DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kim Schmitz kündigt seinen Tod auf seiner Webseite für Montag an!

  1. #1
    RedBull
    Gast-Trader

    Kim Schmitz kündigt seinen Tod auf seiner Webseite für Montag an!

    seht selbst unter www.kimble.org und klickt auf das Grab um zu lesen warum!

  2. #2
    RedBull
    Gast-Trader
    Hier die Gründe welche er auf seiner Webseite angibt:

    Die Deutschland-Allergie

    Ein deutsches Hightech-Märchen (Bild) ist zu Ende. Der 500-Millionen-Mark-Mann (BZ) hat Deutschland verlassen, denn der Star unter den deutschen Jungunternehmern (LH Magazin) hat Deutschland satt. Weil ein Super-Hirn (Finanzen) und Internet-Tycoon (CNN) in Deutschland zum Aufschneider, Taschenspieler und Betrüger (Telebörse) gemacht wurde, man seine Pläne und Visionen zerstören will. Aber ein Genie (Financial Times) findet immer eine Lösung. Das beste Beispiel für deutsche Resozialisierung (Theo Waigel) sagt: Bye bye, Germany. Zum Abschied erklärt das Drei-Zentner-Großmaul (Bild), warum Deutschland keine Heimat ist:

    Weil Verbrecher das Leben eines deutschen Staatsbürgers bedrohen und trotz Anzeige die Staatsgewalt erst greift, wenn man entführt oder tot ist. Die Kripo für "organisierte Kriminalität" in München rät unterzutauchen. Danke für den Tip.

    Weil ein deutscher Journalist eine Lügengeschichte schreibt und 100 Journalisten abschreiben. Schaden: 50 Millionen. Reparatur ausgeschlossen. Schadenersatz in Deutschland ein Fremdwort. Gratulation an die Telebörse.

    Weil einem deutschen Großsteuerzahler statt Respekt nur Spott und Hohn entgegengebracht wird. Der Dank für Risikobereitschaft und Engagement.

    Weil ein dynamischer Unternehmer von deutschen Behörden, Beamten und Paragraphen ständig gebremst und internationale Wettbewerbsfähigkeit damit unmöglich gemacht wird.

    Weil man wegen eines undurchschaubaren deutschen Paragraphenwaldes gezwungen ist, jedes Jahr Unsummen für Steuer- und Anwaltskanzleien auszugeben, die selber keinen Durchblick mehr haben.

    Weil man mehrere Jahre warten muss, bis man an einem deutschen Gericht ein rechtskräftiges Urteil bekommt.

    Weil man in Deutschland über drei Jahre auf die Erteilung eines Patents wartet.

    Weil die deutsche Politik destruktiv arbeitet, Deutschland in Europa nicht ohne Grund das Schlusslicht in Sachen Wirtschaftswachstum ist.

    Weil Neid und Missgunst in Deutschland keinen Platz für Helden lassen.

    Weil alle direkten und indirekten Steuern zusammen-genommen eine Belastung von über 70% des Einkommens darstellen und Deutschland seine Bürger abzockt.

    Weil die Dummheit deutscher Journalisten noch unendlicher ist als das Universum.

    Ein Abschiedsgruß von Kim Schmitz,
    kim@kimvestor.com

  3. #3

  4. #4
    HMHM
    Gast-Trader
    Recht hat er ja; leider.

  5. #5
    RedBull
    Gast-Trader
    Mutmaßlicher Insider-Betrüger Schmitz weist Vorwürfe zurück

    München/Bangkok (dpa) - Nach seiner Festnahme wegen betrügerischen Insider-Handels hat der Münchner Computer-Experte Kim Schmitz die gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen. Der 27-Jährige war am Freitag in einem Luxushotel in Bangkok wegen des Verdachts von Insidergeschäften im Zusammenhang mit dem Unternehmen «Letsbuyit.com» inhaftiert worden, das am Frankfurter Neuen Markt notiert ist. «Wie soll ich Insiderwissen verwendet haben, wenn ich bei Letsbuyit.com (938006) weder im Vorstand noch im Management war», verteidigte sich Schmitz in der «Bild am Sonntag».

    Dem 27-Jährigen wird vorgeworfen, unter Ausnützung von Insider- Wissen Aktien für 375000 Euro gekauft und mit Millionengewinn kurz danach für 1,5 Millionen Euro (2,93 Millionen Mark) wieder abgestoßen zu haben. Nun müsse man abwarten, wie es weitergehe und wann der Beschuldigte nach Deutschland überstellt werde, sagte ein Sprecher der Münchner Staatsanwaltschaft am Freitag. Die Behörde hatte nach einem Hinweis des Bundesaufsichtsamts für den Wertpapierhandel die Ermittlungen eingeleitet und beim Amtsgericht München einen Haftbefehl erwirkt.

    «Wir wollen ihn nach Deutschland zurückweisen», sagte ein Beamter der thailändischen Einwanderungsbehörde am Sonntag der dpa. Er werde wie ein illegaler Einwanderer behandelt, weil die deutsche Botschaft den Pass für ungültig erklärt habe. Unterdessen beschwerte sich Schmitz bei Medien über seine Haftbedingungen. «Ich bin hier mit 20 Leuten in der Zelle. Kein Bett, kein Kissen. Überall Kakerlaken», sagte er der «Bild am Sonntag». «Ich habe auf dem harten Betonboden schlafen müssen, ohne Decke, ohne Matratze», berichtete er auch Focus TV.

    Schmitz gilt als schillernde Figur - Spitzname «Dr. Kimble». Er war als Computer-Hacker in München bekannt geworden und hatte seine Kenntnisse über Sicherheitslücken später an Firmen verkauft.

  6. #6

    Dabei seit
    02/2001
    Beiträge
    270
    Hat wohl von der Zelle aus keine Möglichkeit seinen R.I.P.-Countdown zu stoppen

  7. #7

    Dabei seit
    01/2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    21
    tja hätte er mal nich urlaub in monacco gemacht das ganze dann von einem heli filmen lassen und die file ins kino gestellt! dann würde es ihm vielleicht nicht so besch... gehen ...

  8. #8
    Kimble
    Gast-Trader
    Ihr habt doch keine Ahnung!
    Die wollen mich alle besteigen hier im Knast :eek:

    Ich bin schon ganz wund
    Wenn ich den erwische , der geplaudert hat :mad:

    Ich bin bald wieder draußen dann werdet ihr büßen [

    Kim Schmitz

  9. #9

  10. #10

    Dabei seit
    09/2001
    Ort
    D, 88212 Ravensburg
    Beiträge
    256
    Die Deutschland-Allergie.
    Ein Abschiedsgruß von Kim Schmitz.

    Ein deutsches Hightech-Märchen (Bild) ist zu Ende. Der 500-Millionen-Mark-Mann (BZ) hat Deutschland verlassen, denn der Star unter den deutschen Jungunternehmern (LH Magazin) hat Deutschland satt. Weil ein Super-Hirn (Finanzen) und Internet-Tycoon (CNN) in Deutschland zum Aufschneider, Taschenspieler und Betrüger (Telebörse) gemacht wurde, man seine Pläne und Visionen zerstören will. Aber ein Genie (Financial Times) findet immer eine Lösung. Das beste Beispiel für deutsche Resozialisierung (Theo Waigel) sagt: Bye, bye, Germany. Zum Abschied erklärt das Drei-Zentner-Großmaul (Bild), warum Deutschland keine Heimat ist:

    Weil Verbrecher das Leben eines deutschen Staatsbürgers bedrohen und trotz Anzeige die Staatsgewalt erst greift, wenn man entführt oder tot ist. Die Kripo für "organisierte Kriminalität" in München rät unterzutauchen. Danke für den Tip.

    Weil ein deutscher Journalist eine Lügengeschichte schreibt und 100 Journalisten abschreiben. Schaden: 50 Millionen. Reparatur ausgeschlossen. Schadenersatz in Deutschland ein Fremdwort. Gratulation an die Telebörse.

    Weil einem deutschen Großsteuerzahler statt Respekt nur Spott und Hohn entgegengebracht wird. Der Dank für Risikobereitschaft und Engagement.

    Weil ein dynamischer Unternehmer von deutschen Behörden, Beamten und Paragraphen ständig gebremst und internationale Wettbewerbsfähigkeit damit unmöglich gemacht wird.

    Weil man wegen eines undurchschaubaren deutschen Paragraphenwaldes gezwungen ist, jedes Jahr Unsummen für Steuer- und Anwaltskanzleien auszugeben, die selber keinen Durchblick mehr haben.

    Weil man mehrere Jahre warten muss, bis man an einem deutschen Gericht ein rechtskräftiges Urteil bekommt.

    Weil man in Deutschland über drei Jahre auf die Erteilung eines Patents wartet.

    Weil die deutsche Politik destruktiv arbeitet, Deutschland in Europa nicht ohne Grund das Schlusslicht in Sachen Wirtschaftswachstum ist.

    Weil Neid und Missgunst in Deutschland keinen Platz für Helden lassen.

    Weil alle direkten und indirekten Steuern zusammen-genommen eine Belastung von über 70% des Einkommens darstellen und Deutschland seine Bürger abzockt.

    Weil die Dummheit deutscher Journalisten noch unendlicher ist als das Universum.


  11. #11
    Zobel
    Gast-Trader
    Naja Recht hat er ja irgendwo.

+ Auf Thema antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Lesezeichen

Lesezeichen