Gestern ging im nachbörslichen Handel der Ausverkauf weiter. Nachdem die AMD -Aktie durch einen schwachen Ausblick auf Talfahrt geschickt wurde.

Eine schwache Umsatzprognose für das vierte Quartal brachte gestern die Aktie des Chipherstellers Advanced Micro Devices (AMD) zum Absturz, sie schloss den Tag mit mehr als minus 15% ab. AMD prognostizierte nur noch einen Umsatz von 1,45 Milliarden US-Dollar das wären 12% weniger als im Vergleich zum dritten Quartal.