DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: AlptraumDeutschland

  1. #1
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    AlptraumDeutschland

    Schandurteil: Freispruch für Messerstecher

    Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, hatten sich die beiden Männer nachts im Ochtruper Stadtpark getroffen, um eine Angelegenheit wegen eines befreundeten Mädchens zu klären. José M., der zuvor dem Afghanen bei einem anderen Streit den Kiefer gebrochen haben soll, begrüßte sein Gegenüber mit einem Schlag ins Gesicht.

    Seyed M. schlug mit einer Bierflasche zurück, woraufhin er in den Schwitzkasten genommen worden sein soll. Aus Notwehr, so wertete das Gericht, stach er sechs Mal mit einem Küchenmesser zu. Ein Stich traf seinen Kontrahenten ins Herz.

    Das Verhalten sei notwendig gewesen, urteilte das Gericht, um den Angriff abzuwehren. Die Bild zitiert Staatsanwältin Nicole Karweger bei ihrem Plädoyer: „Drei glaubwürdige Zeuginnen hatten gar keinen Schwitzkasten gesehen. Es hat ihn nicht gegeben.“ Sie hatte drei Jahre Haft wegen Totschlags gefordert.

    https://www.derwesten.de/region/muen...216262657.html


    Ergo: Deutschland liegt mit dieser Rechtsprechung und Urteil am Boden - Deutschland ist schon lange nicht mehr mein Staat! Ein Deutscher hätte Lebenslänglich bekommen. Das ist sicherlich ein Merkel Urteil.

  2. #2
    Avatar von PaulMei
    Dabei seit
    04/2016
    Ort
    Mainz
    Alter
    48
    Beiträge
    15
    Hast du denn das Gefühl, dass von Angela Merkel ausschließlich schlechte Urteile kommen? Es gibt ausreichend Leute da oben, die die Macht haben, etwas zu entscheiden, aber total entrückt sind.
    Das Universum kennt keine Zeit und keinen Zeitbegriff.

  3. #3
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    politische Rücksichtnahmen im Wahljahr 2019...

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ntierfeld.html

    Bezahlen müssen die Armen:

    https://bilder.bild.de/fotos/aaa-koh...ild/3.bild.jpg

    Schon heute hat Deutschland mit 30 Cent/Kilowattstunde den höchsten Strompreis in der EU. Und es könnte noch mehr werden – für Wirtschaft UND Privatkunden.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...5686.bild.html

    Grundsteuerreform: Stadtleben wird noch teurer:

    Folge: Die Grundsteuer würde in vielen Städten teurer. Insbesondere in ostdeutschen Metropolen ist mit höheren Steuern zu rechnen.

    Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes sind die Hebesätze der Grundsteuer B in Deutschland in den vergangenen Jahren stark gestiegen - von 400 Prozent 2007 auf 470 Prozent 2017

    https://www.bild.de/geld/mein-geld/m...9516.bild.html

    Zitat Zitat von PaulMei Beitrag anzeigen
    Hast du denn das Gefühl, dass von Angela Merkel ausschließlich schlechte Urteile kommen? Es gibt ausreichend Leute da oben, die die Macht haben, etwas zu entscheiden, aber total entrückt sind.
    Armut ist kein Geheimnis. Sie wird offiziell regelmäßig ermittelt. Wie das Ergebnis aussieht, welche Schlüsse daraus gezogen werden, das erklärt sich aus den jeweiligen Weltanschauungen und Interessen der Armutsermittler. Derzeit wird Armut von #unten vermessen. Erhebt jetzt die Armut ihre Stimme? Jedenfalls wird der Glaubenssatz in Frage gestellt, wonach jeder seines Glückes Schmied sei. Und selbst schuld, wenn das mit dem Glück nicht so klappt. Endlich reden wir also über: Klassengesellschaft.

    https://www.freitag.de/autoren/der-f...n-weitermachen

    Ergo: im dem Staat läuft alles von unten nach oben - das gesamte verdiente Geld wird auf diese Art umverteilt - alles zum Vorteil der Superreichen...Merkel holt Millionen fremde Leute ins Land - bezahlen dürfen das die Armen durch hohe Strom und Energiekosten und rasant ansteigenden Mieten. Der Berliner Deppenhaufen macht sicherlich weiter so, dann haben wir in 10 bis 20 Jahren andere politische Verhältnisse im Land.

