DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Anleihen = sicheres Geld ?

  1. #1

    Dabei seit
    07/2007
    Beiträge
    51

    Anleihen = sicheres Geld ?

    Sind Anleihen immer sicher ? Kann es dort keine Verluste geben ?
    Weil ich habe irgendwas davon gehört, dass bei Anleiehen einfach sein Geld verzinst wird und man keine Verluste machen kann. Stimmt das ?

  2. #2
    Avatar von ChartTec
    Dabei seit
    03/2006
    Alter
    51
    Beiträge
    155
    Auch mit Anleihen kann man Geld verlieren. Zunächst sollte man aber mal klären, wie dieser Verlust zustande kommen kann:

    1.) Verlust zu vollen Laufzeit. Es gibt ganz unterschiedliche Emitenten ("Herausgeber") von Anleihen. Anleihen von wirtschaftlich starken Staaten und bekannten Unternehmen (z.B. "Deutschland", "BMW") sind hier als sicherer einzustufen als "Schrott-Anleihen" von z.B. Firmen fast vor der Pleite. Anleihen haben deswegen ein Rating, z.B. von Standard&Poors. Eine mit AAA - Rating versehene Bundesanleihe wird also wohl eher kein Verlust - auf die volle Laufzeit betrachtet. Pi mal Daumen kann man aber sagen: je höher die versprochene Rendite destö höher ist auch das Risiko.

    2.) Verlust innerhalb der Laufzeit. Wenn man heute eine Anleihe kauft die z.B. noch zehn Jahre läuft und man MUSS nach 3 Jahren an das investierte Geld herankommen, kann dieser Zwangsverkauf zu einem Wertverlust führen da auch Anleihen einen (Börsen-) Kurswert haben. Wenn Du also heute zu 97,5% kaufst kann die Anleihe z.B. durchaus auf 93,2% fallen. Erst zum Laufzeitende hin wird sich Anleihe dann wieder den 100% annähern (sofern die Rückzahlung sicher ist, siehe Punkt -1-).

  3. #3

    Dabei seit
    07/2007
    Beiträge
    51
    ahhh, ok, alles klar ! Dankeschön !

  4. #4
    Gast1181
    Gast-Trader
    Es gibt noch ein Fall der eintreffen kann mit dem du dein Geld wertloser machen kannst als damit Geld verdienen.

    Achte darauf in welcher Währung die Anleihe gehandelt wird. Denn wenn die gegen Währung gegenüber dem Euro deiner Heimatwährung sich gegen dich verhält bringen dir schlechten Falles auch 10% Verzinsung nichts.

    [SIZE="4"]Deshalb mein Tipp:

    Nur innländische in Euro gehandelte Anleihen von grossen Konzernen die du kennst und welche ein Rating nicht schlechter als AA haben.[/SIZE]


    Beispiel Colibri von der Commerzbank bringt dir eff. jährlich 6,3% Rendite.

    Gruss
    Andre

    [SIZE="5"]Habe dazu einen Artikel auf meiner Seite klicke hier:[/SIZE]

  5. #5
    Avatar von Malvolio
    Dabei seit
    06/2007
    Beiträge
    363
    Grundsätzlich sind Anleihen (auch "Renten" genannt) schon sicherer als Aktien. Aber wie hier ja schon gesagt wurde, gibt es auch sehr riskante Anleihen. Es kommt natürlich primär auf den Emittenten an. Bundesanleihen sind z.B. sehr sicher, Anleihen von weniger guten Schuldnern haben dagegen ein höheres Ausfallrisiko. Bei Fremdwährungsanleihen hat man auch ein Währungsrisiko. Wenn man die Anleihen nicht bis zur Endfälligkeit hält, dann hat man bei den meisten Anleihen auch ein gewisses Kursrisiko, da der Kurs von Anleihen vom allgemeinen Zinsniveau abhängt. Mitunter gibt es auch keinen liquiden Markt. Aber wenn man das Geld bis zum Laufzeitende nicht braucht und solide Anleihen in Euro kauft, dann ist das i.d.R. schon eine sehr sichere Anlage. Allerdings ist die zu erwartende Rendite dann i.d.R. auch nicht nicht ganz so hoch. ;)

  6. #6
    Avatar von Darkman
    Dabei seit
    02/2008
    Beiträge
    171
    Und bringt es denn was wenn man bestimmte anleihen nur für 3Monate laufen hat? Also das auch shcon so vereinbart war, oder ehr net. Muss ich für die Anleihen Gebühren zahlen? Also wie z.B. Ordergebühren? Konnte dazu nichts konkretes in meinen vetrag finden.
    Und was besagen mir z.B. die ganzen daten auf der Seite?
    http://www.ariva.de/anleihen/profil.m?secu=25026
    Die rendite ist Jährlich gemeint, oder?! Also wenn man eine Anleihe bei einen rendite von 3,5% kauft und die nur 6Monate laufen hat bekommt man nur 1,75%?!

  7. #7

    Dabei seit
    05/2007
    Beiträge
    177
    Hallo Darkman,

    also du erhälst einen Koupon.

    Der hat bei der Anleihe hier 4,xx %

    Dein Zinsertrag errechnet sich so:

    Kapital x Zinssatz x Tage / (100 x 360)

    Kapital = Eingesetzt Kapital z.B. 5000,00 €
    Zinssatz = Koupon
    Tage= Anzahl der Tage die du die Anleihe hälst, bei deinem Bsp 180

    Rechne es aus und du hast dein Zinsertrag.

    Wenn du noch Fragen hast, einfach posten.

    Denk dran.

    Zinsen sind steuerpflichtig!

  8. #8
    Gast460
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von Patrick Beitrag anzeigen
    Kapital = Eingesetzt Kapital z.B. 5000,00 €
    fast. in diesem fall gilt: kapital = nennwert (face value) der anleihe. nennwert=eingesetztem kapital gilt nur dann, wenn die anleihe zu 100% (pari) erworben wurde.

    deswegen ist der zinscoupon nicht immer = rendite.

    gruß,
    horeb

  9. #9

    Dabei seit
    03/2008
    Beiträge
    60
    Dazu habe ich auch eine Frage:
    Man kann mit Anleihen auch spekulieren oder?
    Was passiert wenn ich die Anleihe frühzeitig verkaufe und der Kurs z.B. zu 100% gekauft auf einmal (nehmen wir das Bsp. von vorher mit 5000E, pari erworben)
    auf z.B. ein paar % steigt?
    Kann ich dann verkaufen, habe den Zinscoupon auf den Zeitraum (rechnung von vorher) +den Gewinn in Prozent?

  10. #10
    Gast460
    Gast-Trader
    @ maqs: ja, das geht.

    gruß,
    horeb

  11. #11
    Avatar von Darkman
    Dabei seit
    02/2008
    Beiträge
    171
    Hi, mit der obigen rechnung komme ich irgendwie noch net ganz klar

    Und lohnt es sich denn übverhaupt für sagen wir mal 1000Euro anleihen zu machen, und das nur auf 6Monate oder so?!
    Und fallen denn da auch diese hohen Brockerkosten an?!

  12. #12
    Gast460
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von Darkman Beitrag anzeigen
    Hi, mit der obigen rechnung komme ich irgendwie noch net ganz klar
    was willste denn genauer wissen?

    6 monate anlagezeitraum können sich zB gegenüber tagesgeld rentieren, wenn du mit fallenden zinsen rechnest (dann steigen die rentenkurse, während die TG-verzinsung sinkt). sonst ist tg wahrscheinlich eher fürs kurztfristige parken zu empfehlen, zumal du da kein zinssteigungsrisiko hast.

    die brokergebühren fallen an, wenn du papiere über die börse erwirbst. von der bundesrepublik emittierte papiere kannst du allerdings kostenlos über die bundesfinanzagentur erwerben , aufbewahren und zurückgeben - musst allerdings dort ein zusätzliches konto eröffnen...

    gruß,
    horeb

  13. #13
    Avatar von Darkman
    Dabei seit
    02/2008
    Beiträge
    171
    Ok, da bin ich erstmal wieder um einiges reicher.
    Naja, und wenn ich mal genaueres Interesse habe muss ich ehh etwas mehr in die Materie gehen.
    Vielen dank horeb...

  14. #14

    Dabei seit
    01/2009
    Beiträge
    1

    Ausfallrisiko

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage.

    Wenn ich Unternehmensanleihen mit dem Rating (Moody) Aaa bis Baa3 kaufen, wie hoch ist dann mein Ausfallrisiko durchschnittlich ?
    D.h. ich will die Anleihen in EURO notiert bis zum Ende halten.

    Kann einem das bei den Anleihen auch passieren, das diese wertlos gestellt werden oder passiert einem das nur mit Argentinien ?

    Danke für die Infos.

    Gruß
    Klaus

  15. #15
    Avatar von Darkman
    Dabei seit
    02/2008
    Beiträge
    171
    Ich habe mal ein praktisches Beispiel.Kann mir da mal jemand sagen ob ich damit richtig liege,oder ob ich das noch nicht ganz verstanden habe?!
    Und zwar nehmen wir mal folgende Anleihe:
    http://www.ariva.de/anleihen/profil.m?secu=100181028
    Ich kaufe davon Anleihen von 100Euro...
    Der Kupon beträgt 4,25%, damit bekomme ich jährlich 4,25Euro Zinsen gezahlt.
    Fällig ist die Anleihe am 2.05.2012.Also bekomme ich am 2.05.2012 mein komplett eingezahltes Geld wieder?! Oder ist da auch ein Verlustrisiko von par % möglich, oder ist das nur der Fall wenn man die Anleihe vorzeitig verkauft?! Also angenommen ich verkaufe die Anleihe am 6.06.2011 und sie liegt bei 98%, habe ich da dann einen Verlust von 2%, also bekomme dann nur noch an stadt 100Euro 98Euro zurück gezahlt?!

    mfg & vielen dank...

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen