DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: investieren in interessante US-Aktien. Währungsrisiko?

  1. #1
    hubix
    Gast-Trader

    Import Bauholz - Russland/Litauen

    trademind.de hat folgendes Importangebot vorliegen
    (Bauholz für Westeuropa aus Russland und Litauen):

    ----------

    Good day,

    at the present time i am looking for a buyer of the wood production to the European Market from Lithuanian mills (Russian and Lithuanian timber).

    The mills i represent, can produce almost everything from pine,spruce, oak - either fingerjointed or solid. Other wood species can also be provided upon request (larch etc.)

    Please visit my web site to find out more about seveal kinds of wood production i can supply.

    Also new kind of production could be developed upon your requests. If you are interested in this proposal, please do not hesitate to contact me either by phone or email.

    With best regards,

    Alexander Sushko Wood trading
    Lithuania
    Mob.phone: +370 683 15227
    E-mail: a.sushko@trading.w3.lt wood@trading.w3.lt
    http://trading.w3.lt

    -----------------

  2. #2

    Dabei seit
    03/2006
    Beiträge
    6

    investieren in interessante US-Aktien. Währungsrisiko?

    Ich meine mehrere interessante US-Aktien gefunden zu haben. Positiv ist, daß die US-Indizen noch nicht so ausgereizt sind. Sorgen bereitet mich eher das Währungsrisiko, da man im Allgemeinen annimmt, daß der Euro gegenüber dem Dollar aufgewertet wird. Ich würde mich über eure Meinung freuen.

  3. #3

    Dabei seit
    04/2006
    Beiträge
    2
    Hallo spekulatine
    Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen das ich ganz selten einen günstigen kurs hatte, doch wenn man dahinter ist kann man das beste schon rausholen.

  4. #4

    Dabei seit
    03/2006
    Beiträge
    6
    Thx, habe jetzt ein paar von den US-Werten gekauft, mal schauen, was dsbei heraussauert... :-)

  5. #5

    Dabei seit
    04/2006
    Beiträge
    5

    Bid

    Wir sind ein Börseninformationsdienst, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, alles Geschehen rund um den Börsenhandel für Kunden transparenter zu machen und ggf. Hilfestellungen und Dienstleistungen anzubieten, wenn ein Kunde sich entschließt, an einer der internationalen Börsen zu investieren.

    Ein Ziel unserer Dienstleistung ist es, die Voraussetzung zu klären, wann und ob eine Investition für den einzelnen Kunden sinnvoll sein könnte.
    Die Investitionsmöglichkeiten im einzelnen abzuklären und den für den Kunden finanziell richtigen Zeitpunkt individuell auszuloten.

    Wir bieten u. a. Analysen aktueller Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte, Beobachtung und Informationsbeschaffung konkreter Prämienwerte bei Optionen, Firmenprofile einzelner Aktien, Grundlageninformationen über die Funktionsweise des internationalen Börsenhandels sowie einzelner Börsen wie Wall Street, NASDAQ, NSYR, NEMEX, (New York Mercantile Exchange), COMEX (Commodity Exchange), CME (Chicago Mercantile Exchange),
    CBOT (Chicago Board of Trade) und an den Börsen in Tokyo und Hongkong.

    Wir hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben und sollte es so sein melden Sie sich bei uns.

    bid_hanzen@yahoo.de

  6. #6

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    9

    wenn Bush geht, steigt der Dollar

    Hallo Spekulatine,

    ich investiere regelmäßig in US-Technologie und Öko-Aktien. Nach meiner Meinung wird sich das erst nach einem Regierungswechsel auszahlen. Zur Zeit ist der Dollar noch überbewertet und ich werde nach der Korrektur noch mal die Gelegenheit nutzen nachzukaufen.

    Aber vielleicht wissen auch die Bid-Hasen mehr. Mal sehen ob mehr kommt als nur Werbung.
    Grüsse aus [COLOR=Red]der Hauptstadt [/COLOR] [COLOR=Yellow]der Banken[/COLOR] :D

  7. #7

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    9

    Was gibt's Neues?

    Hallo Spekulatine,

    lass mal die Katze aus dem Sack. Was sind die interessanten US-Aktien?

    Ich hab mir zum zocken paar Teleplus aus Kanada, Brilliant aus China und Goconnect und Orchid Capital aus Australien geholt.
    Mal sehen, was die nächsten Jahre draus wird.
    Grüsse aus [COLOR=Red]der Hauptstadt [/COLOR] [COLOR=Yellow]der Banken[/COLOR] :D

  8. #8

    Dabei seit
    06/2006
    Beiträge
    9

    Gutes Thema!

    Hallo, also das find ich ne gute Frage, die mich auch interessiert. Oder besser gesagt würde mich die Meinung zu "meiner Lösungsidee" interessieren. Und zwar wäre diese die gleiche, wie sie alle großen Deutschen Autobauer und Exportunternehmen bekannter maßen zum Abfangen Ihrer Wechselkursrisiken benutzen. Die Mähr von den Wechselkursverlusten ist nur für den Fiskus und die "unbedarfte Bevölkerung". Effektiv, also unter Berücksichtigung aller anderen (Börsen-)Aktivitäten ist es so gut wie nicht vorhanden. Wie ich seinerzeit in meiner Ausbildung gelernt habe, verwenden (nicht nur) diese Firmen dazu so genannte PUT-Optionen, Amerikanischer Form (jederzeit ausübbar, wie ich kürzlich erst erfuhr) auf die jeweilige Währung. Allerdings in ganz anderen Größenordnungen als "Otto-Normal...".
    Doch wie gesagt sind das eigentlich "olle Kamellen" aus meiner Lehrzeit, und ich selbst bin privat als Neuling auf/unter dem "Parkett" ein zu ordnen. Nur habe ich mir auch erst kürzlich über dieses Thema gedanken gemacht, wobei mir besagte Lösung ?! einfiel.

    Nun würde mich gern die Meinung der erfahreren Leute gerade was diese "Options-Dinger" angeht interessieren.

    Besten Dank
    Steffifee

  9. #9
    news
    Gast-Trader

    Kontinuierliche Unterstützung von Gründern zeigt Erfolge

    Eine Umfrage zum zehnten Jubiläum zeigt, dass Unternehmen des Deutschen Gründerpreises überdurchschnittlich viele Arbeitsplätze schaffen und weitere Einstellungen planen.

    Weiterlesen...

+ Auf Thema antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Lesezeichen

Lesezeichen