DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 36

Thema: Was haltet ihr von Tagesgeld statt einem Sparbuch?

  1. #1

    Was haltet ihr von Tagesgeld statt einem Sparbuch?

    Hallo, ich bin kein Finanzexperte, aber interessiere mich natürlich immer für die besten Anlagemöglichkeiten für mein Geld.
    Ich hab von verschiedenen Quellen jetzt gehört, dass Tagesgeld noch immer eine recht rentable Sache ist - trotz der teilweise radikalen Zinssenkungen in der letzten Zeit. Ich überlege nämlich schon längere Zeit, mein altes Sparbuch endlich aufzulösen und anders anzulegen. Bin mir nur bis jetzt unschlüssig, wohin es gehen soll! Sollte ich damit vielleicht lieber warten, bis die Krise vorbei ist? Was meint ihr dazu?
    [URL="http://www.der-tagesgeld-vergleich.de"]http://www.der-tagesgeld-vergleich.de[/URL]

  2. #2
    Gast460
    Gast-Trader
    Zitat Zitat von Wolfgang Prinz Beitrag anzeigen
    Sollte ich damit vielleicht lieber warten, bis die Krise vorbei ist?
    die "krise" beeinflusst spar- bzw tagesgeldkonten überhaupt nicht. vorausgesetzt du hast sie bei einer abgesicherten deutschen (bzw. europäischen) bank.

    beim tagesgeldkonto bekommst du idr mehr zinsen als auf dem sparbuch - du verschenkst also geld wenn du dort bleibst.

    suchst du ein tagesgeldkonto achte darauf, dass der hohe zinssatz aus der werbung nicht an bedingungen geknüpft ist die du nicht erfüllen kannst/möchtest (wertpapierübertrag, mindest/höchsteinlagesummen) und achte darauf dass die bank deim einlagensicherungsfonds angeschlossen ist.

    gruß,
    horeb

  3. #3

    Dabei seit
    01/2008
    Beiträge
    229

    Tagesgeldkonten

    Jede Bank/Sparkasse bietet Tagesgeldkonten an, als Parkanlage in der jetzigen Niedrigzinsphase zu empfehlen. Aber wie Mr. Horeb schon erwähnte, die genauen Bedingungen erfragen. Und die berühmten Lockvogelaktionen dienen dazu Gelder einzusammeln, etwas später wird dann der Zins gesenkt. In der regel wird das nicht bekanntgegeben, man verweist dann auf den Aushang in den Geschäftsräumen, bzw. auf den Homepages der Anbieter (nach der Preisverordnung auch ausreichend).
    Viele Sparkassen bieten Tagesgeldkonten über das OnlineBanking an. Meistens wird da, hier muss ausschließlich der Kontoinhaber alleine handeln, ein höherer Zins als für die Normaltagesgelder (Buchungen kann auch der Bankmitarbeiter vornehmen) angeboten.
    Die Berliner Sparkasse gibt z.B.auf dem Tagesgeldkonto Comfort 1% Verzinsung, beim Tagesgeldkonto direkt (Eröffnung und Kontoführung nur ausschließlich über Onlinebanking) 2%. Die Zinssätze sind freibleibend, also jederzeit veränderbar.

    Zur Information: Die Deutsche Bundesbank gibt als Tagesanleihe nur 0,21%

  4. #4

    Dabei seit
    08/2009
    Beiträge
    2
    Ja, das Hab ich auch schon gesehen, dass die Zinsen dann nur für einen kurzen Zeitraum gelten bzw. nur für einen bestimmten Betrag! Da muss man echt aufpassen wie ein Schießhund!

  5. #5
    Hallo!

    Danke für die ausführlichen Antworten - ich denke ich werde umsatteln.

    Bis bald
    [URL="http://www.der-tagesgeld-vergleich.de"]http://www.der-tagesgeld-vergleich.de[/URL]

  6. #6

    Dabei seit
    08/2009
    Beiträge
    2

    Tagesgeld

    Das Sparbuch wird von den Sparkassen u. Banken nur noch bei älteren Menschen geführt, die vom Tagesgeld noch nichts gehört haben.
    Haupteinnahmequelle der Geldhäuser.
    Sparbücher sind ein Betrug an die eigenen Kunden. Erst wenn man sie auflöst, kommt das Angebot, daß man ja auch noch andere Möglichkeiten habe.

  7. #7
    Hallo Sportlotte,

    das ist ja interessant. Hast Du dazu nähere Infos? Hab nämlich hier dazu bislang nichts in Erfahrung bringen können.

    Danke, und viele Grüße
    Wolfgang
    [URL="http://www.der-tagesgeld-vergleich.de"]http://www.der-tagesgeld-vergleich.de[/URL]

  8. #8

    Dabei seit
    08/2009
    Beiträge
    22
    Ich hatte damals mit meiner Bank ein Tagesgeldkonto vereinbart, allerdings nur wenn ich meine Geschäftskonten bei denen lasse. Wird bis 5000€ mit 6% verzinst, die Vereinbarung giltet ohne Zeitlimit. Seit etwa 4 Jahren. egal wie die Zinssätze sind. Solltest je nach Einlagehöhe mit deiner Bank oder auch andere Banken anfragen. Es gibt immer Möglichkeiten, die sie freiwillig nicht herausrücken.

    saludos

  9. #9

    Dabei seit
    01/2008
    Beiträge
    229

    Sparkonto versus Tagesgeld

    erstmal eine Frage an Sportlotte01: Was ist denn da für ein Betrug der Banken? Du hast eine schlechte Informationspolitik.
    Ich gebe Dir recht, dass viele ältere Kunden bei den Banken Sparkonten haben, was gab es denn früher so für Anlagen? Das ist eben Tadition.
    Dann musst Du auch beachten, das viele Tagesgeldkonten nur bei Internetbanken interessant sind, bzw. Online geführt werden. Haben unsere älteren Mitbürger alle einen Computer oder können OnlineBanking?
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, das die Banken Ihren Kunden auch Alternativen anbieten. Doch viele lehnen dies ab, nicht nur ältere Kunden.
    Stelle Dir mal die Frage, warum unsere Aktienkultur in Deutschland schlecht ist?! Weil alle nur Negativ reden, Verbraucherschützer und auch die Politik.

    Hoffentlich habe ich jetzt nicht gegen die Etikette verstoßen!

    Tapas90: Welche Bank zahlt denn jetzt noch 6%? Dies ist eigentlich weit über den Marktzins? Solche Zinssätze geben Emittenten nur bei BBB Rating oder noch schlechter.
    Du verwechselst hier Tagesgeld mit einer Festzinsvereinbarung. Deine Anlage wird befristet sein, erkundige Dich mal. Oder hast Du eine langlaufende Bundesanleihe gekauft?

  10. #10

    Dabei seit
    08/2009
    Beiträge
    22
    nixexperte

    Banco Popular in Spanien, da ich in Spanien lebe. War damals eine Vereinbarung mit dem Dirktor, die heute noch gültig ist. Wurde damals ein Vertrag ohne Laufzeit bis max. 5000€ ausgehandelt.

    saludos
    tapas90

  11. #11

    Dabei seit
    01/2008
    Beiträge
    229

    Sonderzins

    Danke Tapas90.

    Das erklärt alles, Anlage in Spanien, nicht in Deutschland. In Spanien ist das Zinsniveau noch etwas höher als hier in Deutschland und Deine Sondervereinbarung gilt nur für 5000 €.
    Was passiert denn wenn Du den Kontostand auf 10000 € anhebst, werden die weiteren Beträge dann auch verzinst, und wenn, wie? Oder sind Zuzahlungen nicht möglich?!
    Meistens sind die überschießenden Beträge über die Sondervereinbarung mit einem Mickerzins versehen, oder zinslos, sodass der Durchschnittszins wirklich dem Marktniveau entspricht.

  12. #12

    Dabei seit
    08/2009
    Beiträge
    22
    Hola nixexperte,

    die Vereinbarung giltet nur bis 5.000€, der Rest wird mit tagesüblichen Sparzinsen (z.Zt. 1,75%) verzinst. Ich benutze das Konto eigentlich nur für kurze Parkfunktionen, da ich meine Einlagen, teils in Edelmetalle, längerfristige Fonds und einen größeren Teil zu Spekulationen verwende. Natürlich wäre es schön, wenn solche Konten, auf dem man sein Geld hin und herschiebt, 6% bringen würde. Früher hatte ich noch nicht groß mit Aktien zu tun, da war ich über "so viel" Zins durchaus erfreut.

  13. #13

    Dabei seit
    09/2011
    Beiträge
    4
    Ich habe mich schon lange von meinem Sparbuch getrennt und ein Tagesgeldkonto eröffnet. Bei der Suche nach dem richtigen Anbieter hat mir die Seite http://www.tagesgeldkonto.net/ geholfen. Da konnte ich sofort sehen, wieviel Zinsen ich am Ende erhalten werde. Ich kann jeden so eine Anlage empfehlen, wer kein hohes Risiko sucht und trotzdem gute Zinsen haben möchte.

  14. #14

    Dabei seit
    09/2011
    Beiträge
    1
    Mit einem Sparbuch verschenkt man heutzutage wirklich sein Geld.
    Die Tagesgeldzinsen sind erstaunlich hoch zur Zeit, daher lohnt sich eine Anlage in festgeld auch erst ab einer Anlagedauer von 3 Jahren.
    Vorteil des Tagesgelkontos ist außerdem, dass man kurzfristig an sein Geld kann, was bei Sparbüchern oder Festgeldkonten nicht ohne weiteres möglich ist.

  15. #15

    Dabei seit
    09/2011
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von sportlotte01 Beitrag anzeigen
    Das Sparbuch wird von den Sparkassen u. Banken nur noch bei älteren Menschen geführt, die vom Tagesgeld noch nichts gehört haben.
    Haupteinnahmequelle der Geldhäuser.
    Sparbücher sind ein Betrug an die eigenen Kunden. Erst wenn man sie auflöst, kommt das Angebot, daß man ja auch noch andere Möglichkeiten habe.
    hab ich auch schon oft gehört, dass das so gemacht wird (gang und gebe ist)

  16. #16

    Dabei seit
    10/2011
    Beiträge
    4
    Ich habe schon seit einigen Jahren ein Tagesgeldkonto. Es bietet doch viel bessere Zinsen als das normale Sparbuch, wo man heute gerade mal 0,25 bis 0,5% Zinsen bekommt. Das Tagesgeld ist genauso sicher und man kommt jederzeit an das Geld heran. Diese kurzfristige und sichere Geldanlage kann man jedem weiterempfehlen.

  17. #17

    Dabei seit
    01/2012
    Beiträge
    10

    Zustimmung

    Kann Franzel und sportlotte1 nur zustimmen, betreibe seit Jahren verschiedene Tagesgeldkonten.. Konten von Anbietern, die nach einiger Zeit Ihre Zinsen senken, weil diese meinen, der Kunde wird jetzt wohl bleiben, werden dann auch mal schnell gecancelt. Aktuell bin ich bei der BoS, wird sich aber bald ändern, da ich gestern ein besseres Angebot erhalten habe, wo die Zinsen quartalsweise ausgezahlt werden, profitiere hier neben einem Startguthaben also auch vom Zinseszins.. die BoS, zahlt ja nur einmal im Jahr aus.. es läppert sich halt doch so zusammen.. :-)

    Davon abgesehen, waren die Zinssätze aber schon mal bedeutend besser.. denke da nur an 2008, mit an die 5,5%.. momentan muss man halt nehmen was kommt.. ;-)

    Sicher und besser ist diese Anlage jedenfalls allemal gegenüber einem Sparbuch. Mir tun da die Oma´s und Opa´s leid, die seit zig Jahrzenten Ihr sauer erspartes/erarbeitetes Geld zur Sparkasse schleppen lediglich für Peanuts.. andererseits aber auch selber Schuld.

    Hätte ich einen Enkel, ich würde ein Tagesgeldkonto und KEIN Sparbuch mehr für den Nachwuchs eröffnen..

  18. #18

    Dabei seit
    01/2012
    Beiträge
    3
    Danke an alle für die vielen hilfreichen Informationen. Ich werde jetzt auch mal über mein altes Sparbuch nachdenken und zu meiner Hausbank gehen,um mir ein Angebot machen zu lassen.

    Gut, dass es diese Foren gibt.

    Nochmals danke,
    Tobi.

  19. #19

    Dabei seit
    02/2012
    Beiträge
    6

    Warum immer nur Tagesgeld

    Hallo zusammen,

    ich kann es nicht verstehen warum alle immer nur Tagesgelder machen?
    Es kann mir keiner erzählen, dass er sein gesammtes Geld täglich verfügar braucht.
    Nur mal eine kleine Rechnung:
    Wenn man den Zeitraum von 1970 bis 2010 nimmt, hatten wir im Schnitt eine inflationsrate von 2,70% p.a und wenn man immer die top-Tagesgeld angebote genutzt hat, kommt man in dem Zeitraum auf eine durchschnittliche Verzinsung von 3,50% p.a.
    Sieht nicht sehr gut aus. Jetzt noch die Abgeltungssteuer dazugerechnet, dann kommt da ganz schnell ein Minus dabei raus.

    Deshalb gibt es nur eines:
    Diversifikation

    und da müssen nicht immer nur verschiedene Anlageklassen gemeint sein.
    Warum nicht, wenn man keine anderen Anlagen als Festverzinsliche will eine gute und schöne Laufzeitenstruktur in sein Vermögen bringen.

  20. #20

    Dabei seit
    11/2011
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Wolfgang Prinz Beitrag anzeigen
    Ich überlege nämlich schon längere Zeit, mein altes Sparbuch endlich aufzulösen und anders anzulegen. Bin mir nur bis jetzt unschlüssig, wohin es gehen soll! Sollte ich damit vielleicht lieber warten, bis die Krise vorbei ist? Was meint ihr dazu?
    Sehr gute Entscheidung sich vom Sparbuch zu lösen das Geld auf ein Tagesgeldkonto umzuschichten, da das Sparbuch im Vergleich zum Tagesgeld eine wahnsinns niedrige Rendite aufweisen kann oder anders gesagt...Du verbrennst damit richtig Geld ;)

    Da ich auf Grund deiner Frage davon ausgehe das Du eher sicherheitsbedacht bist, würde ich an deiner Stelle sowohl mir das Tagesgeld (aktuelle Konditionen findest Du hier http://www.festgeldvergleich.org/tag...vergleich.html) und für Beträge wo Du länger drauf verzichten kannst auch das Festgeldkonto ansehen.

    Ein Vergleich lohnt auf jeden Fall, da teilweise die Anbieter auch noch ein Startguthaben anbieten und besonders interessante Zinssätze für einen gewissen Zeitraum.

    Erwähnenswert ist noch das sowohl das Tagesgeld als auch das Festgeld in der Regel komplett Gebührenfrei geführt wird und für dich also komplett kostenlos ist.

  21. #21

    Dabei seit
    01/2012
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Schwabe81 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich kann es nicht verstehen warum alle immer nur Tagesgelder machen?
    Es kann mir keiner erzählen, dass er sein gesammtes Geld täglich verfügar braucht.
    Nur mal eine kleine Rechnung:
    Wenn man den Zeitraum von 1970 bis 2010 nimmt, hatten wir im Schnitt eine inflationsrate von 2,70% p.a und wenn man immer die top-Tagesgeld angebote genutzt hat, kommt man in dem Zeitraum auf eine durchschnittliche Verzinsung von 3,50% p.a.
    Sieht nicht sehr gut aus. Jetzt noch die Abgeltungssteuer dazugerechnet, dann kommt da ganz schnell ein Minus dabei raus.

    Deshalb gibt es nur eines:
    Diversifikation

    und da müssen nicht immer nur verschiedene Anlageklassen gemeint sein.
    Warum nicht, wenn man keine anderen Anlagen als Festverzinsliche will eine gute und schöne Laufzeitenstruktur in sein Vermögen bringen.
    Ok, wer jedoch bisher nur ein Sparbuch hat(te) und bei dem Thema kaum über näheres Wissen verfügt (geschweige denn auch nicht an den Börsenmärkten aktiv sein will), der könnte damit schnell überfordert sein.. derjenige fährt dann mit einem schlichten aber gut verzinsten T-Konto (welches er sich 2x im Jahr bzgl. der aktuellen Verzinsung anschauen sollte), immer noch besser wie mit dem klassischen "Sparbuch".

    Deine (Durchschnitts)-berechnung ist ja ganz nett, stellt aber letztlich nur einen "durchschnittlichen" und damit ziemlich pauschalen Wert dar.

  22. #22

    Dabei seit
    01/2012
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Dorius Beitrag anzeigen
    Sehr gute Entscheidung sich vom Sparbuch zu lösen das Geld auf ein Tagesgeldkonto umzuschichten, da das Sparbuch im Vergleich zum Tagesgeld eine wahnsinns niedrige Rendite aufweisen kann oder anders gesagt...Du verbrennst damit richtig Geld ;)

    Da ich auf Grund deiner Frage davon ausgehe das Du eher sicherheitsbedacht bist, würde ich an deiner Stelle sowohl mir das Tagesgeld (aktuelle Konditionen findest Du hier http://www.festgeldvergleich.org/tag...vergleich.html) und für Beträge wo Du länger drauf verzichten kannst auch das Festgeldkonto ansehen.

    Ein Vergleich lohnt auf jeden Fall, da teilweise die Anbieter auch noch ein Startguthaben anbieten und besonders interessante Zinssätze für einen gewissen Zeitraum.

    Erwähnenswert ist noch das sowohl das Tagesgeld als auch das Festgeld in der Regel komplett Gebührenfrei geführt wird und für dich also komplett kostenlos ist.
    Schau mal hier: http://tagesgeld.fmh-rechner.de/rech...G=1&PLZ=&TOP=1

    Die Seite habe ich über die WISO-Sendung vom ZDF herausgefunden.. dieser verfügt über viele verschiedene Rechner von Tagesgeld über Festgeld.. etc pp.

    Aktueller und bessere Angebote scheint dieser auch zu beinhalten.. ;-)

  23. #23

    Dabei seit
    02/2012
    Beiträge
    6
    dann können wir auch gerne das Jahr 2011 nehmen.
    Einfach mal die Inflationsrate mit den gerne auch besten Tagesgeldkonten vergleichen.

    Glaub kaum, dass es eines gibt, dass unterm strich nach Abzug der Inflationsrate eine positive Rendite erwirtschaftet hat.

  24. #24

    Dabei seit
    02/2012
    Beiträge
    2
    Ich würde einem Tagesgeldkonto immer den Vorzug vor einem Sparbuch geben. Denn wie schon gesagt wurde, ist die Rendite bei Tagesgeldkonten viel höher. Ein Sparbuch bringt meiner Meinung nach so gut wie gar nichts.

  25. #25

    Dabei seit
    06/2012
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von Dario Beitrag anzeigen
    Ich würde einem Tagesgeldkonto immer den Vorzug vor einem Sparbuch geben. Denn wie schon gesagt wurde, ist die Rendite bei Tagesgeldkonten viel höher. Ein Sparbuch bringt meiner Meinung nach so gut wie gar nichts.
    Ich habe dem Tagesgeldkonto auch den Vorzug gegeben und habe davon bis jetzt nur profitiert :-) Habe zwar nicht viel mehr Geld dadurch, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch Mist !

    mfg Björn

  26. #26

    Dabei seit
    01/2013
    Beiträge
    27
    Ein Tagesgeldkonto hat den Vorteile, dass die Anlage sicher ist und man darüber jederzeit verfügen kann. Zudem sind die Zinsen dafür akzeptabel, vor allem bei der Anlage von höheren Beträgen.

  27. #27

    Dabei seit
    01/2013
    Beiträge
    36

    Ausrufezeichen Tagesgeldkonten

    Zitat Zitat von Andi25 Beitrag anzeigen
    Ein Tagesgeldkonto hat den Vorteile, dass die Anlage sicher ist und man darüber jederzeit verfügen kann. Zudem sind die Zinsen dafür akzeptabel, vor allem bei der Anlage von höheren Beträgen.
    Andi hat recht, aber ich muss sagen ich hatte bisher 2 Tagesgeldkonten, das erste musste ich aufgeben, da ich einfach unerfahren war und ich zu gut gläubig bin, die Zinsen waren nämlich einfach mieserabel & mir wurde anderes versprochen. :mad:

    Ich hab dann entschieden bevor ich den selben Fehler zweimal mache, lass ich mich zuvor bei einem unabhängigen Unternehmen beraten, hab mich für dieses entschieden & komme mit meinem momentanen Tagesgeldkonto gut zu recht.

    Hoffe ich konnte einigen weiter helfen,
    euer Dragon.:cool:

  28. #28

    Dabei seit
    03/2013
    Beiträge
    2

    Tagesgeld vergleichen

    Hallo allerseits!
    Also dass man mit Tagesgeld nicht reich wird, sollte nu jedem klar sein. Ich schließe mich aber der Meinung an, dass es definitiv die bessere Alternative zum Sparbuch darstellt. Wer übrigens noch einen aktuellen Tagesgeldvergleich sucht, kann ja mal hier: http://tagesgeldvergleich1.de vorbeischauen.

  29. #29

    Dabei seit
    02/2012
    Beiträge
    23
    Generell ist das Tagesgeldkonto natürlich die besser Verzinste Alternative um Sparbuch.In der aktuellen Niedrigzinsphase ist es aber nicht leicht eine einigermaßen gute Verzinsung zu erhalten. Ich bin auf eine App aufmerksam geworden, bei der man sofort informiert wird, wenn es einen neuen Top-Zinssatz gibt. Ich persönlich finde diese sehr gut und auch nützlich.

  30. #30

    Dabei seit
    04/2015
    Beiträge
    4
    Viele Sparkassen bieten Tagesgeldkonten über das OnlineBanking an. Meistens wird da, hier muss ausschließlich der Kontoinhaber alleine handeln, ein höherer Zins als für die Normaltagesgelder angeboten.

  31. #31

    Dabei seit
    04/2015
    Beiträge
    5
    Im Moment sind die Zinsen so niedrig, sodass sich nicht einmal Tagesgeldhoping richtig lohnt. Die richtig hohen Zinsen, die in der Werbung angepriesen werden bekommt man nur wenn man auch sein Depot in einer bestimmten Höhe umzieht.

  32. #32

    Dabei seit
    04/2015
    Beiträge
    5
    Ein bisschen weiter wollte ich doch noch ausholen. Mein erstes Tagesgeldkonto habe ich 2006 eröffnet. Damals waren die Zinsen echt gut. 2007 und 2008 sogar noch besser. Bis es Mitte 2008 auf einmal anfing zu bröckeln. Erst haben die Banken nur schrittweise die Zinsen gesenkt. Bis zum Jahre 2010 wurde es dann aber sehr drastisch. 2012 lohnte es sich schon gar nicht mehr ein Tagesgeldkonto zu besitzen. Jetzt (Stand April 2015) erhalte ich bei meiner Hausbank 0,1 Prozent Zinsen. Das ist "relativ" viel im Vergleich zu anderen Filialbanken. Lediglich Direktbanken bieten hier noch bis zu 1 Prozent Zinsen an.Meist können sie diese Konditionen aber nicht lange halten weil es einfach zu teuer wird.

    Durch die EZB kommen viele Banken einfach zu günstig an Geld und können dem Sparer keinen hohen Zinssatz mehr zahlen. Wechselt man sein Aktiendepot zu einer anderen Bank, dann kann es sein, dass man noch etwas höhere Zinsen bekommt. Das sollte man aber nicht als Tagesgeldzins, sondern eine Art Bonus sehen den man bekommt. Zudem gibt es diesen Zins nur bis zu einer gewissen Höhe.

    Man sollte meinen die Deutschen trennen sich jetzt ganz von ihren Tagesgeldkonten und machen es wie die Amerikaner, d.h. Anleihen und Aktien. Aber das ist nicht so. Auch ich kann mich da nicht ganz aussen vor lassen. Das Sicherheitsdenken wurde uns über sehr viele Jahre eingetrichtert und das kann man nicht einfach so löschen. Das ist unmöglich. Wir nehmen es sogar in Kauf, dass das Geld weniger Wert wird. Es ist ja leider so :-(

    Früher gab es Seiten wie http://www.festgeld.de/tagesgeldvergleich.html , die besonders unter uns Teenagern beliebt waren. Wir dachten wir waren cool und besser als die ganzen alten, die ihr Sparbuch hatten. Zeitweise war das auch so =).

    Richtig cool ist ein Bekannter von mir der 2007 ein Festgeldkonto mit 4 oder 5 Prozent abgeschlossen hat. Ich glaube 10 Jahre Laufzeit. Das war vor der ganzen Finanzkrise und die Banken versuchten ab 2009 verzweifelt ihn aus diesen Vertrag zu holen. Das hat er natürlich zurecht abgelehnt und freut sich nun. Ich an seiner Stelle hätte dem Banker was erzählt. Ihn vielleicht sogar beleidigt?

    Also wer 2005 oder so eine Festgeldanlage mit 10 Jahren Laufzeit abgeschlossen hat der ist mehr als cool gewesen.

  33. #33
    Gesperrt
    Dabei seit
    03/2012
    Beiträge
    36
    ich denke auch, dass man aktuell nur von tagesgeld-zinssätzen profitiert, wenn man schon ausreichend kapital zur verfügung hat. dem kleinanleger bringt das nichts.

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen