DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

  1. #1

    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    297

    Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

    Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

    Gibt es nicht manchmal Abende wo ihr es verflucht habt diesen Weg gegangen zu sein?

  2. #2

    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    257
    mmmmmmhhhhhhhhhh

    ich kann mich nicht entscheiden, was ich ankreuzen soll - weil ich bereue es nicht mehr - ich hatte es früher oft bereut - aber ich hab auch keine wirkliche Alternative gehabt - nach der Arbeitslose bekam ich keinen Notstand, weil mein damaliger Mann zu viel verdiente - also machte ich mich 1995 selbständig.

    Ging auch einige Zeit gut - mit EDV-Seminaren - aber als die Förderungen gestrichen wurden, wars schon knapp - mußte auch Seminarraum aufgeben und mich wo zeitweilig einquartieren - und die Miete abarbeiten.

    Dann 2000 noch Scheidung und Schulden - da war ich nah am Aufgeben - aber seit 3 Jahren wirds wieder besser - ich kann schon seit einiger Zeit wieder ruhig schlafen - ist aber wahrscheinlich auch, weil sich einiges in meiner Wertehierarchie verschoben und geändert hat.

  3. #3

    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    52
    Lieber Walter,

    heute habe ich durch Zufall Dein neues Forum entdeckt und mich gleich registriert. Ich bin seit Anfang des Jahres selbstständig und habe eine Unterstützung des Arbeitsamtes. Ich habe zwar abgestimmt, aber ob ich das in 5 Jahren auch noch sage, weiß ich nicht.

    Auf der anderen Seite stellt sich eben auch die Frage nach den Alternativen. Eine Alternative wäre für mich Harz IV gewesen und da muß ich ehrlich sagen, bin ich lieber freiberuflich tätig.

    Jetzt bin ich mal gespannt, was hier so alles passiert und wie sich die Mitgliederzahlen und Beiträge entwickeln.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal

  4. #4

    Dabei seit
    05/2005
    Beiträge
    7
    Hallo Zusammen,

    na mal sehen was aus diesem Forum wird ...

    Vom Eso zum Unternehmer

    Ich bin nun mein ganzes junges Leben selbständig und es gab viele Phasen dazwischen in denen ich kurz vor dem aufgeben war und einfach keine Lust mehr auf die Sache hatte, aber die Furcht davor irgendwann als einer dieser "Sklaven" eines Unternehmens zu enden war einfach zu gross. Dazu kann ich nur unseren alten guten Philosophen Nietzsche empfehlen "Der Sklavenmensch".

    Es war eine harte Zeit bzw. ist sie teilweise immer noch, aber es ist ein Teil dessen was man liebt und was man liebt macht man gerne und der Antrieb erfolgt von allein. Von daher lernt man die temporären Rückschläge positiv zu sehen, denn sie formen und bilden einen.

    Also viele Grüße aus Australien

    Rocco

  5. #5

    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    10
    Jaja, die temporären Rückschläge... :mad:

  6. #6
    Gast-Trader
    interessantes Thema ich bin ja noch vor der Entscheidung
    Also bereut hat es offenbar noch keiner von euch völlig

  7. #7

    Dabei seit
    06/2005
    Beiträge
    11
    Hallo zusammen,

    Zitat Zitat von Rocco

    na mal sehen was aus diesem Forum wird ...

    Vom Eso zum Unternehmer

    Ich bin nun mein ganzes junges Leben selbständig und es gab viele Phasen dazwischen in denen ich kurz vor dem aufgeben war und einfach keine Lust mehr auf die Sache hatte, aber die Furcht davor irgendwann als einer dieser "Sklaven" eines Unternehmens zu enden war einfach zu gross. Dazu kann ich nur unseren alten guten Philosophen Nietzsche empfehlen "Der Sklavenmensch".

    Es war eine harte Zeit bzw. ist sie teilweise immer noch, aber es ist ein Teil dessen was man liebt und was man liebt macht man gerne und der Antrieb erfolgt von allein. Von daher lernt man die temporären Rückschläge positiv zu sehen, denn sie formen und bilden einen.

    Also viele Grüße aus Australien

    Rocco
    Dem schließe ich mich voll an. Ich machte wohl schon immer das, was mir am meisten Spaß macht. Das Auf und Ab an der Börse mache ich aber seit meiner Selbständigkeit besser, weil kein Chef im Nacken sitzt, der mich mit Umsatzvorgaben nervös macht - schwächere Monate gleichen sich meist mit stärkeren aus, und dieses ruhige, sichere Gefühl strahlt positiv auf meine Kunden aus - diese reflektiren es positiv zurück.

    Liebe Grüße aus Wien
    Gerry

  8. #8

    Dabei seit
    07/2006
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von walter
    Gibt es nicht manchmal Abende wo ihr es verflucht habt diesen Weg gegangen zu sein?


    Ja, zur Zeit fluche ich häufig und heftig darüber. Aber ich würd's nicht rückgängig machen. Nur die Rahmenbedingungen müssen wir ändern, sonst sind wir Wracks, bevor wir ins Rentenalter kommen.

  9. #9

    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von Frau Lehmann
    Nur die Rahmenbedingungen müssen wir ändern, sonst sind wir Wracks, bevor wir ins Rentenalter kommen.
    Ja, das geht leider vielen so - lassen sich bei euch die Rahmenbedingungen so einfach ändern?

  10. #10

    Dabei seit
    07/2006
    Beiträge
    8
    Einfach zu ändern ist in festgefahrenen Strukturen eigentlich nichts, aber hoffentlich möglich.

    Mehr dazu im Thread "Mitarbeiter" ;)

  11. #11

    Dabei seit
    08/2007
    Beiträge
    11
    AW: Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

    Hallo Walter,

    das ist eine sehr interessante Frage die sich glaub ich jeder Selbstständige mal gefragt hat.
    Im generellen kann ich sagen NEIN. Sicherlich gab es so manche Höhen und Tiefen zu meistern.
    Ich habe auch so manches Lehrgeld bezahlen müßen. Wenn ich das alles auf meinem Konto hätte wäre ich mit Sicherheit Millionär. ( ohne Übertreibung )
    Aber ich glaube bzw. bin der festen Auffassung, das wenn du einen Job wählst den du liebst oder gerne machst. Wirst du es niemals bereuen. Des Weiteren wächst man sicherlich mit den Problemen.
    Es gibt ein paar Sätze die ich zu hören bekommen habe oder die ich selbst mal ausgesprochen hatte im laufe meiner Selbstständigkeit.
    1. Die Gründung
    Sich selbstständig zu machen ist wie ein unaufgeräumter Dachboden. Du weißt nicht wo du zuerst anfangen solltest.
    2. In der Selbstständigkeit
    Selbstständig heißt selber arbeiten und ständig arbeiten.
    3. In der Selbstständigkeit
    Du gehst jeden Abend mit der Einstellung ins Bett, das du Morgen schon pleite bist.
    4.
    Du mußt immer erst investieren bevor du kassieren kannst.
    ... und diese Seite könnte ich bis ins Sant Nimmerland fortführen.
    Es hat alles seine Vor und Nachteile, aber solange du den Spaß nicht daran verlierst wirst du es auch niemals bereuen.

  12. #12

    Dabei seit
    03/2007
    Beiträge
    22
    AW: Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

    Hallo Zusammen

    Ich habe es noch nie bereut, meine Pension eröffnet zu haben. Nur wußte ich 1991 noch nicht, wie ich mich 2007 fühlen würde. 7 Tage die Woche rund um die Uhr. Immer vor Ort zu sein. Keinen Urlaub nehmen zu können. Die Schulden bleiben mir noch eine Weile erhalten.
    Aber ich habe mir einen Traum erfüllt. Ich habe mir noch einen Gnadenhof aufgebaut. Ich brauche darum auch keinen Urlaub mehr. Ich verbringe den jetzt in den Tiergehegen. Darum : WAS SOLLTE ICH BEREUEN ? LG Elli

  13. #13

    Dabei seit
    11/2007
    Beiträge
    13
    AW: Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

    Ich will auch was dazu sagen!

    Egal mit wem ich mich über seinen Job (ausschließlich Angestellte) unterhalte, von allen Seiten hört man von einem extrem schlechten Betriebsklima, unfreundlichen Kollegen und dreisten Vorgesetzten.
    Bei einigen meiner Freunde ist es sogar so akut, dass sie überlegen zu kündigen bzw. auf Grund psychischer Probleme Krank geschrieben sind.

    Was ich damit sagen will, ein schlechtes Betriebsklima macht meiner Meinung nach definitiv Krank! und ich finde es erschreckend, dass man ansich kaum eine Chance hat seine Situation zu verbessern auch weil die meisten Kollegen oder Vorgesetzten einfach weg sehen und einfach passieren lassen was aus dem Ruder läuft. Zudem hängen ja die meisten Vorgesetzten mit drin.

    Das finde ich sehr schade und ich habe persönlich, wenn auch nur kurz, aber während meiner Angestelltenzeit auch solche Erfahrungen gemacht.

    Deshalb möchte ich wenn möglich nicht mehr in ein Angestelltenverhältnis. Seit ich selbständig bin, (ca. 4 Jahre) war ich kaum mehr krank, evtl. mal erkältet, aber sonst...

    Zudem ist es einfach ein entspannteres aber auch konzentrierteres Arbeiten, wenn ich alleine bin und mir niemand auf die Finger schaut.

    Wenn überhaupt gibt es mal Ärger mit unzufriedenen Kunden, aber meistens lässt sich sowas vermeiden.

  14. #14

    Dabei seit
    03/2008
    Beiträge
    6
    AW: Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

    Hallo bin seit gestern neu im Forum und möchte euch mitteilen ich hab es insofern bereut das ich mich selbstständig gemacht habe , weil ich im Winter kalt sitze,kaum Kunden habe und nicht davon leben kann.
    Wenn ich meinen Vermieter darauf anspreche wegen der Kälte und wegen Schimmel sagt er immer wieder bei ihm war das nicht.OK er hat vor 5 Jahren noch keine Konkurrenz
    und die Menschen hatten noch mehr Geld und dann bin ich auch noch fremd und will Geld verdienen.
    Fazit:ich werde meinen Laden schließen Ende des Jahres und bleibe auf meine Schulden sitzen und habe keine Arbeit mehr

  15. #15

    Dabei seit
    01/2007
    Beiträge
    262
    AW: Habt ihr es jemals bereut, euch selbständig gemacht zu haben?

    Hallo Waldfee,

    mal langsam, habe dir in deinem Thread geantwortet. Wenn du magst, hier sind ein paar Marketingleute, die dir gerne helfen. Gute Werbung zu machen, heißt für mich auch möglichst kein Geld dafür in die Hand zu nehmen

    Wenn es dir zu öffentlich ist, schick mir eine PN.

  16. #16

    Dabei seit
    04/2012
    Beiträge
    5
    Hallo,

    mein Mann hat sich im Oktober 2011 selbstständig gemacht und ich arbeite bei ihm und wir haben unseren Schritt gsd noch nicht bereut, wobei wir ja noch sehr "jung" unterwegs sind.
    Für mich als Mutter hat es schon Vorteile, weil ich mir so die Arbeit besser einteilen kann und falls der Kleine mal krank ist, kann ich auch leichter zu Hause bleiben.

  17. #17

    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von Ninja, post: 1652, member: 439
    wobei wir ja noch sehr "jung" unterwegs sind.
    Was macht ihr denn so für Produkte oder Dienstleistungen?

  18. #18

    Dabei seit
    01/2007
    Beiträge
    262
    Hallo,

    ich bin seit Anfang dieses Monats selbständig und kann daher die Fragen noch nicht beantworten.
    Mir ist der Umgang mit den Mitarbeitern in den Firmen so auf den Zeiger gegangen, dass es für mich keine Alternative mehr als Selbständigkeit gibt.
    Für gut qualifizierte Mütter gibt es auch keine Teilzeitjobs, sondern nur 38,5 oder 40 +/Woche. Und das bin ich nicht bereit zu machen, weil ich ein Kind habe, das mich braucht.

    Ende April wird meine Praxis fertig gebaut sein und dann werde ich mit hoffentlich vielen anderen Energethikern und Therapeuten und Vortragenden starten.
    Also: Falls noch jemand in Wien (5. Bez.) einen Praxisraum oder Vortragsraum (für max. 10 Personen) sucht: Ich bin eine gute Adresse

  19. #19

    Dabei seit
    04/2012
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Walter, post: 1653, member: 1
    Was macht ihr denn so für Produkte oder Dienstleistungen?
    Unternehmensberatung (und wir bieten auch gewisse Dienstleistungen an wie z.B. wir versorgen auch die Post...)

  20. #20

    Dabei seit
    04/2012
    Beiträge
    4
    Hey Katze, das hört sich ja echt interessant an, wen ich echt nichts besseres finde, meld ich mich bei dir!

  21. #21

    Dabei seit
    07/2012
    Beiträge
    4
    selbst und ständig : D aber immer spass dabei : P

  22. #22

    Dabei seit
    07/2012
    Beiträge
    4
    Selbst udn Ständig aber immer Spass dabei : P

  23. #23

    Dabei seit
    07/2012
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Ninja, post: 1656, member: 439
    Unternehmensberatung (und wir bieten auch gewisse Dienstleistungen an wie z.B. wir versorgen auch die Post...)
    lol

  24. #24

    Dabei seit
    03/2017
    Beiträge
    34
    Hallo Ihrs

    Nein, ich habe es noch nie bereut mich selbstständig gemacht zu haben, auch wenn es manchen Monat sehr knapp ist, bereue ich diesen Schritt nicht. Der Gewerbeschein kostete gerade mal 10 Euro in DE vor Jahren und ermöglichte mir ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Niemand kann mir beruflich Befehle erteilen, es ist egal ob ich mal ausfalle und ich bestimme wie ich wann und wo arbeite. Ich kann mir aussuchen mit wem ich zusammenarbeite oder auch allein, also bis auf die Monate wo nicht "viel los" ist und ich halt mal knappsen muss, ist es für mich beruflich der einzig richtige Weg gewesen. ;)

  25. #25

    Dabei seit
    02/2018
    Beiträge
    27
    Mir fällt auf, dass bei selbstständigen Menschen die Berufgeschichte mehr der Lebensgeschichte gleicht, als nicht-selbstständigen Menschen.
    Interessant... spricht in meinen Augen nur dafür

  26. #26

    Dabei seit
    08/2018
    Beiträge
    98
    Manchmal gibt es solche und solche Abende wie ich finde... an dem Selbst und Ständig ist was dran ;)
    Aber mal ehrlich wo gibt es nicht Abende wo dich zum zweifeln bringen...als Angestellter der Kollege die Überforderung und Unterforderung, kommt immer darauf an wie man selbst damit umgeht.
    Viele bleiben aus Sicherheit angestellt und dabei weit unter Ihrem persönlichen Potenzial.

  27. #27
    Steffen007
    Gast-Trader
    Am Anfang muss ich ehrlich sagen ja es gab den Zeitpunkt wo ich keine Lust mehr darauf hatte, Kundensuchen und bis das ganze über Mundpropaganda mal anläuft.
    Grad in dem Bereich wo ich mich bewege und es einen boom nachdem anderen gab und ab und zu noch gibt...hält man sich nun mal nur über Wasser mit Kunden die man länger kennt und zu schätzen wissen welche Arbeit du machst.
    Für mich ist die Mundpropaganda und über Empfehlungen das wichtigste. Aber bis dahin war es echt ein langer steiniger Weg.

  28. #28

    Dabei seit
    07/2018
    Beiträge
    16
    Rückschläge positiv, weil sie eine Einheit bilden und bilden.

  29. #29

    Dabei seit
    11/2018
    Beiträge
    1
    Was wird mit der Mitgliedschaft passieren? Ist das riskant?

  30. #30

    Dabei seit
    04/2005
    Beiträge
    257
    Zitat Zitat von ChrisTina, post: 46, member: 5
    Dann 2000 noch Scheidung und Schulden - da war ich nah am Aufgeben - aber seit 3 Jahren wirds wieder besser - ich kann schon seit einiger Zeit wieder ruhig schlafen - ist aber wahrscheinlich auch, weil sich einiges in meiner Wertehierarchie verschoben und geändert hat.
    Ach herrjeh - war ja schon ewig nimma hier ;-)

    Nach 3. Scheidung in 2008 behielt ich das Haus und schaffte es nicht mehr mit "nur" selbständig - nahm wieder unselbständige Jobs an - aktuell halte ich Winterschlaf - und ab Frühjahr gehts wieder los - mit Schreiben und Coaching - ganz ent.spannt - weil - ich bin in Pension seit 1.12.2018 ;-))))))

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen