DAX30
Gold
Brent Oil
EUR/USD
+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Siltronic

  1. #1

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.126

    Siltronic

    Zum vorbörslich größten Kursgewinner im MDax haben sich die Papiere von Siltronic heraus gestellt. Grund für den Antrieb waren die überraschend angehobenen Dividenden. Im Vergleich zu 2017 wird die Dividende 2018 auf 5€ verdoppelt, Analysten hatten mit einer Dividende von 4,80€ gerechnet. Angesichts der Lagerbestände der Wafer Produzenten bei einer voraussichtlichen rückläufigen Nachfrage seien die fundamentalen Aussichten aber eher trist. Deswegen rechne man mit Kursen über 100€ vorerst eher nicht.

  2. #2

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    595

    Wichtige Zahlen zu Siltronic

    Zahlen zum Ergebnis 2018
    Euro
    Kurs 05.03.2019 88-89
    Aktienstückzahl 30 Mio Stück
    Freefloat 9 Mio Stück
    Größter Einzelaktionär hält 30,31 %
    Gehandelte Stückzahlen P.T X Stück
    Volatilität pro Tag X Euro
    Buchwert pro Stück 30,52 Euro
    Gewinn 2018 373,2 Mio. Euro
    Umsatz 2018 1.457 Mrd. Euro
    Fremdkapital 902,5 Mio. Euro
    Eigenkapital 887,5 Mio. Euro
    Brutto Dividendenrendite 5,6 %
    Ausschüttung 5 Euro pro Aktie
    Ausschüttung gesamt 150 Mio. Euro
    Die Gesellschaft erwartet für 2019 zahlen in Höhe des Vorjahres.
    Hier wird davon ausgegangen, dass die Nachfrage im zweiten
    Halbjahr ansteigt. Es drücken allerdings 2019 Sonderlasten auf
    das Ergebnis durch Strom und Sonstiges in Höhe von ca. 60 Mio. Euro
    auf das Ergebnis. Die Hedging Teilnehmer werden bei den kommenden
    Aktionen sicherlich auch ein wenig die relativ hohe Dividende ein-
    fließen lassen. Durch den Einstieg von Blackrock war es ja bekannt-
    lich zu Kursturbulenzen gekommen.

  3. #3

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.126
    Zitat Zitat von HuppertzR Beitrag anzeigen
    Zahlen zum Ergebnis 2018
    Euro
    Kurs 05.03.2019 88-89
    Aktienstückzahl 30 Mio Stück
    Freefloat 9 Mio Stück
    Größter Einzelaktionär hält 30,31 %
    Gehandelte Stückzahlen P.T X Stück
    Volatilität pro Tag X Euro
    Buchwert pro Stück 30,52 Euro
    Gewinn 2018 373,2 Mio. Euro
    Umsatz 2018 1.457 Mrd. Euro
    Fremdkapital 902,5 Mio. Euro
    Eigenkapital 887,5 Mio. Euro
    Brutto Dividendenrendite 5,6 %
    Ausschüttung 5 Euro pro Aktie
    Ausschüttung gesamt 150 Mio. Euro
    Die Gesellschaft erwartet für 2019 zahlen in Höhe des Vorjahres.
    Hier wird davon ausgegangen, dass die Nachfrage im zweiten
    Halbjahr ansteigt. Es drücken allerdings 2019 Sonderlasten auf
    das Ergebnis durch Strom und Sonstiges in Höhe von ca. 60 Mio. Euro
    auf das Ergebnis. Die Hedging Teilnehmer werden bei den kommenden
    Aktionen sicherlich auch ein wenig die relativ hohe Dividende ein-
    fließen lassen. Durch den Einstieg von Blackrock war es ja bekannt-
    lich zu Kursturbulenzen gekommen.
    Danke für den Zusatz ...

  4. #4

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    595

    Die Spitze des Eisberges zu Siltronic

    Nettoleergeschäftshandel lt. Bundesanzeiger
    D 1 Capital Partners LLP 2,06 % 28.2.2019
    Highbridge Capital Management LLC 0,64 % 27.2.2019
    CPMG Inc. 1,56 % 12.2.2019
    Maple Rock Capital Partner 0,82 % 12.2.2019
    Canada Pension P. 0,99 % 1.2.2019
    Public Equity Partners 0,74 % 30.1.2019
    Blackrock 0,82 %
    Die Leerverkäufe im Jahre 2018 scheinen für die heutige Kursbildung
    nicht mehr interessant? Die Prozentzahlen summiert macht in der Summe
    7,63 % von 30 Millionen Stück. Theoretisch könnten also 2289000 Aktien
    im genannten Zeitraum leerverkauft werden? Bei einem offiziellen Handel
    am Tag von ca. 200000 Stück ist dies schon eine sehenswerte Zahl. Aus
    diesem Grund halte ich persönlich wenig vom Leerhandel. Die großen im
    Spiel zocken in den meisten Fällen die Kleinaktionäre ab? Bei bestimmten
    Werten müsste der Leerhandel verboten werden.

  5. #5

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    595

    Siltronic und kein Ende! Witz zum Leerverkauf

    Klingel Franz geht heute zum Abschluss der närrischen Zeit noch einmal
    in die Bütt -zum Rednerpult- und gibt folgenden Satz von sich:
    Guten Abend Herr Finanzminister...
    Alle lachen im Saal:
    "Gut, Gut, sagt Klingel Franz
    An den Finanzminister gewandt:" Persönlich hätte ich kein Problem damit,
    alle Leerverkäufe für deutsche Aktien in BRD und im Ausland zu verbieten.
    Im Saal herrscht toten Stille.
    Klingel Franz: Dies sind sicher alles Betroffene
    Der Finanzminister steht plötzlich auf und verlässt den Saal. -Er muss sicher
    zur Toilette-.
    PS: Morgen ist leider schon Aschermittwoch und die Wahrheit muss leider wieder
    ernster verpackt werden.

  6. #6

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    595

    Siltronic und die großen schmerzen der Anleger?

    Es gibt leider nicht viele Gesellschaften, wo so starke Leerverkäufe laufen, wie
    bei Siltronic. In der Karnevalszeit 5.3.19 konnte noch ein Kurs von Euro 90,30
    auf der Kurstafel gesehen werden. Heute wurde bereits ein Kurs von Euro 82,02
    notiert. Es scheint, als wenn sich hier einige "short-seller" fest auf Siltronic ein-
    gefahren haben. Natürlich ist nicht immer ein Verbot von Leerverkäufen in der
    heutigen Zeit möglich, sofern keine wirklichen Gesetzesvorstöße vorliegen. Ob
    solche Aktien aber noch etwas für die Normalverbraucher sind, muss stark an-
    gezweifelt werden. Der BaFin als Aufsichtsbehörde scheinen wie so oft, die Hände
    gebunden zu sein.
    Dies ist keine Kauf oder Verkaufsempfehlung

  7. #7

    Dabei seit
    05/2018
    Ort
    München
    Beiträge
    1.126
    Auf dem niedrigsten Stand seit mehr als zwei Jahren befinden sich die Papiere von Siltronic. Die Anteilsscheine büßten zuletzt in einem insgesamt schwachen Markt 3,8% auf 65,20€ ein.

    Der Analyst der Berenberg Bank, Gustav Froberg verwies darauf, dass die kleineren Wettbewerber von Siltronic vermutlich bereits die Produktpreise senkten. "Sollte sich einer der anderen vier großen Hersteller für Preissenkungen entscheiden, dann dürfte der Druck auf Siltronic erheblich sein, das auch zu tun." sagte er.

    In der Branche zählt zu den großen Froberg neben Siltronic noch Sumco, Shin-Etsu, GlobalWafers und SK Siltron.

  8. #8

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    595

    Wer hat wohl die Kursdifferenz von Euro 100 zu Euro 65 eingestrichen?

