DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Unternehmensanleihen

  1. #1

    Dabei seit
    09/2006
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    63

    Unternehmensanleihen

    Guten Morgen zusammen, hat jemand von euch Ahnung von Unternehmens anleihen? Hab schon versucht mich ein wenig in die Materie einzulesen aber dadurch haben sich einige Fragen ergeben :

    1.Sind diese Anleihen festverzinslich ?WENn nein , wie bemerkt man Veränderungen ?

    2.Welche Rolle spielt de rZeitraum, wird die Verzinsung weniger, wenn ich meine Papiere vorzeitig veräußere ?

    3. Wie ist das mit dem handel an der Börse ? ICh mein wenn ich einem Unternehemn 10.000 € leihe, dann kann ich doch DIESE 10.000 € nicht wieder "verkaufen" ? Ich blick da net durch *gg*

    Greetz

  2. #2
    Gast460
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von firefox
    1.Sind diese Anleihen festverzinslich ?WENn nein , wie bemerkt man Veränderungen ?
    Kommt drauf an. Die meisten sind festverzinslich, aber es gibt auch variable. Merkst du daran, dass diese meistens um pari notieren, also keine großen Kursschwankungen aufweisen.

    2.Welche Rolle spielt de rZeitraum, wird die Verzinsung weniger, wenn ich meine Papiere vorzeitig veräußere ?
    Dem Unternehmen ist es vollkommen egal, ob du das Papier vor Fälligkeit verkaufst oder nicht. Die Verzinsung ändert sich also nicht. Es kann aber sein, dass du zu dem Zeitpunkt, zu dem du verkaufen willst, unter dem Kurs bist zu dem Du die Anleihe gekauft hast, also mit Verlust verkaufen musst.

    3. Wie ist das mit dem handel an der Börse ? ICh mein wenn ich einem Unternehemn 10.000 € leihe, dann kann ich doch DIESE 10.000 € nicht wieder "verkaufen" ? Ich blick da net durch *gg*
    Nein, die 10k€ hat das Unternehmen - du kannst aber das Recht auf Verzinsung und Rückzahlung an der Börse Verkaufen. Und dieses Recht schwankt, je nach Zinssituation, Unternehmenssituation, wirtschaftlicher Lage etc, im Wert

  3. #3

    Dabei seit
    09/2006
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    63

    Wie ist das mit dem Zins?

    Angenmmen ich pack mir jetzt Unternehmens anleihen im Wert von 3000 € in mein ING -Diba Depot - Wird mir dann autonmatisch nach einem bestimmten zeitraum der zins gutgeschrieebn ? auf mein Konto ? oder wie läuft das ab ? geht das erst am ende , derlaufzeit ? Welche U-Anleihen würdet ihr mir emphelen ?

  4. #4

    Dabei seit
    11/2008
    Beiträge
    1

    Import von Kosmetikprodukten

    Hallo zusammen!

    Habe durch Zufall beim googeln dieses hilfreiche Forum entdeckt. Ich hoffe hier einige gute Ratschläge zu bekommen und meine eigenen Erfahrungen weiter zu geben.
    Hier nun mein erster Beitrag bzw. mein erstes Anliegen.

    Ich habe eine eigene Firma in Bosnien-Herzegowina unter deren Namen ich einzelnverpackte Erfrischungstücher produziere.
    In Deutschland habe ich nun auch ein Gewerbe registriert. Hauptgeschäft dieses Gewerbes wird der Import von Erfrischungstüchern aus Bosnien-Herzegowina sein.

    Die Kosmetikverordnung ist mir soweit bekannt und bald erfüllt mein Betrieb in Bosnien-Herzegowina alle Punkte der Kosmetikverordnung (Sicherheitsbewertung in Deutschland wird zuzeit gemacht / Kosmetik-GMP-Zertifizierung ist bald auch durch).
    Wie läuft es nun beim deutschen Zoll ab wenn die Ware in Deutschland eintrifft?
    Was prüft der deutsche Zoll?
    Welche Papiere müssen die Ware begleiten? Die Handelrechnung, Lieferschein ist klar. Ich meine mehr die Papiere die das Produkt an sich betreffen. Qualitätszeugnisse usw.
    Müssen die Erfrischungstücher dann zu einem Test bevor sie in Umlauf gebracht werden dürfen?

    Hat jemand Erfahrung mit dem Import von Kosmetikprodukten nach Deutschland? Welche Probleme können auftauchen?

    Oder kennt jemand einen guten und kompetenten Ansprechpartner beim Zoll in deutschland, der mir meine Fragen beantworten kann.

    Bedanke mich für jeden Hinweis!

  5. #5
    Avatar von imported_schorsch
    Dabei seit
    06/2008
    Ort
    Taiwan, Taipei
    Beiträge
    823
    Hallo, der Zoll hat eine eigene Abteilung genau für solche Fragen...
    Hier die Adresse

    Auskunft für Unternehmen
    Tel.: 0351/44834-520
    Fax: 0351/44834-590
    E-Mail: info.gewerblich@zoll.de

    Die sind auch recht fix, was die Auskunft selbst angeht.

  6. #6

    Dabei seit
    11/2008
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen Moin

    Ihre Import können Sie auch an einen Zolldienstleister / Customs-broker deligieren, welcher die Zollförmlichkeiten beim Eintreffen in der EU erledigen kann. Hierzu bedarf es aber einer klaren Auftragserteilung mit angabe der betreffenden WarenTarifNummer (HS-Code) und der Zahlung der Eingangsabgaben (Einfuhrumsatzssteuer und ggf. auch Zoll/Duty). Die präzise Warennummer erhalten Sie mit einer vZTA - Verbindlichen Zolltarifauskunft / BTi. Diese vZTA beauftragen Sie bei der zuständigen "Zolltechnische Prüf- und Lehranstalt" mit Übersendung eines Warenmusters und einer detaillierten produkt/Warenbeschreibung incl. chemischer Zusammensetzung. Diese vZTA ist für 6 Jahre und in der gesamten EU gültig. Anhand dieser Angaben können Sie dann auch die Kalkulation verlässlich durchführen. Adressen von Brokern können sie z.B. unter www.spediteure.de recherchieren / oder googlen "Zollspediteure", "Customs-broker"; "Zollagenten". Wichtig ist auch die Registrierung beim Finanzamt (Steuernummer), bei der "IWM - Dresden " = Zollnummern, Bundeszentralamt für Steuern = USt-ID-Nummer (http://www.bzst.bund.de/003_menue_li...abe/index.html)
    Also, viel Spaß

  7. #7

    Dabei seit
    09/2012
    Beiträge
    2

    Das Ziel: Existenszgründung=Eigenveratntvorlich

    Hallo an alle...

    Ich bin neu hier und freue mich auf einen Gedanken- und Informationsaustausch zum Thema Existenzgründung und Selbstständigkeit.


    Mich würde sehr interessieren, was eure Beweggründe sind oder waren diesen Weg zu gehen!?



    Gruß

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen