Der Euro konnte am Montag die Kurserholung weiter fortsetzen, die er am Freitag gegen den US-Dollar gestartet hat. Die Korrektur endete vorerst bei 1,37 US-Dollar und ging dann in eine Seitwärtsbewegung über. Mit dem Bruch einer Abwärtstrendlinie und dem Überwinden des letzten Korrekturhochst, liegt im Stunden-Chart vorerst kein eindeutiger Abwärtstrend mehr vor. Gelingt jetzt ein nachhaltiger Ausbruch über die 1,37 US-Dollar, könnte das für eine Fortsetzung der Korrektur sprechen. Ein mögliches Kursziel wäre dann zunächst 1,38 US-Dollar. Die nächste Unterstützung unterhalb von 1,37 findet sich bei 1,36 US-Dollar. Wirtschaftstermine die eine erhöhte Volatilität im Währungspaar EUR/USD mit sich bringen könnten, stehen heute nicht auf der Agenda.

[IMG]http://www.*********.de/upload_images/1265729040_0.png[/IMG]
[IMG]http://www.*********.de/upload_images/1265729040_1.png[/IMG]

Technische Analyse gesponsert von Forex Pros.de – Frank Lindner