Das Vorzeigeunternehmen in der Kryptobranche Consensys, welches viele Projekte in der Ethereum-Blockchain finanzierte, muss sparen. Das Unternehmen wurde 2014 von Ether Joseph Lubin, dem Milliardär und Mitbegründer der Kryptowährung Ether, ins Leben gerufen.
Consensys konnte innerhalb von 12 Monaten seine Mitarbeiter verdoppeln, 1100 Mitarbeiter arbeiten an 50 Projekten. Doch nach dem großen Krypto Crash 2018 ist das Unternehmen gezwungen zu sparen, weiß das "Handelsblatt" zu berichten.
Der Branchendienst "Breaker" veröffentlichte eine Pressemitteilung in der es heißt "ConsenSys organisiert sich neu... Wir werden deutlich strenger werden, wenn es um Meilensteine und Zeitpläne geht". Projekte welche keine Erfolgsaussichten liefern werden in Zukunft nicht mehr gefördert und damit eingestellt. Auch von Entlassungen wird gesprochen.
Innerhalb von 12 Monaten hat Ethereum um mehr als 92% an Wert einbüßen müssen. Die Marktkapitalisierung fiel von 134 Milliarden auf ca 11 Milliarden US-Dollar.

(Quelle: Breaker
Handelsblatt)