2018 rückte die Kryptowährungsbörse Coinbin erstmals mit der Übernahme der YouBit ins Rampenlicht. Laut Berichten von "Business Korea" hat Coinbin nach einem Verlust Insolvenz angemeldet. Hauptgrund für den Insolvenzantrag sei die Unterschlagung von Kryptowährungen durch eigene Mitarbeiter, Hauptsächlich geht es um die Geschäfte des ehemaligen CEO von YouBit. Coinbin CEO Park Chan-kyu bestätigte gegenüber der Presse in einer offiziellen Erklärung "Wir bereiten uns darauf vor, Konkurs anzumelden, weil die Schulden nach der Unterschlagung eines Mitarbeiters gestiegen sind".

Gerade als sich die Märkte etwas zu erholen beginnen kommt die nächste schlechte und demotivierende Nachricht aus dem Bereich, den diese kommt gleichzeitig in der QuadrigaCX Kontroverse heraus. In dieser der Tod des CEO zu einem Verlust von 150 Millionen US-Dollar geführt hatte.

(https://www.cryptoground.com/a/coinb...6-million-loss)