DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: 0- Ahnung

  1. #1

    Dabei seit
    07/2006
    Beiträge
    7

    Frage 0- Ahnung

    Hallöchen alle miteinander!

    Heute habe ich mir Zeit genommen, um dieses Forum etwas durchzustöbern. Voller Entsetzen habe ich festgestellt, daß ich doch 0- Ahnung von der Börse u.s.w. habe. Bis jetzt hat`s mich auch nie sonderlich interessiert.
    Nun habe ich aber Blut geleckt. Ich habe keine Reichtümer, die ich vermehren möchte (sonst hätte ich es warscheinlich auch nicht nötig ), aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Nur wann, wo und wie?

    Gruß Momo

  2. #2

    Dabei seit
    08/2006
    Beiträge
    16

    Hilfe für Anfänger

    Hi,

    als erstes solltest du dir ein Buch zum Thema Börse zulegen. emphelen kann ich dir da den Börsenführerschein aus dem finazbuchverlag. In dem Buch bekommst du verständliche und gute Informationen zum Thema börse.
    Dann würde ich mir eine Börsenzeitschrift abonieren. ich bevorzuge den Aktionär. Das Probeabo ist besonders preisgünstig.
    Das sind zwar am anfang einige Kosten, doch das sollte kein Argument sein, da du ja damit Geld verdienen kannst.


    Willst ich mit Aktien oder Fonds, oder doch renten handeln?
    Welches Risiko kann ich eingehen?( Im Hinblick auf meine finazielle situation)

    Das sind Grundsatzfragen, vor die sich jeder stellen sollte.

    Stell doch deine antworten in diese forum. Dann kann ich dich weiterberaten.


    Mfg. Jakob Fugger der Reiche
    (Mitgünder dder Fuggerrei)
    Mitgründer der Fuggerrei
    [url]http://www.fuggerei.streifi.de/[/url]

  3. #3
    Gast460
    Gast-Trader
    Wenn es darum geht, Vermögen aufzubauen, würde ich einen Fondssparplan in einen Aktienfonds zu tätigen.

    Einen solchen Fonds kannst du zB bei Direktbanken oder Fondsvermittlern wie Fondsvermittlung24.de oder ebase.de tätigen. Die Fondsvermittler haben den Vorteil, dass der sonst übliche Ausgabeaufschlag (meist 5% von der Anlagesumme entfällt).

    Wichtig ist nur:

    -dass du nur Geld einzahlst, dass du in nächster Zeit nicht brauchst
    -den Fonds weiter besparst, auch wenn es zwischenzeitlich an den Börsen rauer wird.

    Dadurch, dass du immer für den selben Betrag Anteile kaufst (zB 75€/Monat), kaufst du in Zeiten hoher Kurse automatisch weniger, in Zeiten niedriger Kurse mehr Anteile. Dieser "cost-avarage-effect" bringt dir auf Dauer nochmal 2% Performance, immerhin.

    Bei der Auswahl des Fonds solltest du einen Aktienfonds wählen, der in den letzten 5 Jahren (oder 10 Jahren) gut abgeschnitten hat. In den letzten 3 JAhren sind die Kurse stetig gestiegen, weshalb viele Fonds mit einer 3-Jahres-Performance werben, die aber imo nicht sehr aussagekräftig ist.

    Zudem sollte der Aktienfonds breit gestreut sein, damit du an der Entwicklung möglichst vieler Börsenmärkte teilhaben kannst. Spezielle Fonds (zB Japanische Biotech-Fonds) verlangen mehr Spezialwissen und ständige Beobachtung, man kann sie schlecht einfach "weiterbesparen".

    Zudem solltest du darauf achten, dass du einen Euro-Fonds kaufst, damit du kein Währungsrisiko wie bei einem Fremdwährungsfonds hast.

    Als Lektüre empfehle ich dir das Fonds-Spezial der Stiftung Finanztest (abteilung der Stiftung Warentest). Dort sind verschiedene Fonds und ihre Performance aufgeführt, und es werden objektive Hinweise zur Fondsauswahl gegeben, da sie a) nichts selber verkaufen wollen und b) nicht ihre größten Anzeigenkunden gnädig stimmen müssen.

    Hüte dich vor Lektüren und "Infos" die meinen dir Kursraketen, Super-Aktientipps und "10 100%-Chancen" andrehen zu müssen. Die wollen nur dein bestes, und das ist dein Geld ^^

    scheue nicht, Fragen zu stellen
    Viel Erfolg!

  4. #4

    Dabei seit
    08/2006
    Beiträge
    16

    Daumen hoch unseriöse Anbiter, templeton

    Hi,


    wie mr.Horeb bereits gesagt hat, lass die Hände von Angeboten wie: 10000% in 24 Monten oder so etwas.
    Die Idee von mr. Horeb ist auch nicht schlecht. Lege dir einen Sparplan an und investiere jeden Monat einige Euros in einen weltweiten Aktienfonds.
    da emphele ich dir den Templeton Euro Growth(ISIN: LU 018 815 206 9) Das ist ein gutes Gerüst für den anfang und in euro. Dadurch hast du kein Devisenrisiko.


    Mfg. Jakob Fugger


    Mitgünder der Fuggerrei
    Mitgründer der Fuggerrei
    [url]http://www.fuggerei.streifi.de/[/url]

  5. #5

    Aus wenig wird viel

    Das Ziel an der Börse ist es seine Meinung zu bestätigen und dabei Geld zu verdienen.

    Zwei Wege zu viel Geld.

    1. Viel Geldeinsatz und wenig Risiko. Bsp. Standardwerte (Bsp.: Allianz und andere DAX Titel.) Nur Aktien

    2. Wenig Geldeinsatz viel Risiko. Bsp. (Gehebelte Investitionen in Standardtitel oder Rohstoffe, Währungen etc.)

    Funktioniert so. Das gehebelte Investment auf die Allianz z.B. ein Turbozertifikat
    hat einen Hebel von 10.
    Das bedeutet, wenn die Allianz um 1 % steigt, steigt dein Investment um 10%
    WICHTIG: Wenn die Allianz 1% fällt, fällt dein Investment um10 %

    Wenn du a)nicht viel Geld b) noch wenig Ahnung hast, wenn b) zutrifft, solltest du die zweite Methode erstmal verwerfen.


    Mein Tipp, sammle dein Geld erst mal an, ein kleines Startkapital aber verfolge die Börse jetzt schon.

    Mit der Börsenzeitung, naja weis nicht, jede Woche 20 Aktien die wie Raketen in den Himmel steigen sollen?

    Du kannst dich auch im i-net gut informieren, digital is faster then printmedia

    Regel für outperformance: Trendbranchen handeln, Trendbranchen sind derzeit z.B. Alternative Energien (Solar, Wind, Biomasse- oder Gas), Rohstoffe.
    Aber vorsicht, was steil steigt kann wie ein Stein fallen.

    Matthias.Fuchs@fuchs-financial.de
    www.fuchs-financial.de

  6. #6

    Dabei seit
    06/2008
    Ort
    Bangkok
    Beiträge
    3

    Hallo aus Bangkok

    und Grüße nach Deutschland und Europa.
    Lebe seit ca. 2 Jahren hier in Thailand und habe mit meiner Familie eine kleine Schmuck-Manufaktur. Bis vor kurzen hatte meine Thailändische Familie noch einen Laden im Pratuman-Center. Die Kosten sind auch in Thailand leider stark gestiegen. Silber - Reis - Benzin. Wir stellen jetzt nur noch selbst Schmuck her oder kaufen ihn für den weiterverkauf an thailändische Schmuckhändler und auch seit einiger Zeit mit wachsendem Erfolg über unseren Onlineshop nach Deutschland - nur an Wiederverkäufer.

    Bin fast 50 Jahre alt und seit ca 10 Jahren bin ich im Versandhandel tätig, nur Schmuck und Zubehör.

    Freue mich schon hier auf das Forum und werde mir in nächster Zeit einige oder auch mehr Beiträge durchlesen.

    Gruß
    Mike

  7. #7

    Dabei seit
    06/2008
    Ort
    Bangkok
    Beiträge
    3

    Silber-Schmuck Spezialist

    Wir sind übrigens spezialisten für Koralle, Perlmutt Paua Abalone und Shivaeye - Muschel Schmuck. Wir verkaufen unseren Schmuck nicht bei Ebay sondern nur vor Ort, bzw. von unseren Onlineshop aus.
    Zu unseren Kunden gehören Ebay Schmuckhändler, Goldschmiede, Marktgänger und Esoterikshops in ganz Europa.
    Unser neuer Onlineshop der in ca. 2 Monaten fertig ist wird annähernd 1000 Schmuckartikel aktuell im Angebot haben.
    - Brauchen Sie Tipps und Informationen aus Bangkok
    wir können Ihnen helfen.


    Gute Geschäfte ;)

  8. #8

    Dabei seit
    07/2008
    Beiträge
    72
    Willkommen im Forum und viel Spass hier wünsche ich Dir

    Habt Ihr im moment noch keinen Online-Shop?


    Wenn ja, poste mal bitte den Link über PN an mich

  9. #9
    Avatar von effe
    Dabei seit
    12/2007
    Beiträge
    50
    Hallo Mike,

    herzlich willkommen im Forum.
    Menschen mit Erfahrung sind immer herzlich willkommen.

    Grüße

  10. #10

    Dabei seit
    03/2012
    Beiträge
    1

    Gründung eines Online-Shops

    Guten Abend,

    ich bin zur Zeit erst 18 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten.

    Die Idee einen Online-Shop zu gründen habe ich schon seit längerem, doch war diese bisher in weiter Ferne, da ich auch noch sehr jung bin.
    Während meiner Ausbildung (Buchführungen unserer Mandanten) sehe ich immer wieder, dass Mandanten den größten Teil ihrer Ware bzw. ihrer Werbungskosten nur noch übers Internet beziehen.
    Einige Mandanten besitzen sogar Online-Shops, die (meiner Meinung nach) für Design auf Aufbau der Seiten erstaunlich gut laufen.


    Vor etwa einer Woche habe ich in einem Gespräch mit meinen Eltern, die einen Buchladen besitzen, nebenbei die Idee angebracht einen Online-Shop zu führen. Von der Idee grundsätzlich waren sie garnicht abgeneigt, ganz im Gegenteil, sie hätten sogar auch darüber nachgedacht, nur hat sich der Gedanke wegen zu hohem Risiko und mangels Zeit bislang immer wieder in Luft aufgelöst.

    Meine Mutter verkauft unter anderem Schmuck, der jedoch recht wenig gekauft wird (da wir in einer Kleinstadt leben), aber dennoch in gewissen Mengen vorhanden sein muss, zwecks der Auswahl.

    Nun fallen viele Fragen an:

    • Können meine Eltern über dasselbe Gewerbe auf welches der Buchladen angemeldet ist einen Online-Shop gründen?

    • Falls ja, gibt es Vorschriften bezüglich der Namensvergebung? (Es ist ja eigentlich immernoch ein Buchladen)

    • Nehmen wir an ich würde einen Online-Shop über meinen Namen gründen, dann könnte ich darüber sicherlich nicht einfach die Waren meiner Mutter verkaufen, oder?

    Weitere Fragen spar ich mir erst einmal.
    Vielen Dank schonmal für Antworten!

    Jan

  11. #11
    Hallo Jan, zu deiner 3. Frage:

    Ja, kannst du. Warum auch nicht? Sie gibt dir ihre Waren, du
    stellst sie in deinen Shop und verkaufst sie. Anschließend kannst
    du ihr ja das Geld bar auszahlen oder ihr überlegt euch eine
    anteilige Aufteilung (60/40 z.B.).

    Rechtlich könnte man es so auslegen, dass deine Mutter dir ihre
    Ware "geschenkt" hat. Dann hast du sie eben weiterverkauft.

    Und Geld in bar deiner Mutter schenken ist auch nichts, was
    irgendwen stören würde.

    (an dieser Stelle: dies ist keine Rechtsberatung!)

    Was ist dein Ziel mit einem Online-Shop? Es gibt da ja Millionen
    Möglichkeiten, nur finde ich die eigentliche Motivation immer
    sehr wichtig.

    Dieser Artikel kann hilfreich sein, wenn du vor der Gründung
    eines Online-Shops stehst: http://www.erfolgmitpassion.de/blog/...op-vermeidest/

    Wünsche dir in jedem Fall viel Erfolg! ;-)

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen