis (29.11.2018 um 12:07 Uhr)

  7. #7
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Geldwäsche-Razzia: Die Krankheit der Deutschen Bank

    Eigentlich wollte die Deutsche Bank sauberer werden, doch ihr Skandal-Image verfestigt sich. Jüngster Anlass ist eine Razzia wegen des Verdachts der Geldwäsche, bei dem auch die neue Bankführung keine gute Figur macht.

    Das Geldhaus wird seit geraumer Zeit von den amerikanischen Behörden wie eine kriminelle Vereinigung behandelt.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...a-1241068.html

  8. #8
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445
    Die Unruhen drücken die Papiere der deutschen Bank nach unten. Bereits gestern hatten die Aktien mit einem minus von 3,4% gelitten und gingen als schwächster Dax- Wert aus dem Handel.
    Die Aktien setzen den Weg wieder Richtung Rekord Tief vor 10 Tagen bei 8,054€.

  9. #9
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Deutsche Bank:

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Die Unruhen drücken die Papiere der deutschen Bank nach unten. Bereits gestern hatten die Aktien mit einem minus von 3,4% gelitten und gingen als schwächster Dax- Wert aus dem Handel.
    Die Aktien setzen den Weg wieder Richtung Rekord Tief vor 10 Tagen bei 8,054€.
    Die Deutsche Bank AG Aktie kennt nur den einen Weg, den zum Pennystock.

    „Wir werden mit den Behörden vollumfassend kooperieren“ - und gehen jede Nacht - zusammen - ins Bett. Loll...

    https://www.bild.de/regional/frankfu...5920.bild.html
    Geändert von Luis (01.12.2018 um 10:59 Uhr)

  10. #10
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Deutsche Bank, im Land die größte Schand: 800.000 Euro falsch überwiesen

    18-Jähriger entdeckt knapp 800.000 Euro auf seinem Konto

    Gerade war das Konto noch ausgeglichen, doch plötzlich ging eine unfassbar hohe Summe ein. Der Inhaber des Kontos bekam es deshalb mit der Angst zu tun. Die Deutsche Bank spielt den Vorfall herunter.

    https://www.welt.de/img/vermischtes/...age001-jpg.jpg

    28 Milliarden im April falsch gebucht

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...nem-Konto.html
    Geändert von Luis (01.12.2018 um 10:58 Uhr)

  11. #11
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445

    Neues Rekordtief

    Die Papiere der deutschen Bank fallen erstmals im Xetra-Handel zeitweise unter 7,81 Euro. Ein trauriges historisches Rekordtief noch nie war die Aktie weniger als 8 Euro wert. Seit Jahresanfang ist der Wert um mehr als die hälfte verloren gegangen.
    Grund ist dafür der Verdacht, dass die Deutsche Bank in mehrere Geldwäsche Skandale verwickelt sei. Unter anderem auch in den "Milliarden-Geldwäsche-Skandal" bei der Danske Bank. Die "ARD" berichtete die Ermittlungen stehen im Zusammenhang mit den Panama Papers und den Offshore-Leaks.

    (Quelle: ARD)

  12. #12
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Deutsche Bank geht den Weg zum...

    Der Tod ist ein gerechter Mann:

    https://youtu.be/o1z4Xn0yJWM

  13. #13
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Deutsche Bank zahlt 4 Millionen wegen Cum-Ex-Geschäfte

    Gegen eine Zahlung in Millionenhöhe hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt eine Ermittlung gegen die Deutsche Bank wegen sogenannter Cum-Ex-Geschäfte beigelegt.

    https://www.faz.net/aktuell/finanzen...-15926681.html

    Ergo: 4 Millionen für einen Persilschein - kein schlechtes Geschäft für die Deutsche Bank AG.

  14. #14

    Dabei seit
    09/2018
    Beiträge
    20

    Unglaublich, was da los ist


  15. #15
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445
    @Mutine wollte mir deinen Bericht von n-tv ansehen. Aber das Dokument ist leider nicht mehr auf der Seite verfügbar.


    Nachdem die Aktie der deutschen Bank in diesem Jahr um 51 % auf ein Allzeittief von unter 8 Euro gefallen ist, meldet sich nun der Finanzchef James von Moltke zu Wort.

    Der Finanzchef sagte in einem "CNBC"-Fernsehinterview, dass es eine sehr verhaltene Kundenreaktion auf die Razzia der vergangenen Woche in den Büros der Deutschen Bank gegeben habe. "Bis heute sind uns keine Fehlverhalten unsererseits bekannt" so von Moltke.
    Die Anleger haben es gerade mit einer ungünstigen Gesamtkonstellation zu tun. Dennoch verfolgt die Deutsche Bank ihr Ziel das erste profitable Jahr seit Jahren zu realisieren.

    (Quelle: CNBC
    WSJ )

  16. #16
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Deutsche Bank tiefer in Skandal verwickelt: Skandalmodus ohne Ende

    Hier ist der n-tv Beitrag:

    Geldwäsche bei Danske Bank

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Deuts...e20759143.html

    Das Geldhaus habe weitere 31 Milliarden Euro an Zahlungen abgewickelt, berichtete die "Financial Times" unter Berufung auf ein internes Dokument. Bislang war bekannt, dass die Deutsche Bank als sogenannte Korrespondenzbank 150 Milliarden Dollar an verdächtigen Geldern abgewickelt hat.

    Ergo: für 31 Milliarden muss die Deutsche Bank AG, für einen erneuten Persilschein, sicherlich, mehr als 4 Millionen Euro abdrücken - da müssen ein paar Prozentpunkte draufgeschlagen werden. Loll...
    Geändert von Luis (07.12.2018 um 13:52 Uhr)

  17. #17
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Geldwäsche-Razzia bei der Deutschen Bank

    https://www.youtube.com/watch?v=ap8-0q8LBVU

    Deutsche Bank Collapse - Die nächste Finanzkrise - Börsencrash 2018 - Am 29.11.2018 veröffentlicht:

    https://youtu.be/3nlLCufAncc

    Wie gefährlich ist die Deutsche Bank?

    https://youtu.be/fm9ubVU7kHE

    Droht der nächste Jahrhundert-Crash?

    https://youtu.be/r2mIYEFcH7M

  18. #18
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445
    Danke für den n-tv Link.
    So wie es aussieht wird es bald soweit sein die ersten großen Vorboten sind ja schon da und nicht mehr zu über sehen.

    https://www.traderforum.de/showthrea...er-Wall-Street

  19. #19
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Da habe ich eine Frage: Ist das eine ausgemachte Sache mit dem Todeskreuz?

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Danke für den n-tv Link.
    So wie es aussieht wird es bald soweit sein die ersten großen Vorboten sind ja schon da und nicht mehr zu über sehen.

    https://www.traderforum.de/showthrea...er-Wall-Street
    https://www.welt.de/finanzen/geldanl...hr-voraus.html

    An der Wall Street bilden zwei Trendkurven eine alarmierende Formation. Weil das „Todeskreuz“ schon oft wichtige Signale lieferte, werden nun milliardenschwere Anlageentscheidungen folgen – und eine Trendwende, für die Sparer sich wappnen sollten.

    https://www.welt.de/img/finanzen/gel...skreuz-jpg.jpg



    Hallo Cloudtracer,

    Das „Todeskreuz“ kündigt die Wende zum Schlechten an?

    Wird da eventuell nur eine Verallgemeinerung an die Wand gemalt?

    Könnte das bedeuten dass die Deutsche Bank Aktie noch weiter abschmiert?

    Dann könnte der Pennystock der Deutsche Bank Aktie, auch nicht mehr weit sein?

    Muss der Staat am Ende die Banken wieder retten?

    Könnte am Ende des Crash die EU und der Euro zerfallen?

    Das könnte schon ein erklärtes Ziel der Amis sein, dass der Euro, durch einen mutwilligen herbeigeführten Internationalen Crash, zu versenken?

    Weder entgleiten den FED - Herren die Zügel oder alles ist mal wieder eine groß angelegte Manipulation um die Anleger arm zu machen.

    Kursverluste mag ja keiner haben, besonders, wenn Anleger auf Pump, finanziert haben.

    Aber wir leben ja im einem explosiven Schuldensystem das in Bälde implodieren könnte?

    Dabei wird die italienische Haushaltspolitik bekämpft und Frankreich macht dabei noch mehr neue Schulden wie Italien. Die liegen nach Macron TV-Ansage bei fast 3%.

    Wie soll der Schulden Schlamassel jemals für die EU ausgehen?

    Zitat Welt.de: Frankreich droht nun, erneut die Drei-Prozent-Schwelle nicht einhalten zu können.
    https://www.welt.de/politik/ausland/...elbwesten.html

    Ergo: Irgend etwas kommt auf uns zu, denn die Sache stinkt, gewaltig, gegen Himmel.
    .........
    Blackrock warnt vor den europäischen Aktienmärkten: Von Tim Kanning -Aktualisiert am 11.12.2018-11:51
    Mit drastischen Worten rät der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock seinen Kunden von einer Investition in die europäischen Aktienmärkte ab. „Wir steuern weg von Gegenden, in denen wir begrenzte Chancen für einen Aufschwung und heftige Risiken für einen Abschwung sehen, wie etwa europäische Aktien“, schreibt der weltgrößte Vermögensverwalter in seinem Kapitalmarktausblick, den er an diesem Dienstag veröffentlicht.
    https://www.faz.net/aktuell/finanzen...-15934945.html
    Geändert von Luis (11.12.2018 um 22:16 Uhr)

  20. #20

    Dabei seit
    09/2018
    Beiträge
    20
    Danke für den Hinweis mit dem Link. Warum er nicht geht, weiss ich auch nicht. Aber hat sich ja bereits erledigt.

  21. #21
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Mutine, hier dein Link, der nicht funktionieren wollte:

    Zitat Zitat von Mutine Beitrag anzeigen
    Danke für den Hinweis mit dem Link. Warum er nicht geht, weiss ich auch nicht. Aber hat sich ja bereits erledigt.
    Zitat Zitat von Mutine Beitrag anzeigen

    Mutine, hier dein Link, der nicht funktionieren wollte:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Deuts...e20759143.html

  22. #22
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von Luis Beitrag anzeigen


    Hallo Cloudtracer,

    Das „Todeskreuz“ kündigt die Wende zum Schlechten an?

    Wird da eventuell nur eine Verallgemeinerung an die Wand gemalt?

    Könnte das bedeuten dass die Deutsche Bank Aktie noch weiter abschmiert?

    Dann könnte der Pennystock der Deutsche Bank Aktie, auch nicht mehr weit sein?

    Muss der Staat am Ende die Banken wieder retten?

    Könnte am Ende des Crash die EU und der Euro zerfallen?

    Das könnte schon ein erklärtes Ziel der Amis sein, dass der Euro, durch einen mutwilligen herbeigeführten Internationalen Crash, zu versenken?

    Weder entgleiten den FED - Herren die Zügel oder alles ist mal wieder eine groß angelegte Manipulation um die Anleger arm zu machen.

    Kursverluste mag ja keiner haben, besonders, wenn Anleger auf Pump, finanziert haben.

    Aber wir leben ja im einem explosiven Schuldensystem das in Bälde implodieren könnte?

    Dabei wird die italienische Haushaltspolitik bekämpft und Frankreich macht dabei noch mehr neue Schulden wie Italien. Die liegen nach Macron TV-Ansage bei fast 3%.

    Wie soll der Schulden Schlamassel jemals für die EU ausgehen?

    Man kann das alles in einer Kurve nach verfolgen, ich denke du weißt was ich meine , kommt alles fast in den gleichen Abständen. Nur immer mit einem anderen Thema. Denke auch das es gesteuert ist, womit verdient man am meisten Geld? Mit der "Angst" dabei ist es eigentlich egal in welchem Bereich.

  23. #23
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Coco-Bond erzählt die ganze Wahrheit über Zustand der Deutschen Bank

    Das Dilemma der Deutsche Bank AG: Coco-Bond

    Die meisten Profis winken da ab. „Ich würde das Papier nicht kaufen“, sagt Bernd Ondruch, Manager bei Astellon Capital in London. Die Probleme des deutschen Geldhauses seien einfach zu gravierend. „Aus meinen Gesprächen habe ich den Eindruck, dass sich das Ausland mehr um die Deutsche sorgt als die Deutschen selbst. Ich verstehe nicht, wie es der Politik so gleichgültig sein kann, wie die Banken dastehen“, sagt Ondruch.

    Über eine Fusion mit der Commerzbank sollen die Probleme gelöst werden. Ein Zusammengehen soll durch Gesetzesänderungen vorangetrieben werden. So will Berlin die Umwandlung der Bank in eine Holding steuerlich günstiger gestalten.

    Doch viele Marktteilnehmer stehen dem Vorhaben skeptisch gegenüber. „Ich würde der Deutschen Bank kein Geld leihen“, sagt der Anleiheexperte eines US-Hauses in Frankfurt, der nicht genannt werden will. Und hier wird eines der Grundprobleme der Deutschen Bank offenbar: Das Geldhaus leidet unter einem immensen Vertrauensverlust.

    https://www.welt.de/finanzen/article...s-Dilemma.html

    Eine Coco-Anleihe oder Bedingte Pflichtwandelanleihe (englisch contingent convertible bond oder kurz coco bond) ist eine langfristige, nachrangige Anleihe mit meist festem Kupon, die bei Eintreten von vorab festgelegten Ereignissen (Wandlungskriterien) automatisch von Fremd- in Eigenkapital gewandelt wird.


    Ergo: Wenn zwei kranke Banken zusammengehen, kommt noch lange, keine gesunde Bank heraus. Der Gesetzgeber will jetzt wieder, auf Milliarden Steuereinnahmen verzichten. Dafür darf der Kleine Mann, auch Frau, von der Straße, die Bankenrettung bezahlen. Berlin will auf Kosten der Steuerzahler, die Commerzbank mit der Deutsche Bank verkuppeln und so vor dem Untergang bewahren. Wir haben das Pech in Deutschland zu Leben, weil unsere Chaos Politiker nichts auf die Reihe bekommen, müssen wir immer mehr Steuern an den Chaos Staat abführen. Politiker die Ihren Job nicht richtig machen, gehören verhaftet und eingebuchtet. Schon etwas sonderbar in Deutschland, zum Autofahren brauchen wir einen Führerschein, aber Politiker kann ein jeder Bachel und Halbkreis Techniker werden, ohne dass dieser einen Befähigungsnachweis vorlegen muss.


    Halbkreis Techniker = Straßenkehrer!

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Man kann das alles in einer Kurve nach verfolgen, ich denke du weißt was ich meine , kommt alles fast in den gleichen Abständen. Nur immer mit einem anderen Thema. Denke auch das es gesteuert ist, womit verdient man am meisten Geld? Mit der "Angst" dabei ist es eigentlich egal in welchem Bereich.
    Der Steuerzahler kann mal wieder die Rechnung des angerichteten Schadens bezahlen. Mir macht es angst und bange dass wir eines schönes Tages kein Geld mehr haben, weil die Banken alles Geld - mit Hilfe des Staates - verzockt haben. Da wird sich mit dieser Regierung nichts daran ändern. Wir sind Geiseln dessen Banken und Staats Chaos und können uns nicht mal zur Wehr setzen.

  24. #24
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von Luis Beitrag anzeigen
    Der Steuerzahler kann mal wieder die Rechnung des angerichteten Schadens bezahlen. Mir macht es angst und bange dass wir eines schönes Tages kein Geld mehr haben, weil die Banken alles Geld - mit Hilfe des Staates - verzockt haben. Da wird sich mit dieser Regierung nichts daran ändern. Wir sind Geiseln dessen Banken und Staats Chaos und können uns nicht mal zur Wehr setzen.
    Ist nicht mal eine Idee im Raum gestanden das Bargeld ganz verschwinden zu lassen? Bei großen Beträgen sag ich ja nichts die Karte durch ziehen zu lassen, aber wenn ich schon beim Bäcker stehe und 5,80€ mit Karte zahle frag ich mich schon manchmal. Jetzt kommt auch noch Apple Pay, mit dem Handy zahlen, um es zu vereinfachen. Noch größere Kontrolle wo wer wann was einkauft. Irgendwann muss es doch da einen Knall geben?

  25. #25
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    1.308

    Das Nützliche mit dem Wohltätigen verbinden

    https://www.cicero.de/sites/default/...?itok=zV3HpVvT

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Ist nicht mal eine Idee im Raum gestanden das Bargeld ganz verschwinden zu lassen? Bei großen Beträgen sag ich ja nichts die Karte durch ziehen zu lassen, aber wenn ich schon beim Bäcker stehe und 5,80€ mit Karte zahle frag ich mich schon manchmal. Jetzt kommt auch noch Apple Pay, mit dem Handy zahlen, um es zu vereinfachen. Noch größere Kontrolle wo wer wann was einkauft. Irgendwann muss es doch da einen Knall geben?

    Wird jeder Bürger - ab 6 bis 110 - staatlich verpflichtet, ein Smartphon zu kaufen?

    Bin der Meinung: Nur Bares ist Wahres.

    Kleine Dinge des Lebens sollten wir immer mit echtem Geld bezahlen.

    Wer mit Karte zahlt, verliert schnell die Kontrolle. Ein Plädoyer für echtes Geld:

    https://www.abendblatt.de/meinung/ar...st-Wahres.html

    Über Ostern bin ich in Amsterdam mit dem Bus gefahren, was spektakulärer war, als es klingt. Ich hielt Münzen bereit. Aber die Fahrerin sah mich an wie Rembrandt. „Bitte Karte“, sagte sie sanft. Leider unten im Rucksack. Fahrgäste, die aus dem Fenster starren. Ich kann Gedanken lesen. Wie war noch die PIN? Dann eben die andere. Vier Minuten Verspätung – Peanuts für den Cash-Rebellen.

    Trügerische Illusion lebenslänglicher Bonität

    Bargeld funktioniert zerknittert, ohne Geheimzahl und ist nach Gebrauch sofort weg. Kann die Karte nicht; sie ist immer da und weckt die trügerische Illusion lebenslänglicher Bonität. Was den sicheren Weg in die Armut bedeutet. Denn Bequemlichkeit heißt Kontrollverlust und damit noch mehr permanente Kontokrise. Beim Kartenzahlen fehlt exakt jene Schrecksekunde, in der das Hirn die Summe rationalisiert und eventuell anzweifelt. 2,50 Euro für den Bus, das mag angehen. Aber warum drei weitere Euro für die Tram? Und den Bus zum Flughafen auch noch extra? Für ein Beratungsgespräch zur Tageskarte fehlt Zeit. Die Fahrerin will los. Erste Fahrgäste stimmen Protestgesänge an: Halte die Karte vors Lesegerät, Touristentrottel! Beschwerden per Mail an die Hotline! Der Fortschritt mag keine Störung im Betriebsablauf.

  26. #26
    Turbo Trader
    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    445
    Der Meinung bin ich auch : "Nur Bares ist Wahres".
    Warum gibt es gerade in den USA so viele welche mit der einen Kreditkarte die andere wieder ausgleichen "müssen"? Weil der Überblick schnell verloren geht, wann hab ich wo gezahlt und noch schlimmer wie ich finde jeder greift auf dein Konto zu.

  27. #27
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    814
    Ich bin ebenfalls ein nahezu konsequenter bargeldzahler.
    Zum einen mag ich nicht, daß die "interessierten Herren von den Finanzämtern et al." noch nach Jahrzehnten genau gucken können, von wem ich wieviel Geld bekommen habe und wieviel ich wo wann für was ausgegeben habe und natürlich wo ich wann meinen Urlaub verlebt habe, wo ich Mittag gegessen habe, welche Buslinie ich benutzt habe...
    Zum anderen habe ich mal letztens probiert, meine beiden Kreditkarten wirklich zu benutzen und wie ich damit klar komme.
    Ich war dann doch überrascht, wie freigiebiger ich mit der deutschen Kredit-Karte bin, weil die Abrechnung ja erst einen halben Monat später kommt und der Geldabzug dann noch etwas später. Kurz, ich habe völlig die Kontrolle über meinen Geldbestand und die Ausgaben verloren.
    Die Benutzung der Kreditkarte habe ich nun wieder komplett gestoppt, sie liegt für Notfälle bereit, aber wirklich nur noch für diese Notfälle.
    Meine russische Kreditkarte ist da anders, da bekomme ich (sms-Empfang ist ja kostenlos) sekundengenau eine sms auf mein Mobiltelefon, wieviel ich bei wem gerade gekauft habe und wie hoch nun mein Kontostand ist.
    Aber auch die nutze ich eher ungern, eher nur, wenn ich darum gebeten werde, nach Möglichkeit die Karte zu benutzen.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Bank und Eon steigen ab
    Von beekay im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2018, 10:42
  2. Deutsche Bank wettet auf...
    Von NewBeing im Forum Deutsche Aktien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2018, 15:29
  3. Deutsche Bank holt Ex Merrill-CEO
    Von NewBeing im Forum Deutsche Aktien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2018, 15:10
  4. Deutsche Bank: HNA senkt Beteiligung
    Von NewBeing im Forum Deutsche Aktien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2018, 13:00
  5. Deutsche Bank plant DWS Börsengang
    Von NewBeing im Forum Deutsche Aktien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 11:12

Lesezeichen

Lesezeichen