+ Auf Thema antworten
Seite 56 von 56 ErsteErste ... 646515253545556
Ergebnis 1.816 bis 1.841 von 1841

Thema: Gazprom

  1. #1816
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.545
    Zitat Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
    ich bleib dabei der andere Oligarchen Gönner, Donald Trump, hat die besseren Karten

    vladimirbush ein Anhänger der liberalen Elite - mitverantwortlich für den Aufstieg des Populismus.

    https://www.mmnews.de/aktuelle-press...uer-populismus

  2. #1817

    Dabei seit
    04/2007
    Beiträge
    896
    Populismus ist etwas Gutes. Nur in der BRD sucht man permanent nach Feindbildern.
    So wurde der Populismus zum neuen Feind. Politiker sind immer Populisten. Und zwar alle.
    Was Politiker von sich geben ist entweder Geschwaetz oder Populismus. Politik ist bestenfalls die Umsetzung des Volkswillens im Rahmen der Gesetze. Nichts daran ist falsch oder schlecht.
    Russen begreifen das viel besser wie der Westen.

  3. #1818

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.729
    Zitat Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
    ich bleib dabei der andere Oligarchen Gönner, Donald Trump, hat die besseren Karten
    schon gibt der andere Zar und Oligarchfreund Donald Trump Anweisung
    die sofort befolgt wird
    "Bundeskanzlerin Merkel spricht von "harten Evidenzen" dafür, dass Russland 2015 den Bundestag gehackt hat und droht mit Konsequenzen / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com"

    Nordstream II wird nicht operativ sondern ein Verlustgeschäft für Gazprom

  4. #1819
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    4.300

    Der nächste Rückschlag für Nord Stream 2

    Die Bundesnetzagentur schmettert einen Antrag des Gasprom-Tochterunternehmens ab, das Megaprojekt von der Europäischen Gasrichtlinie auszunehmen. Jetzt sollen die Gerichte entscheiden.

    Die Aussicht schwindet immer mehr, dass die von Russland nach Deutschland führende Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 wie vorgesehen betrieben werden kann. Am Freitag hat die Bundesnetzagentur in Bonn einen Antrag der Gasprom-Tochtergesellschaft Nord Stream 2 AG abgelehnt, das Projekt in deutschen Hoheitsgewässern von der geltenden EU-Regulierung auszunehmen. Die Dritte Gasrichtlinie verbietet unter anderem, dass Lieferanten und Pipelinebetreiber wie im Falle von Gasprom und Nord Stream 2 identisch sind. Auch ermöglicht sie den Netzzugang für andere Lieferanten und macht Vorgaben zur Kostenregulierung.

    Die Regulierungsbehörde begründet ihre Entscheidung damit, dass die Röhrenleitung zum Stichtag 23. Mai 2019 noch nicht fertiggestellt worden sei; die Fertigstellung hätte eine Freistellung gerechtfertigt. Nord Stream 2 argumentiert indes, dass es gemäß den rechtlichen Grundlagen ausreiche, die Mittelzusagen zum Stichtag „fertiggestellt“ zu haben. Das Unternehmen habe „unwiderrufliche Investitionen in Milliardenhöhe getätigt, lange bevor die Europäische Kommission ihren Plan bekanntgab, die Gasrichtlinie zu ändern“, teilte die Gesellschaft in einer ersten Reaktion mit.

    Jetzt dürfte das Fall vor der Gerichten landen. Die Netzagentur weist in ihrem Beschluss darauf hin, dass die Nord Stream 2 AG dagegen Rechtsmittel einlegen und die Entscheidung gerichtlich überprüfen lassen könne. Das Unternehmen teilte mit, man ziehe alle nötigen Schritte zur Wahrung seiner Rechte in Betracht, „einschließlich einer Anfechtung dieser Entscheidung vor deutschen Gerichten.“