    Wir werden momentan von Verbrechnern regiert: Banken können Milliarden verschleudern und werden durch die Drecks Politik in Schutz genommen…...und die Grundsteuerreform 2019 wird Deutschland Erstrecht in zwei Teil zerlegen und tief spalten. Diese Scholz Grundsteuerreform ist der größte Dreck in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Schlechter geht´s wohl nimmer...

  4. #4
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    Steigen die Mieten in Deutschland zu schnell?

    https://compass.pressekompass.net/co...auto&pub=stern

    Grundsteuer-Urteil Jetzt wird das Wohnen noch viel teurer - mit dem Doppel-Turbo zu hohen Immobilienpreisen

    Das Bundesverfassungsgericht hat die Grundsteuer versenkt. Eine "gerechte" Steuer wird alles andere als "fair". Bald müssen Eigentümer und Mieter in gefragten Lagen mit starken Mehrbelastungen rechnen. Wer jetzt schon teuer wohnt, wird erneut zur Kasse gebeten.

    https://www.stern.de/wirtschaft/immo...r-7934330.html

  5. #5

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    War da nicht einmal etwas mit Mietpreis bremse?

  6. #6
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    Das war sicherlich eine Lachnummer...

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    War da nicht einmal etwas mit Mietpreis bremse?
    an diese Nummer haben nicht mal im Ernst die Damen & Herren Politiker geglaubt. Wer glaubt wird selig für alle Tage...alle Gesetze sind ohne Gebiss & Hirn gezeugt und mit vielen hässlichen Missbildungen geboren.


    Wohnungseigentümer dürfen Grundsteuerbescheide auf ihre Mieter abwälzen

    Hat ein Wohnungseigentümer seine Eigentumswohnung vermietet und im Mietvertrag die Umlage der Betriebskosten vereinbart, kann er die Grundsteuern auf seinen Mieter abwälzen. Denn die Grundsteuern gehören als laufende öffentliche Lasten des Grundstücks zu den umlagefähigen Betriebskosten, § 2 Nr. 1 Betriebskostenverordnung (BetrVK).

    Dabei hat es ein vermietender Wohnungseigentümer besonders einfach: Denn der Vermieter braucht die vom Mieter zu zahlenden Betriebskosten, die von der Kommune durch Bescheid gerade für die einzelne Eigentumswohnung erhoben wurden, lediglich an diesen in der Betriebskostenabrechnung „weiterzuleiten“. In diesem Fall kann kein gesetzlicher oder mietvertraglich vereinbarter Umlageschlüssel angewendet werden, da es hier nichts umzulegen gibt (Bundesgerichtshof (BGH), Urteil vom 17.04.2013, Az.: VIII ZR 252/12). Zuvor anderslautende Entscheidungen haben die Karlsruher Richter damit ausdrücklich aufgegeben, so dass Vermieter von Eigentumswohnungen die Grundsteuer 1:1 auf ihre Mieter abwälzen können.

    Die Grundsteuer kann allerdings von der Kommune auch rückwirkend erhöht werden. Um hier auf der sichereren Seite zu sein, sollte der Vermieter in der Betriebskostenabrechnung einen Erhöhungsvorbehalt aufnehmen, wonach die Abrechnung vorbehaltlich einer rückwirkenden Erhöhung der Grundsteuer seitens der Kommune erteilt wird.

    https://www.promeda.de/blog/grundsteuer-hausgeld/

  7. #7
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    Blackout in Berlin? Den haben die seit vielen Jahren gepachtet...

    Versorgungssicherheit: Der Blackout von Köpenick ...

    https://www.welt.de/img/wirtschaft/m...n-Berlin-2.jpg

    Das deutsche Stromnetz gilt als das sicherste der Welt. Dennoch durchleben 30.000 Haushalte in Berlin gerade einen Blackout, der nicht enden will. Experten können nicht ausschließen, dass sich das auch anderswo wiederholt.

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...-moeglich.html

    https://i0.web.de/image/692/33573692,pd=1.jpg


    Stromfresser Internet: Wie viel Energie unsere Daten verbrauchen

    Der Bitcoin benötigt so viel Strom wie ganz Dänemark, 100 Mal googeln so viel wie eine halbe Stunde Licht brennen lassen. Solche und ähnliche Vergleiche sind öfter zu hören. Und so viel scheint klar: Das Netz ist ein echter Stromfresser. Und je stärker das Internet wächst, desto größer werden die Energieprobleme.

    Jeder Klick, jede Suchanfrage, jedes gestreamte Video oder hochgeladene Foto verbraucht ein kleines bisschen Strom. Einzeln betrachtet sind das nur geringe Mengen. Nichts im Vergleich zum Elektroherd in der Küche oder dem Gefrierschrank im Keller.

    Eine Google-Suche mehr wird man auf der eigenen Stromrechnung also kaum bemerken. Global betrachtet schaut das aber ganz anders aus. Millionen Suchanfragen, Bilder und Filme werden jeden Tag digital über den Planeten geschickt. Täglich wächst dieser Daten-Berg. Alle ein bis zwei Jahre verdoppelt sich die weltweite Nutzung des Webs und seiner Ressourcen.

    Das heißt: Die Menschen verbringen immer mehr Zeit im Netz und nutzen immer aufwendigere Anwendungen. Mobile Geräte befeuern den Trend und greifen permanent auf Internetanwendungen zurück.

    Was mit wenigen, einfachen Websites begann, ist zu einem Datenstrom geworden, der riesige Mengen Energie schluckt.

    Wäre das Internet ein Land, würde es laut Greenpeace beim Stromverbrauch an sechster Stelle stehen. Auf die globale IT-Branche entfallen etwa sieben Prozent des weltweiten Stromverbrauchs. Das entspricht ungefähr der Menge, die 70 Prozent aller Kernkraftwerke produzieren.

    Doch Smartphones, Laptops und Desktop-PCs werden immer effizienter. Kann das nicht den Verbrauch drosseln?

    https://web.de/magazine/wissen/wisse...uchen-33170202

  8. #8

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    @Luis: Willst du damit etwa das Wunder der Elektro in Frage stellen? Autonomes Elektro Autofahren, Robostaubsauger immer mehr Technik bessere und schnellere PCs, größere und sparsame TVs (wenn man sich auf die Angaben verlässt )
    Donald Trump stellt eine Weltraumarmee zusammen und die Chinesen möchten in den Weltraum eine Solaranlage bauen für unendliche Energie Versorgung. (Bitte mit Humor lesen)

    Mit diesen Aussichten ist es doch egal wer was wie viel Strom "frisst".

    https://www.boersenforum.de/showthre...s-dem-Weltraum

  9. #9

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    160

    Die Stromfresser sollten ernst genommen werden.

    Zwingt es uns nicht alle zum Nachdenken, wenn wir lesen, dass in Lübeck eine 5 km
    Stromversuchsstrecke für LKW s entsteht? Wenn jetzt die utopische Frage gestellt
    würde, was wäre, wenn in ganz BRD Stromautobahnen zum Alltag gehörten und wie
    hoch wäre hier wohl die Strommenge, die nötig wäre, um den Betrieb in Gang zu halten.
    Hoffentlich bereut die Gesellschaft nicht irgendwann den schnellen Ausstieg aus den
    fossilen Brennstoffen. Der Bitcoin ist ja schon ein bekanntes Alltagsproblem, was wird
    aus den kommenden neuen Problemen. Autonomes Fahren geht ja nicht direkt zu
    Lasten des Netzes. Dass die künstliche Intelligenz in der Zukunft durchaus Stromnetze
    durch Überlastung lahmlegen kann, ist auch keine Utopie. Gerade in den USA haben
    dies schon viele alte Netze zu spüren bekommen. Die künstliche Intelligenz sollte schon
    sehr ernst genommen werden. Wo führt die selbststeuernde Intelligenz wohl hin. Die
    Hororfilme im Science Fiction malen hier nicht immer ein gutes Bild für die Zukunft.
    Hoffentlich wird der Mensch nicht eines Tages Opfer seiner eigenen Schöpfung, die er
    nicht mehr kontrollieren kann. Wird es eines Tages die guten und schlechten Roboter
    auf der Straße geben. Der Roboter-Diener fährt durchs Land und hat seine Schöpfer
    um 1000 Jahre und mehr überlebt. -Schwarzer Humor?-

  10. #10

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von HuppertzR Beitrag anzeigen
    Zwingt es uns nicht alle zum Nachdenken, wenn wir lesen, dass in Lübeck eine 5 km
    Stromversuchsstrecke für LKW s entsteht? Wenn jetzt die utopische Frage gestellt
    würde, was wäre, wenn in ganz BRD Stromautobahnen zum Alltag gehörten und wie
    hoch wäre hier wohl die Strommenge, die nötig wäre, um den Betrieb in Gang zu halten.
    Hoffentlich bereut die Gesellschaft nicht irgendwann den schnellen Ausstieg aus den
    fossilen Brennstoffen. Der Bitcoin ist ja schon ein bekanntes Alltagsproblem, was wird
    aus den kommenden neuen Problemen. Autonomes Fahren geht ja nicht direkt zu
    Lasten des Netzes. Dass die künstliche Intelligenz in der Zukunft durchaus Stromnetze
    durch Überlastung lahmlegen kann, ist auch keine Utopie. Gerade in den USA haben
    dies schon viele alte Netze zu spüren bekommen. Die künstliche Intelligenz sollte schon
    sehr ernst genommen werden. Wo führt die selbststeuernde Intelligenz wohl hin. Die
    Hororfilme im Science Fiction malen hier nicht immer ein gutes Bild für die Zukunft.
    Hoffentlich wird der Mensch nicht eines Tages Opfer seiner eigenen Schöpfung, die er
    nicht mehr kontrollieren kann. Wird es eines Tages die guten und schlechten Roboter
    auf der Straße geben. Der Roboter-Diener fährt durchs Land und hat seine Schöpfer
    um 1000 Jahre und mehr überlebt. -Schwarzer Humor?-
    Also wenn ich das mal so sagen darf, es ist ja immer ein Funken Wahrheit in den Filmen bzw von irgendwo müssen ja Ideen alla Matrix, Terminator...usw ja kommen auch wie eine Szene aus einem Superhelden Film mit Hilfe der Technik alles aufgrund Handys sichtbar zu machen.

    Alles nur ausgedacht? Wage ich zu bezweifeln.

  11. #11
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    D leidet an postmaterialistischer Selbstverwirklichungspsychose

    Deutschland verhindert durch zu viele Vorschriften und Bürokratie den Fortschritt und gefährdet unseren Wohlstand.

    Stampft die Parteien ein...

    https://www.google.com/search?client...eren+Wohlstand.

    Zitat Zitat von Cloudtracer Beitrag anzeigen
    @Luis: Willst du damit etwa das Wunder der Elektro in Frage stellen? Autonomes Elektro Autofahren, Robostaubsauger immer mehr Technik bessere und schnellere PCs, größere und sparsame TVs (wenn man sich auf die Angaben verlässt )
    Donald Trump stellt eine Weltraumarmee zusammen und die Chinesen möchten in den Weltraum eine Solaranlage bauen für unendliche Energie Versorgung. (Bitte mit Humor lesen)

    Mit diesen Aussichten ist es doch egal wer was wie viel Strom "frisst".

    https://www.boersenforum.de/showthre...s-dem-Weltraum
    Elektrofahrzeuge brennen leicht:

    Auch für die Feuerwehr werden elektrische Fahrzeuge entwickelt, die vernetzt sind und autonom fahren. Aber wie sie ein brennendes E-Auto löschen kann, ist noch unklar.

    Elektroantriebe sind für die Feuerwehr zunächst keine Verheißung, sondern ein ungelöstes Problem. Denn bisher ist nicht klar, wie eine brennende Batterie gelöscht werden kann, sagt Tobias Quintenz, seit 25 Jahren freiwilliger Feuerwehrmann und Leiter des Produktmanagements bei Ziegler. Das Unternehmen aus Giengen an der Brenz ist einer der drei größten Hersteller von Löschfahrzeugen in Deutschland.

    11.000 Liter Wasser sind dafür bei einem Tesla Model S notwendig, teilt der Hersteller mit. Üblicherweise ist ein Feuerwehrauto aber mit 1.500 bis 2.000 Litern Wasser ausgerüstet. Damit kann die Feuerwehr ein Auto mit Verbrennungsmotor oder einen Wohnungsbrand löschen. Verunglücken Elektroautos auf einsamen Landstraßen oder auf der Autobahn, ist ein gewaltiger logistischer Aufbau notwendig, um kilometerlange Löschwasserleitungen zu ziehen.

    https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-...ehr-sicherheit

    https://www.google.com/search?client...brennen+leicht.

    Cloudtracer,
    werde niemals ein E-Fahrzeug anschaffen.
    Die E-Sache steckt noch in den Kinderschuhen.
    Das Akku-Problem ist längst nicht gelöst, viel zu riskant und zu teuer.


    Der Vorstandsvorsitzende von Bayer, Werner Baumann, sieht in ausgeprägtem Risikobewusstsein eine Gefahr für den Wohlstand in Deutschland. Es fehle an "Chancenorientierung", sagte Baumann der "Welt am Sonntag".

    Man sei immer "zuallererst vom Risiko beseelt. Hätte Amerika unsere Vorschriften, wären Amazon oder Google dort wahrscheinlich nie so erfolgreich geworden. Mit voller Hose gewinnen Sie eben keinen 100-Meter-Lauf", so der Bayer-Chef weiter.

    Die Deutschen würden "bei Zukunftstechnologien eine extreme Betonung des Vorsorgeprinzips" pflegen. "Man könnte sagen, wir leiden an einer Art postmaterialistischen Selbstverwirklichungspsychose", sagte Baumann.

    In Deutschland brüste man sich "in aller Regel damit, dass wir die umfassendste Regulierung haben".

    Ein gutes Beispiel sei die Datenschutz-Grundverordnung. "Die kommerziellen Chancen, die Wohlstand und Arbeitsplätze bringen, werden dann woanders wahrgenommen", so der Bayer-Chef weiter. Die Unternehmen würden in den einschlägigen Diskussion zu wenig gehört. "Ich habe schon den Eindruck, dass Unternehmen mit sachlichen Argumenten kaum noch durchdringen", sagte Baumann.

    Zum Teil sei dafür auch die Wirtschaft selbst verantwortlich. Es gebe einen "massiven Vertrauensverlust, der in den vergangenen Jahren oder vielleicht Jahrzehnten um sich gegriffen hat und der auch die Wirtschaft trifft". Baumann erinnerte in diesem Zusammenhang "an nicht gehaltene Produktversprechen, an fehlendes Verantwortungsbewusstsein, so etwas freiwillig zu korrigieren, und natürlich an den einen oder anderen Gehaltsexzess". Dass die Wirtschaft in der Folge "Regulierungen vorgesetzt" bekomme, sei "eine logische Konsequenz".

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/117...fuer-wohlstand

  12. #12
    Premium-Mitglied Avatar von Hasi
    Dabei seit
    11/2000
    Ort
    Schweiz
    Alter
    72
    Beiträge
    5.262
    Zitat Zitat von Luis Beitrag anzeigen
    Cloudtracer,
    werde niemals ein E-Fahrzeug anschaffen.
    Die E-Sache steckt noch in den Kinderschuhen.
    Das Akku-Problem ist längst nicht gelöst, viel zu riskant und zu teuer.
    ...da hab ich's mit Dir Cloudtracer. Es gibt da wirklich noch ein paar Problemchen

    Kobaltgewinnung durch Kinderarbeit in Kongo
    Smartphones, Laptops oder Elektro-Autos sind auf Energie aus Lithium-Ionen-Akkus angewiesen. Ein Bestandteil dieser Akkus ist Kobalt...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #13
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    Hasi, jawohl da hast du recht, das muss auch hervorgehoben werden...

    ...dass eine große Heerschar Afrikanische Kinder für unseren Europäischen Wohlstand ihre Gesundheit und Leben zu Markte tragen.

    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    ...da hab ich's mit Dir Cloudtracer. Es gibt da wirklich noch ein paar Problemchen

    Kobaltgewinnung durch Kinderarbeit in Kongo
    Smartphones, Laptops oder Elektro-Autos sind auf Energie aus Lithium-Ionen-Akkus angewiesen. Ein Bestandteil dieser Akkus ist Kobalt...
    Und bei uns im Schlund, holt der Staat das Geld wieder aus den Taschen der Steuerzahler,
    mit dem folgendem Trick wieder ab:

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16070761.html

    Dass Verdi 8% mehr Lohn durchdrücken kann, liegt auch an den Parteien.
    Gerade die SPD, mit dem obersten Kassenwart Scholz, wird´s sicherlich erfreuen.
    Der kassiert dann mal gleich Mal 50% und mehr davon wieder ab.
    Der Staat gibt den Leuten etwas mehr Geld und holt & kassiert, gerade durch die Kalte Progression und hohen Sozialabgaben, ein vielfaches davon, wieder ab.

    Der deutsche Staat betrügt seine Bürger, runter mit den Steuern, bei dem Thema, bleiben alle Gewerkschaften stumm.

    Was nützt eine großzügige Lohnerhöhung wenn der Staat alles wieder abholt? Die Preise werden durchwegs steigen und niemanden kann sich die Produkte mehr leisten und kaufen. Und die Inflation wird vom Staat bewusst gesteuert und inszeniert.

    Hasi, der deutsche Staat holt seine Lohnsteuer und Sozialabgaben direkt bei den Lohnempfänger/innen bei dessen Arbeitgebern, Monat für Monat, sofort ab. Wir sind eigentlich entmündigt was diese Sache angeht. Nicht so wie in der Schweiz, wo jeder Bürger seine Steuerschulden direkt an die Steuerbehörden überweist, wird in Deutschland alles an der Bezugsquelle abkassiert und in den Lohnabrechnungen sowie Jahressteuerbescheinigungen, festgehalten. Damit der Steuerpflichtige im kommenden Fiskaljahr, bis Ende 31.08., seine Einkommensteuererklärung bei der Steuerbehörde einreicht und danach nochmals viel an Steuern, nachentrichten hat und muss.

    Wir Deutschen, arbeiten eigentlich nur noch, für das Berliner Finanzministerium und für die großen Politiker Diäten, damit die faulen Damen und Herren Volkvertreter, immer fetter werden. Schaut doch in den Reichstag rein, da sehen wir oft dass vom dem großen Haufen nur 1/3 anwesend ist. So möchte ich auch mein Geld verdienen, die haben wohl immer Diätenurlaub?

    https://www.google.com/search?client...nd+Herren+imme

    Fake News: Mehrheit der Verbraucher finanziell zufrieden:
    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16071044.html

    Apocalypse: Gigantischer Schlund zur Hölle - auch so entwickelt sich Deutschland:
    https://youtu.be/jPleOcLlMKE
    https://www.maennersache.de/gigantis...ngst-6526.html

    Massiver Erdriss spaltet Afrika – spektakuläre Luftaufnahmen:
    https://youtu.be/wO7s5zIhX6k

    https://www.google.com/search?client...ch+Deutschland

    Zerstörerischer und rätselhafter Erdrutsch in der Mongolei:
    https://youtu.be/p0-gb7AFq-Y
    Geändert von Luis (04.03.2019 um 22:43 Uhr)

  14. #14
    Premium-Mitglied Avatar von Luis
    Dabei seit
    07/2004
    Beiträge
    2.020

    Leyen will Zahlungsstopp für „Gorch Fock“ aufheben

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will den Zahlungsstopp für die Sanierung der „Gorch Fock“ aufheben.

    Ziel sei es, am Montag wieder mit den Arbeiten zu beginnen, sagte die CDU-Politikerin.
    Die Kosten für die Sanierung des Dreimastseglers schnellten über die Jahre rasant in die Höhe.

    Die wegen des Verdachts auf erhebliche Unregelmäßigkeiten gestoppte Sanierung des Segelschulschiffs „Gorch Fock“ kann voraussichtlich Anfang nächster Woche weitergehen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will den zurzeit geltenden Zahlungsstopp aufheben. Ziel sei es, am Montag wieder mit den Arbeiten zu beginnen, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag in Berlin. Die Ministerin sagte, es gebe eine gute Chance, „dass die ,Gorch Fock‘ wieder auf den Weltmeeren segeln“ werde.

    Zuvor hatte es Gespräche mit der neuen Führung der Elsflether Werft AG gegeben, die das Projekt nach der Ablösung der alten Spitze wegen Untreuevorwürfen wieder auf Kurs bringen will. Der grundsätzlichen Einigung über die Aufhebung des Zahlungsstopps müssen formal noch die am Insolvenzverfahren Beteiligten zustimmen.

    Die Kosten für die Sanierung des Dreimastseglers schnellten über die Jahre rasant in die Höhe. Ursprünglich waren 10 Millionen Euro vorgesehen, dann wurde auf 75 Millionen Euro erhöht, inzwischen ist der Kostenansatz auf bis zu 135 Millionen Euro gestiegen. Bis zum 2. Januar 2019 wurden laut Bundesregierung bereits rund 69 Millionen Euro ausgegeben.

    Die erhebliche Kostensteigerung ergab sich nach früheren Angaben vor allem aus dem vorher nicht dokumentierten schlechten Zustand des Schiffes. In weiten Teilen kommen die Arbeiten inzwischen einem Neubau gleich.

    Die mit der Sanierung der „Gorch Fock“ beauftragte Elsflether Werft hatte am 20. Februar ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Hintergrund der finanziellen Schwierigkeiten sind mutmaßlich veruntreute Gelder in Millionenhöhe, was von der Leyen und die neue Werftführung der vor rund drei Wochen geschassten alten Leitungsriege zuschreiben.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...-aufheben.html


    Ergo: Die Verteidigungsministerin Trulla wird auch weiterhin unser sauer verdientes Steuergeld versenken. Deutschland bleibt ein Alptraumland aller Dummheiten.


    https://www.google.com/search?client...geld+versenken.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen