DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 29 von 29

Thema: Tesla

  1. #1

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Tesla

    Tesla verklagt einen ehemaligen Mitarbeiter wegen Sabotage auf 167 Millionen Dollar. In der Klage heißt es von Tesla, der Mitarbeiter hätte illegal Daten exportiert und gegenüber Reportern falsche Angaben gemacht. Unter anderem gab er in einer Reihe von Presseinterviews an Tesla habe schlechte Produktionspraktiken angewandt und möglicherweise in das Modell 3 beschädigte Batteriemodule eingebaut wurden.

    Der ganze Bericht hier:
    https://www.cnbc.com/2018/12/11/tesl...tin-tripp.html

  2. #2

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Auch wenn es für Tesla recht turbulent einherging die letzten Monate, was ohne zweifel an dem CEO Musk gelegen hat, sind die Papiere ein Musterbeispiel für langfristiges Anlegerverhalten.
    Wer 2010 in Tesla 1000 US-Dollar investiert hat, wäre die Investition heute nach CNBC-Berechnung am 12.Dezember 2018 mehr als 21.000 US-Dollar wert. Obwohl es ein paar "Probleme" um Musk gegeben hatte sind die Papiere um 37% in den letzten 3 Monaten gestiegen. Am 8.10.2018 stand der Wert bei 249 US-Dollar, den vergangen Handelstag beendete das Papier mit 366,60 US-Dollar.
    Am Montag war das Unternehmen ein Top-Performer, selbst in Zeiten massiver Kurseinbrüche. Die Jahresperformance ist bei +7,54%

    Bin mal gespannt wie es weitergeht wenn man sich das mit GM ansieht und den Aktivitäten in China.

  3. #3

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Bleibt Tesla auf seinem Model 3 sitzen?

    Reuters beruft sich auf einen Insiderbericht von Electrek, eine spezialisierte Webseite für Elektromobilität. Angeblich blieb Tesla zum Jahreswechsel auf mehr als 3.300 Fahrzeugen des Models 3 sitzen. Fred Lampert, Redakteur bei Elektrek, erklärt: "...Aber in den USA denke ich, dass die meisten potenziellen Käufer jetzt auf die billigere Version des Models 3 warten"

    In einem Interview betonte Musk immer wieder den Verkauf des Models 3 und das man mit der Produktion kaum hinterher komme, dass es aber um die "billig" Version des Models 3 ging wurde nicht erwähnt.

    (Quelle: https://electrek.co/2018/12/31/tesla...-inventory-us/)

  4. #4

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Made in China

    Tesla- CEO Elon Musk twitterte den heutigen Baustart für die Tesla Gigafabrik in Shanghai. Der Bau soll schon im sommer 2019 abgeschlossen sein und Ende des Jahres möchte man mit der Produktion des Model 3 beginnen. Somit wäre das Werk die erste größere Produktionshalle außerhalb der USA. Mit dem Werk in Shanghai möchte man den Kostennachteil von 55% bis 60% gegenüber den lokalen Herstellern ausgleichen. In der neuen Produktion soll die günstigere Version des Model 3 für China produziert werden.

  5. #5

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Erst Förderung dann nicht mehr dann doch wieder...

    Da Tesla für seine Luxus Baureihe Model S und Model X das Grundmodell gestrichen haben gibt es aktuelle auch keine Elektroauto Förderprämie. Zumindest gilt das solange bis das Model 3 lieferbar ist. Es könnte zwei Gründe dafür geben. Tesla hatte regelmäßig größere Akkus in seinen Modellen angeboten und die Modelle mit schwächeren Akkus auslaufen lassen.
    Oder der preisliche Abstand zum neuen Model 3 soll erhöht werden. Denn es gibt bis jetzt nur zwei teure Varianten des Modell 3 ab 56000 tsd Euro. Wann jedoch die "Billig" Version für 35.000 Dollar rauskommen soll wurde bisher von Tesla berichtet.

  6. #6

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    So langsam kommt die Elektro Mobilität ins "fahren"- zumindest Weltweit wie eine Studie zeigt. Nach Angaben des CAM-Instituts in Bergisch Gladbach stieg der Marktanteil und damit auf 2,4% aller Neuzulassungen. Im laufenden Jahr rechnet der Institutsleiter, Stefan Bratzel, mit einem Zuwachs auf 2,7 Millionen E-Fahrzeuge. Die Volksrepublik China ist mit 60% der weltweiten Nachfrage antreiber der Entwicklung.
    In den USA stiegen, durch das Model 3 von Tesla, die Verkäufe auf 361.000 E-Autos. Norwegen ist mit 73.000 E-Autos größter Absatzmarkt in Europa, fast jede zweite Neuzulassung ist ein Elektroauto.
    In Deutschland stieg die Nachfrage ebenfalls knapp 14.000 mehr als im Vorjahr, insgesamt auf 68.000 E-Fahrzeuge. Durch die Einführung neuer Modelle von Daimler, Audi und Tesla rechnet Bratzel im laufenden Jahr mit 90.000 neu zugelassenen E-Autos. Ein Grund für den überschaubaren Erfolg in Deutschland könnte die relativ niedrige staatliche Förderung sein.

    Für die E-Autos stehen also gute Aussichten an, bin mir persönlich noch nicht sicher ob sich das Umsteigen auf ein E-Auto lohnt. Ich wüsste nicht wo ich das Auto am nächsten Laden könnte da die Infrastruktur für das Laden etwas hinterher ist.

  7. #7

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Tesla entlässt Mitarbeiter?

    Um den Mittlelklassewagen Model 3 günstig herstellen zu können, zudem wird das Kunden werben Kunden Programm komplett eingestellt. CEO Elon Musk ist nicht wirklich mit den Konzerndaten im vierten Quartal zufrieden. In einem Schreiben an die Mitarbeiter heißt es:" Tesla wird die Kürzungen vornehmen müssen, während die Model 3 Produktionsrate erhöht wird. Unsere Autos sind für die meisten Menschen zu teuer."
    Gleichzeitig sprach Musk auch eine Warnung an seine Mitarbeiter und auch an die Anleger aus. Denn für das laufende Quartal erwarte er lediglich einen "winzigen Gewinn".

    Das eine Reaktion auf diese negativen Nachrichten an den Märkten nicht lange auf sich warten lässt war abzusehen. Im vorbörslichen Handel fiel die Aktie an der Nasdaq um mehr als 8%. Im Xetra-Handel steht das Papier auch mehr als 8% im minus.

  8. #8

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Gute Nachrichten vom Raumfahrtunternehmen SpaceX, Bloomberg berichtete als erster vom erfolgreichen Test eines neuartigen Raketentriebwerks. Die erste unbemannte Marsmission soll laut Musk bereits 2022 starten und nur wenige Jahre später der erste bemannte Flug zum Mars.

    https://www.bloomberg.com/news/artic...-raptor-engine

  9. #9

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

  10. #10
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.757

    Todesfalle E-Auto ...

    16. Februar 2019

    Rettungskräfte berichten von lebensgefährlichen Problemen bei Unfällen mit E-Autos. Verletzte können aus Furcht vor Kurzschlüssen und Stromschlägen nicht aus Wracks rausgeschnitten werden. Bei Bränden ist selbst die Feuerwehr hilflos.

    von Christian Hiß

    In Zeiten der Klima-Inqisition gilt der Verbrennungsmotor als Teufelswerk und das E-Auto als Fortbewegungsmittel einer paradiesischen Zukunft. Doch das E-Auto kann schnell zur Todesfalle werden: Im schlimmsten Fall droht der Tod im nicht-löschbaren Höllenfeuer des kurzgeschlossenen Akkus statt CO2-neutrales Mobilitätsparadies.

    Die Zahl der Elektroautos auf Deutschlands Straßen ist steigend. Die Bundesregierung will Elektromobilität fördern. Das E-Auto gilt als Fortbewegungsmittel der Zukunft. Doch wenn diese buchstäblich unter Strom stehenden Fahrzeuge in Unfälle verwickelt werden, stellen sie die Feuerwehren vor große, teils unlös- oder eher unlöschbare Probleme. Besonders dann, wenn der Akku des E-Autos in Brand gerät.

    Höllenfeuer statt Klimaparadies

    Mit einer höheren Zahl an E-Autos auf den Straßen geht naturgemäß auch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Unfälle solcher Starkstrom-Akkus auf vier Rädern einher. Doch was ist, wenn der „Klimaretter“ E-Auto bei oder nach einem Unfall in Brand gerät?

    Andreas Ruhs, Brandschutzexperte der Frankfurter Feuerwehr, erklärte kürzlich gegenüber der „Hessenschau“: „Eigentlich kann man es nicht löschen. [Das E-Auto] muss kontrolliert abbrennen oder ausbrennen.“ Und das Abbrennen dauert zwei bis drei Tage; wieviel CO2 und andere Gase dabei ausgestoßen werden, ist noch nicht bekannt.

    Doch dass ein in Brand geratenes E-Auto gegebenenfalls auch auf einer Bundesautobahn kontrolliert ausbrennen muss ist nicht das einzige Problem.

    Gerät ein E-Auto, Akku in Brand werden anders als bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor nicht nur extrem giftige, sondern auch ätzende Dämpfe und Gase freigesetzt. Zum quasi unlöschbaren Höllenfeuer gesellt sich also noch ätzend-giftiger, die Retter gefährdende, Rauch.

    Schaltpläne sind überlebenswichtig für Unfallopfer und Einsatzkräfte

    Doch brennende Akkus und giftige Gase sind nicht die einzigen Gefahren für die Retter.

    Am 27. Januar 2019 kam es etwa auf der A661 bei Dreieich (Offenbach) zu einem Unfall mit einem Tesla Roadster. Der Fahrer eines Kleinwagens hat den seltenen, leistungsstarken Elektro-Sportwagen offensichtlich übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Wagen gerieten ins Schleudern, prallten gegen eine Betonwand.

    Für die Einsatzkräfte vor Ort ein außergewöhnlicher und gefährlicher Einsatz: es drohte Stromschlag! Glücklicherweise war bei diesem Unfall das E-Auto nicht derart beschädigt, dass eine Notabschaltung erforderlich gewesen wäre.

    Viele Feuerwehren üben nun vermehrt den Umgang mit verunfallten E-Autos, die Kenntnis der Schaltpläne ist überlebenswichtig. Wird ein verunglückter Fahrer eingeklemmt, kann er nicht so einfach aus der Fahrgastzelle geschnitten werden. Es muss erst geklärt werden, ob eine Beschädigung, gar ein Kurzschluss des Akkus droht.

    Horrorszenario Tiefgarage

    Besonderes Kopfzerbrechen bereitet der Feuerwehr vor allem ein Szenario: Brand in der Tiefgarage! Ein solcher Brand ist schon bei normalen Fahrzeugen eine Herausforderung für die Einsatzkräfte, doch „wenn dann noch Elektrofahrzeuge dabei sind, die mit ihren Akkus doch einen erheblichen Beitrag zu einem Brand leisten können, dann stellt uns das ehrlicherweise vor große Herausforderungen“, so Brandschutzexperte Ruhs.

    Der E-Auto-Brand in der Tiefgarage: ein Horrorszenario.

    Die giftigen und ätzenden Gase stellen Retter und Technik auf die Probe. Die Entrauchungsanlage der Tiefgarage muss dann besonders zuverlässig arbeiten. Für die Feuerwehr gilt es dann auch, dass unlöschbare E-Auto möglichst schnell aus der Tiefgarage zu schleppen – es muss draußen kontrolliert ausbrennen. Dieses Szenario gilt es laut Ruhs zukünftig beim Bau neuer Tiefgaragen und Parkhäuser mit einzuplanen – was mit Parkhäusern älteren Baujahrs ist, bleibt unklar.

    Als der Verbrennungsmotor im letzten Jahrhundert die Straßen eroberte, soll Deutschlands letzter Kaiser, Wilhelm II., gesagt haben*:

    „Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.“

    >>>>>>>>Das E-Auto ist vielleicht auch nur eine vorübergehende Erscheinung.<<<<<<<<<

    Wir hassen Tesla:

    https://youtu.be/R5Geert-IdA

    https://www.youtube.com/channel/UCW-...cJhDNww/videos

    https://www.mmnews.de/vermischtes/11...esfalle-e-auto

    Unglaubliche Videos: https://youtu.be/bJURv9uD3MA

  11. #11

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Obwohl Elon Musk bei Twitter ankündigt das sich Tesla von Kryptowährungen fernhält, findet er es nach einem Bericht in CNBC doch recht interessant.
    Elon betonte die Fähigkeit die Währungskontrollen zu umgehen gleichzeitig wies er aber auch die Mängel hin. Der Großteil des Interviews mit der ARK Invest Analystin Tasha Keeney ging jedoch um die Zukunft von Tesla im Bereich der Automatisierung. Elon erwarte das Tesla bald die Technologie haben wird um gegen Ende des Jahres vollkommen autonome Fahrzeuge zu produzieren.

    Persönlich finde ich solche Interviews recht interessant, um auch mal zu hören was Leute wie Elon über Bitcoin denken. Aber lest selbst hier... https://www.cnbc.com/2019/02/19/elon...ocurrency.html

  12. #12

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Investorenklage

    Laut dem US-Nachrichtensender "CNBC" klagen Maxwell Investoren gegen die Übernahme von Tesla. Anfang des Monats wurde der Batterie Spezialist Maxwell Technologies von Tesla für ca. 200 Millionen US-Dollar übernommen.

    Maxwell stellt Zubehör für Batterien her was durch das spezielle Verfahren deutlich günstiger als der Industriestandard ist.
    https://www.cnbc.com/2019/02/26/maxw...quisition.html

  13. #13

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Krise bei Tesla vorraus? Anfang März gab Elon Musk die Schließung von fast allen Tesla Stores bekannt, künftig wolle man die Fahrzeuge nur noch über das Internet anbieten. Die eingesparten Kosten sollen die Endpreise sinken lassen, aber es gibt auch hohe Risiken.
    Gerade das Thema Rückgaberecht stellt das Unternehmen vor ein erhebliches finanzielles Risiko. So soll es möglich sein den Wagen bei nicht gefallen innerhalb einer Woche zurück zugeben und den vollen Kaufpreis erstattet bekommen. Auch kann man 1600 Km fahren ohne dafür zu bezahlen denn für den Wertverlust kommt auch das Unternehmen auf.

    So gesehen ein guter Ansatzpunkt da nach den Studien immer mehr online passieren wird, aber das traditionelle Probefahren fällt weg genauso ist Tesla für die Technologie bekannt wer zeigt den Kunden den Umgang?
    Nachdem bei Tesla über Expansion von Filialen gesprochen wurde werden nun alle geschlossen. Das zeigt eine 180 Grad Wende, könnte es möglicherweise eine Liquiditätskrise bei dem Unternehmen geben?

  14. #14

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Zick Zack

    Auf und ab bei Elon Musk? Nun sollen doch nicht die Filialen dicht gemacht werden. Angeblich möchte man nun doch die hälfte der Läden behalten dafür werden die Preise bei den teureren Modelle um 3% erhöht. Das erklärte Ziel damals reiner Online Verkauf dafür eine Senkung der Autopreise um 6%. Tesal kämpft momentan darum mit den günstigeren Modell 3 in die Gewinnzone zu kommen, ob das bei der Führung gelingt ist zurzeit noch ungewiss.

  15. #15

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Im ersten Quartal wurden von Tesla rund 63.000 Autos ausgeliefert, Analysten gingen von 76.000 aus. Investoren dagegen hatten erwartet dass die Nachfrage im ersten Quartal nachlassen könnte.
    Elon Musk hatte noch versucht die Nachfrage zu steigern indem er begann das lange erwartete Model 3 als das billigste Auto zu bewerben.
    Voraussichtlich kommt das Model 3 erst im Herbst 2020 auf die Straße. Die letzten sechs Monate sind die Papiere recht stabil gewesen und bot damit eine interessante Einstiegs Möglichkeit.

  16. #16

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Es sollte das neue Auto werden das Model 3 von Tesla. Doch schon nach kurzer Zeit ist es wieder aus dem Online Angebot genommen worden. Eine erneute Kehrtwende von Tesla CEO Elon Musk, zuerst hieß es mehrere Läden werden geschlossen und man setze nur noch auf Online Verkäufe, wenig später sollten doch mehr Geschäfte bestehen bleiben als bisher geplant.

  17. #17

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Investorenshow?

    Elon Musk äußerte sich auf einer Investorenveranstaltung, dass das Ride Hailing Netzwerk in den kommenden Monaten mit dem Aufbau beginnt während der Dienst für das autonome fahren bis Ende 2020 eingeführt werden soll.

    Tesla möchte zahlreiche seiner E-Autos in selbstfahrende Fahrzeuge umwandeln, dabei sollen Software Updates das Steuern von Robotern ermöglichen. Die notwendige Hardware ist bereits in den neu produzierten Fahrzeugen verbaut. So hofft Musk das bis 2022 Amerikaner in Teslas umherfahren welche nicht mal mehr Lenkräder oder Gaspedale besitzen.
    Raj Rajkumar, Professor für Elektro und Informationstechnik an der Carnegie Mellon University, sagte:"Ich denke, es ist im Grunde genommen übertrieben vielversprechend, was typisch für Elon Musk ist".

    https://nypost.com/2019/04/22/elon-m...y-end-of-2020/

  18. #18
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.757

    Überwachungsvideo zeigt, wie Tesla explodiert – Aktienkurs bricht ein

    Wie bitte?

    Fahrzeuge ohne Lenkräder oder Gaspedale?

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    Elon Musk äußerte sich auf einer Investorenveranstaltung... So hofft Musk das bis 2022 Amerikaner in Teslas umherfahren welche nicht mal mehr Lenkräder oder Gaspedale besitzen...[/COLOR]https://nypost.com/2019/04/22/elon-m...y-end-of-2020/
    Ein in China aufgetauchtes Überwachungsvideo bringt den amerikanischen Elektro-Autobauer Tesla in erhebliche Schwierigkeiten.
    Zunächst ist nur zu sehen, wie weißer Rauch aus einem Tesla Model S quillt.
    Der Aktienkurs ist um vier Prozent eingebrochen.


    https://www.welt.de/wirtschaft/video...richt-ein.html

    Ergo: kauf mir doch keine rollende Asfaltbombe?

    https://www.google.com/search?client...Asfaltbombe%3F

    https://www.google.com/search?client...w=1024&bih=613

  19. #19

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Zitat Zitat von Luis Beitrag anzeigen
    Wie bitte?

    Fahrzeuge ohne Lenkräder oder Gaspedale?



    Ein in China aufgetauchtes Überwachungsvideo bringt den amerikanischen Elektro-Autobauer Tesla in erhebliche Schwierigkeiten.
    Zunächst ist nur zu sehen, wie weißer Rauch aus einem Tesla Model S quillt.
    Der Aktienkurs ist um vier Prozent eingebrochen.
    In der Vorstellung von Musk dass es noch ein langer Weg dahin ist steht auf einen anderen Blatt. Hatte eher vermutet dass das Model 3 Probleme macht weil die Zeit gedrängt hat...

  20. #20
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.757

    Mein erstes Elektro-Auto. Teil 4: Debakel an der Ladestation

    Im diesem Teil werden Sie Zeuge, wie sich Peter Huth auf die Suche nach einer Ladestation begibt. Dank modernster Navigationstechnik findet er auch eine, aber dann geht so ziemlich alles schief.

    https://www.welt.de/wirtschaft/video...destation.html

  21. #21
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.757

    E-Auto beim deutschen Strommix um 11 - 28 Prozent größeren CO2-Ausstoß

    Hans-Werner Sinn verteidigt Studie zur Klimabilanz von Elektroautos

    26. April 2019

    Hans-Werner Sinn, über dts NachrichtenagenturDer frühere Präsident des Münchener Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, und der Kölner Physikprofessor Christoph Buchal haben ihre in die Kritik geratene Studie zur Klimabilanz von Elektroautos verteidigt.

    In einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" widersprechen Sinn und Buchal dem Vorwurf, das E-Auto künstlich schlechtgerechnet zu haben. Die Forscher hatten den CO2-Ausstoß zweier Autos gleicher Größenklasse

    (Tesla Model 3 mit 75 kWh Batterie und Mercedes C 220 d)

    verglichen und kamen zu dem Schluss, dass das E-Auto beim deutschen Strommix einen um 11 bis 28 Prozent größeren CO2-Ausstoß je Kilometer mit sich bringe.

    Im Gegenteil hätten sie das E-Auto "durch verschiedene Annahmen optimistischer beurteilt, als es möglich gewesen wäre", schreiben die beiden Forscher. Sie legten unter anderem dar, dass sie weder durch die Verwendung bestimmter Fahrzyklen (NEFZ) das Dieselauto bevorzugt hätten, noch die Lebensdauer der Batterie zu kurz beziffert hätten.

    Sinn und Buchal verweisen zudem auf Berechnungen des Volkswagen-Konzerns, die am Mittwoch veröffentlicht wurden. VW hatte errechnet, dass ein E-Golf beim heutigen deutschen Strommix geringfügig mehr CO2 je Kilometer ausstoße als ein Diesel-Golf. "VW kommt so gesehen zu fast identischen Werten wie wir", schreiben die Forscher in dem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/123...n-elektroautos

  22. #22

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Verzweiflung bei Tesla?

    Tesla Chef Elon Musk sprach noch vor wenigen Tagen davon dass sich die Aktie in keiner guten Situation befinden würde. Jetzt startet Tesla eine neue Offensive. Bei einem "Investor Call" gaben Tesla Führungskräfte, Citibank und Goldman Sachs Pläne für eine Kapitalerhöhung von rund 2 Milliarden Dollar bekannt.
    Davon seien 650 Millionen Dollar Eigenkapital und 1,35 Milliarden Dollar Wandelanleihen, es deutet darauf hin das Tesla das Kapital für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden wird.

    Bislang reagiert die Tesla Aktie eher verhalten, nachbörslich gab es eine kleine Bewegung von +0,57%.

    https://www.cnbc.com/2019/05/02/elon...b-company.html

  23. #23

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Wortwörtlich haben die Papiere von Tesla einen Kursbruch erlitten. Ganze -7,58% und nachbörslich -0,48% ging es nach unten. Damit steht die Aktie auf dem Tiefsten Stand wie in der ersten Kalenderwoche von 2017.
    Hintergrund könnte eine durchgesickerte Nachricht von Elon Musk an die Tesla Mitarbeiter sein.
    Aus der Mitteilung sei zu lesen das obwohl nach der jüngsten Kapitalbeschaffungsmaßnahmen dem Unternehmen in gut 10 Monaten das Geld ausgehen könnte wenn es nicht gelingt die "Cash Burning Rate" zu reduzieren.
    Laut Musk müssten "Künftig alle Ausgaben jeglicher Art, einschließlich Pkw-Teile, Gehalt, Reisekosten, Miete, buchstäblich jede Zahlung, die unser Bankkonto verlässt, überprüft werden."

    https://nypost.com/2019/05/17/tesla-...s-cash-crunch/

  24. #24

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Nach dem Kurseinbruch von Tesla wegen der "Einsparungen" erhält die Aktie einen leichten Aufwärtstrend.
    Ein Grund hierfür laut "CNBC" sei die E-Mail von Musk an seine Mitarbeiter, Nachrichten an die Tesla Mitarbeiter sind immer auch Nachrichten an die Aktionäre und diese waren sehr erfreut darüber, dass Tesla kurz davor stehe seine Produktionszahlen für das Model 3 in diesem Quartal zu erreichen.
    Der Morgan Stanley Forschungsanalytiker Adam Jonas ist skeptisch gegenüber der Fähigkeit des Unternehmens zu wachsen. "Tesla wird nicht wirklich als Wachstumsgeschichte angesehen", sagte Jonas. Und weiter: " Es scheint eine beunruhigte Kredit- und Umstrukturierungsgeschichte zu sein."

    https://www.cnbc.com/2019/05/23/tesl...ery-goals.html

  25. #25

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014

    Hat Tesla eine Überlebenschance?

    Für Tesla geht es immer tiefer in die Krise, immer mehr Experten sind sich sicher das die Kult Marke bald nur noch als Sammlerstück für Träumer enden wird.

    Anlass für die düsteren Vorhersagen ist die Berg und Talfahrt der Aktien des Unternehmens, am Mittwoch fielen die Papiere auf den niedrigsten Stand seit Ende 2016. Die Citigroup senkte das Kursziel der Aktie von 231 auf 191 US Dollar und rät weiter zum verkauf der Papiere. Analysten bemängelten den starken Rückgang der Barmittel und eine schwache Rentabilität.

    Auch bei der Kurserholung führen sich einige Investoren immer wieder vor Augen wie sehr es doch die letzten 2 Jahre nach unten ging. Im Juni 2017 war der Wert doppelt so hoch wie heute!

    Gegenüber "n-tv.de" sagte der deutsche Börsenguru Helmut Becker "Das ist nur die Spitze des Eisbergs. Das Wasser steht ihnen bis zum Hals. Aus meiner Sicht hat Tesla keine Überlebenschance." Aus der Sicht von Becker ist eines der Hauptprobleme "Tesla ist zu klein. VW kann 30 Milliarden Dollar Strafe für den Dieselskandal allein in den USA bezahlen, aber auch locker eine Milliarde in die E-Mobilität stecken. Tesla kann da nicht mithalten."

    Der amerikanische Börsen Guru Jim Kramer ist der gleichen Meinung, er macht den Anlegern auch wenig Hoffnung. Für ihn ist allerdings der Handelskrieg mit Peking das Kern Problem. "Was mich am meisten entmutigt: Elon hat so sehr auf China gesetzt. Doch inzwischen sagen alle: Wenn du von China abhängst musst du aufpassen."

    Auch die "angeblich" durchgesickerte E-Mail in welcher die Rede von einem Rekord im zweiten Quartal an Auslieferungen war, half nicht mehr viel. Kramer befürchtet, dass Tesla längst nicht mehr unter einem Angebotsengpass, sondern unter mangelnder Nachfrage leidet.

    Die einzige Hoffnung bleibt, dass die Gerüchte einer Übernahme durch Apple stimmen. Doch auch da sind die Experten argwöhnisch, Apple Chef Tim Cook könnte keine weiteren Probleme gebrauchen. Kämpft dieser bereits mit den fallenden iPhone Verkäufen und den drohenden Strafzöllen auf Apple Produkte aus China. Dazu kommt auch die neue Kampagne aus Peking "Kauft Huawei".

  26. #26

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Zuletzt sorgte Tesla eher für schlechte Nachrichten, kurz vor der Pleite das Wasser stehe dem Unternehmen bis zum Hals usw.

    Doch jetzt dreht sich alles? Am Dienstag gab der CEO Elon Musk bekannt, dass er mit Rekordauslieferungen rechnet. Zudem ist man auf gutem Weg das Produktionsziel bis Jahresende zu erreichen.

    Die Börse reagierte prompt auf diese Aussagen und ging um ca. 4% nach oben. "CNBC" berichtete, Musk kündigte zudem noch an:"Es wird nicht mehr lange dauern, bis wir ein 400 Meilen Reichweitenauto haben (ca.650km)."

  27. #27
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    37

    Tesla & Co: Ein guter Eindruck zur E-Mobilität

    Wer einen Eindruck über die aktuelle Ausbreitung der E-Mobilität erhalten will, sollte man kurz über die Grenze nach Holland schauen. Dort gibt es Ladesäulen in jeder Stadt im 50-100m Rhythmus und die Plätze sind auch überwiegend besetzt. Habe als Radfahrer noch nie so viele Teslas gesehen (denn hören tut man sie nicht) wie dort...und in der Nähe von Amsterdam gibt es sogar einen riesigen Tesla-Händler. Also: Bei uns ist das Thema eher noch Alibi für Reiche "Ich denke ökologisch - mein Fünftwagen fährt elektrisch - aber am Wochenende ist es schon angesagter mit dem Cayenne in die Berge zu rauschen", denn wer wirklich längere Strecken, Staus und harte Winter zu bewältigen hat, der kann die E-Mobile nur bedingt einsetzen. In den meisten österreichischen Skigebieten gibt es im ganzen Ort gerademal 2 Zapfsäulen und die liegen weit entfernt von jeder Liftanlage und muten dem Öko-Sportler schon einige Geduld zu, um nach 2-3 Stunden Anfahrt bei minus 10 Grad auch nach dem Skitag wieder ein volles Fahrzeug vorzufinden. Holland dagegen ist eine Parade-Teststrecke: Alles flach, mildes Klima, jede Stadt in 45 Minuten erreichbar und ausreichend Ladestecker...da stromt es sich doch wesentlich leichter. Manko für die vielen Fahrradfahrer: Man überhört die sanften Sprinter! Also Augen auf im Straßenverkehr!

    Zu Tesla: Gerade startet VW und Audi ist schon ausverkauft. Daimler und BMW preschen in 2019/2020 richtig durch. Der Tesla ist zwar stylisch und hat First-Mover-Charakter, das Automobil ist aber deutsche Kernkompetenz. Das wird also spannend...meinen 3 Liter Diesel gebe ich erst her, wenn mir jemand 1000km Reichweite und mehr Komfort bieten kann.

  28. #28

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.014
    Zitat Zitat von Zenturion Beitrag anzeigen
    Zu Tesla: Gerade startet VW und Audi ist schon ausverkauft. Daimler und BMW preschen in 2019/2020 richtig durch. Der Tesla ist zwar stylisch und hat First-Mover-Charakter, das Automobil ist aber deutsche Kernkompetenz. Das wird also spannend...meinen 3 Liter Diesel gebe ich erst her, wenn mir jemand 1000km Reichweite und mehr Komfort bieten kann.
    Nicht nur bieten sondern zusichern Der Meinung bin ich auch aktuell hört man aber auch nichts mehr von Fahrverboten

  29. #29
    Avatar von Zenturion
    Dabei seit
    05/2019
    Ort
    München
    Beiträge
    37

    Tesla 209 USD - Mal auf den Chart schauen...

    Für mich steht Tesla mit knapp 210 USD an der letzten Bastion, gestern wieder minus 8 USD. Langfristig zahlt sich halt doch der fundamentale Blick auf die Zahlen aus. TSLA hat noch nie Geld verdient, lebt von Phantasie und hat hohe Investitionen zu stemmen. Ohne die Ikone Elon Musk geht hier gar nichts - aber der sorgt halt mit seinen Kommentaren zum Kapitalmarkt oft für totale Verwirrung. Seinem Aufruf zuletzt "Ihr könnt mich ruhig Shorten!!!" sind aber wohl viele gefolgt und haben mal ordentlich drauf geschlagen: Über 120 USD oder minus 30% seit Jahresanfang ist ein Wort....die Aktie ist jetzt übrigens wieder dort wo sie auch schon 2014 stand. Außer viel Phantasie also nix im Gepäck! Die Verschuldung mit 23 Mrd. USD ist übrigens höher wie der Umsatz. Wenn das keine Kreditblase ist. Wie man da noch 37 Mrd. USD Market CAP draufschreiben kann ist mir ein Rätsel. Wir werden noch tiefere Kurse sehen!

    https://c.finanzen.net/cst/FinanzenD...503b2d738bf8ed

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Meinungen zur Tesla Aktie (WKN A1CX3T)
    Von Alexander Coenen im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2018, 16:54
  2. Manipuliert Elon Musk den Tesla-Kurs?
    Von NewBeing im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2018, 12:16
  3. Bekommt Panasonic von Tesla Schützenhilfe?
    Von Cloudtracer im Forum Aktien aus Amerika, Kanada und Australien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2018, 12:06
  4. Tesla verliert weitere Milliarden an Börsenwert
    Von BabyBoss im Forum Allgemeines Trader und Börsenforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2018, 13:31
  5. Tesla Motors: Strong Sell
    Von NewBeing im Forum Hotstocks, Pennystocks & Zockeraktien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2018, 15:20

Lesezeichen

Lesezeichen