    Die Kritik, dass die marktbeherrschenden Unternehmungen mehr Schaden anrichten als
    ein wirklicher Nutzen für den Markt und die kleinen Verbraucher entsteht, bleibt bestehen.
    "Vor der Wahl ist hier wieder nach der Wahl"." Die Schlagworte der Eigenhandel der Banken.
    Die Allmacht der großen Hedge-Fonds und Vermögensverwalter." Die Probleme sind welt-
    weit bekannt; nur keiner scheint wirklich zuständig dafür zu sein.

    Bei Wirecard konnte die BaFin sich dazu durchringen ein Leerverkaufsverbot für BRD aus-
    zusprechen?

    Bei Siltronic hat die Zick-Zack-Bewegung nur den Grund, dass die großen Leerverkäufer
    "Short Seller" über die Verbraucher herfallen und diese gut abzocken. Für so was gibt
    es keine Gesetze in Europa. "Der Richter muss laut Gesetz so urteilen, dass es für Kurs-
    bewegungen viele Gründe geben kann". Selbst bei eindeutiger Zuordnung wird sich an
    diesem Leitspruch nicht viel ändern. Die Verbraucher bleiben die Schlachtpferde der
    Hedge-Fonds?

    PS: Durch die 5 Mitbewerber muss der Preis für Wafer nicht unbedingt fallen? Für die
    Vermögensverwalter u. Sonstige ist die Sache doch ein gutes Geschäft, wenn die
    Wertbestände des genannten Wertes gegen gute Gebühr verliehen werden können.
    Die Verbraucher schauen dumm in die Wäsche. Alles richtig liebe EZB und Bundesre-
    gierung?

  9. #9

    Dabei seit
    12/2018
    Ort
    52382 Niederzier
    Beiträge
    595

    Siltronic -Wahrheitsauffrischung-

    Die BaFin scheinen die starken Kursverluste bei der Siltronic nicht zu stören. Die Aktionäre
    könnten eigentlich auch nach rechts schauen und sagen, dies ist eine Marktbereinigung.
    Die Wahrheit in dieser Sache interessiert überhaupt keinen? Die Wafer Nachfrage sinkt
    und die Preise purzeln; dies könnte eine Wahrheit für den gewaltigen Kurssturz sein. Die
    zweite Wahrheit könnte sein, dass hier gewisse Großaktionäre die Macht für den Lehrver-
    kauf der Aktie schamlos ausnutzen. Es gibt zur Zeit noch keine Gesetze in der BRD, die
    die großen Vermögensverwalter im Zaun halten können. Die Angriffe aus GB und den USA
    auf Werte in Europa scheinen noch nicht den Höhepunkt erreicht zu haben. Was mögen
    sich wohl bestimmte Leute von einer Destabilisierung des europäischen Aktienmarktes er-
    hoffen? Aus Profitgründen so das Verbrauchervermögen umzuverteilen kann nicht der
    richtige Weg sein. Die Liberalität einiger europäischer Staaten geht hier einfach zu weit.
    Dies sind Angriffe auf das nationale Volksvermögen in bestimmten europäischen Staaten,
    die in bestimmten Fällen auch schwerwiegende fiskalische Folgen haben können.

    Hier muss wieder die schweizerische UBS mit ihren allgemeinen Wettervorhersagen zur
    Aktienkursentwicklung zitiert werden. Wenn Platzhirsche die Kurse vom Dach pfeifen,
    bedarf es gar keiner Absprachen mehr.

    Die heutigen kurzfristigen Kurssprünge scheinen nur Verdauungsprobleme einiger "Großer"
    zu sein. Von der Uhr bis in die höchsten Etagen läuft zur Zeit wieder viel gegen die
    kleinen Verbraucher. Die Anfangszeiten der Uhr und das jeweilige Ende sollten genauer
    festgeschrieben werden. Hier kommt es leider auch bei Anfangskursen und Endkursen
    zu starken Diskrepanzen, die nur die Kursmacher verstehen. Dieser ist leider kein
    schwarzer Humor. Der Umgang des Finanzwesens mit den kleinen Leuten wird von Tag
    zu Tag schlimmer.

+ Auf Thema antworten

Lesezeichen

Lesezeichen