    „Mit dieser Entscheidung nicht einverstanden“
    Hintergrund des Streits sind die so genannte Änderungsrichtlinie zur Dritten EU-Gasrichtlinie sowie das deutsche Energiewirtschaftsgesetz, das die europäischen Vorgaben Ende 2019 aufnahm. Die Regelungen sehen vor, dass auch Pipelines aus Drittländern in Gewässern von EU-Staaten dem europäischen Recht unterliegen – mit den entsprechenden Auflagen und Einschränkungen für die Betreiber, die Gasprom nicht hinnehmen will. Freistellungen von der Regelung sind nur möglich, wenn das Vorhaben vor dem genannten Datum abgeschlossen wurde und wenn es weder den Wettbewerb auf dem Erdgasbinnenmarkt noch die Versorgungssicherheit in der Union gefährdet. Alles das sieht Nord Stream 2 als gegeben an.

    viel mehr in Quelle
    https://www.faz.net/2.1690/bundesnet...-16771206.html

  5. #1820

    Dabei seit
    04/2007
    Beiträge
    896
    Es kommt noch schlimmer. Der Yankee dreht wieder durch. Jetzt soll GAZP selbst sanktioniert werden. Habe das schon vor Wochen gepostet. Jetzt hat Chefhetzer Ted Cruz den Kongress aufgefordert, GAZP zu sanktionieren, weil es sein eigenes Verlegeschiff zur Fertigstellung der NS2 verwendet. Wie krank ist das denn? Der Yankee proklamiert sich als Demokratie und Rechtsstaat. Das ist doch pures Unrecht und absolute Willkuer. Was will sich der Yankee noch alles anmassen? Es wird Zeit, dass RU solche Ketten wie Mc Donald´s & Co. schliesst. Einfach so. Das ist offenbar die einzige Sprache, die der Yankee versteht.

  6. #1821

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.729

    siehe oben


  7. #1822

    Dabei seit
    04/2007
    Beiträge
    896
    Es wird direkte Sanktionen gegen Gazprom geben wegen des Versuchs, die NS2-Pipeline gegen den Willen der Yankees fertigzustellen. Genau so wird es kommen. Die Yankee-Ganoven koennen sich einfach alles erlauben. Warum? Weil sie niemand stoppt. Es wird Zeit, dass RU dem Yankee wieder einmal richtig auf dessen gierige Finger klopft. Die brauchen das einfach.
    Ansonsten drehen die frei. Und dann geht es uns allen schlecht.

  8. #1823
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Alter
    60
    Beiträge
    1.916

    Kraft Sibiriens 2

    damit könnte man einen großen teil des erdgases für europa auch nach china bei bedarf liefern. russland wäre dann weder von china noch von der eu erpressbar:
    https://de.sputniknews.com/wirtschaf...ach-china-auf/

  9. #1824

    Dabei seit
    04/2007
    Beiträge
    896
    Das wäre optimal. Kann doch nicht sein, dass der Yankee bestimmt, wer in Europa wem Gas liefert bzw. beliefert wird. Was ist das fuer eine Welt, in der der Yankee alles bestimmt?
    Mit Freiheit hat das alles nix zu tun.

  10. #1825

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.729
    Zitat Zitat von teenspirit Beitrag anzeigen
    Das wäre optimal. Kann doch nicht sein, dass der Yankee bestimmt, wer in Europa wem Gas liefert bzw. beliefert wird. Was ist das fuer eine Welt, in der der Yankee alles bestimmt?
    Mit Freiheit hat das alles nix zu tun.
    man muss es nehmen wie es ist
    übrigens auf China sollte Putin besser nicht setzen

  11. #1826
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Alter
    60
    Beiträge
    1.916
    @teenspirit
    ns-2 wird fertig, schon aus prinzip. ob die pipeline im herbst 2020, oder frühling 2021 ist prinzipiell nicht so wichtig, weil im moment gazprom den bedarf auch ohne ns2 voll decken kann. der vertrag mit der ukraine läuft noch fast 5 jahre. ns2 schafft kurzfristig keinen neuen umsatz, auf wenn die leitung heute schon fertig wäre.
    kurzfristig ist die kraft sibiriens und türkstream wichtiger, weil damit neue märkte erschlossen werden und heute schon umsätze generiert werden.

  12. #1827
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    4.300

    Marktwirtschaft ... mit harten Bandagen.

    Zitat Zitat von teenspirit Beitrag anzeigen
    Das wäre optimal. Kann doch nicht sein, dass der Yankee bestimmt, wer in Europa wem Gas liefert bzw. beliefert wird. Was ist das fuer eine Welt, in der der Yankee alles bestimmt?
    Mit Freiheit hat das alles nix zu tun.
    IN DER LIEBE UND IN DER MARKTWIRTSCHAFT, sind alle Mittel erlaubt um ans Ziel zu kommen!

    Das kapieren die Wasserköpfe in Brüssel & Berlin nicht.

    Der Globale (High-)Markt wird gerade aufgeteilt, zwischen USA und China.

    EU und Russland trappen sich gegenseitig auf die Füße ...

  13. #1828

    Dabei seit
    04/2007
    Beiträge
    896
    Ja Dago, da ist was dran. USA und China teilen die Welt auf und ein, in gut und boese.
    Die dumme EU hat noch nicht begriffen, dass der Yankee nicht ihr Freund sondern Feind ist.
    Seit Jahren beweist er, dass es ihm nur um sich selbst geht. Das allein mag noch kein Grund sein. Grund aber ist, dass der Yankee allen massiv schadet, die nicht bereits sind fuer die Vasallenrolle. Und dort hoert der Spass dann auf. Denn auch wir haben den konkreten Schaden.
    Auch in Osteuropa gibt es langsam ein Umdenken. Der Yankee wird zunehmend kritisch wahrgenommen. Aber das hat lange gedauert.

  14. #1829

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.729

    Moral ist nicht

    Donald Trump’s relationship w/Deutsche Bank has lasted longer than any of his marriages and is cloaked in more secrecy. Now the US Supreme Court is considering whether to shed light on the links between US president & Germany’s largest bank.

    so geht das

    welche erste Amtshandlung von Zar Putin was war das
    keine Ermittlungen gegen keine Strafverfolgung für Zar Yeltzin Generalamnestie der grössten Verbrecher nach den Romanovs
    und damit Oligarchie
    über Deutsche bank kommt sie wieder die Russland Connection

  15. #1830
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Alter
    60
    Beiträge
    1.916

    Gazprom dividende voraussichtlich 15,24 RR pro aktie

    bzw. ca. 7,8% auf den heutigen kurs
    info:
    Gazprom board recommends 15.24 rbl/shr in divs for 2019

    MOSCOW, May 21 (PRIME) -- The board of directors of Russian gas giant Gazprom has recommended paying 15.24 rubles per share, or a total of 360.784 billion rubles, in dividends for 2019, the company said in a statement on Thursday.

    The payment accounts for 30% of the profit attributable to shareholders for 2019, as calculated under International Financial Reporting Standards (IFRS).

    For 2018, Gazprom paid 16.61 ruble per share, or 27% of its IFRS net profit, in dividends.

    (72.3381 rubles – U.S. $1)

  16. #1831

    Dabei seit
    04/2007
    Beiträge
    896
    Ja Walter, aber das ist trotzdem keine Kompensation, denn 2020 wird schrecklich. Um das zu kompensieren, haette fuer 2019 45 RUB je Aktie kommen muessen. Fuer ADR-Halter wird netto nicht mal 0,30 Euro herausspringen. Das alles ist unterm Strich unerfreulich.

  17. #1832
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Alter
    60
    Beiträge
    1.916
    Zitat Zitat von teenspirit Beitrag anzeigen
    Ja Walter, aber das ist trotzdem keine Kompensation, denn 2020 wird schrecklich. Um das zu kompensieren, haette fuer 2019 45 RUB je Aktie kommen muessen. Fuer ADR-Halter wird netto nicht mal 0,30 Euro herausspringen. Das alles ist unterm Strich unerfreulich.
    sind halt 7,8%, nicht mehr und nicht weniger.
    nächstes jahr zahlt kaum jemand was. gazprom wird statt 30% nächstes jahr 40% der gewinne auszahlen, ist immerhin um 1/3 größerer anteil, der einen teil des schlechten jahres ausgleichen kann. ein paar prozent wird es trotzdem geben. übernächstes jahr normalisiert sich alles, denke ich.

    habe gerade gelesen (https://www.finam.ru/analysis/market...00522-11100/): die dividendenrendite für das jahr 2020 wird wird auf 5,6% geschätzt. ich kann damit gut leben, falls es so kommen sollte.
    Geändert von Walter (22.05.2020 um 13:13 Uhr)

  18. #1833
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Alter
    60
    Beiträge
    1.916

    Die Arbeit scheint weiterzugehen

    sieht so aus, als ob "boka construktor", das baggerschiff, dass bei den arbeiten am nord stream 2 letztes jahr eingesetzt wurde seit ein paar tagen fleißig auf der strecke greifswald-bornholm baggert. begleitet von zwei hilfsschiffen isa und barney.

    https://www.vesselfinder.com/ru/vess...MMSI-211724500

    die bewegung der boka constructor herausgezoomt:

    boka.JPG

    @vladimirbush
    schnell die amibotschaft anrufen!

  19. #1834

    Dabei seit
    08/2019
    Beiträge
    36

    USA hat fertig ...

    Das ist nur eine Sache von Monaten bis wenigen Jahren.

  20. #1835
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    5.545
    Zitat Zitat von Pako Beitrag anzeigen
    USA hat fertig ...
    Das ist nur eine Sache von Monaten bis wenigen Jahren.
    Nein, das Schicksalsjahr der USA wird im Schaltjahr 2020 entschieden!!!

    Schaltjahr 2020 wird zum Katastrophenjahr....


    Finanzmärkte: Schicksalsjahr 2020 : https://youtu.be/Nazvq0xHx2o

    Prognose 2020: DAX, Dow, Immobilien. Börsenexperte Markus Fugmann dokumentiert die Abhängigkeit der Finanzmärkte vom Gelddrucken der Notenbanken. Wie lange noch?

    Erst neue Rekorde, dann runter? Immobilienpreise, Konzerngewinne, Marktkapitalisierung. Thema bei Inside Markets mit Markus Fugmann (Finanzmarktwelt), Sissi Hajtmanek und Manuel Koch.

    Zudem gibt es den Veranstaltungshinweis der trading-house Börsenakademie. Mehr Infos: https://www.trading-house.de

    https://www.youtube.com/watch?v=Nazvq0xHx2o

    Schicksalsjahr :

    https://www.youtube.com/results?sear...Schicksalsjahr


    Megacrash voraus: Banksystem 2020 am Stress-to-Break Punkt ; https://youtu.be/dku7LfketuQ • Jun 4, 2019

    Bereits jetzt wird offensichtlich, dass sämtliche Märkte von der Politik systematisch ausgehebelt und zu Planwirtschaftsgebilden umgeformt werden. Energie-, Wohnungs- und Gesundheitsmarkt waren dabei erst der Anfang – das aktuelle Ziel: die Automobilindustrie. Die Folgen dieser Eingriffe sind verheerend und treten immer mehr zu Tage. Aber: Lernen aus den gemachten Fehlern? Fehlanzeige! Statt einer Einsicht der Politik über ihr eigenes Versagen wurde stattdessen schnell ein anderer Schuldiger gefunden: Der Markt!

    https://www.youtube.com/watch?v=dku7LfketuQ

    https://www.boersenforum.de/showthre...l=1#post314761

  21. #1836

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.729
    Zitat Zitat von Walter Beitrag anzeigen
    @vladimirbush
    schnell die amibotschaft anrufen!
    warum ? NS2 wird so oder so ein mega Loss für Gazprom läuft alles nach Plan ( nein nicht dem von Gazprom)

  22. #1837
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Alter
    60
    Beiträge
    1.916
    wird es nicht. warum auch? auch wenn z.b. novatek oder rosneft ihr gas durch die zweite hälfte des ns-2 leiten sollten, so werden sie auf jedenfall die durchleitungs gebühren bezahlen. der betreiber der pipeline bekommt sein geld, dadurch wird sich das projekt tragen. die durchleitung durch die ukraine fällt auf ein minimum und diese pipeline wird ohne gazprom praktisch wertlos, bzw wird sehr wenig kosten. früh oder später bekommt gazprom die kontrolle über diese pipeline ... für sehr wenig geld, für so wenig geld, dass ns-2 praktisch umsonst werden könnte.

  23. #1838

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.729
    Zitat Zitat von Walter Beitrag anzeigen
    wird es nicht. warum auch? auch wenn z.b. novatek oder rosneft ihr gas durch die zweite hälfte des ns-2 leiten sollten, so werden sie auf jedenfall die durchleitungs gebühren bezahlen. der betreiber der pipeline bekommt sein geld, dadurch wird sich das projekt tragen. die durchleitung durch die ukraine fällt auf ein minimum und diese pipeline wird ohne gazprom praktisch wertlos, bzw wird sehr wenig kosten. früh oder später bekommt gazprom die kontrolle über diese pipeline ... für sehr wenig geld, für so wenig geld, dass ns-2 praktisch umsonst werden könnte.
    ich bleib dabei der andere Oligarch Zar den auch niemand braucht, Donald Trump, hat die besseren Karten
    ausserdem Schönrechnen bringt nichts der Abnehmer markt für Erdgas wird noch lange sehr schwach bleiben NS2 zusätzliche kapazität wird nicht gebraucht

  24. #1839
    Premium-Mitglied Avatar von Walter
    Dabei seit
    02/2001
    Ort
    Möckmühl
    Alter
    60
    Beiträge
    1.916
    es ist keine zusatzkapazität, es wird für die nächste paar jahre eine ersatzkapazität. eine zusatzkapazität ist der türkstream und kraft sibiriens. da gibt es auch neue kunden.
    für deinen "anderen oligarch zar" ist der druck auf ns-2 und die meiste sanktionen nur ein wechselgeld. wird es mit china ernst, kann man sich mit der krim-anerkennung und streichen von einigen sanktionen bei den russen einschleimen und versuchen von china zu trennen. wie wird sich wohl der rts in einem solchen fall entwickeln?

  25. #1840

    Dabei seit
    11/2006
    Beiträge
    2.729
    Zitat Zitat von Walter Beitrag anzeigen
    es ist keine zusatzkapazität, es wird für die nächste paar jahre eine ersatzkapazität. eine zusatzkapazität ist der türkstream und kraft sibiriens. da gibt es auch neue kunden.
    für deinen "anderen oligarch zar" ist der druck auf ns-2 und die meiste sanktionen nur ein wechselgeld. wird es mit china ernst, kann man sich mit der krim-anerkennung und streichen von einigen sanktionen bei den russen einschleimen und versuchen von china zu trennen. wie wird sich wohl der rts in einem solchen fall entwickeln?
    Schon richtig NS2 ist für Trump USA nur show denn das ist bereits gelaufen es wird nichts
    mit Moral und Emotionen und Russland ist groß kommt man nicht weit. Solange Trump Fed hinter sich hat und damit die weltweite Geldpolitik - da spielt Russland gar keine Rolle- hat er alle Trümpfe in der Hand. Damit muss man eben leben dagegen etwas machen geht nicht

  26. #1841
    Premium-Mitglied Avatar von Dagobert Duck
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Alpina/Bavaria
    Beiträge
    4.300
    Zitat Zitat von vladimirbush Beitrag anzeigen
    Schon richtig NS2 ist für Trump USA nur show denn das ist bereits gelaufen es wird nichts
    mit Moral und Emotionen und Russland ist groß kommt man nicht weit. Solange Trump Fed hinter sich hat und damit die weltweite Geldpolitik - da spielt Russland gar keine Rolle- hat er alle Trümpfe in der Hand. Damit muss man eben leben dagegen etwas machen geht nicht
    Das ist keine show, es geht um marktanteile .... die bekommt man nicht geschenkt, sondern müssen erobert werden. NS2 ist die transit alternative zur faschisten pipeline durch die ukraine.
    Trump hat die fed hinter sich, aber die kann nur kohle für die usa drucken und nicht für die einzelnen staaten der usa, gerade die viele us staaten rutschen nach und nach in den bakrott.

    US Fracking ... ist angezählt.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen