Starke Bohrergebnisse und steigende Edelmetallpreise beflügeln die Aktie

Vollversion / Sichtbare Gold- und Tellurid-Vererzungen in Bohrkernen sind nicht nur äußerst selten, sondern indizieren bei Ximen eine hochgradige Lagerstätte, die wohl abbauwürdig ist.

Während der Goldpreis in den letzten 2 Monaten um $100 USD angestiegen ist und sich fundamental ein starkes Jahr für Edelmetalle abzeichnet, gab es heute gute Nachrichten für Ximen Mining Corp. Sein Joint Venture Partner GGX Gold meldete nämlich die erste Runde der Bohrergebnisse vom Gold Drop Projekt nahe der historischen Minenstadt Greenwood in British Columbia, Kanada.

Bohrloch COD18-63 begeistert mit hochgradiger Vererzung in nur 20 m Tiefe: Mit beachtlichen 28 g/t Gold und 424 g/t Silber über eine Kernlänge von 1,17 m konnte die südliche Ausdehnung der COD-Ader erfolgreich bestätigt werden. Ein Bohrabschnitt nahe der Erdoberfläche (von 26,72-27,31 m) zeigte Bonanza-Gehalte von 49,7 g/t Gold und 787 g/t Silber.

Die Veröffentlichung weiterer Laborergebnisse des im Herbst 2018 abgeschlossenen Bohrprogramms (insgesamt 11 Löcher) wird in Kürze erwartet.

Da sich die Aktie von Ximen Mining nach einer kurzen Verschnaufspause wieder in einem starken Aufwärtstrend befindet, sollten die heutigen und bevorstehenden Bohrergebnisse der Aktie weiteren Auftrieb verleihen.

Fundamental gesehen könnte das Umfeld für Goldaktien aktuell nicht besser sein, da sich der Goldpreis seit kurzem wieder in einem Aufwärtstrend befindet und Goldaktien typischerweise von derartigen Rahmenbedingungen überproportional profitieren.

Mit nur 27 Mio. ausgegebenen Aktien und einer aktuellen Marktbewertung von lediglich $8 Mio. CAD bietet Ximen Mining aussergewöhnlich grosses Aufwertungspotential in den kommenden Wochen und Monaten.

VOLLSTÄNDIGER ARTIKEL:
http://rockstone-research.com/index....r-Ximen-Mining