DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Leitzinsen

  1. #1

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    16

    Leitzinsen

    halllo,

    ich habe mal wieder eine frage und zwar: was sind leitzinsen?
    ich bedanke mich schon im voraus für die antworten

  2. #2

  3. #3

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    16
    jo thx für so eine nette antwort ^^ ;-)

  4. #4

    Dabei seit
    01/2008
    Beiträge
    3

    Warenimport aus den USA

    Hallo bin neu hier,

    wollte mir ein paar Sachen aus den USA bestellen. Habe dazu auch schon dem Zoll geschrieben nur versteh ich das nicht:

    "Bei der Einfuhr von Waren aus einem Drittland in das Zollgebiet der Gemeinschaft sind grundsätzlich Zoll und Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) zu entrichten.Um die Einfuhrabgaben und Einfuhrbestimmungen ermitteln zu können, muss die Ware zunächst in den Zolltarif eingereiht werden.Die Höhe des Einfuhrzolls ist davon abhängig, welcher Warennummer des „Harmonisierten Systems“ (HS-Code) ein Produkt zugeordnet wird. Sie können die Einordnung in den Zolltarif und Ermittlung des Zollsatzes anhand der nachstehenden Ausführungen selbstständig durchführen. Zusätzlich zum Einfuhrzoll der EG wird bei der Einfuhrzollabfertigung in Deutschland die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) in Höhe von 19% erhoben. Die Einfuhrabgaben werden wie folgt berechnet:

    Rechnungsbetrag umgerechnet in Euro, ab Verkäufer /Versender(den Umrechnungskurs können Sie wie folgt abfragen: http://www.zoll.de/ dann in der rechten Spalte die Rubrik Umrechnungskurse wählen)+ Kosten (insbesondere Porto/Fracht/Versicherung)= Zollwert * Zollsatz= Zoll+ Zoll= Einfuhrumsatzsteuerwert * Einfuhrumsatzsteuersatz= Einfuhrumsatzsteuer. Die Abgabensätze sind von der Warenart abhängig. Ob die Einfuhr für private oder gewerbliche Zwecke erfolgt, die Ware neu oder gebraucht ist, hat grundsätzlich keine Auswirkung auf die Höhe der Abgabensätze. "

    hä?

    Kann mir jemand sagen was ich noch beantragen muss beim Zoll? Brauch ich da ne Nummer? Wo bekomm ich diese her? Muss ich meine Sendungen vorher anmelden?
    Kann mir jemand die "Formel" da oben nochmal erklären?
    Würde die gerne weiter verkaufen, daher muss ich ja auch mitteilen, dass die für gewerbliche Zwecke sind-.-!

    Wäre dankbar wenn mir jemand erklären kann was die ersten Schritte wären Danke!

    Grüße

  5. #5

    Dabei seit
    10/2007
    Beiträge
    117
    grundsätzliche Infos gibt's bei www.zoll.de

    Auf die gekaufte Ware musst Du erstens Zoll und zweitens 19% Einfuhrumsatzsteuer bezahlen.

    Der Zoll wird auf den Einkaufspreis der Ware INKLUSIVE den Versandkosten berechnet, die Umsatzsteuer auf Einkaufspreis + Versandkosten + Zoll Also z.B.

    500 EUR Einkaufspreis + 200 EUR Versandkosten
    Zoll wird auf 700 EUR berechnet. Nehmen wir an, der Zollsatz ist 5%, dann zahlst Du 35 EUR Zoll.
    Die Einfuhrumsatzsteuer von 19% wird dann auf die 735 EUR berechnet, das wären dann 139,65 EUR

    Ergebnis:
    Du zahlst 700 EUR an den Verkäufer für Porto und Versand und ca. 175 EUR kassiert der Zoll. Wenn Du zum Vorsteuerabzug berechtigt bist (bitte googeln), kannst Du die Einfuhrumsatzsteuer als Vorsteuer abrechnen.


    Wenn du nur einmal was in den USA bestellst, brauchst Du keine Nummer. Wenn Du als gewerblicher Importeur regelmäßig Waren importiertst, musst Du eine Zollnummer beantragen. Die Zollformalitäten regelt meistens die Spedition bzw. der Kurierdienst (DHL, Fedex, UPS...). Wenn Du Dir die Waren aber per USPS schicken lässt, musst Du meines Wissens dann selbst zum Zollamt und die Sachen verzollen.

  6. #6

    Dabei seit
    01/2008
    Beiträge
    3
    Was ist denn wenn ich mehrmals pro Jahr importiere und das privat?
    Brauch ich da auch ne Nummer?

    Wo finde ich den Zollsatz für die Warentypen heraus?

  7. #7

    Dabei seit
    07/2005
    Ort
    Dongguan/CN
    Beiträge
    1.207
    @ supra86

    Ab dem dritten Import ist eine Zollnummer erforderlich. Details erfährst Du beim Zoll bzw. bei Deinem Finanzamt. Beim Import ist es egal, ob privat oder gewerblich.

    Zolltarife bekommt man direkt beim Zoll oder online mittels TARIC Datenbank - ein Anruf beim Zoll wird aber schneller zum Ziel führen.

    Zu beiden Themen gibt es hier bereits ausführliche Posts, einfach mal nach Zollnummer bzw. Zollsatz suchen.

    zaijian,
    a n d r e a s
    [b]ALPHASIGMA Limited, Hong Kong[/b]
    < Consulting | Trade Services >

    [url]www.alphasigma.com[/url] | [email]info@alphasigma.com[/email]

  8. #8

    Dabei seit
    01/2008
    Beiträge
    3
    Ja die Datenbank habe ich gefunden ist nur schwer zu finden was meine sache genau ist^^

    Zieht eine solche nummer gebühren mit sich ? einmalige pro monat pro jahr?

  9. #9

    Anzeigenverkäufer für Raum Hessen gesucht!

    [SIZE=3][FONT=Calibri]Wir [/FONT][/SIZE][SIZE=3][FONT=Calibri]suchen Anzeigenverkäufer auf freiberuflicher Basis! [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=3][FONT=Calibri]Vielleicht ist unser Angebot für Existenzgründer als Zusatzgeschäft interessant. [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=3][FONT=Calibri]Das Unternehmen MAA media-anzeigen-agentur hat sich auf die Vermarktung von Anzeigenplätzen auf hochwertigen Werbeträgern spezialisiert. [/FONT][/SIZE][SIZE=3][FONT=Calibri]Lukrative Verdienstmöglichkeiten[/FONT][/SIZE]

    [SIZE=3][FONT=Calibri]Ihr Profil:[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Calibri]Motiviert, leistungsstark und zuverlässig![/FONT][/SIZE]

    [SIZE=3][FONT=Calibri]Sie haben bereits Erfahrung im Außendienst und verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Lehre, dann sollten Sie uns kontaktieren [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=3][FONT=Calibri](Kurzbewerbung bitte nur per E-Mail):[/FONT][/SIZE]
    [FONT=Calibri][SIZE=3]media-anzeigen-agentur@gmx.de[/SIZE][/FONT]

    [SIZE=3][FONT=Calibri]Kontakt: Gabi Kaula [/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Calibri](Anzeigenleitung / Verlagsrepräsentantin)[/FONT][/SIZE]

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen