+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Geodex Minerals, Trendlinie nach oben durchbrochen

  1. #1

    Dabei seit
    10/2006
    Beiträge
    11

    Geodex Minerals, Trendlinie nach oben durchbrochen

    Guten Morgen liebe Investoren,

    nachdem ich gestern erst die Erwartung hegte, daß Geodex Minerals eine gute Chance darstellt, kamen gestern abend neue Ergebnisse raus, welche
    meine Prognose deutlich untermauern und weiterhin Kurse unter 0,20 € absolute Schnäppchen sind.
    In Kanada hat die Aktie gestern erstmals ihre Trendlinie nach oben durchbrochen und auch das Handelsvolumen hat deutlich zugelegt (92.000 Aktien innerhalb von 45 min.), wenn die Aktie bei uns noch bekannter wird und auch die Banken die Aktie in Ihren Fokus nehmen stehen wir hier erst
    ganz am Anfang einer möglichen Ralley, die ihresgleichen suchen wird!

    Anbei die aktuellen News, Charts und Volumina auf "New Stockwatch.com":

    http://new.stockwatch.com/swnet/util...apshot=default

    Viele Grüße und viel Erfolg beim Hnadeln heute

  2. #2

    Dabei seit
    05/2009
    Beiträge
    5

    Suche Praktikumsplatz im Außenhandel

    Guten Tag

    Ich mache zur Zeit eine Umschulung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel in Köln. Diesbezüglich suche ich ab dem

    01.11.09 bis zum 30.04.10

    einen Praktikumsplatz

    in der Fachrichtung:

    Außenhandel

    in Köln.

    Bitte melden Sie sich unter gabriel.contra@yahoo.ca. Ich werde mich dann umgehend mit einer schriflichen Bewerbung melden.

    Vielen Dank

  3. #3

    Dabei seit
    05/2009
    Beiträge
    5
    iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiii

  4. #4

    Dabei seit
    02/2013
    Beiträge
    1

    Eigene T-Shirt-Kollektion ggf. Mode-Label gründen. Aber wie?

    Hallo Leute,

    ich möchte eine eigene T-Shirt-Kollektion und wenn das gut laufen sollte eventuell ein eigenes Mode-Label rausbringen, nur weiß ich absolut nicht, wie ich ansetzen soll. Würde die Shirts auch gerne schon als eigene Marke veröffentlichen, also nicht nur eigene Motive auf "Fruit of the Loom"-Shirt oder ähnliches, sondern eigene Motive auf eigenem Marken-Shirt.

    Ich habe schon sehr viele Motiv-Ideen gesammelt und aufgeschrieben und viele weitere schwirren noch in meinem Kopf rum, es existieren schon mehrere Namens-Vorschläge für die Marke und Ideen für Werbekonzepte, aber ich habe ein Problem.

    Ich bin mir absolut sicher, dass es für meine Motive einen Markt gibt und sie auch sehr gut ankommen würden und ich habe auch bei längerer Internet-Recherche nichts vergleichbares gefunden, aber ich habe keine Ahnung, wie ich als mäßiger Zeichner und ohne Fachkenntnis von Design-Software meine Ideen realisieren soll und außerdem weiß ich nicht, wie ich eine Textil-Firma finde, die mit meine eigene Marke produziert. Soll ich einen Designer engagieren der mir die Motive umsetzt? Wie schütze ich meine Idee, bevor ich jemanden konkret Einweihe vor geistigem Diebstahl?

    Würde das ganz gerne als Versandhandel/Onlineshop aufziehen wie zum Beispiel "ASMC" oder "EMP" oder sowas in der Richtung.

    Des weiteren fehlen mir BWL-Kenntnisse, d.h. ich weiß nicht, ob ich extra eine Firma gründen muss um meine Shirts zu verkaufen oder kann ich das neben meinem normalen Job, abwickeln?

    Für alle hilfreichen Tipps & Anregungen bin ich dankbar.


    Mit freundlichen Grüßen

    Trinjo

  5. #5

    Dabei seit
    03/2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5
    > Des weiteren fehlen mir BWL-Kenntnisse, d.h. ich weiß nicht, ob ich extra eine Firma gründen muss um meine Shirts zu verkaufen oder kann ich das neben meinem normalen Job, abwickeln?

    Sobald Du irgendwas "gegen Rechnung" verkaufst musst Du das auch anmelden. Sprich Du brauchst ein Gewerbe dafür in dem ganz klar definiert ist was der Geschäftszweig (bsw. Handel) ist. Irgendwas mit "nebenbei" verkaufen geht sehr schnell in die Hose und kann ggf. richtig teuer werden.

  6. #6

    Dabei seit
    03/2013
    Ort
    Engelskirchen
    Beiträge
    14

    Wie sicher ist sicher?

    Hallo Trinjo.

    Ich pieks Dich mal ein bißchen (nicht böse sein): Du schreibst:

    Zitat Zitat von Trinjo Beitrag anzeigen

    Ich bin mir absolut sicher, dass es für meine Motive einen Markt gibt und sie auch sehr gut ankommen würden (...)
    Woher bist Du Dir so sicher? Weil Du bei Deinen T-Shirts "ein gutes Gefühl hast"?

    Weil Mama findet, dass Deine T-Shirts mit den grünen Elefanten auf pinkem Stoff "ja soooo toll aussehen"

    Oder weil Du herausgefunden hast, dass es alleine im letzten Monat auf Google eine Fantastilliarde Anfragen nach T-Shirts mit grünen Elefanten auf pinkem Stoff gegeben hat und dass es solche T-Shirts im ganzen Internet nirgendwo zu kaufen gibt?

    Du merkst schon, ich bin ein Freund der gepflegten Marktanalyse. Versuche am besten, so viel Information wie möglich über Deine Zielgruppe (schon definiert?), deren Wünsche und über den bestehenden Markt (Mengen, Preise, Trends etc.) zu recherchieren. Kennst Du schon das Google-Keyword-Tool. Es ist ein sehr guter Start, um ein Gefühl für Märkte zu bekommen.

    Denn wenn Du der zehnte Anbieter von Elefanten-Shirts wirst, während schon die ersten Neun kaum Abnehmer finden, tust Du Dir keinen Gefallen.

    Aaaaaber:

    Ich will Dir Deinen Mut nicht nehmen und bestimmt sind Deine T-Shirts wirklich toll (kannst ja mal Muster hier posten).

    Es ist daher vollkommen in Ordnung, wenn Du an Deinen Shirts und Deinen Erfolg glaubst und Dich nicht zum Sklaven von Zahlen machst. Besonders in der Mode kann man plötzlich einen Nerv treffen, den keine Marktforschung der Welt vorausgesehen hat.

    Schau Dir trotzdem den Markt gut an, dann kannst Du schon einmal die größten Klippen umschiffen und Dein Projetk Rest mit viel Kreativität und Einsatz nach vorne bringen.

    Viel Erfolg
    Gruß
    Uli
    Wenn schon naschen, dann auch richtig: [URL="http://Schokoladen24.com"]Schokoladen24[/URL]

  7. #7

    Dabei seit
    03/2013
    Beiträge
    3

    Fachkenntnisse?

    Hallo Trinjo

    Hier die Zusammenfassung deines Postings:

    - Ist sich absolut sicher, dass es für die T-Shirt Motive einen Markt gibt
    - Hat bei intensiver Internet-Recherche nichts vergleichbares gefunden
    - Weiss nicht wie ein eigenes Mode-Label herausgebracht werden soll
    - Kann sich nicht für einen Markennamen entscheiden
    - Mässiger Zeichner
    - Ohne Fachkenntnis von Design-Software
    - Findet keine Textil-Firma
    - Weiss nicht wie man Ideen schützt
    - Weiss nicht ob eine Firma gegründet werden muss
    - Hat keine BWL-Kenntnisse
    - Hat keine Ahnung ob das Geschäft als Nebenerwerb taugt
    - Hat noch kein einziges Teil verkauft, und hat schon Angst kopiert zu werden

    Da muss ich mich fragen, ob überhaupt ausreichende Fachkenntnisse
    vorhanden sind.

    Es hat mich genau 2 Minuten gekostet um Dutzende von Lieferanten von
    T-Shirts zu finden. Schau dir auf alibaba.com die Lieferanten von
    T-Shirts an. Die liefern teilweise schon ab 500er Stückzahlen und ein
    Teil davon produziert auch Designs nach deinen Angaben.

    Wenn dir BWL-Kenntnisse fehlen, dann musst du dir dieses Wissen eben
    aneignen. Für Unwissenheit gibt es keine Entschuldigung.

    Grüsse

    chi1sin3

  8. #8

    Dabei seit
    03/2016
    Beiträge
    1
    Hi ich kenne ne Firma die dir sehr helfen könnte.Kannst ja probieren die anzuschreiben. Lg und viel Glück
    http://labelhelperde.wix.com/labelhelper

  9. #9
    Avatar von AndreaL
    Dabei seit
    09/2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    67
    Hallo Trinjo,

    ich schließe mich meinen Vorgängern in dieser Hinsicht an - deine Geschäftsidee scheint noch sehr unkonkret und wenig ausgearbeitet zu sein. Du solltest dir zuerst einmal die grundlegenden Basics zur Unternehmensgründung aneignen.

    Dazu gibt es viele Seminare und Ratgeber, beispielsweise ein Gründerkurs bei deiner regionalen IHK. Auch Volkshochschulen bieten oft Seminare zur Existenzgründung an - in variierender Qualität. Dort bekommst du zumindest eine grobe Vorstellung davon, was es bedeutet, ein Unternehmen zu führen und was da so alles auf dich zukommt!

    Darüber hinaus solltest du überprüfen, ob du die notwendigen Anforderungen für dein konkretes Business mitbringst oder wie du sie dir aneignen kannst. Bestimmte Dinge wie Modezeichnen und Umgang mit Design-Software kann man lernen, die tägliche Buchhaltung lässt sich mit etwas Übung auch selbst erledigen und auch Kontakte in deine Branche wirst du dir aufbauen können - aber das alles geht nicht von heute auf morgen.

    Vor dir liegt also noch sehr viel "Vor"-Arbeit, um erfolgreich mit deinem Modelabel starten zu können.

    Viele Grüße,

    Andrea
    [B]Debitoor

    [/B]Einfache Rechnungs- und Buchhaltungssoftware
    für Gründer, Selbständige und Kleinunternehmer

    [URL="http://www.debitoor.de"]www.debitoor.de[/URL]

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen