DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 78

Thema: BenzinPreise

  1. #1

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769

    BenzinPreise

    Hallo zusammen,

    ich wollte mal ein Thema mit Benzinpreisen aufmachen. München habe ich gestern Diesel für 1,50€ getankt, man "sollte" zwar nicht mehr in die D-Mark umrechnen aber fast 3 Mark für ein Liter?
    Gab es da nicht mal ein Lied "Auch wenn das Benzin 2,10 Mark kostet ich will Spaß" ? Jetzt sind wir schon soweit, in Deutschland wird in den Medien verbreitet die Öl Reserven werden knapp, meine Frage dann wenn man sich die Preise an den Grenzen ansieht Deutschland 1,50€ kurz nach der Grenze 1,30€? Wo ist da noch der Sinn gibt es geheime Reserven?
    Zusätzlich wolle man nochmal Steuer auf Benzin erheben, bald geht man nur noch arbeiten damit man sich das Benzin in die Arbeit leisten kann.

    Wie denkt ihr so darüber?
    @Luis hast du sowas auch im Blick?

  2. #2
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    1.004
    In Bayern ist eine Raffinerie in die Luft geflogen (Bayernoil).
    Dadurch halbiert sich der Benzin- und Dieselausstoß bei Bayernoil.
    Anlieferungen über Tanklaster und Kesselwagen der Bahn sind auf die konstant höhere Nachfrage nach Transportkapazität nicht vorbereitet (in Deutschland wird ja alles sehr optimiert, wodurch man schlecht auf Sondersituationen reagieren kann).
    Dazu kommt, daß auch die Produkanlieferung über die Flüsse reduziert ist, weil Niedrigwasser herrscht und die Tankschiffe weniger Ladung bunkern können.
    Die Raffinerie bei Bayernoil wird erst im nächsten Jahr wieder produzieren können, somit werden besonders in Bayern die Preise unverhältnismäßig hoch bleiben.
    Ich tanke auch wieder in Polen (4km von meiner Wohnung), die Preisdifferenz ist auch an dieser Grenze wieder gestiegen.
    Ich wohne ja in einer Erdölraffineriestadt und von Schwedt aus ist eben die nächste konkurrierende Raffinerie am weitesten weg, weswegen auch in Schwedt sehr hohe Benzin- und Dieselpreise verlangt werden.

  3. #3
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Schaut hier nach was der Treibstoff kostet...

    Hier gibt es den ltr. Super 95 für weniger als 1,19 Euro:

    https://www.oeamtc.at/spritapp/Simpl...ype=super&ZIP=

    Preise ohne Grünensteuer.


    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Jetzt sind wir schon soweit, in Deutschland wird in den Medien verbreitet die Öl Reserven werden knapp, meine Frage dann wenn man sich die Preise an den Grenzen ansieht Deutschland 1,50€ kurz nach der Grenze 1,30€? Wo ist da noch der Sinn gibt es geheime Reserven?
    Zusätzlich wolle man nochmal Steuer auf Benzin erheben, bald geht man nur noch arbeiten damit man sich das Benzin in die Arbeit leisten kann.

    Wie denkt ihr so darüber?
    @Luis hast du sowas auch im Blick?
    Sicherlich haben die Politiker vor, Sonntage wieder Auto frei zu machen, da können wir mit dem Fahrrad auf Autobahnen düsen.

    Neues Fahrzeug kaufen? Ist rausgeschmissenes Geld.
    In Bälde wird uns die Politik ausbremsen: Fahrverbote für alle Fahrzeuge.

    Und Merz will die AfD über dem Löffel halbieren - blaue Augen sind so schön.


    Im Ruhrpott wird der Diesel stark eingeschränkt, Millionen Diesel stehen, die Wirtschaft gleich mit.

    Schönes Neues Deutschland haben uns Politiker eingebrockt.
    Geändert von Luis (16.11.2018 um 12:14 Uhr)

  4. #4

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Dachte da echt zuerst daran ein neues Auto wegen dem Euro4 zu kaufen. Persönlich finde ich das aber auch hinters Licht führen, wenn man bedenkt das der Diesel vor Jahren noch so hoch gelobt worden ist. Jetzt kommt man wieder auf dem Rücken der Käufer mit einer Umstellung daher. Um auch wieder die Wirtschaft anzukurbeln.

    Aus ein paar Berichten geht hervor das die Feinstaub Messung auch durch den Pollenflug beeinträchtigt wurde. Zudem sind die meisten Messstationen dort angebracht wo es sich so oder so die Luft staut. Für mich klingt das alles nach ... "Betrug" mal wieder.

  5. #5
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Na klar: Pollenflug beeinträchtigt Luftmessung an den Messstationen und wie

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Dachte da echt zuerst daran ein neues Auto wegen dem Euro4 zu kaufen. Persönlich finde ich das aber auch hinters Licht führen, wenn man bedenkt das der Diesel vor Jahren noch so hoch gelobt worden ist. Jetzt kommt man wieder auf dem Rücken der Käufer mit einer Umstellung daher. Um auch wieder die Wirtschaft anzukurbeln.

    Aus ein paar Berichten geht hervor das die Feinstaub Messung auch durch den Pollenflug beeinträchtigt wurde. Zudem sind die meisten Messstationen dort angebracht wo es sich so oder so die Luft staut. Für mich klingt das alles nach ... "Betrug" mal wieder.

    Hier ein Video, über den Pollen und Blütenstaubsturm im April 2018:

    https://youtu.be/PuKT5kvqGw8

    https://youtu.be/PuKT5kvqGw8?t=700

    BLÜTENSTAUBSTÜRME IM APRIL 2018 NEUES UNBEKANNTES PHÄNOMEN

  6. #6

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Ja genau das meinte ich. Alles immer eine Frage wo und wann man etwas testet, man kann schon einen Wert auch "hinbiegen"

  7. #7
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Wütende Dieselfahrerin löst in Frankreich Proteste aus:

    https://youtu.be/VCQ2Ru-k0lo

    Carburants: Jacline Mouraud était l'invitée de RMC

    Eine wütende Frau, Jacline Mouraud, deren Zorn auf Facebook an diesem Wochenende die 5 Millionen Aufrufe übertroffen hat, war der Gast von RMC. Sie antwortete Jean-Jacques Bourdin. Die Französin Jacline Mouraud war zunächst nur wütend auf die hohen Spritpreise. In einem Video machte sie ihrem Ärger Luft. Nun ist sie Kopf einer landesweiten Protestbewegung, die Präsident Macron unter Druck bringt. „Vor zehn Jahren habt Ihr uns dazu gebracht, Diesel zu kaufen, weil sie als umweltfreundlicher galten“, klagt die dreifache Mutter mit dem grauen Pagenschnitt. Nun missbrauche Präsident Emmanuel Macron die Fahrer als Goldesel.

    Mobbingopfer Dieselfahrer:

    https://youtu.be/Ca_Np3upMFo

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Ja genau das meinte ich. Alles immer eine Frage wo und wann man etwas testet, man kann schon einen Wert auch "hinbiegen"
    Traue keiner Statistik, die du selbst nicht gefälscht hast.
    Geändert von Luis (16.11.2018 um 20:10 Uhr)

  8. #8
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    1.004

    Warum man den Diesel so schlecht macht`? Ein weiterer Grund:

    16-Nov-2018 13:02:53

    John Kemp is a Reuters market analyst. The views expressed are his own

    Chartbook:
    https://fingfx.thomsonreuters.com/gf...ISTILLATES.pdf
    By John Kemp

    LONDON, Nov 16 (Reuters) - Global oil markets are increasingly over-supplied with light distillates, such as gasoline, while there are not enough middle distillates, such as diesel, which has opened a big price differential between the two fuels.

    To keep meeting healthy demand for mid-distillates, refiners are processing high volumes of crude and creating a glut of gasoline.

  9. #9
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Willkommen im Schweinezyklus Dieselangebot und Produktion

    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    16-Nov-2018 13:02:53
    To keep meeting healthy demand for mid-distillates, refiners are processing high volumes of crude and creating a glut of gasoline.
    Um die gesunde Nachfrage nach Mitteldestillaten zu decken, verarbeiten Raffinerien große Mengen an Rohöl und erzeugen ein Überangebot an Benzin.

    Der Staat hat in der Vergangenheit den Diesel schmackhaft gemacht und beheizte die Dieselsparte mit billigen steuerlichen subventionierten Dieselkraftstoffangebot so richtig an. Heute müssen die Dieselbesitzer Ihre Fahrzeuge abschreiben, fast mit Totalverlust. Wer mit seiner Dieselkiste weiterfährt wird heute an der Tanke, mit freundlicher staatlicher Unterstützung, kräftig abgezockt.

    Merke: immer wenn dein Staat dir was billiges anbietet dann müssen wir auf der Hut sein. Der Staat belügt und betrügt seine Bürger immer und immer wieder zu und seine wohl erzogenen Bürger bedankt sich alle 4 Jahre für die erfolgreichen gelungenen Betrügereien, die uns der Staat als die Alternative angepriesen hat, mit einem kleinen Kreuzchen.

    Für mich ist dieser Staat nur noch Fritte und kann zu 100% abgeschrieben werden.

    Der Staat kann mal kreuzweise den Buckel runterrutschen.

    Und in Frankreich gehen die Dieselbesitzer auf die Straße und machen auf Riesen Krawall wegen den hohen Spritpreise.

    Wäre ja in unserem Betrüger Staat so gar nicht möglich.

    Straßenblockaden gegen hohe Spritpreise in Frankreich

    https://orf.at/#/stories/3101088/

    Ich hatte mal einen Diesel der war so flink wie ein Wiesel, vor Jahren in Fiat umgeschmiedet.

  10. #10
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    DUH warnt ausdrücklich vor dem Kauf von Euro 6 Diesel-Pkw

    Fahrverbote ab 2020 auch für Euro-6-Diesel möglich.

    „2019 werden wir in über 30 Städten Diesel-Fahrverbote bis inkl. Euro 5 Fahrzeuge durchsetzen. Dort wo dies nicht reicht, wie in Stuttgart, Berlin oder München, folgen in 2020 Fahrverbote auch für Euro 6 Diesel-Fahrzeuge“, so Resch.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...2142.bild.html

    https://bilder.bild.de/fotos-skalier...h,c=0.bild.gif

    https://bilder.bild.de/fotos-skalier...h,c=0.bild.gif


    Da fällt richtig auf, wenn sie den Diesel platt gemacht, geht es dem Benziner an den Kragen.
    Geändert von Luis (19.11.2018 um 10:04 Uhr)

  11. #11

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Finde das Thema fast lächerlich. Denke das ist alles reine Verkaufs mache wenn dann die Diesel von der Straße sind nur noch Benziner und E-Autos geht es denen an den Kragen. Zudem dann die erhöhte Steuer auf Benzin nachdem der Diesel eh schon "teuer" ist kann man da natürlich auf das Diesel Benzin keine höheren Steuern mehr setzten deshalb ... weg von der Straße.
    Hab hier mal eine Karte mit Dieselfahrverboten gefunden, denke das spricht für sich. Überall freut man sich über "billige" Dieselfahrzeuge.

    Frankreich macht es richtig am WE wurden Autobahnen blockiert usw. ob es was bringt ist die andere Sache.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Bin ja vom Fach...

    bei uns auf den Diesel Motorenprüfständen wurde das Thema Diesel bereits im Jahre 2005 über dessen Abgasschwindel der Automobil Firmen gesprochen. Die Angaben in den Verkaufshochglanzpapieren stimmten damals hinten und vorne mit der Realität nicht überein. Um aus einem Diesel eine anständige Antriebswellenleistung zu Erzeugen muss man den Diesel richtig Heizen. Ab da stimmen die Abgaswerte der Dieselsparte überhaupt nicht mehr mit der Realität der Abgaserzeugung über ein. Das haben wir selbstverständlich gewusst und haben privat auf einen Diesel verzichtet. Aber dass das Thema Diesel erst 12 Jahre später in der Öffentlichkeit hochkocht, konnten wir damals auch noch nicht erahnen. Wir dachten damals, in 3 - 4 Jahren kommt der große Dieselknall.

    Fazit: die Deutschen brauchen halt immer viel länger bis Sie Schnallen was an der Politik und in der Wirtschaft abläuft. Soll mir ja keiner Sagen, die Politik habe nichts gewusst welche Schwindelei in der Automobilbranche abgehen. Die Politik hat Ihre schützende Hand über den bekannten Abgasschwindel gehalten. Die Politik ist nichts anderes als der große Zuhälter der Automobilindustrie.

    Etwas Butter zu den Fischen:

    der Diesel ist so gesehen viel wirtschaftlich und der bessere Motor wie ein Benziner.
    Nur die Politik hat total versagt und darum steht der Diesel ungerechterweise vor dem Aus.
    Wie wär´s damit dass ein Rußfilter entwickelt wird der auch richtig funktioniert? und zwar für alle Fahrzeuge gleichermaßen? Ohne dass der Dieselfahrer eine 100km Autobahnstrecke mit Bleifuß abfahren muss dass der Dieselfilter wieder sauber wird. Denn erst danach bekommt der Diesel seine AU Plakette, weil vorher, ohne die Autobahnfahrt, Zuviel Ruß im Abgaswert gemessen wird.

    https://youtu.be/xrmgVd-jUUM
    Geändert von Luis (20.11.2018 um 14:55 Uhr)

  13. #13

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Das Thema kam 2005 schon auf? Wie übel ist das denn?
    Gut ich fahre relativ viel mit dem Auto deswegen hat sich der Diesel damals gelohnt. Bei der Entscheidung war zwar damals ein Freund von mir mit dabei, der gesagt hatte wenn du x km fährst lohnt er sich wenn nicht überleg es dir nochmal. Ist auch KFZ-Meister deshalb war das das "kleine" Gewicht an der Waage.
    Mit den Diesel Fahrverboten sieht das wenn man sich das auf einer Karte ansieht recht lustig aus aus einem Weg von direkt 5km fährst halt mit dem Diesel einen Umweg von 10 -15 km um die "Verbotszone". Ganz böse Zungen behaupten ist halt so das auch wieder früher Tanken musst um so die "Spanne" an der Tankstelle zwischen Diesel und Benzin wieder reinzuholen...

  14. #14
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Dieselkrise führt zu Abwrackboom: Schrottpressen dicht...

    In Berlins Schrottpressen türmen sich die Diesel-Autos

    Im Moment landen viele Autos auf dem Schrottplatz, die dort eigentlich nicht hingehören. Wegen der Dieselkrise trennen sich Autofahrer auch von gut erhaltenen, fahrtüchtigen Wagen. Die Autoverwerter aber freut das gar nicht. Von Sylvia Tiegs

    Drei von vier Autos, die verschrottet werden sollen, sind Diesel.

    Von "Schrott" kann im Moment oft keine Rede sein.

    "Es ist immer nur der kleine Mann, der bluten muss".

    https://www.rbb24.de/wirtschaft/beit...len-ueber.html

    Das ist eine wahnsinnige "Wohlstandsverschrottung" und die Parteien die die Sauerei verursachte, auch ab in die Schrottpresse.

    Ich fahr den alten Benziner solange bis der Staat uns scheidet.

  15. #15
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Macron wirft das Handtuch...

    Revolte in Paris

    Macron knickt im Machtkampf mit „Gelbwesten“ ein:

    Französische Regierung verschiebt Erhöhung der Ökosteuer.

    https://www.bild.de/politik/ausland/...2892.bild.html

    Seine geplante Euro Armee wird wohl aufs Eis gelegt?

    Der Typ hat sich verspekuliert und die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

    In Vorarlberg gehen die Benzinpreise auf Talfahrt:

    https://www.oeamtc.at/spritapp/SimpleSearch.do

    https://www.oeamtc.at/spritapp/AdvancedSearch.do

    nur noch Mauszeiger auf den Gelben Suchknopf drücken...

  16. #16
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Liebenswürdiger Trump-Tweet gegen Macron...

    US-Präsident twitterte heute:

    Ich bin froh, dass mein Freund @EmmanuelMacron und die Protestierenden in Paris meiner vor zwei Jahren erzielten Schlussfolgerung zugestimmt haben. Das Pariser Abkommen ist fatalerweise fehlerhaft, weil es die Energiepreise für die verantwortlichen Länder anhebt, während einige der am stärksten belastenden Umweltverschmutzer ...

    https://twitter.com/realDonaldTrump/...89365995642881

    https://twitter.com/realDonaldTrump

    Ergo: Deutschland, sprich, die Berliner Regierung, muss von Ihren überzogenen Besteuerungen auf Benzin und Diesel Abschied Nehmen und auf Milliarden Steuereinnahmen verzichten.

    Wie lange, lassen wir uns Bürger das noch gefallen dass euer Staat, seinen Steuerzahlern und Bürgern, immer weniger, vom Netto überlässt?

    Runter mit den Steuern und Abgaben, auch in Deutschland – aber zack zack - sonst wird´s in Bälde, verdammt ungemütlich werden.

    sTEUER = Abzocke + Steuersong:

    https://youtu.be/1iLp1QuPGYE

    https://youtu.be/sdINsk_DWKM

    https://youtu.be/V7Xb4yfk3M4

    und so geht das nicht weiter:

    https://youtu.be/qr0codwOBEA
    Geändert von Luis (05.12.2018 um 20:25 Uhr)

  17. #17
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Die Flusspegel steigen - aber wann fallen die Spritpreise?

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...a-1242210.html

    Bin in Köln die Hochwassermarke über dem Pegelnullpunkt 6,20 Meter anzeigt. Loll...

    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/i...N5q_8xPDq0DDqA

    https://www.researchgate.net/profile...eutschland.pdf

    Solange Zocken uns die Erdölverarbeitungs Gangster und der Steuerstaat kräftig ab.

    Merke: Wir erkaufen mit dem bisschen Benzin und Diesel, hohe Steuern.

    https://www.youtube.com/watch?v=1iLp...ature=youtu.be

    HAMMER HART:

    Fast alle Wohnmobile von Fahrverboten bedroht

    In wenigen Wochen sollen Diesel-Fahrverbote in mehreren Großstädten in Kraft treten. Etwa 85 Prozent aller zugelassenen Wohnmobile wären nach Schätzungen davon betroffen. Für deren Besitzer wäre das ein ernsthaftes Problem.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-15902131.html

    Diesel-Wahnsinn in Deutschland

    https://youtu.be/anyrgywBycM

    Oldtimer-Wohnmobile mit H-Kennzeichen wie dieses hier genießen freie Fahrt in jeder „Umweltzone“.

    https://media1.faz.net/ppmedia/aktue...bile-mit-h.jpg

    Marken
    Am 28.11.2018 veröffentlicht
    Die Autoindustrie weist jede Schuld von sich. Autofahrer dürfen Fahrverbote einfach „umfahren“. Und intakte Diesel-Wagen werden zu Tausenden verschrottet. © DEUTSCHE WELLE, DPA

    Link zum Video: https://www.faz.net/-gqe-9h2vq
    Link zur Homepage: https://www.faz.net
    Geändert von Luis (06.12.2018 um 14:33 Uhr)

  18. #18
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Brennende Autos in Frankreich:Reformpolitik von Emmanuel Macron wird bekämpft

    Die Wut auf hohe Besteuerungen, des täglichen Leben, treibt Frankreichs Bürger auf die Straße:

    https://web.de/magazine/politik/bren...esten-33454308

    Bei Protesten gegen die Reformpolitik von Emmanuel Macron ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen. Unter anderem gingen in Nantes und einem Vorort von Paris Schüler auf die Straße.


    Frankreich: Präsident Emmanuel Macron rechnet mit weiterer "sehr großer Gewalt"
    Frankreich kommt den Gelbwesten mit Steuersenkungen entgegen, glaubt aber offenbar nicht an eine dauerhafte Befriedung – und mobilisiert mehr als 65.000 Polizisten.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/...mmanuel-macron

  19. #19
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Diesel-Skandal - Wissenschaftler reagieren auf Fahrverbote: Die Diesel-Lüge!

    brechen Lab : https://youtu.be/z17S9wUB0Lw

    Am 23.11.2018 veröffentlicht

    Kaum ein Thema wird zur Zeit so heftig diskutiert wie die Dieselfahrverbote für deutsche Autofahrer. Nun werden Stimmen laut, die sagen: Die Dieselfahrverbote und anstehende Software-Updates sind nicht nur sinnlos, sondern werden viel mehr Tote fordern als bisher. Stimmt das? Sitzt ganz Deutschland einer Diesel-Lüge auf? Jacob hat die Experten Prof. Dr. Köhler und Prof. Dr. Bresges um ihre Meinung gefragt - und was die zu sagen haben, ist mehr als erstaunlich!

    Bei Wissenschaftlern nachgefragt

    Das sind unsere Experten:

    1. Prof. Dr. Dieter Köhler, Jahrgang 1948.

    - Ärztlicher Direktor des Fachkrankenhauses Kloster Grafschaft, Schmallenberg
    - Sachverständiger für das Bundesgesundheitsamt
    - Leiter und Sprecher des Arbeitskreises Pneumologischer Kliniken Deutschlands
    - Arbeitsschwerpunkte: Beatmungs- und Schlafmedizin

    2. Prof Dr. André Bresges, Jahrgang 1971.

    - Professor für Physikdidaktik an der Universität zu Köln
    - Institutsdirektor des Institus für Physikdidaktik der Universität zu köln
    - Zahlreiche Publikationen in den Fachbereichen Didaktik, Verkehr/Mobilität, Stadtklima uvm.

    Hat dir das Video gefallen? Klick auf "Daumen hoch" und schenk uns ein Abo! Dein Feedback motiviert uns zu neuen Videos. Dankeschön! Folg uns auf Instagram: @breakinglab :-)

    https://youtu.be/z17S9wUB0Lw

  20. #20
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    SPD will umstrittene Deutsche Umwelthilfe weiter fördern

    Die SPD ist gerade dabei ihren Untergang zu Fixieren.

    Der Diesel Motor ist der Beste Motor den es gibt - alles andere könnt Ihr getrost vergessen!

    Dann vergesst Leute die SPD - die Deuschland - wie die CDU - in den Abgrund führt.

    Die klagefreudige Deutsche Umwelthilfe entzweit im Streit um Diesel-Fahrverbote die Koalition in Berlin. Während die CDU ihr die Mittel streichen will, hält das SPD-geführte Umweltministerium weiter zu der umstrittenen Organisation.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-15933032.html

    Der Diesel ist Endlos:

    https://youtu.be/myXi1KMyClc

  21. #21
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Jetzt drohen Fahrverbote auch für ganz neue Diesel

    Das Gericht der Europäischen Union hat das Tor geöffnet für Fahrverbote gegen Dieselautos der neuesten Generation. Damit könnten Kommunen nun auch Euro-6-Diesel aussperren. Geklagt hatten die Städte Paris, Brüssel und Madrid.

    Das EU-Gericht hat geurteilt, dass die Kommission die NOx-Grenzwerte bei Euro-6-Fahrzeugen zu Unrecht gelockert hat.


    Die Pläne einiger EU-Städte, Diesel generell aus Innenstädten zu verbannen, wären nach der Entscheidung rechtens.

    Die Kommission hat nun zwei Monate Zeit, Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen.


    Quelle: WELT / Kevin Knauer

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ue-Diesel.html

    Zur Erinnerung:

    https://www.traderforum.de/showthrea...ll=1#post69719



    EuGH-Urteil zu Fahrverboten : Hatz auf die Autofahrer
    Städte wie Paris dürfen möglicherweise selbst nagelneuen Autos die Einfahrt künftig verbieten. Umweltaktivisten jubeln, für die große Mehrheit der Bevölkerung aber wären so umfassende Fahrverbote eine Katastrophe.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-15940671.html


    Den Holzköpfen fällt nur mal wieder ein die Steuern zu erhöhen - wir sollen weiterhin stark abgeledert werden - na so eine Steuerverbrecherbande:

    Deutsche Forscher fordern Steuer auf Kohlenstoffdioxid

    Zwei renommierte Berater der Bundesregierung drängen auf eine neue CO2-Steuer. Gleichzeitig sollen die Steuern auf Benzin, Diesel oder Heizöl angehoben werden. Zuspruch bekommt die Idee auch von Umweltministerin Svenja Schulze.

    https://www.welt.de/videos/video1849...offdioxid.html


    Ergo: dann werden alte Benziner besonders wertvoll. Das EU Urteil ist ein Fall für die Anstalt. Wir ziehen Rotwesten an und gehen die GroKo scharf an. Wickelt die EU bitte komplett ab, ist undemokratisch und braucht kein Mensch! Deutschland lässt sich also durch die EU nicht nur finanziell ausnehmen sondern mittelfristig auch noch industriell entkernen und das noch unter Beifall der Mehrheit des Bundestages. Das ist die Einführung des Morgenthau Planes über die Hintertüre: https://de.wikipedia.org/wiki/Morgenthau-Plan

    https://upload.wikimedia.org/wikiped...ur_problem.jpg


    Bild schreibt: EU-Gericht verschärft Diesel-Grenzwerte:

    https://www.bild.de/geld/mein-geld/m...1128.bild.html

    https://bilder.bild.de/fotos/statist...ild/5.bild.gif
    Geändert von Luis (13.12.2018 um 19:22 Uhr)

  22. #22
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Weniger Geld vor Weihnachten: so zockt uns der Staat ab...

    So hart trifft der Energiepreis-Schock die Deutschen

    Die Energiepreise haben den heftigsten Anstieg seit sieben Jahren hinter sich. Was steckt hinter dieser seltsamen Entwicklung – und wie stark trifft das die Geldbeutel der Deutschen vor Weihnachten?

    Das Statistische Bundesamt hat jetzt veröffentlicht, dass der Anstieg der Energiepreise im vergangenen Monat stolze 9,3 Prozent betragen hat.

    Besonders heftig war es bei den Preisen für Benzin und Diesel. Am 11. November erreichten die Kraftstoffpreise an Deutschlands Tankstellen einen Höchststand von mehr als 1,45 Euro je Liter Diesel und fast 1,55 Euro je Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt. In bestimmten Regionen, an einzelnen Tankstellen und zu bestimmten Tageszeiten wurden sogar noch ganz andere Preise verlangt.

    https://www.faz.net/aktuell/finanzen...-15939929.html

  23. #23

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Die Öl Preise sind am Montag etwas gefallen. Zwar ist der Unterschied nur bei 13 Cent im Vergleich zum Freitag aber immerhin. Für die Sorte West Texas Inermediate (WTI) ging es deutlicher mit 49 Cent nach unten.

    Die Rohstoffexperten der Commerzbank gegründeten die Kursstabilisierung damit das anscheinend der Verkaufsdruck von Spekulanten nachlasse. Zusätzlich ist die Zahl der aktiven Ölbohrungen in den USA auf das niedrigste Niveau seit mitte Oktober gefallen.

  24. #24
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    EU-Kompromiss: schärfere CO2-Grenzwerte !

    Die Europäische Union will bis 2030 deutlich klimafreundlichere Autos auf die Straße bringen. Neuwagen sollen dann im Schnitt 37,5 Prozent weniger Kohlendioxid in die Luft blasen als 2021. Auf die neuen CO2-Grenzwerte einigten sich die EU-Staaten, das Europaparlament und die EU-Kommission am Montagabend. Die Autoindustrie kritisierte die neuen Vorgaben umgehend als überzogen und unrealistisch. Den Grünen gehen sie nicht weit genug.

    Die Vorgaben sind schärfer, als die Autoindustrie und die Bundesregierung dies ursprünglich wollten. Zu schaffen sind sie nur, wenn neben Benzin- und Diesel-Autos auch immer mehr Fahrzeuge ohne Emissionen verkauft werden, also etwa reine Elektroautos. Die Hersteller müssen sich also schnell umstellen und warnen vor Jobverlusten. Der europäische Verbraucherverband BEUC unterstreicht aber, dass niedrige CO2-Werte auch weniger Verbrauch bedeuten und Fahrer bei neuen sparsamen Modellen Sprit und Geld sparen können.

    http://www.manager-magazin.de/politi...a-1232431.html

    Ergo: so kaufe ich keine neue CO2 Kiste, da tut's die Alte CO2 Schleuder weiterhin - solange - bis uns die EU scheidet.

    Bei Licht betrachtet, das was die EU da gerade veranstaltet, ist, blinder Aktionismus.

    Warum blinder Aktionismus selten zum Ziel führt

    Man mag es kaum glauben, aber in vielen Situationen ist es sinnvoller, wenn man statt großem Aktionismus erstmal eine Sache liegen lässt. Auf diese Weise wird man nämlich nicht vom Chaos überschüttet und gewinnt einen klareren Blick auf die Dinge, was für eine Lösung sehr hilfreich sein kann.

    https://www.jobware.de/Karriere/Waru...el-fuehrt.html


    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Die Öl Preise sind am Montag etwas gefallen. Zwar ist der Unterschied nur bei 13 Cent im Vergleich zum Freitag aber immerhin. Für die Sorte West Texas Inermediate (WTI) ging es deutlicher mit 49 Cent nach unten.

    Die Rohstoffexperten der Commerzbank gegründeten die Kursstabilisierung damit das anscheinend der Verkaufsdruck von Spekulanten nachlasse. Zusätzlich ist die Zahl der aktiven Ölbohrungen in den USA auf das niedrigste Niveau seit mitte Oktober gefallen.
    Ergo: Der Öl Preis wird weiterhin abrutschen. Das Öl will wie der DAX, wie auf einer Seifenkisten Rally runter, durch´s Ziel rauschen. Der als Erster unten durch das Ziel rauscht, erhält, den goldenen Blumentopf und der Anleger ne dicke Verlust Quittung, von seiner Bank, die im Kamin, einen hübschen Platz findet.

    https://www.ariva.de/chart/images/ch...H0~w940x420~W1

  25. #25
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Warum Öl billiger wird...


  26. #26
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Feinstaub: wer verstopft hier den Erd Auspuff?

    Feinstaub kommt nicht nur von Diesel und Benziner alleine:

    https://youtu.be/NLhjNzQHphQ?t=15

    https://youtu.be/lG8gZyivH-A

    Die Motoren sind nicht das Problem:

    https://www.zeit.de/mobilitaet/2017-...abrieb-bremsen

  27. #27

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Jetzt werden sogar schon Stimmen laut, das nicht sogar Benziner das Fahrverbot ereilt.

  28. #28
    Premium-Mitglied
    Dabei seit
    10/2001
    Ort
    Schwedt und Cranz/Ostpreußen
    Beiträge
    1.004
    Natürlich werden nach den Dieseln auch die Benziner dran kommen.
    Es geht schließlich nicht um irgendwelche Grenzwerte, den Umweltschutz oder sonst irgendwelche "Verbesserungen".
    Man will die Leute einfach zwingen, mehr Elektroautos zu kaufen.
    Ob das Sinn macht, interessiert die Ideologen einen feuchten Kehricht. Es geht einfach nur um Ideologie.
    In Frankreich sind die Leute auf die Straße gegangen (Gelbwesten). als Macron mit dem gleichen Unfug in Frankreich beginnen wollte.
    Die Franzosen lassen sich aber nicht allen Unfug gefallen.
    Der Deutsche Michel läßt sich ja alles gefallen, bis dann wieder ein großer Knall kommt.
    Michel hat den Adolf ohne Gegenwehr zugelassen, den Ulbricht und Honecker jahrzehntelang ertragen, auch der Umbau der BRD in eine 2. DDR ist bisher ohne Widerstand erfolgt.
    Nun lassen die Deutschen eine Umvolkung zu; eine Zwangselektroautifizierung wird ebenso ohne Gegenwehr erfolgen.
    Vorher haben die Ideologen bereits eine Abschaltung der (aller) billigen Stomerzeugungen durchgesetzt.
    Vom einstmals billigsten Strom in der EU hat der Deutsche Privatabnehmer nun den höchsten Stromtarif Europas bekommen.
    Und- geht der Michel auf die Straße?
    Er bezahlt einfach für Asylanten, Stromideologie, EU, überbordende Bürokratie und Verordnungen.
    Auch das Bauen und somit die Mieten sind für Normalmenschen dadurch faktisch unbezahlbar geworden.
    Der Michel nimmt`s hin. Auch die kommende Grundsteuererhöhung- einfach hingenommen.
    Immer mehr Rußlanddeutsche wandern zurück nach Rußland, weil man dort mit weniger Lohn unterm Strich besser lebt, als im deutschen Bürokratieparadies. Was nützen einem hohe Löhne, wenn davon nicht viel real übrig bleibt?
    Wie sagte doch Marie Antoinette damals vor dem Köpfen:
    "Was, die Leute können sich die teuren E-Autos nicht leisten? Sollen sie doch mit dem Elektrokopter zur Arbeit fliegen!"

  29. #29
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027
    Zitat Zitat von LabasRytas Beitrag anzeigen
    Natürlich werden nach den Dieseln auch die Benziner dran kommen.
    Es geht schließlich nicht um irgendwelche Grenzwerte, den Umweltschutz oder sonst irgendwelche "Verbesserungen".
    Man will die Leute einfach zwingen, mehr Elektroautos zu kaufen.
    Ob das Sinn macht, interessiert die Ideologen einen feuchten Kehricht. Es geht einfach nur um Ideologie.
    In Frankreich sind die Leute auf die Straße gegangen (Gelbwesten). als Macron mit dem gleichen Unfug in Frankreich beginnen wollte.
    Die Franzosen lassen sich aber nicht allen Unfug gefallen.
    Der Deutsche Michel läßt sich ja alles gefallen, bis dann wieder ein großer Knall kommt.
    Michel hat den Adolf ohne Gegenwehr zugelassen, den Ulbricht und Honecker jahrzehntelang ertragen, auch der Umbau der BRD in eine 2. DDR ist bisher ohne Widerstand erfolgt.
    Nun lassen die Deutschen eine Umvolkung zu; eine Zwangselektroautifizierung wird ebenso ohne Gegenwehr erfolgen.
    Vorher haben die Ideologen bereits eine Abschaltung der (aller) billigen Stomerzeugungen durchgesetzt.
    Vom einstmals billigsten Strom in der EU hat der Deutsche Privatabnehmer nun den höchsten Stromtarif Europas bekommen.
    Und- geht der Michel auf die Straße?
    Er bezahlt einfach für Asylanten, Stromideologie, EU, überbordende Bürokratie und Verordnungen.
    Auch das Bauen und somit die Mieten sind für Normalmenschen dadurch faktisch unbezahlbar geworden.
    Der Michel nimmt`s hin. Auch die kommende Grundsteuererhöhung- einfach hingenommen.
    Immer mehr Rußlanddeutsche wandern zurück nach Rußland, weil man dort mit weniger Lohn unterm Strich besser lebt, als im deutschen Bürokratieparadies. Was nützen einem hohe Löhne, wenn davon nicht viel real übrig bleibt?
    Wie sagte doch Marie Antoinette damals vor dem Köpfen:
    "Was, die Leute können sich die teuren E-Autos nicht leisten? Sollen sie doch mit dem Elektrokopter zur Arbeit fliegen!"

    Der brutale Staats & EU Zwang sieht in etwa so aus:

    http://www.wiedenroth-karikatur.de/K...chutzChina.jpg


    Die EU hat viel Geld für gescheiterte Projekte zur CO2-Sequestrierung in den Sand gesetzt

    Mit Abscheidung und Speicherung von CO2 (CSS) wollte man Emissionen reduzieren und zugleich die Konjunktur anschieben, der Europäische Rechnungshof konstatierte das teure Scheitern des Programms

    Wer nichts verändern will, versucht Techniken zu entwickeln, um die Folgen von Techniken, deren Nebenwirkungen schädlich sind, zu kompensieren. Das wäre prima, denn so könnte man ungestört weitermachen und etwa die die Klimaerwärmung vorantreibenden CO2-Emissionen ausstoßen, die mit neuer, steuerlich geförderter Technik, die Profite und Arbeitsplätze schaffen, einfach beiseiteschaffen.

    https://www.heise.de/tp/features/Die...t-4201175.html

  30. #30

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Kennt ihr die "Schildbürger" noch? Hab das letztes mal gehört aber weiß nicht mehr genau wo bzw in welcher Stadt das eingeführt werden soll. Es wird in mit dem Gedanken gespielt, dass die Diesel Autos links fahren sollen um so etwas weiter vom Bürgersteig und den Passanten weg zu sein. Damit die CO2 Belastung nicht zu hoch ist. *lach*

  31. #31
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Das kommt noch schlimmer, als gedacht: Youngtimer träfen Fahrverbote !

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Kennt ihr die "Schildbürger" noch? Hab das letztes mal gehört aber weiß nicht mehr genau wo bzw in welcher Stadt das eingeführt werden soll. Es wird in mit dem Gedanken gespielt, dass die Diesel Autos links fahren sollen um so etwas weiter vom Bürgersteig und den Passanten weg zu sein. Damit die CO2 Belastung nicht zu hoch ist. *lach*
    Umweltzonen: Fahrverbote für Youngtimer? — 02.01.2019

    Pkw-Fahrverbote für deutsche Innenstädte könnten auch ältere Benziner treffen wie die beliebten Youngtimer Mercedes W 124, BMW 3er (E36) und Porsche 964. Diese Autos müssten draußen bleiben!

    Rund 2,1 Millionen Benziner mit Euro 1, Euro 2 oder ohne Abgasnorm sind auf deutschen Straßen potenziell von Fahrverboten betroffen. Das für Frankfurt ab Februar 2019 drohende Verbot würde auch alte Benziner unterhalb der Schadstoffnorm Euro 3 treffen. Damit erreicht die Fahrverbotsdiskussion auch die deutsche Old- und Youngtimerszene. Denn das mögliche Fahrverbot schließt zahlreiche ältere Benziner ein, die als Youngtimer beliebt sind. Dazu gehören Mercedes W 124, BMW 3er (E36), BMW 5er (E34) Porsche 964 und VW Golf VR6. Der Branchenverband DEUVET befürchtet, dass das hessische Urteil "ein Präzedenzfall für weitere deutsche Städte werden" könnte. Dann wirke sich das auf den Markt aus, glaubt DEUVET-Vizepräsident Eckhart Bartels: "Die Gefahr besteht, dass mehr schützenswerte Fahrzeuge vor Erreichen des Oldtimer-Status verschrottet werden." Ein rein hessisches Problem ist die Fahrverbots-Thematik nicht, sie könnte sich zu einem Flächenbrand ausweiten. Denn die Deutsche Umwelthilfe (DUH) klagt nicht nur dort, sondern in 28 deutschen Städten, darunter Köln, Dortmund und Hannover.

    https://www.autobild.de/artikel/umwe...oola%3Ebild.de

  32. #32
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.027

    Nächste Anzeige gegen VW: Falscher Spritverbrauch

    Peter Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereins (VSV), hat eine Anzeige gegen VW wegen falscher Angaben zum Spritverbrauch angekündigt. „4,8 Liter im Typenschein sind 6,6 Liter auf der Straße. Das ist eine gigantische Irreführung der Autokunden“, so Kolba.

    Die Staatsanwaltschaft möge prüfen, ob bei den erheblichen Werksangaben-Abweichungen beim Spritverbrauch nicht gewerbsmäßiger Betrug vorliegt, so Kolba am Dienstag in einer Aussendung.

    Er bezieht sich dabei auf eine Studie des International Council on Clean Transportation (ICCT), wonach der Realverbrauch von neuen Pkw um bis zu 39 Prozent höher liegt als von den Autokonzernen angegeben. In anderen Worten: Der reale Verbrauch war fast eineinhalb mal so hoch wie von den Autoherstellern versprochen - mehr dazu in ICCT-Studie: Neuwagen verbrauchen weiter viel mehr als angegeben.

    In Dieselaffäre droht weiterer Rückruf

    https://help.orf.at/stories/2958769/

  33. #33

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Da wird das letzte Wort noch lange nicht gesprochen sein. Hauptsache man hat etwas gefunden wo sich alle darüber aufregen. Euro 5 und 6 sind auch schon angekreidet worden. Schade finde ich das es hauptsächlich auf dem Rücken der "Kleinen" ausgetragen wird.

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Venezuela muss Benzinpreise anheben
    Von Dagobert Duck im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 10:08

Lesezeichen

Lesezeichen