DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: "Die Zukunft" Einsteigen lohnt sich auf lange Sicht

  1. #1

    Dabei seit
    04/2006
    Beiträge
    317

    "Die Zukunft" Einsteigen lohnt sich auf lange Sicht

    „Hot Stocks - Stocks To Watch“: Alternative Energy Sources - Geburt eines Marktführers?
    Der Blick an die Zapfsäule schmerzt. Wer Ölproduzenten wie Transmeridian Exploration (WKN 542146) im Depot hat, der sieht den Anstieg bei den Benzinpreisen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Eine weitere Alternative um indirekt von den weiter steigenden Ölpreisen zu profitieren, lautet Bioethanol - besser bekannt als Alkohol!

    Ethanol kann dem Benzin als Zusatz beigemischt werden und erhöht zudem noch die Qualität des Kraftstoffes (bessere Klopffestigkeit). Als „E85“ kann es sogar als Hauptbestandteil des Kraftstoffes dienen! Autos, die damit betankt werden sollen, benötigen übrigens nur leichte Anpassungen.

    Ein immenser Vorteil: Ethanol ist ein einfacher Energieträger und der Bau von Produktionsanlagen ist nicht hochkompliziert. Und das Beste: die Ethanol-Technologie wurde nicht neu-, sondern “nur” wiederentdeckt! Der Otto-Motor sollte ursprünglich mit Ethanol laufen und selbst das legendäre Modell „T“ von Henry Ford wurde anfangs mit einem Ethanol-Motor konzipiert. Erst Rockefeller, der damals größten Ölproduzent, stimmte Henry Ford noch um!

    Wie Sie wissen, versuchen viele Länder seit geraumer Zeit ihre Abhängigkeit vom Öl sukzessive zu reduzieren. China und Indien setzen auf Uran. Die Weltmacht USA und der kleine Bruder Kanada versuchen hingegen, die Produktion von Ethanol mithilfe von staatlichen Subventionen anzutreiben. Dieser boomende Markt verspricht dicke Gewinne!

    Kein Wunder, dass Ethanol-Aktien momentan Anleger auf der ganzen Welt begeistern! Und auch die Profis sind sich einig: der Ethanol-Boom steht erst am Anfang steht. Es gibt eine Riesennachfrage im Hinblick auf Unternehmen der Ethanol-Branche. Nach seinem großen Erfolg mit Silber setzt Microsoft-Gründer Bill Gates nun auf diesen Megatrend der Zukunft und investierte 84 Mio. USD in ein Ethanol-Unternehmen.

    Kürzlich ging mit VeraSun Energy Corp. der - nach dem Agrar-Gigant Archer Daniels Midland Co. - zweitgrößte Ethanol-Produzent in den USA an die Börse. Und zwei weitere Unternehmen aus dieser Branche stehen bereits in den Startlöchern für den Gang an die Börse. Grund genug für uns für Sie nach noch spannenderen Unternehmen aus dieser Zukunftsbranche zu suchen. Und wir wurden fündig!

    Still und heimlich haben zwei frühere Top-Manager des Marktführers Archer Daniels Midland ihr Geschäft in einen Börsenmantel eingebracht. Sie wollen ihrem ehemaligem Arbeitgeber nun den Rang ablaufen und so selbst Marktführer bei der Ethanol-Produktion werden! Und die Chancen stehen gut!

    Mark Beemer und Lee Blank können dabei zusammen 37 Jahre Branchenerfahrung in die Waagschale werfen. Dieses Gewinner-Team ist mit allen Wassern gewaschen! Nach der erfolgreich abgeschlossenen Fusion zwischen zwei Unternehmen wird Alternative Energy Sources (WKN A0J225) seit gestern in Frankfurt gehandelt.

    Die begleitende Kapitalmaßnahme war übrigens von Institutionellen massiv überzeichnet, so dass das Unternehmen anstatt 5 Mio. USD satte 12 Mio. USD frisches Kapital einsammeln konnte.
    FAZIT:
    In den nächsten zwei Jahren wird Alternative Energy Sources zunächst zwei Ethanolanlagen mit einer jährlichen Produktionskapazität von jeweils 250 Mio. Gallonen (= 945 Mio. Liter!) aufbauen. Ziel ist es, der US-Produzent mit den niedrigsten Produktionskosten zu werden, der zudem über die beste Transportinfrastruktur verfügt. Dabei setzt das Management im Gegensatz zur Konkurrenz nicht auf Erdgas, sondern auf Kohle zur Gewinnung von Ethanol aus Getreide.

    Erst seit gestern wird die Aktie von Alternative Energy Sources an der Frankfurter Börse gehandelt. Hier bietet sich eine exzellente Chance frühzeitig bei einem der zukünftigen Marktführer in einer Boombranche zu investieren. Erfahrenes Management, solides Geschäftsmodell gepaart mit einer klaren strategischen Ausrichtung in einem Wachstumsmarkt sind allerbeste Voraussetzungen für den Erfolg.

    Bei rund 40 Mio. ausgegebenen Aktien liegt der Börsenwert von Alternative Energy Sources bei rund 80 Mio. Euro. Angesichts des aussichtsreichen Geschäftsmodells und der enormen Phantasie in einem boomenden Markt ist die Aktie trotz des Kursanstieges noch nicht zu teuer. Eine interessante Depotbeimischung für risikobereite Anleger!

    Im Zuge des weiteren Projektfortschritts halten wir das Überschreiten der 5 Euro-Marke bis Ende 2006 für möglich. Wir nehmen die Aktie auf unsere Watchlist. Die Aktie kann in Berlin oder Frankfurt gehandelt werden. Der Stopp-Kurs sollte 10 Prozent unter dem Einstiegsniveau gesetzt werden.
    Impressum/Disclaimer
    Die im Global Profit Scout enthaltenen Empfehlungen sind keine Aufforderungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren und stellen auch keine Zusicherung hinsichtlich der weiteren Kursentwickling der genannten Wertpapiere dar.
    Den Inhalten liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für verlässlich hielt. Dennoch kann keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen werden - weder ausdrücklich noch stillschweigend. Jedes Investment in Anleihen, Aktien und Optionen ist mit Risiken behaftet. Eine Investitionsenscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage des Börsenbriefes erfolgen. Die Redakteure, Mitarbeiter und der Herausgeber des Börsenbriefes können Wertpapiere und Optionen in Ihrem Besitz haben, über die im Rahmen dieses Börsenbriefes berichtet wird.
    Beachten Sie bitte auch unseren ausführlichen Disclaimer.

    Herausgeber, Verleger:
    Traders Media Verlags GmbH
    Bouchéstraße 12
    Haus 8/Aufgang B
    D-12435 Berlin

    Redaktion:
    Chefredakteur: Karsten Busche
    E-Mail: newsletter@globalprofitscout.de
    Webseite: www.globalprofitscout.de

  2. #2

    Dabei seit
    07/2006
    Beiträge
    3
    So langsam wird es ungemütlich bei der Aktie - drin bleiben?

    Frankfurt 1,56 Tendenz: negativ -7,14%

  3. #3

    Dabei seit
    05/2006
    Beiträge
    477

    Hallo Fexxx

    verhält sich ebenso wie veridium und greenshift.
    Hatte vor ein paar Wochen auch auf die "Ethanolrally" verbunden mit good New`s gesetzt. Die News sind gekommen und der Kurs hat in keiner weise nach oben reagiert! Im Gegenteil - immer weiter runter!

    Habe mich letztendlich von veridium mit verlust getrennt und greenshift als long long long Position im Depot behalten (steht Momentan tief rot)

    Aber ich denke auch das Ethanol immer interessanter wird und irgendwann die Kurse in die Höhe schießen. Leider weiß keiner wann - ob in einem Monat oder erst in ein oder zwei Jahren?

    Sicherlich wird sich immer mehr die Überlegung durchsetzen, Unabhängigkeit vom Erdöl zu erhalten. Zumal im Nahen Osten keine Ruhe erreicht werden kann. Andererseits hat Deutschland den Trend in der Automobilindustrie zu alternativen Energien bis jetzt verschlafen - in USA ist der Benzin immer noch zu billig!

    Mein pers. Fazit: Langfristig sicher eine gute Anlage. Kurzfristige Gewinne vieleicht im Herbst / Winter möglich.

    Jocker

  4. #4

    Dabei seit
    07/2006
    Beiträge
    3
    na dann - daumen drücken und durch - VIELEN DANK!

  5. #5

    Dabei seit
    07/2006
    Beiträge
    148
    Abgesehen von der Notwendigkeit, das endliche fossile Resourcen
    unsere primäre Energiequelle darstellen, so glaube ich nicht daß
    jemand der die Hand auf diese Resourcen hält interesse an erneuerbaren Energien hat.

    Biodiesel, Bioethanol, ... an welcher Aral, Shell, Agip, sonstwo - Tanke gibts das ? Nur an kleinen Freien Tanken.

    Die Multis werden das Angebot verhindern und die Nachfrage dadurch drücken um jeden Preis.

    Der Beimischungszwang in D ist der erste Schritt um die erneuerbaren Energien
    den Multis zu überlassen.

    Solange noch irgendwie fossile Energie vorhanden ist, wird diese so teuer wie geht an den Mann gebracht und erneuerbare Energie als Hexenwerk verteufelt.

    In Wirklichkeit sichern die Multis im Hintergrund sich Technologien um BTL u.a. zu produzieren, für die Zeit nach dem Rohöl.

    Wegen der Hysterie um endliche Resourcen und der ".Net" - Blase am Energiemarkt würde ich nicht zu erneuerbaren Energien raten.

    Schuster bleib bei Deinen Leisten ! Lieber die multis im Depot, als kleiner
    Rapsbauern die von den Multis zerquetscht werden.


    Grüße
    RB, der die Rendite heute schon im Tank hat ! Seit Okt. 05 nicht mehr an der
    Zapfsäule gewesen - Kostenlos und Steuerfrei ( bis 08 :eek: ) im 300er Vorkammer Diesel. Dank Mercedes Benz Vielstoffmotoren mit halbfesten Frittenfett !

  6. #6

    Dabei seit
    04/2008
    Beiträge
    1

    1 maliger Versand nach afrika - Neuling

    Hallo an alle Fachleute,

    Wir sind als Designbüro im Exportgeschäft absolut unerfahren und organisieren den Transport für unseren Kunden nur. Es wäre jedoch nett wenn uns jemand auf die Sprünge helfen würde.

    Also zu den Fakten:

    wir sitzen auf 6,4m³ Seefrachtkisten (Sperrholz) gefüllt mit 2,1Tonnen Druckerzeugnissen zu Werbezwecken . Diese sollen nach Cotonou / Benin. Sämtliche Waren sind bereits bezahlt und wurden bei uns sozusagen gesammelt. Die Waren stammen von vier unterschiedlichen Herstellern aus der EU. Commercial Invoices liegen vor.

    Jetzt verlangt der Shipper jedoch von uns noch eine Proformarechnung über alles. - Meine 1. Frage ist nun wie die Produzenten zu Ihren Ausfuhrbestätigungen (wg. der Umsatzsteuer) kommen.
    2. Wie stelle ich eine Rechnung (Proforma) für Waren die ich selbst gar nicht verkaufe bzw. habe ich irgendwelche Nachteile wenn ich jetzt eine Nullrechnung rausgebe

    Danke für eure Hilfe

    Halino

  7. #7
    Moin

    müsste man mal sortieren:
    a) es gibt augenscheinlich Waren von 4 Herstellern
    b) Soll zusammen nach Cotonou verschifft werden
    c) Der Kontakt zum Käufer besteht durch euch - ihr habt dann von 4 Leuten Zeugs geliefert bekommen

    Fragen:
    a) Wer hat den Kaufvertrag mit dem Käufer geschlossen? Lieferbedingung CFR Cotonou?
    b) Wer hat das Geld bekommen? Alle 4? Jeder für sich?
    c) wo ist die Ware jetzt?
    d) wer verlädt nach Cotonou?

    Grüße
    Tatjana
    Translink Shipping GmbH - Hamburg
    [email]Tatjana_ham@translinkshipping.de[/email]

    -Transportberatung und Offerten bei Translink immer kostenlos -
    "Außenhandel für Praktiker" - Ratgeber für den Außenhandel
    [url]http://www.translinkshipping.de/deutsch/book.html[/url]

  8. #8

    einmaliger Versand nach Afrika

    Die Proformarechnung kann genauso aufgemacht werden wie eine normale Rechnung. Sollte aber mit Proformarechnung oder Zollrechnung gekennzeichnet werden. Damit wird schonausgeschlossen, dass die Rechnung zu bezahlen ist.

    Der Spediteur stellt für den Exporet eine sogenannte FCR Bescheinigung aus, wenn hier auch die 4 Zulieferer erfasst sind, kann das Dokument als Ausfuhrnachweis verwendet werden. In enigen Fällen stellt der Spediteur auch eine sogenannte "weiße Spediteurbescheinigung" aus. Damit wird der Export bstätigt und befreit von einer MwSt-Belastung.

    Im Proforma- Zollrechnungstext sollte AUF JEDEN FALL enthalten sein:

    Werbematerial ohne Kommerziellen Wert.

    Dennoch will der Zoll zumeist wissen, was die einzelnen Prospekte etc. gekostet haben. Es kann sein, dass im Empfängerland Zoll anfällt.

    Hierzu können verschiedene Hauptzollämter (Export bzw. Versand) Auskunft erteilen.

    Guten Start und gutes Gelingen!
    Mit freundlichem Gruß
    Peter

  9. #9

    Angebote Grafik- und Webdesign für Existenzgründer

    Liebe Existenzgründerinnen und Gründer,

    für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.
    Sie müssen von Anfang an durch einen professionellen Firmenauftritt überzeugen.

    Wir wissen wie schwer der Anfang ist, da wir uns Anfang 2007 auch
    selbstständig gemacht haben. Mittlerweile ist aus satchmo-advertising
    ein Team mit 5 Mitarbeitern und einem festen Netzwerk geworden.

    Wir möchten Ihnen helfen und bieten "Gründer-Pakete" zuFestpreisen
    an. So können Sie genau kalkulieren und Ihr Budget sicher planen.

    Das erste Beratungsgespräch ist kostenfrei und unverbindlich.

    Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand und können wieder einen
    Haken auf der Liste setzen.

    Gerne bekommen Sie auch ein individuelles Paket, welches genau auf Ihre
    Firma abgestimmt ist. Auch zu einem Festpreis, an dem nichts mehr
    verändert wird.

    Schauen Sie sich in Ruhe um auf www.satchmo-advertising.com

    Wir freuen uns auf Sie.

    Liebe Grüße
    Ihr satchmo-Team

  10. #10

    Dabei seit
    03/2011
    Ort
    Hamburg/Norderstedt
    Alter
    41
    Beiträge
    118
    Hallo satchmo-Team,

    ich muss da jetzt mal meine Senf zu geben ;)
    Dass ihr gute Designer seit, sieht man auf der
    Homepage auf jeden Fall.
    Aber um ehrlich zu sein, wenn ihr euch an
    Exitenzgründer wendet, solltet ihr eure Preispolitik
    noch mal genauestens überdenken!
    Kein Gründer den ich kenne hat mal eben 3000,-
    parat - und dann auch noch für begrenzte Korrekturen!

    Sorry, musste raus...

    Trotzdem noch viel Erfolg.

    A-Lou
    [URL="http://www.diegrafikstation.de"]www.diegrafikstation.de[/URL]

  11. #11
    Hallo A-Lou,

    danke für das Lob, das wir gute Designer sind und für die Kritik!
    Das ist immer gut. Wir haben keine begrenzten Korrekturen. Das
    haben wir vielleicht nicht deutlich genug kommuniziert. Es gibt, am Beispiel
    für ein Logo, 3 Entwürfe. Hier kann der Kunde die Richtung entscheiden in
    die es gehen soll. Dann feilen wir so lange bis der Kunde zufrieden ist.

    Wir bieten Komplett-Pakete an. Somit wird nicht alles in einzelne Kategorien
    aufgelistet. In diesen Paketen kann man natürlich auch umstellen, das eine
    raus, das andere dazu...

    Die Pakete sind inkl. ALLEN Nutzungsrechten für unbegrenzte Zeit.
    Rechnet man das dazu, sind die Pakete wieder ein sehr fairer Preis.

    Wie gesagt, wir wollen den Existenzgründern den Rücken frei halten.

    Liebe Grüße
    das satchmo-Team

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen