DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Infos zu Medion gesucht !

  1. #1

    Dabei seit
    06/2006
    Beiträge
    9

    Infos zu Medion gesucht !

    Hallo,

    bin nicht nur neu im börsenforum, sondern generell im Börsenhandel. Jezt hat mir jemand mit angeblich mehr Erfahrung und sogenannter Sicherer "Quelle" gesagt, als Neuling würde er mir die Aktie von Medion empfehlen. Angeblich hätte man da im letzten Geschäftsbericht bewusst sehr tief gestabelt um das Risiko bei der angeblichen Umstrukturierung zu minimieren. Nun habe ich mir mal den Chart der Aktie angeschaut und festgestellt, dass sie anscheinend tatsächlich weit unter Wert liegt, auch ein Zusammenhang mit dem Geschäftsbericht ist da zu erkennen. Aber auf der anderen Seite heist es auch man soll nicht einem angeblichen "Profi" vertrauen.

    Deshalb wäre ich euch dankbar, wenn ich dazu die eine oder andere Info dazu bekommen könnte.

    Besten Dank

    Übrigens hab ich gestern noch einmal von einer anderen (unabhängigen) Quelle dasselbe Gerücht über den Geschäftsbericht gehört.

  2. #2

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    477
    Analystenmeinungen Analystenmeinungen für:

    ZUSAMMENFASSUNG EMPFEHLUNGEN*
    Durchschn. Empfehlung (lfd. Monat): 2.5
    Durchschn. Empfehlung (lzt. Monat): 2.6
    Veränderung: -0.1

    * (Kaufen) 1 - 3 (Verkaufen)

    ZUSAMMENFASSUNG KURSZIEL
    Mittelwert Kursziel 10.5
    Median Kursziel 10.5
    Höchstes Kursziel 12
    Niedrigstes Kursziel 9
    Anzahl der Analysten 6

    Daten von FactSet JCF.
    Anzeige


    ENTWICKLUNG DER EMPFEHLUNGEN

    Anzahl Analysten mit Empfehlung lfd. Monat vor 1 Monat vor 2 Monaten vor 3 Monaten
    Kaufen 0 0 0 0
    Übergewichten 0 0 0 0
    Neutral 3 2 1 3
    Untergewichten 4 4 3 3
    Verkaufen 4 3 6 6
    Durchschn. Empfehlung 2.5 2.6 2.6 2.6

    * (Kaufen) 1 - 3 (Verkaufen) Daten von FactSet JCF.

    ich würde momentan keinesfalls einsteigen, beobachte den wert wenn er für dich interessant ist.
    Meine strategie für einigermasen sichere werte ist erst einzusteigen wenn sie in einen stabilen anstieg umschwenken. Ob das so bleibt kann nat. keiner wissen - sichere deine gewinne mit stopps ab, dürfte bei medion relativ sicher sein, dass deine stopps nicht durchfallen. In solche werte nehme ich auch mehr geld rein, - etwas weniger Gewinn ist mehr.
    Außerdem den Gesamtmarkt im Auge behalten.
    :cool: Zum Zocken hast du sicherlich genug beiträge gelesen.

    viel findest du bei www.ariva.de oder http://www.teletrader.com/ oder
    http://de.finance.yahoo.com/q/ae?s=MDN.DE

  3. #3

    Dabei seit
    06/2006
    Beiträge
    9

    Warum nicht jetzt?

    Danke für Deine Einschätzung und die schnelle Antwort Jocker69! Diese ist wirklich aussagekräftig und gut begründet.

    Doch warum nicht jetzt? Ein weiterer extremer Kursabfall ist laut Analysten doch auch nicht zu erwarten (außer bei allgem. Werteverfall). Oder? Meiner Meinung nach ist doch das "Gewitter" vorbei. Man höhrt zwar noch das "Donnergrollen", aber es klart sich schon wieder auf. Und um bei Metaffern zu bleiben, bei Gewitter zieht sich jeder erfahrene Bergführer in tiefere Regionen zurück, um sich danach entsprechend entusjastischer, in klarer Luft dem Gipfel zu stellen.

    Klar es kann auch in die "Hose" gehen. Doch spielt beim Verlustmanagement nicht auch die Zeit eine große Rolle? Auch glaube ich, es ist mitunter Lohnenswert in begrenztem Maße "gegen den Strom zu schwimmen".
    Ich gebe zu, dass mich deine Meinung nachdenklich gestimmt hat. Aber woher soll ich wissen, wann ein stabiler "Aufwertstrend" vorhanden ist oder ob der Kurs dann nicht gerade am Gipfel ist? Somit glaube ich, dass das aufspringen auf einen fahrenden Zug (egal ob Anfänger oder nicht) mindestens eben so riskant ist, wie auf einen Tief(st)stand wie zur Zeit (10,37 Euro aktuell).

    Aber (auch) auf Grund deiner wohl begründeten Skepsis und meinem "Bauchgefühl", habe ich mich entschlossen nicht Aktien, sondern Call-Optionen auf Medionaktien zu kaufen. Dabei habe ich mir schon eine "Ausgekuckt". Und zwar wird sie von Sal. Opeenheimer ausgegeben (ISIN DE000SBL2T99). Der Basiswert ist 14,- €, Laufzeit noch knapp 12 Monate, aktueller Briefkurs 0,08 € und es ist die "amerikan. Form", das heist ich könnte sie jeder zeit ausüben. Um jedoch einen Totalverlust in verschmerzlichen Grenzen zu halten, werde ich wohl nur 10.000 Stk für 800,- € kaufen. Doch die Aussichten bei auch nur einem Cent Kursanstieg in knapp 12 Monaten, bereits über 100% Ertrag zu haben ist doch zu verlockend, oder!?

    Nochmals Danke und Beste Grüße

    Steffifee

  4. #4

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    477
    wenn du deine im betonusa geschriebenen Börsen regeln einhälst und nur mit 800€ einsteigst, halte ich dir auf jedenfall die daumen das es so klappt.

    Meine strategie wäre hier halt anders, ich würde zumindest erst einmal auf einen festen boden warten und bei den aktien bleiben. Mit diesen ganzen Hebelangelegenheiten muss ich auch ehrlich zugeben, dass ich davon keine Ahnung habe.

    Na denn, auf zu deinen ersten 100 %

    MfG
    Jocker69

  5. #5

    Dabei seit
    06/2006
    Beiträge
    9

    Gewinnkorrektur!

    Hallo Jocker69,

    ich muss mich schon wieder korrigieren (wenn du meine anderen Beiträge gelesen hast, weist du ja was mit "wieder" gemeint ist). Ich meinte natürlich einen Kursanstieg um 10 und nicht um 1 Cent. Immerhin lag der Wert des OS in diesem Jahr bereits bei 11 Cent. Auch habe ich gerade den Chart von Medion, der letzten 3 Monate (im Parralelfenster) vor mir. Und ich würde sagen, die Auf- und Abbewegungen besitzen bereits jetzt einen Trend nach oben. Aber sei es drum, ich hoffe das genug Potential drin ist um in den nächsten ca. 10 Monaten beim OS einen Kursanstieg auf ca. 20 - 30 Cent zu bewirken (trotz abflachendem Zeitwert).

    Ansonsten, danke für deine (An)teilnahme an meinem Börseneinstieg und auch für deine Aktionen wünsche ich viel erfolg.

    Gruß Steffifee

  6. #6
    Avatar von Import_Master01
    Dabei seit
    03/2008
    Beiträge
    22

    Cool Grüße aus der Eifel!

    Hi...

    Schöne Grüße an ALLE User dieses Forums, aus der schönen Eifel-Stadt MONSCHAU.

    Fange gerade an Elektrowaren aus Asien und den USA zu importieren
    Freue mich IMMER über Tips und Ratschläge, egal von Wem!

  7. #7
    Maxxis
    Gast-Trader
    Hallo, herzlich willkommen bei Trademind

  8. #8

    Dabei seit
    07/2005
    Ort
    Dongguan/CN
    Beiträge
    1.207
    Hallo,

    Zitat Zitat von Import_Master01 Beitrag anzeigen
    Fange gerade an Elektrowaren aus Asien und den USA zu importieren
    Freue mich IMMER über Tips und Ratschläge, egal von Wem!
    Deinen bisherigen Posts ist zu entnehmen, dass Du das ganze sehr dynamisch angehst. Jetzt ist auch die "Katze aus dem Sack" und es handelt sich um Elektrowaren aus Asien und den USA.

    Wahrscheinlich bin ich schon etwas "betriebsblind", aber bei diesen Waren und Herkunfstländern streiten sich bei mir immer die Nackenhaare um einen Stehplatz...

    Warum? Nun, Elektrowaren aus Asien und den USA sind immer jene Bereiche, wo jung-dynamische Gewerbetreibende (oder solche, die es werden wollen) Ihren Hausverstand auf unbestimmte Zeit zum Urlaub in die Karibik senden und drauflos werkeln.
    • Betreffend Markenware hier lesen. Kurzum, FINGER WEG von Markenwaren!
    • Betreffend Importeurspflichten wäre mal ein Blick in den einzelnen Unterforum (z.B. in diesem) zwecks Informationen über CE, RoHS, Produkthaftung, ElektroG/Stiftung EAR, Garantie-/Gewährleistung etc etc SEHR empfehlenswert.
      Der Importuer in die EU gilt vor dem Gesetz als Hersteller
    • Händlerpflichten, wie Batterieverordnung, Verpackungsentsorgung seien als Beispiel weiterer "Pflichten" auch angeführt.
    Importeur zu sein klingt schön, bringt aber auch eine Menge Verantwortung mit sich.

    So, genug Sonntagspredigt und "Schwarzmalerei" von mir...bin eben schon etwas "betriebsblind".

    Wir wünschen Dir alles Gute dabei und es wird auch gut gehen, wenn Du Hinweise/Informationen folgst, sowie gesetzliche und Aussenhandels bedingte Rahmenbedingungen nicht ignorierst.

    Good Luck!

    zaijian,
    a n d r e a s
    [b]ALPHASIGMA Limited, Hong Kong[/b]
    < Consulting | Trade Services >

    [url]www.alphasigma.com[/url] | [email]info@alphasigma.com[/email]

  9. #9
    Avatar von Import_Master01
    Dabei seit
    03/2008
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von alpha Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Deinen bisherigen Posts ist zu entnehmen, dass Du das ganze sehr dynamisch angehst. Jetzt ist auch die "Katze aus dem Sack" und es handelt sich um Elektrowaren aus Asien und den USA.

    Wahrscheinlich bin ich schon etwas "betriebsblind", aber bei diesen Waren und Herkunfstländern streiten sich bei mir immer die Nackenhaare um einen Stehplatz...

    Warum? Nun, Elektrowaren aus Asien und den USA sind immer jene Bereiche, wo jung-dynamische Gewerbetreibende (oder solche, die es werden wollen) Ihren Hausverstand auf unbestimmte Zeit zum Urlaub in die Karibik senden und drauflos werkeln.
    • Betreffend Markenware hier lesen. Kurzum, FINGER WEG von Markenwaren!
    • Betreffend Importeurspflichten wäre mal ein Blick in den einzelnen Unterforum (z.B. in diesem) zwecks Informationen über CE, RoHS, Produkthaftung, ElektroG/Stiftung EAR, Garantie-/Gewährleistung etc etc SEHR empfehlenswert.
      Der Importuer in die EU gilt vor dem Gesetz als Hersteller
    • Händlerpflichten, wie Batterieverordnung, Verpackungsentsorgung seien als Beispiel weiterer "Pflichten" auch angeführt.
    Importeur zu sein klingt schön, bringt aber auch eine Menge Verantwortung mit sich.

    So, genug Sonntagspredigt und "Schwarzmalerei" von mir...bin eben schon etwas "betriebsblind".

    Wir wünschen Dir alles Gute dabei und es wird auch gut gehen, wenn Du Hinweise/Informationen folgst, sowie gesetzliche und Aussenhandels bedingte Rahmenbedingungen nicht ignorierst.

    Good Luck!

    zaijian,
    a n d r e a s

    Hi,

    Ich weiss zwar nicht ob du selbst auch Waren nach Deutschland importierst, aber mich würde einfach mal interessieren ob du schon viel Erfahrung damit hast und ob du mir "ein paar" Tips geben könntest?


  10. #10

    Dabei seit
    07/2005
    Ort
    Dongguan/CN
    Beiträge
    1.207
    Hallo,

    Zitat Zitat von Import_Master01 Beitrag anzeigen
    Ich weiss zwar nicht ob du selbst auch Waren nach Deutschland importierst, aber mich würde einfach mal interessieren ob du schon viel Erfahrung damit hast und ob du mir "ein paar" Tips geben könntest?
    Nein, ich habe noch nie nach D importiert, da ich nicht in D lebe und somit höchstens nach D exportiere. Unabhängig davon, dass ich nicht in der EU lebe habe ich bereits mehrmals in diese importiert.

    Deine Frage, ob ich bereits einmal "importiert" habe, zeigt zumindest mir, dass Dir gewisse rechtliche Dinge nicht bewußt sind, obwohl ich diese bereits erwähnt habe bzw. darauf hingewiesen habe.
    Das Importieren selbst ist keine "Hexerei" (Marken- und Lizenzware mal weglassend), nur das Inverkehrbringen bringt für den Importeur eine Menge an Verpflichtungen mit sich. Stichworte "Hersteller" + "Konsumentenschutz"!

    Sorry, aber die Frage, ob ich Dir einen Tipp geben kann, ist doch nicht ernst gemeint, oder? Wenn ja, Gegenfrage: Kannst Du lesen? Kannst Du lesen, was z.B. ich Dir bereits geantwortet habe? ***Kopfschüttel***

    Also, ich sehe Dich als einen typischen (kommenden) vielfärbigen PS (ob mit oder ohne eigenen Shop sei dahingestellt), denn Du hast genau jenes Warensortiment, welches
    • nicht so ohne weiteres in der EU in Verkehr gebracht werden kann,
    • durch die Marktsättigung nicht gerade hohe Margen verspricht,
    • einen hohen After-Sales Aufwand hat (Garantie/Gewährleistung).
    Du findest in den Antworten von anderen Usern und mir auf Deine Fragen genug Hinweise - man kann diese auch Tipps nennen - wie Du zu informationen kommst. Du hast diesen nur zu folgen und nicht zu erwarten, dass man Dir alles auf den Schoß legt bzw. vorkaut.

    Wir helfen jedem und auch Dir gerne weiter, es wäre respektierend Deinerseits angebracht, sich vorab der Forumsuche zu bedienen oder konkret geposteten Hinweise zu folgen. Du hast bereits mehr als genug für die nächste Zeit bekommen, um Dein Vorhaben ordentlich und damit langfristig aufzubauen.

    zaijian,
    a n d r e a s
    [b]ALPHASIGMA Limited, Hong Kong[/b]
    < Consulting | Trade Services >

    [url]www.alphasigma.com[/url] | [email]info@alphasigma.com[/email]

  11. #11
    Avatar von Import_Master01
    Dabei seit
    03/2008
    Beiträge
    22
    Ok, Dann soll das jetzt also heißen, dass ich nichts mehr in's Forum reinschreiben darf oder was? Schließlich lebt das Forum ja von Beiträgen
    NEU-Einsteiger:D

  12. #12

    Dabei seit
    06/2005
    Beiträge
    270
    Ich versteh's auch nicht ganz... Ich meine, das ist ja hier kein superfrequentiertes Forum, das unübersichtlich wird und aus allen Nähten platzt. Ganz im Gegenteil: Wenn die "Anfängerfragen" wegfallen, weil sie abgewürgt werden und/oder sich gar nicht mehr trauen, wird das Forum hier über kurz oder lang einschlafen.

    m2c

  13. #13

    Dabei seit
    07/2005
    Ort
    Dongguan/CN
    Beiträge
    1.207
    @ pedro-de-pacas

    Es wurden mehrere Hinweise gepostet, wie der User Antworten zu seinen Fragen findet, da diese Fragen bereits mehrmals gestellt und auch mehrmals beantwortet wurden.

    Ich betrachte es nicht gerade als höflich ein Diskussionsforum "zu betreten" und dort ohne sich mal "umzusehen" seine Anliegen zu posten. Und wenn es jemand tut, hat man damit zu rechnen, dass man auf die Forumsuche verwiesen wird.

    Mir ist bewußt, dass dies eine (persönliche) Ansichtssache ist, welche nicht von jedem geteilt wird. Keine Angst, es wird sich des Hausfriedens wegen dafür eine Lösung finden.

    zaijian,
    a n d r e a s
    [b]ALPHASIGMA Limited, Hong Kong[/b]
    < Consulting | Trade Services >

    [url]www.alphasigma.com[/url] | [email]info@alphasigma.com[/email]

  14. #14
    Maxxis
    Gast-Trader
    Hallo Jungs,

    stellt ruhig Eure Fragen.

  15. #15
    news
    Gast-Trader

    Science4Life begleitet Gründerinnen und Gründer von der Idee zum eigenen Unternehmen

    Über 180 ehrenamtlich tätige Experten des Science4Life-Netzwerkes stehen in den nächsten Monaten im Rahmen des Businessplanwettbewerbs Science4Life Venture Cup jungen Unternehmerinnen und Unternehmern zur Seite.

    Weiterlesen...

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Online-Beratung
    Von leronis im Forum Existenzgründung: Technologie, Internet, Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 16:44

Lesezeichen

Lesezeichen