DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: alle Kosten?

  1. #1

    Dabei seit
    12/2006
    Beiträge
    21

    alle Kosten?

    Hallo,
    ich wollte ma fragen (und bitte nur diese Frage beantworten und mir keine Belehrungen schreiben, dass ich doch noch zu unerfahren sei und lieber meine Finger davon lassen sollte, da ich zZ NUR auf Informationsbeschaffung bin und noch keine schirtte Plane) welche
    Kosten denn alles beim Aktienkauf neben den Depotgebüren und den Kosten der bank anfallen. Also ob es Festbeträge für den Staat gibt die bei jeder transaktion zu zahlen sind oder ob alles sofort versteuert wird etc.
    Bitte entschuldigt meinen forschen einstieg, aber ich habe auf meiner suche schon viele Threads gelesen, und bei fast allen beschäftigene sich 90% der Antworten nur damit dass man doch die finger davon (online-brokin) lassen sollte. Ich bin mir der Risiken bewust und noch nicht einma sicher ob ich es überhaupt machen will. Also bitte nur zu den Kosten äußern. vieln Dank
    Kante

  2. #2
    Gast460
    Gast-Trader
    eine "steuer" pro handel musst du nicht zahlen. musst halt noch deine aufwendungen für informationesmaterial (daten, bücher, software...), die durch die verhinderte festgeldanlage entgangenen zinsen und natürlich etwaige kursverluste hinzuzählen.

    gewinne musst du dann versteuern - dazu findest dann aber genügend infos hier im board wenn es soweit ist.

    gruß,
    horeb

  3. #3

    Dabei seit
    12/2006
    Beiträge
    21
    Also fallen beim kauf neben Depotgebühren und spezifischen Transaktionsgebüren der Bank erstma keine weiteren Kosten an? Und erst beim Verkauf die Spekulationssteuer (inerhalb des ersten Jahres)?

  4. #4
    Gesperrt
    Dabei seit
    11/2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    48
    Beiträge
    120
    So ist es!

  5. #5

    Dabei seit
    10/2009
    Beiträge
    1

    Hacki ist neu hier

    Hallo,
    bin bei der Suche nach China Import Fee auf diese Seite gestoßen.

    Habe mich dirkt mal angemeldet.

    Gruß

    Hacki

  6. #6

    Dabei seit
    06/2013
    Beiträge
    2

    Designmöbel-Label sucht Mitstreiter

    Biete attraktive Geschäftspartnerschaft für ein Designmöbel-Label

    Ich habe ein vielversprechendes Design-Möbel-Label mit innovativen Produkten gegründet. Die Produkte docken allesamt an die drei wichtigen Einrichtungs-Trends Minimalismus, Micro-/Compact-Living und Mass-Customization an. Bisher wurden alle Produkte von mir designed und mit Unterstützung von Ingenieuren entwickelt und umgesetzt. Produziert wird mit Partnern in Berlin und Polen. Nachdem ich nun erste Platzierungen im Top-Design-Einzelhandel, in einigen relevanten Online-Umfeldern und auch schon bei Objektausstattungen erhalten habe, brauche ich dringend (unternehmerische) Unterstützung um die bestehenden Potentiale besser ausschöpfen zu können.

    Hierzu möchte ich gerne einen Teil der vielen Aufgaben, die in einem solchen Betrieb anfallen, an einen Mitstreiter abzugeben. Idealerweise wären das Aufgaben wie Vertrieb, Organisation und Finanzen. Design, Produktentwicklung und Produktion sehe ich eher bei mir, während ich Strategie, Kommunikation, PR und Kooperationen gerne gemeinschaftlich beackern würde.

    Was ich brauche, ist eine Umsetzerin oder ein Umsetzer, jemand die oder der wirklich Lust hat die vielen Ideen, die in meiner Schublade schlummern mit umzusetzen und zu vermarkten. Jemand, der mit mir an der Strategie arbeiten will, wie man aus der kleinen One-Man-Show, ein kleines aber feines internationales Label für ungewöhnliche Einrichtungsideen etabliert.

    Der oder die sollte bereit sein, für eine gewisse Zeit sein/ihr Einkommen zum Teil aus anderen Quellen zu beziehen oder in der Lage sein möglichst schnell größere Aufträge zu akquirieren. Auch die Akquise von Fremdkapital wäre möglich. Idealerweise handelt es sich um eine Person, die richtig Lust hat auf ein eigenes Projekt, der oder die Lust darauf hat selbstständig zu sein mit all den Vor- und Nachteilen.

    Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete/Bereiche/Schlagworte wären wichtig: Vertrieb, Möbelbranche, Geschäftsführung, Start-Up, Lifestyle, Online-Vertrieb, Social Media, Mass-Customization, Micro-Appartments, Compact-Living, Objektausstattungen, Projektmanagement, Business-Development und was sonst noch dazu gehört aus reichlich Potential ein florierendes Unternehmen zu machen...

    Lust dabei zu sein? Dann schau mal auf www.ambivalenz.org und melde Dich bei mir.

+ Auf Thema antworten

Ähnliche Themen

  1. Warten auf etwas „Großes“
    Von Klaus Singer im Forum Klaus Singer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 18:25

Lesezeichen

Lesezeichen